Vereine

Fahrsicherheitstraining Nordic Zentrum_Okt. 2021

14. Fahrsicherheitstraining der Blaulichtorganisationen

Logoffw Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 24.10.2021
Über 100 Teilnehmer nahmen am 14. Fahrertraining und Führerscheinprüfung für die Hilfsorganisationen des Landkreises Oberallgäu in Oberstdorf mit großem Erfolg teil.

„Die Fahrsicherheit und der Umgang mit den verschiedenen Fahrzeugen bei Einsatzfahrten aber auch im Übungsbetrieb steht hierbei im Vordergrund“, beschreibt Kreisbrandinspektor Joachim Freudig das Ziel der beiden Ausbildungstage. „Auch das Verhalten im Gelände und das Fahren auf unbefestigtem Boden haben die Maschinisten und Fahrer auf zwei sicheren Übungsstrecken gelernt“, so der Kreisbrandinspektor weiter. Die Fahrzeuge der Hilfs- und Rettungsorganisationen von Freiwilliger Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Bergwacht Bayern, Bayerischem Roten Kreuz oder der Johanniter reichen dabei vom kleinen Mannschaftstransportfahrzeug bis hin zum 16 Tonnen schweren Löschgruppenfahrzeug.

Im Nordic Zentrum Oberstdorf / Allgäu haben die Helfer der Feuerwehr Oberstdorf für die Fahrer einen Geschicklichkeitsparcours aus vielen Pylonen aufgebaut. Im Slalomparcours und beim rückwärts einparken des Fahrzeuges haben die Fahrzeugführer die Abmessungen des eigenen Feuerwehrfahrzeuges dabei kennen gelernt. Punktgenaues Bremsen des Fahrzeuges gehörte ebenfalls dazu. Im zweiten Übungsgelände im Kieswerk der Fa. Brutscher mussten die Fahrzeuge im Gelände sicher bewegt werden. Anfahren am Berg, steile Rampen hinabfahren oder auch Schrägfahrten waren hier möglich. Die Leistungsfähigkeit des Fahrzeuges in einer Extremsituation kann damit vermittelt werden.
Insgesamt sechs Teilnehmer haben während des Fahrertrainings erfolgreich den Feuerwehrführerschein abgelegt.
Die Teilnehmer bekamen von Fahrt zu Fahrt immer mehr Routine und damit Sicherheit, bestätigt Oberstdorfs Feuerwehrkommandant Peter Vogler den Erfolg des Fahrertrainings. Gerade bei Einsatzfahrten mit Blaulicht und Martinshorn stehen die Fahrzeugführer enorm unter Stress und müssen viele Informationen von der Straße in Sekundenbruchteilen erkennen und verarbeiten.
In der Schlussbesprechung bedankt sich Kreisbrandinspektor Joachim Freudig besonders bei den Sportstätten Oberstdorf und bei der Firma Brutscher für die Bereitstellung der Übungsflächen sowie bei allen freiwilligen Helfern für die Mithilfe der erfolgreichen Ausbildung.

Junioren holen Gold, Silber und Bronze

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 22.10.2021
Shorttrack: Am 16./17. Oktober wurde in Rostock der 1. Deutschland Cup der Saison ausgetragen. Mit Samuel Füssinger, Jakob Joas und Daniel Brutscher gingen gleich drei Shorttracker des EC Oberstdorf an den Start.

In der Leistungsgruppe Junioren A erreichte Samuel Füssinger den zweiten Platz und zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis. Während er den ersten Tag noch als Führender beenden konnte, folgte durch Rückenbeschwerden am Sonntag der Wettkampfausstieg. Schweren Herzens musste der 18-Jährige den Sieg Clemens Pfropper aus Dresden überlassen.

Währenddessen konnte sich Teamkollege Jakob Joas bei den Junioren C durchsetzen und gewann die Gesamtwertung. Mit 55.9 Sekunden stellte der 13-Jährige zudem eine neue persönliche Bestleistung über 500 Meter auf.
Daniel Brutscher (13), der das Training aufgrund von Knieproblemen sechs Wochen lang pausieren musste, erreichte hinter Trainingspartner Joas und Marek Althüser (Rostock) den 3. Platz. Auch er verbesserte seine persönliche Bestzeit über 500 Meter auf 55.2 Sekunden.

„Man darf nicht vergessen, dass durch die Corona-Pandemie wichtige Trainingseinheiten weggefallen sind“, sagte Nachwuchstrainerin Sophia Echtler. „Daher sind die Ergebnisse ein guter Anfang.“

Als Nächstes steht für die Shorttracker die Starclass in Hasselt/Belgien auf dem Programm. Oberstdorf wird die Wettkampfserie im Januar 2022 als Gastgeber austragen.

Jahreskonzert der Musikkapelle Oberstdorf

Musikkapelle Musikkapelle Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.10.2021
Am Samstag, 20. November findet um 20 Uhr das traditionelle Jahreskonzert der Musikkapelle im Oberstdorf Haus statt. Highlight der Musikerinnen und Musiker ist das Orchesterwerk „How to Train Your Dragon“ von John Powell.

Die Filmmusik zum gleichnamigen Animationsfilm "Drachen zähmen leicht gemacht" ist eine der besten aus den vergangenen zehn Jahren. Die vorliegende spektakuläre Zusammenstellung umfasst verschiedene Titel der FiImmusik. Für das Orchester unter der Leitung von Dirigent Marius Galvin ist es ein Genuss, diese Musik zu spielen.

Die Musikkapelle freut sich auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer – Einheimische wie Gäste. Der Eintritt ist frei.

Kleiderstube

Schaut hin e.V.
via Markt Oberstdorf
am 21.10.2021
Öffnungszeiten in Oberstdorf: mittwochs von 14 bis 17 Uhr

Der Verein „Schaut Hin“ betreibt in der Sonnenstr. 6 in Sonthofen und Färberstr. 2 in Oberstdorf Kleiderstuben in denen sozial benachteiligte Menschen gegen Vorlage eines amtlichen Nachweises (Hartz IV, SGB, Wohngeld, Grundrente) kostenfrei Kleidung bekommen können.

Öffnungszeiten

Sonthofen – Dienstags von 14 bis 17 Uhr
Oberstdorf – Mittwochs von 14 bis 17 Uhr

Wechsel beim Verschönerungsverein

Logo Verschönerungsverein Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.10.2021
Der Verschönerungsverein Oberstdorf konnte nach einjähriger Pause heuer wieder seine Mitgliederversammlung im Oberstdorf Haus abhalten.

1.Vorsitzender Peter Titzler informierte die Mitglieder über verschiedenste Aktivitäten zum Satzungszweck des Vereins. Neben dem zweimal jährlichen Erscheinen der Heftreihe „Unser Oberstdorf“ konnte er von zahlreichen finanziellen Unterstützungen berichten. Besonders hervorzuheben gilt hier die übernommene Spendenverwaltung und der Zuschuss über € 25.ooo zur Sanierung der Gschliefkapelle im Stillachtal, deren Restaurierung kurz vor Fertigstellung ist.

Dem Bericht Titzlers über den vereinseigenen Besitz und über das betriebliche Wirken folgten die Ausführungen des, auf eigenen Wunsch aus der Vorstandschaft ausscheidenden Kassiers Fritz Sehrwind. Beisitzer und Kassenprüfer des Vereins wurden in ihrem Amt satzungsgemäß bestätigt, für das Amt des Kassiers wählte die Versammlung Steuerberater Josef Geiger.
Traditionsbewusst und zukunftsorientiert darf der Verein in das nächste Jahr blicken.

2022 feiert der Verschönerungsverein sein 150. Gründungsjahr – die Vorbereitungen zu diesem besonderen Jubiläum laufen bereits.

Bild
von links: Vereinsvorsitzender Peter Titzler, Josef Geiger und Friedrich
Sehrwind

LEADER-Projekte mal anders präsentiert

Regionalentwicklung Oberallgäu e.V._Logo Regionalentwicklung Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 20.10.2021
Jugend-Video-Wettbewerb der Regionalentwicklung Oberallgäu +++ Teilnahme nun bereits ab 12 Jahren möglich

Beim „Jugend filmt! #LEADERentdecken – der Video-Wettbewerb der Regionalentwicklung Oberallgäu“ ist nun auch eine Teilnahme bereits ab 12 Jahren möglich!

Aufgrund mehrfacher Nachfrage haben wir uns entschieden, das Teilnahmealter im Wettbewerb von 14 auf 12 Jahre zu senken. Mitmachen können nun also auch Jüngere. Die Regelungen bleiben gleich, allerdings wird die Altersgruppe 12-14 gesondert bewertet und mit einem Sonderpreis ausgelobt.
„Es ist schön zu sehen, dass das Thema regionale Gestaltung auch bei den Jüngeren schon von Interesse ist. Wir freuen uns über jeden der mitmacht, die Arbeit in der Region ins Scheinwerferlicht zu rücken.“, betont Eva Osterrieder.

Beim „Jugend filmt! #LEADERentdecken – der Video-Wettbewerb der Regionalentwicklung Oberallgäu“ sollen Leader-Projekte im Oberallgäu aus der Sicht Jugendlicher aufgearbeitet und präsentiert werden. Gewinnen können dabei nicht nur die Jugendlichen. Auch für die Arbeit in der Region sind die Ergebnisse aus diesem Wettbewerb hilfreich. Mitmachen können Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren, allein oder in Teams bis zu 5 Personen. Diese können zum Beispiel aus Schulklassen, Schüler AGs oder Jugendgruppen entstehen. Nach einer formlosen Anmeldung bei der Regionalentwicklung Oberallgäu per email – info@regionalentwicklung-oa.de – bis zum 30.11.2021 werden allen Teilnehmern LEADER-Projekte aus deren näherer Umgebung zur Auswahl angeboten, um für sie eine gute Erreichbarkeit zu gewährleisten. Aus dieser Vorauswahl dürfen die Teilnehmer sich ein Projekt auswählen. Und dann geht es auch schon los. Anfang Dezember erhalten alle Teilnehmenden einen kostenlosen online-Videokurs, in dem eine kurze Einführung zum Thema Videoschnitt und –dreh sowie den inhaltlichen Anforderungen an die Videos gegeben wird. Im Anschluss daran haben die Jugendlichen bis zum 30.06.2022 Zeit ihr eigenes Video über das LEADER-Projekt zu drehen. Nach Ablauffrist werden die Videos unter anderem in den sozialen Medienkanälen der Regionalentwicklung Oberallgäu veröffentlich. Zusätzlich zur Bewertung durch eine Fachjury können die Jugendlichen dort selbst über ihre Videos abstimmen. Denn die Klick/Like-Anzahl fließt in die Bewertung mit ein. Bekannt gegeben werden die Gewinner im Spätsommer 2022.

Fußbälle für die Jugendabteilung des FC Oberstdorf

Fußballclub Oberstdorf 1921
via Markt Oberstdorf
am 19.10.2021
Das Allgäu Outlet-Fußballcamp 2021 ist Geschichte. Damit die Kids bei den Camps des FC Oberstdorf auch mit professionellem Material arbeiten konnten, unterstützen der Namensgeber und Hauptsponsor, das Allgäu Outlet aus Sonthofen, sowie die New Wave GmbH aus Oberaudorf die Trainingseinheiten mit einer großzügigen Ballspende

50 CRAFT-Hybridfußbälle der Größen 3, 4 und 5 stellten die Unternehmen den Kindern sowie dem FC Oberstdorf zur Verfügung. Nach Abschluss der Camps überbrachten die beiden Geschäftsführer Marc Wenz (Allgäu Outlet) und André Bachmann (New Wave GmbH) eine frohe Botschaft: die Bälle werden zur Unterstützung der Jugendarbeit des südlichsten Fußballclubs Deutschlands an die Jugendabteilung des FCO gespendet.
„Wir haben nicht nur die Fußballcamps sehr gerne unterstützt, sondern uns liegt auch die Jugendabteilung des FC Oberstdorf sehr am Herzen. Um einen bestmöglichen Trainingsbetrieb zu garantieren, stellen wir gemeinsam mit unserem Partner CRAFT die Bälle zur Verfügung“, so Marc Wenz.
„Vereins- und Teamsport ist vor allem für Kinder so viel mehr als ‚nur‘ Sport. Es werden Werte für ein erfolgreiches Miteinander vermittelt von denen die Kids ein Leben lang zehren. Für uns ist es deshalb eine echte Herzensangelegenheit die Jugendabteilung des FCO zu unterstützen. Fußbälle haben wir neu im Sortiment und freuen uns, sie beim FCO einem ausgiebigen Test zu unterziehen“, freut sich Andre Bachmann, Geschäftsführer CRAFT Deutschland.
„Wir nehmen die Ballspende für unsere Jugend mit großer Freude entgegen. Die Partnerschaft, die wir mit dem Allgäu Outlet sowie CRAFT pflegen, ist alles andere als alltäglich. Es ist toll, solche Partner im Boot zu haben und es macht Spaß, mit deren Unterstützung unsere Jugend zu fördern“, bedankt sich 1. Vorsitzender Hansjörg Donderer.

Bild

Stellvertretend für das Allgäu Outlet und CRAFT übergab Marc Wenz
(Mitte) die Hybridfußbälle im Beisein von Campleiter Andreas Maier
(links) an FCO-Vorsitzenden Hansjörg Donderer (rechts)

Flughelferausbildung Nordic Zentrum_Okt. 2021

Flughelferausbildung zur Waldbrandbekämpfung aus der Luft

Logoffw Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 18.10.2021
Rund 30 Flughelfer der Feuerwehren Oberstdorf und Kempten üben gemeinsam den Ernstfall im Nordic Zentrum Oberstdorf / Allgäu.

Wenn es zu einem Waldbrand in den Bergen kommt, dann können oft die Einsatzstellen nicht mit den Löschfahrzeugen der Feuerwehr erreicht werden. „Bei solchen Brandereignissen kommen die speziell ausgebildeten Flughelfer der Feuerwehr zum Einsatz,“ erklärt Kreisbrandinspektor Joachim Freudig die Herangehensweise. „Hierzu wird mit einem Hubschrauber Material, Löschwasser aber auch Personal an die Einsatzstelle am Berg geflogen“, so der Kreisbrandinspektor weiter.

Das Nordic Zentrum bot sich als ideales Übungsgelände an. Bei Ankunft in der Anlage richteten die Feuerwehren aus Oberstdorf und Kempten eine Einsatzleitung und mehrere Landeplätze ein. „Geübt wurde besonders das richtige Verlasten der Einsatzmittel und die Planung sowie Kommunikation zwischen den jeweiligen Standorten im Tal und am Berg“, berichtet der stellvertretende Oberstdorfer Kommandant Hans-Georg Gotzler über den Übungsverlauf. Rund 30 Lastenflüge mit Transportboxen und Behältern sind mit dem Hubschrauber der Firma Helix während der Übung durchgeführt worden. Im Schwebeflug wurde der 900 Liter fassende Außenlastbehälter auch im 40.000 Kubikmeter fassenden Speicherteich der Beschneiungsanlage gefüllt und anschließend sein Inhalt am Fuße des Himmelschrofen wieder über der „Brandstelle“ abgeworfen.

Die Flughelfer können zudem auch bei Hochwasserlagen oder anderen großen Schadensereignissen, wo Hubschrauber erforderlich sind, zum Einsatz gebracht werden. Nur durch eine regelmäßige Ausbildung wird die Einsatzbereitschaft der mitunter gefährlichen Arbeit der Flughelfer gewährleistet. Hierzu stellten die Sportstätten Oberstdorf kurzfristig die notwendigen Landeplätze sowie den Speicherteich für die Flughelferausbildung zur Verfügung.

60 Jahre auf der Gebrgoibe

Logo Homepage Golfclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 15.10.2021
Vor etwas mehr als 60 Jahren brachte Ferdinand Brutscher sen. die Idee von einem Kur-Aufenthalt am Bodensee mit nach Hause. Am 18. März 1961 wurde der Golfclub Oberstdorf e.V. ins Leben gerufen.

Bis heute wurden geschätzt sicher weit über 100.000 Runden von Golfern aus der ganzen Welt auf dem herrlichen Fleckchen Erde auf der Gebrgoibe gespielt.

Ende September feierten Mitglieder, Freunde und Sponsoren dieses Jubiläum. Präsidentin Barbara Lacher begrüßte die Gäste persönlich beim Eintreffen auf dem Golfplatz und fragte gleich nach den drei G; „Bei uns steht G zwar für Golf, aber das gehört in diesen Zeiten leider dazu.“ Lange war unklar, ob es zum Jubiläum überhaupt eine Feier geben würde. „Wir haben uns die Entscheidung in Zeiten von Corona nicht leicht gemacht und daher erst relativ kurzfristig geplant. Daher war der Rahmen etwas kleiner, als wir es gerne gehabt hätten.“
Dennoch waren über 100 Golffreunde der Einladung gefolgt, unter anderen auch der Ehrenpräsident des Golfresorts Sonnenalp-Oberallgäu Karlheinz Fässler und der aktuelle Präsident Roland Tesch. Vormittags traf man sich auf der Terrasse am Golfplatz zum Weißwurst-Frühstück. Mitglied und Sponsor Reinhard Scheuerl hatte zur Überraschung aller für Live-Musik gesorgt. Essen und Getränke waren dank der Unterstützung der Zötler-Brauerei und Golfplatz-Wirt Wolfgang Müller für alle frei.
64 Golferinnen und Golfer gingen auf eine 9-Loch-Runde mit einigen Sonderprüfungen, bei den der Kopf ebenso gefordert wurde, wie das golferische Talent. Bei allem stand an diesem Tag aber der Spaß im Vordergrund. Beim anschließenden Grillen und der Siegerehrung, bei der es Preise für alle Teilnehmer gab, wurden fleißig Anekdoten aus alten und neuen Zeiten ausgetauscht.

„Ein schönes Fest. Ich denke, es können alle zufrieden sein“, freute sich auch Hausherr Alfred Huber, der mit knapp 80 Jahren nach wie vor auf der Gebrgoibe wohnt. „Wenn wir 75 werden, feiern wir nochmal richtig“, schloss Huber den Abend mit einem Augenzwinkern.

Bild © Golfclub Oberstdorf e.V.

Silber für Allgäuer Junioren in St. Gallen

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 12.10.2021
Im Rahmen der World Curling Tour findet jedes Jahr auch die European Junior Curling Tour statt. Die europaweite U 21-Turnierserie besteht aus fünf Wettbewerben, die in der Schweiz, Schottland, Norwegen und in Tschechien ausgetragen werden.

Als Spielgemeinschaft EC Oberstdorf/CC Füssen traten die Allgäuer Athlet*innen beim gut besetzten Turnier in St. Gallen an. Das Starterfeld der Juniorinnen bestand aus zehn Teams aus der Schweiz, Schottland, Tschechien und Deutschland, während bei den Junioren 12 Teams aus besagten Ländern sowie Norwegen auf’s Eis gingen.
Nach zwei von vier gewonnen Spielen erreichten die Juniorinnen das Viertelfinale. Im Halbfinale mussten sich die Allgäuerinnen dann dem Team Rieder aus Bern geschlagen geben. Auch im Spiel um Platz drei ging das deutsche Team leer aus. „Das neu formierte Team findet sich immer besser zusammen“, lobte Trainer Markus Meßenzehl, trotz des verpassten Podiums.
Die Junioren konnten sechs Spiele in Folge für sich entscheiden. Dabei siegten sie zweimal gegen das schottische Nationalteam. In einem hochklassigen Finale verloren sie zuletzt aber gegen die Schweizer Juniorenmeister knapp mit 5-6 und holten Silber.
„Die spielerische Leistung war sehr beachtlich und zeigt, dass sich das harte Training seit Anfang Juli bereits bezahlt macht“, erklärte Füssens Stützpunkttrainer Andy Kapp.

Adressen

Markt Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
und Bahnhofplatz 3
87561 Oberstdorf

Tel. 08322 700 7000
Fax 08322 700 7209

Öffnungszeiten

Mo - Do
08:00 - 17:00
Freitag
08:00 - 12:00
Sa, So
geschlossen

Öffnungszeiten Marktkasse

Montag
08:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00
Di - Do
08:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00
Freitag
08:00 - 11:30
Sa, So
geschlossen

© 2019 Markt Oberstdorf
Realisiert mit Tramino
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Markt Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy