Vereine

Die Golfsaison im Golfclub Oberstdorf ist eröffnet.

Logo Homepage Golfclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 20.05.2020
Um 8 Uhr morgens buchten die beiden Cousins und langjährige Rivalen um den Clubmeistertitel Matthias Becherer und Michael Fischer die erste Startzeit im Golfclub Oberstdorf nach der Corona-Pause.

Etwas ungewohnt die feste Abschlagszeit, aber es gehört eben, wie auch einige andere Maßnahmen, zum umfangreichen Hygiene- und Schutzprogramm, das der Clubvorstand nach den Richtlinien des Deutschen und Bayerischen Golfverbands ausgearbeitet hat. „Zugegeben der Schwung war noch etwas steif, aber wie sollte es nach zwei Monaten Pause auch anders sein. Wir freuen uns, dass es endlich losgeht und wir hier auf der Gebrgoibe in die neue Saison starten können“, freut sich Matthias Becherer.
Nach Becherer und Fischer folgten noch etliche Mitglieder, die es nicht erwarten konnten, endlich wieder ihrem geliebten Hobby nachzugehen. Eigentlich sollte die Saison mit einem geselligen Weißwurstfrühstück am 1. Mai feierlich eröffnet werden, doch da machte Corona einen Strich durch die Rechnung. „Der Start verlief reibungslos und alle Spieler hatten Verständnis für die kleinen Einschränkungen“, berichtete Barbara Lacher, Präsidentin des GCO e.V. So gilt beispielsweise im Sekretariat eine Maskenpflicht, Desinfektionsmittel stehen bereit und auf der gesamten Anlage ist der Mindestabstand einzuhalten. Da das im Golfsport kein Problem sein sollte, lag es Nahe, die bayerischen Plätze am 11. Mai wieder zu öffnen. „Was gibt es Besseres in Corona-Zeiten, als sein Immunsystem in der freien Natur ohne jeglichen Kontakt zu Mitspielern bei einer sanften, körperlichen Betätigung zu stärken?“ fragt sich Vizepräsident Michael Fischer. Mit zwei Birdies auf 9 gespielten Löchern hatte er leicht die Nase vorn. Aber sein Cousin kündigte schon eine baldige Revanche an.
Wer den Schläger auch mal Schwingen möchte und Lust hat, den Golfsport kennen zu lernen, der kann sich zu einem der kostenlosen Schnupperkurse – natürlich kontaktlos und in Zweiergruppen - anmelden. Die Termine und weitere Informationen auch zu den günstigen Einsteiger-Paketen finden Sie auf der Homepage des Golfclubs www.golfclub-oberstdorf.de.

Der neue Rettungswagen ist da

BRK Bayerisches Rotes Kreuz
via Markt Oberstdorf
am 15.05.2020
Bereitschaftsleiter Anton Kappeler nahm bei der monatlichen Übergabe der Bayern-Rettungswagen (RTW) eines der 24 Neufahrzeuge mit Allrad entgegen. Die Auslieferung fand für ganz Bayern in der Nutzfahrzeugniederlassung von Mercedes in Gersthofen/Augsburg statt.

Das Oberstdorfer Fahrzeug unterscheidet sich nicht nur in der Beschriftung von den anderen, sondern vor allem in der Finanzierung. So ist der Rettungswagen als einziger über Spenden finanziert und nicht von den Kostenträgern (Krankenkassen) bezahlt. In Oberstdorf wird ein RTW rund um die Uhr von den Krankenkassen finanziert.
Wenn dieses Fahrzeug im Einsatz ist und ein neuer Notruf aus Oberstdorf eingeht, alarmiert die Integrierte Leitstelle Kempten die rein ehrenamtlich tätige Unterstützungsgruppe Rettungsdienst. Die ehrenamtlichen Retter rücken dann von zu Hause oder ihrem Arbeitsplatz mit dem spendenfinanzierten RTW zum schwer erkrankten oder verletzten Patienten aus, versorgen diesen zusammen mit dem Notarzt und transportieren ihn die nächste geeignete Klinik.

Möglich wurde die Neuanschaffung durch eine überwältigende Solidarität der Bevölkerung Oberstdorfs und der umliegenden Gemeinden bei der Spendenaktion zum Jahreswechsel. Der Marktgemeinderat Oberstdorf erkannte den Mehrwert für Einheimische und Gäste ebenfalls und beteiligte sich mit einem Zuschuss von 20.000 Euro. Beides, Spendenbereitschaft und Beteiligung der Gemeinde, dürfte wohl im weiten Umkreis einmalig sein, ist sich Kappeler sicher und bedankt sich an dieser Stelle bei allen Spendern und natürlich beim Markt Oberstdorf ganz herzlich.

Die Oberstdorfer Rotkreuzler freuen sich über das Einsatzfahrzeug neuester Generation und haben es nach Einbau der Funk- und Medizintechnik und Einräumen von mehr als 1.100 Einzelteilen direkt in Betrieb genommen.

Bild
Fahrzeugübergabe bei Mercedes-Benz in Augsburg
@ Rotes Kreuz Oberstdorf

Gute Nachricht für Tennisbegeisterte

Tennis Tennisclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 13.05.2020
Die Tennisplätze am Fuggerpark sind wieder geöffnet, ein sportlicher Treffpunkt für alle tennisbegeisterten Gäste und Besucher.

Die beliebte Sportanlage, zentral im Ortskern gelegen, bietet die Gelegenheit mit einheimischen Spielern in Kontakt zu kommen, oder das spielerisches Können zu optimieren.
Mit dem Verein Tennis Club rot-weiss Oberstdorf und der Kooperation mit der Tennisschule Hell (Tennistrainer Jürgen Hell ist im Besitz der höchsten Trainerlizenz Deutschlands) sind fachkundige Garanten für einen wunderbaren Tennis-Sommer gewonnen worden.

Exklusiv für alle Gastgeberbetriebe bietet der Tennis Club rot-weiss Oberstdorf eine sog. „Tennis Flatrate“ an. Eine preisgünstige Saisonkarte speziell für Ihr Haus, Ihr Hotel. Damit können Sie Ihren Gästen ein „Tennis inklusiv Paket“ schnüren. Über die Flatrate geben Sie einen lukrativen „Mehrwert“ speziell Ihren Haus-Gästen weiter: ein attraktives inklusive Angebot mit Tennisspielen auf den schönsten Plätzen im Fuggerpark Oberstdorf. Auch die Oberstdorfer Allgäu-Walser-Premium-Card (Gästekarte) wird damit aufgewertet.

Die Details.
Je nach Hausgröße und zu erwartender Resonanz bietet der Tennis Club zwei Flatrate-Pakete:

- Flatrate Silber mit 20 Freikarten a 60 Minuten zum Preis von 170 Euro
- Flatrate Gold mit unbegrenztem Spielspaß für Ihre Gäste für 350 Euro

(Der Preis ist umsatzsteuerfrei nach § 19, Abs. 1 UstG)

Bei Interesse an diesem attraktiven Angebot, melden Sie sich bitte bis zum 2. Juni an:
Stefan Fink (Pächter & Vorsitzender Tennis Club rot-weiss Oberstdorf), Tel. 08322 96800 oder per Mail: fewo-fink@maxi-bayern.de.

Wir freuen uns mit Ihnen auf eine schöne Tennis Saison!