Rathaustelegramm August 2011

Zurück
Dieser Newsletter wurde am 12.08.2011 11:32:52 versendet
Oberstdorfer Wappen

%ANREDE%

heute informiere ich Sie über die Marktgemeinderatssitzung vom 11.08.2011. In dieser beriet der Gemeinderat über Standorte für regenerative Energien und über den Sachstand der Photovoltaikanlage am Gertrud-von-Le-Fort-Gymnasium.

Ich freue mich, dass Sie sich Zeit nehmen und sich über die aktuellen Themen informieren.

Bitte geben Sie das Rathaustelegramm an Ihre interessierten Bekannten weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr


Laurent O. Mies
1. Bürgermeister

Standorte regenerative Energien in Oberstdorf

Der Geschäftsführer der EVO, Peter Müller, berichtete über bestehende und mögliche Standorte für regenerative Energien in Oberstdorf.
Hier ging er auf Wasserkraftwerke und Photovoltaikanlagen sowie denkbare Biomasse-Standorte ein.
Windkraftanlagen bestehen derzeit nicht in Oberstdorf, es sind gegenwärtig auch keine in Planung.
Das Thema übergab der Gemeinderat an den Aufsichtsrat der EVO zur weitern Beratung. Gleichzeitig machte der Gemeinderat deutlich, dass eine Errichtung von Kraftwerken durch Private nur in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde kommunale Akzeptanz finden wird, um die natürlichen und touristischen Ressourcen zu bewahren.

Sachstand Photovoltaikanlage am Gymnasium

Die Verwaltung informierte den Gemeinderat über die Anlage, die die EVO noch im dritten Quartal diesen Jahres errichten soll. Es ist vorgesehen, auf das Dach des Gymansiums 404 Module mit einer jährlichen Energieleistung von 75.000 kWh zu installieren.

Markt Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700 70 00
Fax 08322 700 72 09
→ Homepage aufrufen