Vereine

Oberstdorfer Eiskunstläufer reisen zur EM

Logo Eissportzentrum Eissportzentrum Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 15.01.2020
Vom 20. - 26. Januar 2020 finden im österreichischen Graz die Europameisterschaften im Eiskunstlauf statt.

In Anwesenheit der Trainer und des neuen hauptamtlichen Bundesstützpunktleiters Daniel Wende, wurden die, für die EM qualifizierten, EiskunstläuferInnen und EistänzerInnen des Eissportzentrums Oberstdorf vorgestellt.

Zu den nationalen und internationalen Leistungssportler, welche regelmäßig im Bundesleistungszentrum Oberstdorf trainieren und in Graz um den Europameistertitel kämpfen werden, gehören die neue Deutsche Meisterin Nicole Schott (Eiskunstlauf), der Schweizer Meister Lukas Britschgi, das litauische Eistanzpaar Allison Reed / Saulius Ambrulevicius sowie die finnische Einzelläuferin Jenny Saarinen.
Das Oberstdorfer Eistanzpaar Jennifer Janse van Rensburg (geb. Urban) / Benjamin Steffan ist als Deutscher Vizemeister hinter Katharina Müller / Tim Diek vom ERC Westfalen als Ersatzpaar für die Europameisterschaft gesetzt.
Der vollständige Zeitplan ist unter www.graz2020.com einsehbar.

Alle Informationen zum Eissportzentrum Oberstdorf finden Sie unter www.eissportzentrum-oberstdorf.de .

Füssinger zurück auf internationalem Eis

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 13.01.2020
Oberstdorfs Shorttrack-Hoffnung Samuel Füssinger steht nach langer Verletzungspause wieder auf dem Eis. Der 16-Jährige ging am Wochenende bei der 5. Starclass in Frankreich an den Start.

„Ich habe mir Mitte Mai 2019 im Training den Außenmeniskus gerissen“, berichtet Füssinger. „Die Verletzung war langwierig, da sich danach ein Keim im Knie angesiegelt hat.“
Für den ECOler folgte eine mehrwöchige Medikamentenkur die anschlug, aber seinen Trainingsauftakt im Sommer stark eingeschränkte.
Nach dem Ende der Therapie widmete sich der 16-Jährige gemeinsam mit Physiotherapeuten, Ärzten und Trainern seinem Aufbautraining. „Am Anfang war es sehr viel Radtraining, doch es ging dann verhältnismäßig schnell auch wieder auf's Eis“, erzählt der B-Junior.
Im Dezember 2019 ging Füssinger, erstmals in der neuen Saison, bei einer Starclass an den Start.
Im italienischen Turin schloss er als 45. der Gesamtwertung ab und zeigte sich optimistisch:
„Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Wettkampf diente vorallem dazu wieder etwas ins Wettkampfgeschehen einzutauchen. Ich konnte gut zeigen, wo ich aktuell stehe und ich konnte auch selbst gut erkennen, wo noch Schwächen sind, beziehungsweise was ich noch trainieren muss.“

An diesem Wochenende steht in Epinal/Frankreich der nächste Starclass Wettkampf an. Samuel Füssinger wird bei den Junioren B an den Start gehen und versuchen, seine Erkenntnisse aus Turin in eine gute Platzierung zu verwandeln.

Informationen zur Shorttrack-Abteilung des EC Oberstdorf unter www.ec-oberstdorf.de.

Mottoball Abba Jan/2020

ABBA 70er Jahre Mottoball

GTEV Breitachtaler Tiefenbach GTEV Breitachtaler Tiefenbach
via Markt Oberstdorf
am 07.01.2020
18. Januar 2020, ab 20 Uhr, in der Alpenrose in Tiefenbach.

Ein herzliches „Vergelt’s Gott“

Musikkapelle Musikkapelle Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 03.01.2020
Märsche, Polkas und Ländler erklangen am Silvester- und Neujahrstag auf den Straßen in und um Oberstdorf. „A güets Nuis Johr!“, das wünschte die Musikkapelle Oberstdorf den Einheimischen und Gästen.

Mit herzhaften, süßen und hochprozentigen Gaben wurden die Musikanten bestens bei ihrem Marsch durch die winterlichen Straßen versorgt. Die Musikerinnen und Musiker sagen allen Oberstdorfern und Gästen ein herzliches „Vergelt’s Gott“ für Speis’ und Trank und die vielen Spenden beim Silvester- und Neujahrsblasen!

Bayerischer Meistertitel für Oberstdorfer JuniorInnen

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 02.01.2020
Curling. Im Rahmen der Bayerischen Juniorenmeisterschaften in Oberstdorf, haben die Lokalmatadoren des ECO sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen den Titel gewonnen.

Bei den Junioren ging der 1. Platz an die Topfavoriten der SG ECO/CC Füssen mit Benny Kapp, Felix Meßenzehl, Johannes Scheuerl und Julius Herzog. Mit drei Siegen und keiner einzigen Niederlage holten die Allgäuer Junioren souverän die Goldmedaille. Das Team dominierte alle Spiele und setzte sich deutlich gegen die Konkurrenz durch.

Benny Kapp: "Das Turnier war für uns eine gute Vorbereitung für die kommenden Turniere, wie die DM im März. Vielen Dank für die tolle Organisation an den ECO und das sehr gute Eis in Oberstdorf."

Eine deutlich engere Entscheidung lieferten die Plätze zwei bis vier. Da sich alle Teams punktgleich mit einem Sieg platzierten, entschied der bessere Draw-Shot von allen drei Partien über die finalen Platzierungen.
Für den Draw Shot spielt jedes Team vor der Partie zwei Steine, von denen der Abstand zum Mittelpunkt gemessen wird. Je kürzer die Distanz, desto besser.
Letztendlich ging der 2. Platz ebenfalls an den ECO mit Lukas Jäger, Benny Berwanger, Mathias Moosbrugger und Luis Geiger. Das U14-Nachwuchsteam konnte den tollen Erfolg vor Heimpublikum genießen. Rang drei belegte der CC Füssen, vor einer weiteren ECO-Mannschaft um Gregor Kainz, Felix Speiser, Luis Heinisch und Luca Doppler.

Bei den Juniorinnen ging die Goldmedaille ebenfalls an den EC Oberstdorf mit Sara Meßenzehl, Elisa Speiser, Johanna Speiser, Emma Müller und Hanna Schmitz, die ebenso deutlich, wie ihre männlichen Vereinskollegen, alle drei Partien gewannen.

Nach zwei deutlichen Siegen gegen die beiden Oberstdorfer Nachwuchsmannschaften, trafen die Juniorinnen im letzten Spiel auf die ebenfalls bis dahin ungeschlagenen Konkurrentinnen aus Füssen um Skip Lena Kapp.
Damit kam es zum bereits im Voraus erwarteten Aufeinandertreffen der beiden besten deutschen Juniorinnen Mannschaften.
Nur eine Woche zuvor hatte Sara Meßenzehl noch bei der B-Weltmeisterschaft im finnischen Lahti gemeinsam mit Lena Kapp auf dem Eis gestanden.
Es entwickelte sich ein enges Spiel zwischen den Favoritinnen, bei dem Sara Meßenzehl, im vorletzten End, mit einem sicheren Take-out zwei Punkte erzielen und zum Unentschieden ausgleichen konnte.
Im letzten End gelang es den Oberstdorferinnen schließlich zwei Steinen im Haus zu platzieren. Die Füssenerinnen mussten ihren letzten Stein somit besser positionieren, was allerdings nicht gelang und den Lokalmatadorinnen den Sieg beschehrte.

Sara Meßenzehl: "Ich freue mich mit meinem Team sehr, dass wir den Titel verteidigen konnten."

Die weiteren Platzierungen:
2. CC Füssen - Lena Kapp
3. ECO - Louisa Walther, Pauline Walther, Carolina Abdel Halim, Annelie Abdel Halim
4. ECO - Clara Trevisiol, Laetizia Bänziger, Maya Stracke, Mathilda Pyroth

Weitere Informationen unter www.ec-oberstdorf.de.

Volland-Team gewinnt 3. Promi Night Charity Curling

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 29.12.2019
Im Rahmen der Gruppenauslosung im „Zum Wilde Männle“ in Oberstdorf, wurden erstmalig die Prominenten und Reihenfolgen der Teams öffentlich ausgelost.

Über 100 Gäste erschienen zu dem unterhaltsamen Vorabend-Event um gemeinsam das 3. Promi Night Charity Curling einzuläuten.
Insgesamt 24 regionale Unternehmen und Privatteams registrierten sich in diesem Jahr und stellten damit einen neuen Teilnehmerrekord auf.
Zur großen Freude der Veranstalter, meldeten sich im Rahmen der Gruppenauslosung noch zwei zusätzliche Teams spontan zur Teilnahme an.
Somit gingen am Sonntag 26 Mannschaften mit ihren promineten Unterstützern für den guten Zweck auf's Eis.

Nach einem emotionalen Einmarsch der Teams zur Curling-Hymne „Amazing Grace“, eröffnete ECO-Präsident Harald Löffler das Turnier.
Unter der Moderation von Sebastian Jacoby und Kati Winkler spielten die 26 Mannschaften im Schenkel-System gegeneinander.
Nach fünf Spielrunden mit insgesamt 65 Spielen setzte sich das Team „Hape KerCurling“ um Fußballprofi Kevin Volland, unter Anteilung von ECO Nachwuchshoffnung Felix Messenzehl, gegen die übrigen Teilnehmer durch.Platz 2 ging an ICO Oberstdorf mit Taekwondo-Bundestrainer Georg Streif , während sich das kurzfristig nachgemeldete Hotel Tannhof auf dem 3. Rang platzierte.

Die rundum gelungene Veranstaltung sorgte bei Teilnehmern und Zuschauern für große Begeisterung und lässt auf ein erfolgreiches 4. Promi Night Charity Curling 2020 hoffen.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Schützenverein Schöllang_Logo2018 Schützenverein Schöllang
via Markt Oberstdorf
am 18.12.2019
Der Schützenverein Schöllang lädt alle Mitglieder, Interessierte und Freunde des Vereins ein zur Jahreshauptversammlung.

Die Versammlung findet zusammen mit der Preisverteilung des Dreikampfs 2020 statt:

28. Januar 2020 im Schützenstüble in Schöllang
20.00 Uhr Beginn der Preisverteilung
20.15 Uhr Beginn der Jahreshauptversammlung

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Bericht des Schützenmeisters
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht des Sportwarts
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht des Rechnungsprüfers
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Wünsche und Anträge

Einladung zur Generalversammlung

FFW Schöllang Freiwillige Feuerwehr Schöllang
via Markt Oberstdorf
am 18.12.2019
Die Freiwillige Feuerwehr Schöllang e.V. lädt alle Mitglieder zur Generalversammlung ein. Freitag, 17. Januar, um 20 Uhr, im Florianstüble in Schöllang.

Tanzen bringt Freude und lässt die Pfunde purzeln

Tsvlogo Turn- und Sportverein 1888 Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 18.12.2019
Nach den schönen Festtagen mit gutem Essen und Laibla schreit der Körper wieder nach mehr Bewegung. Was gibt es Besseres, als dies zusammen mit seinem Partner zu tun?

Tanzen hat viele Vorteile:

• Gemeinsamkeit mit seinem Partner
• Kalorien verbrennen
• Haltung und Rücken schulen
• Geist fordern und fördern
• Entspannen nach einem stressigen Tag
• Eine gute Figur bei geselligen Anlässen machen
• Geht in jedem Alter

Bei so viel positiven Argumenten bleibt nur noch der Weg in die Turnhalle der Mittelschule. Immer donnerstags ab 19.30 Uhr in lockerer Atmosphäre.
Verschüttetes Wissen wird in geselliger Runde wieder hervorgeholt.
Wer möchte, kann auch neben dem Training sehr viel Spaß haben. Etwa beim Besuch des Oberstdorfer Tanztees, einem Ball, Wandern, Essen oder auch mal zum Boccia spielen.

Für die Mitglieder im TSV gibt es keine Zusatzkosten. Für alle anderen nur den sehr günstigen Jahresbeitrag.
Nur Mut - der erste (Tanz)schritt ist gar nicht so schwer. Auto fahren Sie doch auch, ohne Formel-1-Fahrer zu sein!

FFW Oberstdorf-neue Drehleiter_Jan. 2020

Neue Drehleiter für die Oberstdorfer Feuerwehr

Logoffw Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 18.12.2019
Ein vorweihnachtliches Geschenk nahmen die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Oberstdorf am 4. Dezember entgegen: die neue Drehleiter DLAK 23-12.

Das Fahrzeug wurde im Zuge einer Sammelbestellung zusammen mit der Feuerwehr aus Oy-Mittelberg bestellt und somit ein besserer Zuschuss bei Bund und Land erreicht. Die neue Drehleiter vom Hersteller Magirus aus Ulm ist auf einem Mercedes Fahrgestell aufgebaut. Die größte Neuerung zum alten Fahrzeug ist ein Teleskopausschub im Gelenkteil der Drehleiter. Mit verschiedensten Anbaugeräten darunter einer Krankentragehalterung und einem Löschmonitor sind die Feuerwehrleute für jede Art von Einsatz gerüstet. Die Normrettungshöhe der Drehleiter beträgt 23 Meter und somit ergibt sich eine Arbeitshöhe von rund 32 Metern. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 640.641,50 Euro. Die Feuerwehr steuert aus der Vereinskasse 100.000 Euro dazu. Der Zuschuss vom Freistaat Bayern von beläuft sich auf 225.000 Euro, der Mehrzuschuss durch Sammelbestellung 22.500 Euro, der Landkreis beteiligt sich mit 112.500 Euro. Aus dem Verkauf der alten Drehleiter kommen 46.000 Euro und somit bleibt für die Gemeinde die Restsumme von 134.641,50 Euro. Die Einweihung der neuen Drehleiter ist für 2020 angedacht.

Fehlalarm im Gymnasium Oberstdorf
Im Oberstdorfer Gymnasium wurde die Brandmeldeanlage im Dezember mutwillig mittels Deospray ausgelöst. Laut Ausrückeordnung ist bei so einem Gebäude der komplette Löschzug alarmiert. Die Freiwillige Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften eine knappe halbe Stunde im Einsatz. Die Einsatzkosten für den absichtlich ausgelösten Alarm belaufen sich auf rund 600 Euro und wurden dem Verursacher in Rechnung gestellt.

Bitte denken Sie daran!

Jeder kann im Alltag dazu beitragen, die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr erheblich zu erleichtern:

• Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Hydranten immer zugänglich sind. Zugeparkte oder zugewachsene, im Winter auch unter dem Schnee nicht auffindbare Hydranten stellen die Feuerwehr vor große Probleme – das Feuer wartet nicht, bis ein Hydrant gefunden wird.

• Bitte halten Sie immer auch die Durchfahrtmöglichkeit für die Feuerwehrfahrzeuge frei. Zum Beispiel wenn Sie in schmalen Nebenstraßen auf beiden Seiten parken. Ein LKW hat eine Breite von rund 2,50 m – passt also die Drehleiter im Ernstfall noch durch, wenn Ihr Haus brennt?

• Bitte denken Sie immer daran, die Rettungswege frei zu halten. Parken Sie – gerade im verkehrsberuhigten Bereich – nur auf ausgewiesenen und markierten Flächen. Ein Einsatzfahrzeug muss möglicherweise rangieren – der Platz dafür ist ohnehin meist knapp. Und das Parken auf Rettungswegen kann sehr teuer werden.

• Bitte haben Sie Verständnis und machen Sie Platz, wenn die Feuerwehrleute durch die Fußgängerzone zum Einsatz ans Feuerwehrhaus fahren. Die Fahrzeuge sind in der Regel gekennzeichnet. Hier ist Schnelligkeit gefragt – im Schritttempo klappt das leider nicht.

Tenzer und Löffler bei Starclass in Turin

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 17.12.2019
Shorttrack. Im Rahmen der 4. Starclass im italienischen Turin haben sich die Oberstdorfer Shorttracker Robin Tenzer und Luca Löffler der internationalen Konkurrenz gestellt.

Tenzer, der aufgrund einer schweren Knieverletzung durch Überlastung sein Sommertraining unterbrechen musste, absolvierte bei der Starclass Junior-Challenge seinen ersten Wettkampf der neuen Saison 2019/20.
Mit einem guten 20. Rang über 1000 Meter sowie den Rängen 25 (500 Meter) und 28 (1500 Meter), wurde der 18-Jährige, der in wenigen Tagen seinen Geburtstag feiert, insgesamt 26. der Junioren A in Turin.

Vereinskollege Luca Löffler platzierte sich bei den Herren auf Gesamtrang 18 und wurde damit hinter Robin Bendig (Dresden, 7. Platz) zweitbester Deutscher.
Seine beste Leistung rief der Oberstdorfer über 500 Meter ab und erreichte dort den 14. Platz. Rang 16 über 1000 Meter sowie ein 19. Platz auf der 1500-Meter-Distanz, reichten insgesamt erneut für ein Top-20-Ergebnis.

Robin Tenzer:
"Ich bin erst seit einem knappen Monat wieder auf dem Eis mit dabei und hab davor nur mein Rehatraining absolviert. Über klassisches Stabi-Training für Knie und Oberkörper hab ich mich langsam wieder ans Imitationstraining herangetastet. Mittlerweile kann ich auf dem Eis wieder so gut wie alle Einheiten mit trainieren, ausgenommen von Sprints, Sprüngen und sehr langem Imitationstraining auf dem Land. Ich bin extrem froh, dass ich wieder dabei sein kann, auch wenn der Wettkampf nicht der beste meiner Karriere war. Dennoch freue ich mich, dass ich wieder Wettkampfübung bekomme und mit der Mannschaft unterwegs sein kann.“

Alle Informationen zur Shorttrack-Abteilung des EC Oberstdorf finden Sie unter www.ec-oberstdorf.de.

Gelungener Saisonauftakt

Skiclub Oberstdorf Skiclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 09.12.2019
Germana Thannheimer und Verena Veit vom SC Oberstdorf im Austria Cup unterwegs

Die deutschen Langläufer/innen der Altersgruppe U18 (2002/2003) nahmen vergangenes Wochenende am Austria Cup in Obertilliach teil. Diese beiden Rennen des Austria Cups und der erste Deutschland Pokal Mitte Dezember in Oberwiesenthal zählen für die Athleten als Qualifikation für die Olympic Youth Games im Januar im Lausanne/Schweiz. Dadurch wurde das erste Rennen der Saison 2019/2020 mit besonders großer Spannung angegangen.
Einen fast perfekten Start im international besetzten 5km Skating Rennen legte Germana Thannheimer hin. Sie erreichte hinter der Siegerin Helen Hoffmann vom WSV Oberhof zeitgleich den zweiten Platz mit Lara Dellit vom WSV Asbach. Verena Veit wurde klasse Fünfte.
Beim am nächsten Tag stattfindenden Prolog über 2,5 km, ebenfalls in der freien Technik, siegte erneut Helen Hoffman. Germana Thannheimer sprang als Dritte, mit dem äußerst knappen Rückstand von einer halben Sekunde auf Lara Dellit, wieder auf´s Podest. Knapp dahinter reihte sich Verena Veit auf Platz 7 ein.

Wilde-Mändle-Tanz 2020

Logo Trachtenverein Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 25.11.2019
Der Gebirgstrachten- und Heimatverein Oberstdorf pflegt mit Stolz den wohl ältesten Kulttanz im deutschsprachigen Raum. Der Tanz findet nur im Fünf-Jahres-Turnus statt.

2020 ist es endlich wieder soweit: von 13. Juni bis 10. Oktober 2020 wird der Tanz acht Mal aufgeführt.

Ab 2. Dezember beginnt der Kartenvorverkauf über Tourismus Oberstdorf, Prinzregentenplatz 1, Oberstdorf, Tel. 08322 700-2100, E-Mail: kartenvorverkauf@oberstdorf.de