Vereine

Deutschland siegt bei World Curling Tour in Oberstdorf

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 10.09.2019
Lena Kapp und Marc Muskatewitz haben die 3. World Curling Tour in Oberstdorf gewonnen. Mit 11:4 setzten sie sich deutlich gegen die Konkurrenz durch und holten nach Tschechien (2017) und Schweden (2018) erstmalig Gold für Deutschland.

Im Rahmen des hochklassigen Turniers trafen vom 6. bis 8. September Mannschaften aus zehn Nationen im Oberstdorfer Eissportzentrum aufeinander. Kapp und Muskatewitz setzten sich im Viertelfinale knapp gegen die stark aufspielende, neue Nation im Curling, Spanien, durch, während dieTitelverteidiger Heldin/Lindström aus Schweden überraschend in dieser Runde scheiterten und sich mit Platz 9 zufriedengeben mussten.
Im anschließenden Halbfinale konnte Deutschland mit einem sensationeller Sieg gegen die Schweizer Jenny Perret und Martin Rios (Weltmeister 2017, Olympia-Zweite 2018) überzeugen. Das deutsche Team spielte sich eine drei Punkteführung heraus, bevor die Profis aus der Schweiz im letzten End ihr Können zeigten und zum 6:6 ausglichen. Im Zusatzend verwandelte Lena Kapp einen Take-out zum verdienten Sieg.
Zahlreiche Zuschauer fanden nach der starken Leistung der Deutschen den Weg ins Eissportzentrum, um das Finale live mitzuerleben.
Kapp und Muskatewitz trafen dort auf die aktuellen Schweizer Meister Kevin Wunderlin und Daniela Rupp. Im 2. End gelang ein perfekter Spielaufbau und die deutsche Mannschaft konnte fünf Steine schreiben, so dass den zahlreichen Zuschauer durchweg hochklassiges Curling geboten wurde. Da Deutschland auf alle gespielten Züge der Gegner eine passende Antwort fand, kam ein klarer 11:4 Sieg zustande.
Im Spiel um Platz 3 setzten sich Gina Aitken und Scott Andrews aus Schottland mit 8:6 gegen das zweite Schweizer Team Perret / Rios durch. Der letzte, hervorragend gespielte Stein der Schotten entschied die spannende Partie.

Harald Löffler, ECO Präsident:
„Großes Lob an die Curling Abteilung für die Organisation des World Curling Turniers.“

Laurent Mies, 1. Bürgermeister Oberstdorf:
„In der Curling Abteilung rührt sich wieder viel. Auf der einen Seite das World Curling Turnier, das nun in Europa eine feste Adresse ist, wie auch die sehr erfolgreiche Jugendabteilung.“

Markus Meßenzehl, Obmann Curling:
„Die dritte Auflage dieses hochrangigen Turniers ist ein voller Erfolg. Die Mannschaften sprachen immer wieder von den tollen Eisbedingungen, der freundlichen familiären Organisation dieses Turniers und von dem wunderbaren Ort Oberstdorf.
Die Durchführung verlangte aber auch von allen beteiligten ECO-Helfern der Curling-Abteilung alles ab. Arbeitseinsätze von morgens 6.30 Uhr bis spät in die Abendstunden waren in dieser Woche die Regel. Dafür an alle Beteiligten ein riesen Dankeschön.“

Alle Informationen zur Curling-Abteilung des EC Oberstdorf erhalten Sie unter www.ec-oberstdorf.de.

SCO_Ehrung Nieberle_Sept.2019

85 Jahre Mitglied im Skiclub Oberstdorf

Skiclub Oberstdorf Skiclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.08.2019
Mit dem Radel besuchte 1. Vorstand Dr. Peter Kruijer Frieda Nieberle in ihrem traumhaft gelegenen Anwesen am Moorweiher. Anlass war die 85-jährige Mitgliedschaft im SCO von Nieberle.

Die rüstige 97-jährige freute sich sehr über den Besuch und die Ehrung. Gerne erzählte sie Geschichten von früher, als sie als junges Mädchen noch Ski gefahren ist und Clubmeisterin wurde. Auch interessant war ihre Erzählung anlässlich des ersten Skifliegens 1950, als Sie im Auftrag des SCO im Zug zwischen Kempten und Oberstdorf Eintrittskarten für die Veranstaltung verkauft hat. Über viele Zeitzeugen konnte Frieda Nieberle berichten und machte damit den Besuch zum Erlebnis.

Feuerwehr_2019

Reinschauen bei der Feuerwehr

Logoffw Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.08.2019
Am Samstag, 21. September, ab 12 Uhr findet ein Schwaben weiter Feuerwehrinformationstag unter dem Motto "Reinschauen bei der Feuerwehr" zur Mitgliederwerbung statt.

Auch die Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf beteiligt sich daran und verbindet dies mit einem kleinen „Tag der offenen Tür“. Interessierte haben die Möglichkeit, sich über die Technik, Arbeit, Einsätze und das Vereinsleben der Feuerwehr zu informieren.

In der Oberstdorfer Feuerwehr sind zur Zeit 89 Mitglieder aktiv bei Übungen und Einsätzen dabei. Mit rund 150 Einsätzen hatten es die Floriansjünger in diesem Jahr bisher zu tun, darunter einem Hubschrauberabsturz, Verkehrsunfällen, Kleinbränden und Schäden durch Naturgewalten. In den insgesamt neun Einsatzfahrzeugen, von Einsatzleitwagen über Löschfahrzeuge bis hin zur Drehleiter, steckt jede Menge Technik für alle Arten von Einsätzen.
Auch das Vereinsleben kommt in der Feuerwehr nicht zu kurz.

Junge, clevere Leute im Alter ab 15 Jahre, aber auch jung Gebliebene mit Interesse am Feuerwehrdienst, sind zu diesem Feuerwehrinformationstag herzlich willkommen.

Elf Tage später, am 2. Oktober, folgt ein Einführungs- und Informationsabend bei der Feuerwehr, hier können sich Interessierte anmelden.

Musikkapelle Oberstdorf

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 21.08.2019
Dorffest + Eurostage 2019 + Termine

Dorffest
Die Musiker der Musikkapelle Oberstdorf sagen allen herzlich Vergelt’s Gott, die die Musiker beim Oberstdorfer Dorffest unterstützt haben, insbesondere den Frauen und Männern, Freundinnen und Freunden, die tatkräftig an den Ständen gearbeitet haben. Ein Dank gilt auch allen, die den Wein- & Essensstand besucht haben und trotz der widrigen Wetterbedinungen abends mit der Kapelle gefeiert und für Stimmung gesorgt haben. So wurde das Dorffest für die Musiker wieder zu einem ganz besonderen Auftritt.

„Wir-Gefühl“ bei der Eurostage 2019 in Megève
Vom 31. Juli bis 4. August fand die 7. Auflage der Eurostage in der Partnergemeinde Megève statt. Die Eurostage ist ein internationales Jugendmusiktreffen, das 2008 von der Musikkapelle aus Megève gegründet wurde. Dieses Jahr wuchsen rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Settimo/Italien, Megève/Frankreich und Oberstdorf zu einem Orchester zusammen. Bereits seit Ostern arbeiteten die Jugendlichen zwischen elf und 17 Jahren in ihren wöchentlichen Proben auf das Treffen hin. In Megève standen neben gemeinsamen Proben vor allem abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten auf dem Programm. So unternahmen die Jungmusikerinnen und -musiker einen Ausflug auf den Jaillet mit Luftkissenspringen, ein abendliches Sommerrodeln, Bowling und Laser Tag. Höhenpunkt war das gemeinsame Abschlusskonzert des Eurostage-Orchesters, das abwechselnd von den drei Dirigenten Thomas Eldracher (Oberstdorf), Yannick Vandini (Frankreich) und Patrick Brocco (Italien) geleitet und von den Jungmusikern in ihren Muttersprachen moderiert wurde.

Auftritte im September & Oktober 2019:
13. September Viehscheid, ab 10 Uhr, Scheidplatz im Ried
29. September, Bauern- und Käsemarkt, 11 Uhr, Oberstdorf Haus
09. Oktober Konzert, 20 Uhr, Oberstdorf Haus
13. Oktober Schattenbergmesse, 11 Uhr

Naturnaher Golfplatz in Oberstdorf

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 21.08.2019
Der Vorstand des Golfclubs begrüßte am 17. Juli neben Bergith Hornbacher-Burgstaller, Siegmund Rohrmoser (Bündis 90/Die Grünen), dem Bund Naturschutzvorsitzenden, Michael Finger, Herrn Ferstl, Peter Titzler (Freie Wähler) und Herrn Wenz (SPD) zu einem Vororttermin auf der Gebrgoibe.

„Da fährt ja ein Spritzfahrzeug auf dem Golfplatz herum, da wird bestimmt Glyphosat gespritzt. So oder so ähnlich klingen doch bestimmt Stimmen von Spaziergängern, die sich auf einer Wanderung ins Trettachtal befinden“, meinte Gemeinderätin Bergit Hornbacher-Burgstaller. Diesem Vorurteil wollte sie nachgehen und suchte beim Vorstand des GCO darauf eine Antwort. Im Rahmen einer Platzbegehung beantworteten Präsident Hans Baldauf und Sportwart Michael Fischer dann alle Fragen der Politiker und Gemeinderäte. Der Head-Greenkeeper des GCO, Klaus Speiser, gab einen Einblick in die tägliche Arbeit der Platzarbeiter. „Die meisten Nicht-Golfer wissen nicht, dass es sich in unseren Spritzanhängern um ausschließlich umweltverträglichen Flüssigdünger handelt“, betonte Speiser. „Neben rein pflanzlichen Mitteln legen wir beim GCO besonderen Wert auf die Artenvielfalt und mähen beispielsweise die an die Spielbahnen grenzenden Felder erst Anfang August“, so Speiser weiter. „Der Vorteil gegenüber anderen Clubs ist die einzigartige Nähe zu den Bergen und zu unserer Natur. Das ist eines der wichtigsten Kriterien, warum sich Gäste und Mitglieder beim GCO wohl fühlen“, führte Präsident Hans Baldauf aus. „Darauf haben wir in Vergangenheit schon besonders geachtet und werden dies auch in Zukunft tun. Bei uns ist alles in Ordnung“.
Die Politiker waren überrascht, wie viele Blumenwiesen zwischen den einzelnen Spielbahnen blühten. „Das kann man von der Straße aus oder vom Wanderweg zum Moorweiher gar nicht sehen“, zeigte sich ein Teilnehmer sichtlich erstaunt. Gerade in Zeiten großer Diskussionen um Klimawandel und Artenvielfalt war es dem Vorstand des GCO wichtig, einen Einblick in das tägliche Geschäft des Golfclubs zu geben. „Die Vorurteile konnten wir alle widerlegen und der eine oder andere Besucher möchte demnächst auch zu einer Schnupperstunde zum GCO kommen“, freut sich Sportwart Michael Fischer.
Der Vorstand des GCO dankt den Lokalpolitikern für das Interesse und freut sich schon auf weitere Begegnungen.

30. Oberstdorfer Vereineschießen

Kgl. priv. Schützengesellschaft
via Markt Oberstdorf
am 21.08.2019
Die Kgl. priv. Schützengesellschaft Oberstdorf 1557 lädt vom 26. bis 29. September zum 30. Vereineschießen alle Vereine, Stammtische und andere Gruppierungen recht herzlich ins Schützenhaus ein.

Die Bewirtung übernehmen die Vereinsmitglieder heuer selbst. Im Zelt vor dem Schützenhaus ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt und die Schützengesellschaft freut sich darauf, die hoffentlich zahlreichen hungrigen und durstigen Teilnehmer zu bewirten, und somit die Vereinskasse aufzubessern.

Die Einladungen zu dieser Traditionsveranstaltung werden in Kürze verschickt.

Schießzeiten sind:
Donnerstag, 26. September von 18 bis 22 Uhr
Freitag, 27. September von 17 bis 22 Uhr
Samstag, 28. September von 15 bis 22 Uhr
Sonntag, 29. September von 9 bis 12 Uhr

Trainingsmöglichkeit: Freitag, 20. September von 19 bis 21 Uhr.

Die Preisverteilung mit Musik und vielen Sonderpreisen ist am Sonntag, 29. September um 20 Uhr.

Bei Fragen und für weitere Informationen steht die 1. Schützenmeisterin Rosemarie Jenn gerne zur Verfügung (Tel. 9 40 81 65 oder E-Mail rosi.jenn@gmx.de ).

Golfclub_Traube Cup 08_2019

40. Traube Cup auf der Gebrgoibe

Logo Homepage Golfclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 20.08.2019
Am 17. August spielten 55 Golferinnen und Golfer den 40. Hotel Traube Cup im Golfclub Oberstdorf, gesponsert von Familie Scheuerl-Kleber.

Gespielt wurde ein Einzel Stableford über 18 Löcher. Bei freundlichem Wetter wurde einmal am Vormittag um 8 Uhr gestartet, die zweite Gruppe legte mittags um 13 Uhr los. Unter den Teilnehmern waren auch 13 Gäste aus den Golfclubs Bochum, Olching, Schloß Weitenburg, Kassel-Wilhelmshöhe und sogar vom Pampano Beach Club in Florida. Für die Vormittagsrunde gab es nach 9 Löchern ein zünftiges Weißwurstfrühstück von Familie Scheuerl-Kleber, für die Spieler am Nachmittag wurde ein leckerer Wurstsalat serviert.

Nach einem hervorragenden Tafelspitz von Familie Müller im Café Gebrgoibe wurden die Sieger geehrt. Mit 26 Bruttopunkten gewann bei den Herren Richard Domagalla, der in diesem Jahr auch maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Herrenmannschaft hatte, verwies Robert Heckele (GC Schloß Weißenburg) und Michael Holzhey (beide 24 Punkte) auf die Plätze zwei und drei. Bei den Damen sicherte sich Susanne Gehrmann mit 14 Punkten den Sieg. In der Nettoklasse A hatte Thorsten Ebert vom GC Kassel-Wilhelmshöhe mit 36 Nettopunkten die Nase vorne. Zweiter wurde Robert Heckele (35) vor Michael Holzhey (34). Das Netto B entschied Nachwuchsspieler Ramon Boss für sich. In seiner erst zweiten Golfsaison verbesserte er mit 40 Punkten sein Handicap von 21,9 auf 20,3. Zweiter wurde Adrian Spicher mit 38 Punkten. Auch er verbesserte sein Handicap von 20,8 auf 20,0. Das Netto C gewann Rolf Zens mit 40 Punkten (Handicapverbesserung von 34,5 auf 32,5) vor Heinz-Günter Busold (GC Bochum, 36 Punkte) und Martina Moosmann (33 Punkte).
Neben den Brutto- und Nettopreisen gab es außerdem zwei Sonderpreise zu gewinnen: einmal musste präzise an eine „Gams“ gespielt werden und am Moosloch wurde ein weiterer Preis für den Schlag „Nearest to the Line“ ausgespielt. Die beste Zielgenauigkeit hatte gleich an beiden Spielbahnen Präsident Hans Baldauf. An Bahn 5 platzierte er seinen Ball 2,44 Meter neben die Gams, an Bahn 8 verfehlte er um 38 Zentimeter sogar nur knapp die Linie.

In seiner Ansprache bedankte sich der Präsident sehr herzlich bei Familie Scheuerl-Kleber, die mit dem 40. Traube Cup wieder ein einzigartiges Turnier auf die Beine gestellt hat und über viele Jahre den Golfclub besonders unterstützt. Symbolisch überreichte Hans Baldauf als kleiner Dank für die 40 rosigen Jahre mit dem Hotel Traube dem Seniorchef, Reinhard Scheuerl, einen großen Blumenstrauß mit 40 Rosen für die beiden Töchter.

Bild
V.l.: Seppi Kleber (Hotel Traube), Präsident Hans Baldauf, Sieger Richard Domagalla und Reinhard „Fuzzi“ Scheuerl (Hotel Traube)

Foto: Toni Brutscher, Golfclub Oberstdorf e.V.

Oberstdorfer D-Junioren bei Summer Camp Trophy

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 12.08.2019
Shorttrack: Mit der Oberstdorf Summer Camp Trophy ging am Wochenende das 8. Shorttrack Summer Camp im Eissportzentrum zu Ende.

Die ECO-Sportler Jakob Joas und Daniel Brutscher konnten mit soliden Leistungen bei den Junioren D überzeugen.
Joas platzierte sich auf dem 25. Gesamtrang, nachdem er über 333 Meter 23. und über die 500 Meter Distanz 25. wurde.
Brutscher schloss als Gesamt 21. ab, mit Rang 20 über 333 Meter und Platz 21 über 500 Meter.
Sieger der D-Junioren wurde der Brite Freddie Polak vor Miika Klevstuen aus Norwegen und Aaron Van Quang Pietrobono aus Italien.
Beste Deutsche war Nadine Pawasserat vom Mannheimer ERC. Sie lief bei den Juniorinnen D auf Rang 2 hinter Niederländerin Maren Damen und vor Giorgia Maturi Padovani aus Italien.

Mit einem Bankett im Restaurant des Eissportzentrums ließen die zahlreichen Teilnehmer und ihre Trainer und Betreuer die spannende Woche ausklingen.

Alle Informationen zur Shorttrack-Abteilung des EC Oberstdorf erhalten Sie unter www.ec-oberstdorf.de.

Zahlreiche Ehrungen

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 08.08.2019
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Eissport Club Oberstdorf, kamen am 8. Juli Mitglieder, Sponsoren und Unterstützer „Bei Zoran“ im Oberstdorfer Eissportzentrum zusammen.

Nach einer Begrüßung durch den 1. Präsidenten Harald Löffler stellten die Obleute der vier Abteilungen ihre Erfolge der vergangenen Saison vor und gaben Ausblicke auf den kommenden Winter.
Markus Messenzehl (Curling) und Christiane Gertscher-Mayer (Eiskunstlauf/Eistanz) präsentierten ihre erfolgreichen Nachwuchsabteilungen, die im Winter 18/19 zahlreiche Medaillen gewinnen konnten und den ECO bei internationalen Wettkämpfen vertraten. Markus Scholz (Eishockey) und Christoph Milz (Shorttrack) konzentrierten sich nach einer durchwachsenen Saison auf die kommenden Ziele und blicken positiv auf die Herausforderungen des Winters.
Es folgten Berichte des Schatzmeisters und des Kassenprüfers sowie die Entlastung der Vorstandschaft durch Bürgermeister Laurent Mies. Dieser fand in seiner Ansprache viele lobende Worte für das ehrenamtliche Engagement im ECO und betonte die wichtige Bedeutung des Eissportzentrums im sportlichen und touristischen Bereich.
Den Höhepunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung bildeten die Ehrungen.
Ausgezeichnet wurden die Jubilare mit 25, 40, 50 und 60-Jähriger Mitgliedschaft. Besonders bewegend war die Auszeichnung von Arnold Cecco, der dem ECO bereits seit 70 Jahren als treues Mitglied angehört.
Als Ehrenmitglieder wurden für ihr jahrelanges Engagement Günter Nobis, Karl Weiß, Hans-Jörg Herberg, Marie-Therese Kreiselmeyer, Rita Mensching und Margot Gotzler ausgezeichnet.
In der Vorstandschaft erhielten die Obleute Christiane Gertscher-Mayer und Markus Scholz eine Ehrennadel in Silber, Schatzmeister Peter Bredthauer und Curling Obmann Markus Meßenzehl wurde sie in Gold angesteckt.
Bei den Sponsoren nahm Verlagsleiter Peter Fuchs die Ehrung für die Eberl Medien GmbH entgegen.
Weitere Informationen unter www.ec-oberstdorf.de.

Erster Aufstieg der Clubgeschichte

Logo Homepage Golfclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 08.08.2019
Herrenteam aus Oberstdorf schafft Sprung in die Landesliga

Wie heißt es so schön: aller guten Dinge sind drei. Im dritten Liga-Jahr schaffte das Herrenteam des Golfclubs Oberstdorf mit einer herausragenden Teamleistung einen Spieltag vor Schluss den vorzeitigen Aufstieg in die Landesliga. Mit konstant guten Leistungen jedes einzelnen Spielers konnten bislang alle Spielrunden gewonnen werden und somit liegen die Mannen um den Ex-Skispringer Michael Neumayer mit 12 Punkten uneinholbar in Führung. Neumayer hatte mit einer Runde von 80 Schlägen (10 über Par) am dritten von vier Spieltagen im GC Oberstaufen-Steibis und einer Handicap-Verbesserung von 14,3 auf 12,1 maßgeblichen Anteil am Erfolg, obwohl er der einzige des Teams war, der mit einem Handicap von über 10 angetreten ist. Michael Fischer, der 33-jährige Kapitän des Teams, gelang mit 69 Schlägen (eins unter Par) die Runde des Tages und verfehlte um nur einen Schlag den Platzrekord. Mit 6 Birdies, 5 Bogeys und der Rest in Par verbesserte er sein Handicap von 2,9 auf 2,6. Das zweitbeste Tagesergebnis schaffte Matthias Becherer mit 75 Schlägen. Auf dem zweiten Platz landete die Heimmannschaft des GC Oberstaufen-Steibis, gefolgt vom GC Sonnenalp und dem GC Schloßgut Lenzfried.
Dabei schaffte das Team nicht nur den Aufstieg, sondern es zeigte Spieltag für Spieltag in einer beeindruckenden Weise, wie der Golfsport in einem Teamwettbewerb verschiedene Generationen verbindet. Karlheinz Brückner ist mit 70 Jahren das älteste Teammitglied und trug mit konstanten Runden von 81 beim Heimspieltag Mitte Juni und 79 in Steibis maßgeblich zum Erfolg bei. „Die Stimmung im Team ist einzigartig, ich freue mich jedes Mal die Jungs zu treffen und dafür nehme ich die etwas längere Anreise gerne in Kauf“, freut sich Curling-Europameister Patrick Hoffmann, der seinen Lebensmittelpunkt vor einigen Jahren in das schweizerische Winterthur verlegt hat. Für den Fischinger Daniel Vogler, der mit seiner Familie in Olching bei München lebt, sind die Wege im nächsten Jahr nicht mehr so weit. In der Landesliga trifft der GCO nämlich auf Clubs, die weit außerhalb des Allgäus liegen.
Der letzte Spieltag der Bezirksliga N findet am 4. August im GC Schloßgut Lenzfried bei Kempten statt.