Vereine

Tischtennisabteilung startet erfolgreich ins Jahr 2024

Tsvlogo Turn- und Sportverein 1888 Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 24.02.2024
Die Tischtennisabteilung des TSV Oberstdorf ist bereits wieder mitten im Spielbetrieb.

Ein interner Höhepunkt waren die Minimeisterschaften, ein Turnier für Kinder der Jahrgänge 2011 und jünger, die noch nicht aktiv am Spielbetrieb teilnehmen. In drei Altersklassen und nach Jungen und Mädchen getrennt spielen die Kinder gegeneinander. Die ersten drei Plätze qualifizierten sich für den Bezirksentscheid in Wolfertschwenden. Durch diese Aktion konnten wieder viele neue Kinder für den Tischtennis-Sport begeistert werden. Bei den Jungs waren nur die allerjüngsten am Start, hier ging Finn Huth als Sieger hervor. Bei den Mädchen wurde der Wettbewerb in allen drei Altersklassen ausgetragen. Bei den Jüngsten setzte sich Maxima Seidel durch. Melissa Henkel siegte in der mittleren Altersklasse. Alina Offergeld gewann die Klasse der Jahrgänge 2011 und 2012.
Das Anfängertraining findet immer dienstags und donnerstags im Gymnastikraum der Mittelschule zwischen 16 und 17.30 Uhr statt.

Bayerische Meisterschaft der Damen im Januar
Mit der 13jährigen Zoe-Loreen Sommer stellte der TSV die jüngste Teilnehmerin. Leider war in der Gruppenphase bereits Endstation. Zwei Niederlagen und ein Sieg bedeuteten Platz 3 in der Vorrundengruppe. Mit Eva Gao, 13 Jahre und amtierende Jugendnationalspielerin, startete eine weitere Spielerin des TSV bei diesem Turnier. Zusammen mit Zoe zog sie im Doppel bis ins Viertelfinale ein. Dort standen sie zwei Spielerinnen aus der 1. Bundesliga gegenüber und verloren knapp.

Südwestbayerische Mannschaftsmeisterschaft
Bei den Mädchen unter 15 Jahren ging es gegen den TV Dillingen und den großen FC Bayern München um die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft. Durch zwei klare Siege gelang die Qualifikation, bei der sich der TSV als Titelverteidiger erneut für die deutsche Meisterschaft qualifizieren will. Neben Eva und Zoe spielten Philippa-Cheyenne Baums, Alina Hiller, Xenia Trauter und Anna Schindele.
Aktuelle Informationen auf Instagram oder www.tsvoberstdorf.tischtennis.

Curling Junioren-Team siegreich

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.02.2024
Das deutsche Junioren-Nationalteam mit Felix Messenzehl, Johannes Scheuerl (EC Oberstdorf), Benny Kapp und Mario Trevisiol (CC Füssen), verstärkt um Marc Muskatewitz hat die Deutsche Meisterschaft der Herren für sich entschieden.

Anfang Februar trafen sich in Hamburg sieben Herren-Teams, um den Deutschen Meister zu ermitteln. Nach nur einer Niederlage in der Vorrunde trat die Spielergemeinschaft EC Oberstdorf/CC Füssen im Finale gegen das aktuelle Herren-Nationalteam des CC Füssen an. Das Spiel gewann das junge Team klar mit 11:5.

Bereits drei Stunden nach der Siegerehrung wurde im Modus „Best out of three“ ausgespielt, welches Team die deutschen Farben bei der Herren-WM vom 30. März bis 7. April in Schaffhausen vertreten wird.
Das Team um Marc Muskatewitz knüpfte an seine hervorragenden Leistungen des gesamten Wochenendes an und gewann die ersten beiden Begegnungen mit 8:5 und 6:5. „Die Freude ist natürlich wahnsinnig groß, dass wir Deutschland auf der Junioren-WM vertreten und nun auch als Herren-Nationalteam in die Schweiz reisen dürfen“, so Felix Messenzehl.

Schmiedekunst im 19. Jahrhundert

Logo Heimatmuseum Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.02.2024
In früherer Zeit war der bäuerliche Beruf die Existenzgrundlage der Oberstdorfer Bevölkerung. Dazu kamen noch verschiedene Handwerker und Gewerbetreibende, die aber fast alle auch nebenher eine Landwirtschaft umtrieben sowie die Taglöhner und Söldner.

Besonders stark vertreten war die Anzahl der Schmiede. Im Jahr 1849 verzeichnet ein Vorsteher namens Riezler unter den 557 Einwohnern einen Pfannenschmied, zwei Hufschmiede, einen Wagenschmied, fünf Schmiede allgemein, einen Schmiedegesell, einen Zeugschmied, zwei Nagelschmiede, neun Nagler, einen Naglergsell und einen Schlosser.

Nagelschmiede
Bis es Anfang des 20. Jahrhunderts möglich war, Nägel fabrikmäßigen herzustellen, hat der Nagelschmied alle Sorten von Nägeln Stück für Stück einzeln geschmiedet. Bis ins 19. Jahrhundert hinein wurde Eisen verarbeitet, das aus dem im oberen Allgäu gewonnen Erz geschmolzen wurde. Bis zu fünfzehn selbständige Nagelschmiede gab es allein in Oberstdorf. Sie deckten neben dem Bedarf an Huf- und Schuhnägeln auch alles ab, was die Baubranche wünschte.

Hammerschmiede
Der Hammerschmied fertigte alle eisernen Werkzeuge für den Handwerker und den Bauern. In Oberstdorf waren die Hammerschmiede an der Trettach angesiedelt. Der
Schwanzhammer, das Kernstück der Schmiede, wurde über die Holzwelle vom außenliegenden Wasserrad in Bewegung gesetzt. Als Transmission diente ein Baumstamm. Über das hölzerne Zahnrad, dem der angeschlossene Schleifstein als Schwungmasse diente, wurde auch die lederbezogene Polierscheibe angetrieben.
Vor der Einführung der Feuerwaffen waren die Oberstdorfer Waffenschmiede,
so lautete die Berufsbezeichnung bis in die Neuzeit, für ihre qualitativ hochwertigen Spieße und Hellebarden bekannt.

Schmiede- und Schlosserarbeiten
Die Schmiede und Schlosser waren dafür verantwortlich Hufeisen, Schuhnägel und Türschlösser anzufertigen.

Im Heimatmuseum Oberstdorf sind einige der alten Schmieden, die teilweise noch original erhalten sind, ausgestellt.
Das Museum kann zu folgenden Zeiten besucht werden:
Dienstag bis Samstag von 11 bis 17 Uhr
Führungen dienstags 16 Uhr mit Anmeldung (ab 5 Personen)

Lara-Marie Wies holt Doppeltitel

2022 11 26 sco logo farbig mit Rand Ski-Club 1906 Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 20.02.2024
Lara-Marie Wies vom Skiclub Oberstdorf zeigte sich überragend bei den Bayerischen Schülermeisterschaften in Lenggries. Die Oberstdorferin siegte sowohl im Riesenslalom als auch im Slalom.

Vor allem im Slalom zeigte sich die 15-Jährige mit einem Zeitabstand von fast 3 Sekunden vor der zweitplatzierten Carla Dittmar vom SC Garmisch an diesem Wochenende unschlagbar. Leni Haller kam im Slalom auf den achtbaren 6. Platz und im Riesenslalom auf den 7. Platz. Lucia Käufler wurde 16. im Slalom. Auf dem gleichen Platz landete Marlene Gramlich im Riesenslalom. Weitere Starter des SCO waren Valentina Tecklenburg, Fiona Schatz, Anton Ettensberger und Jonas Fritz.
Zeitgleich ging der erste Geiger-Cup Riesenslalom auf Grasgehren über die Bühne. Neun SCO-Rennläufer standen auf der Startliste. In der U 14 w kam Josefin Schratt auf den dritten Platz. Den Sieg in der U 16 m holte sich Leopold Schratt.

Weitere Ergebnisse:
U 14 w: 6.Lene Meinfelder, 7. Franca Lupfer
U16 w: 8. Anna-Maria Guter
U 16 m: 5. Matteo Ernst; 9. Alexander Hermelink; 11. Simon Joas.
U 18/20: 5. Philipp Jäger

Jugendskitag SC Rubihorn

Skiclub-Rubihorn_Logo Skiclub Rubihorn
via Markt Oberstdorf
am 19.02.2024
Bei eisig kalten, aber besten Pistenbedingungen konnte der Jugendskitag des SC Rubihorn am 20. Januar an der Seealpe stattfinden.

26 Nachwuchsläufer der Jahrgänge U6 bis U14 maßen sich in zwei Wertungsdurchgängen. Tagesbestzeit fuhr Clemens Wetzstein.

Sieger in den Klassen:
U6m: Schareiner Felix
U8w: Seestaller Annalena
U8m: Steiner Max
U10w: Fritz Amelie
U10m: Wetzstein Rafael
U12w: Wetzstein Kim
U12m: Wolf Thade
U14w: Brutscher Julia
U14m: Wetzstein Clemens

Preisschafkopfen in Tiefenbach

FFW Tiefenbach_Wappen Freiwillige Feuerwehr Tiefenbach
via Markt Oberstdorf
am 18.02.2024
Alle Feuerwehrkameraden, Nicht-Feuerwehrler und auch Damen sind herzlich eingeladen zum 41. Preisschafkopfen der Freiwilligen Feuerwehr Tiefenbach. Los geht’s am 2. März, 20.15 Uhr, im Florianstüble im Feuerwehrhaus (Straße zur Breitachklamm).

Zu gewinnen gibt’s neben ca. 60 bekannt schönen Sachpreisen als 1. Preis einen Alpenrundflug. Die Feuerwehr, die mit mind. zehn Mitgliedern teilnimmt, erhält zudem noch ein 15 ltr. Fass süffiges Hirsch-Bier.
Die Feuerwehr Tiefenbach freut sich, diesen gemütlichen Abend der auch der Pflege der Kameradschaft dient, nun schon zum einundvierzigsten Mal veranstalten zu können. Der Reinerlös kommt wieder der Verbesserung der Ausrüstung der Feuerwehr zu Gute.

Zukunft Krankenhaus Oberstdorf

Förderkreis Krankenhaus Oberstdorf e.V. 1982 Förderkreis Krankenhaus Oberstdorf e.V. 1982
via Markt Oberstdorf
am 16.02.2024
Online-Petition kann noch bis Ende April unterschrieben werden

Das Thema Oberstdorfer Krankenhaus ist noch lange nicht abgeschlossen. Immer wieder erreichen den „Förderkreis Krankenhaus Oberstdorf“ Anfragen, wie man sich weiter fürs Krankenhaus einsetzen könne. Darauf hat Josef Dornach, Vorsitzender des Förderkreises, eine klare Antwort: „Am besten weiter unsere Online Petition unterschreiben.“ Bislang haben 3200 Menschen das getan. Das Soll ist längst erreicht, dennoch wünscht sich der Förderkreis noch mehr Unterstützung, auch von der Bevölkerung aus dem Kleinwalsertal.
Wie wichtig auch für die dortigen Bewohner ein Krankenhaus in Oberstdorf ist, schildert Ute Fischer, Fachärztin für Innere Medizin und Notärztin am Standort Oberstdorf und oft im Walsertal im Einsatz. Es gibt nur wenige Hausärzte im Tal, seit Jahren bemühe sich die Gemeinde darum, ein Ärztehaus zu etablieren und mehr Mediziner zu kriegen - bislang ohne großen Erfolg. Dazu kommt die Versorgung der Gäste. Es gibt kaum eine Region, in der so viel los ist wie im Raum Oberstdorf-Kleinwalsertal, betonte auch Andi Haid, Bürgermeister im Kleinwalsertal, auf mehreren Veranstaltungen. 4,2 Millionen Gästeübernachtungen und rund 15 000 Einwohner zählen beide Gemeinden zusammen. Wie schnell ist hier was passiert?
Die Rettungsdienste müssen ihre Patienten oft auch mit kleineren Verletzungen nach Immenstadt bringen. „Die langen Fahrt- und Abwesenheitszeiten sind problematisch“, sagt Fischer. Und obendrein werde die Notaufnahme in Immenstadt unnötigerweise mit „Bagatellfällen“ aus dem Raum Oberstdorf/ Kleinwalsertal belastet, die auch angemessen in Oberstdorf hätten behandelt werden können, betont die Notärztin. Nicht zu vergessen, die längeren Wartezeiten in Immenstadt. Deswegen freut sich der Förderverein über jede Unterschrift auch aus dem Tal.
Nach Ende der Eintragungsfrist wird die Petition dann beim Gesundheitsministerium in München eingereicht. „Wir sind dem neuen Fraktionsvorsitzenden der CSU-Landtagsfraktion, Klaus Holetscheck – ehemaliger Gesundheitsminister – dankbar, dass er diesen Schritt sogar von uns erwartet“ sagt Dornach.
Wie umstritten die von Gesundheitsminister Karl Lauterbach vorgeschlagene Klinikreform ist, zeigt sich an den langanhaltenden Verhandlungen und Diskussionen zwischen Bund und Ländern, die noch zu keiner zielführenden Einigung geführt haben.
„Da noch vieles im Fluss ist, müssen wir uns jetzt kraftvoll positionieren“, so Dornach.

Flashover Party

Logoffw Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 10.02.2024
6. April, 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), Oybele Festhalle

Die Freiwillige Feuerwehr lädt ein zur Flashover Party.
Für Stimmung sorgen das Riedberg Quintett und die Lederrebellen.
Ticket-Vorverkauf: 12 Euro (über Tourismus Oberstdorf)
Abendkasse: 14 Euro

Adressen

Markt Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
und Bahnhofplatz 3
87561 Oberstdorf

Tel. 08322 700 7000
Fax 08322 700 7209

Öffnungszeiten

Mo, Do
08:00-12:30 und 13:30-17:00
Di, Mi
08:00-12:30
Freitag
08:00-12:00
Sa, So
geschlossen

Öffnungszeiten Marktkasse

Mo, Do
08:00-12:30 und 13:30-16:30
Di, Mi
08:00-12:30
Freitag
08:00-12:00
Sa, So
geschlossen

© 2019 Markt Oberstdorf
Realisiert mit Tramino
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Markt Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy