OBERSTDORFER

Aktuelle Informationen aus Oberstdorf

Das Neueste

Weiterbildungsberatung

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 25.10.2021
Die Bildungsberatung bietet wieder Außensprechtagen in Oberstdorf und an der Oberallgäuer Volkshochschule. Neu ist, dass die Bildungsberatung jetzt zusätzlich Online (z.B. per Skype) angeboten wird.

So können Sie bequem, von zuhause aus, die Beratung in Anspruch nehmen.
Nutzen Sie die Möglichkeit zu einem persönlichen, kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch, bei dem Sie sich mit Ihren Fähigkeiten, Interessen und Wünschen auseinandersetzen, um eine passende Lösung für Sie zu finden.

Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an Susanne Gendner,
Tel. 08321 – 667350 oder per E-Mail an bildungsberatung@oa-vhs.de.
Nächster Termin: 14. Dezember, 14 bis 16 Uhr, Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1, Besprechungsraum 1 OG.

Schulungen für Rettungsflüge

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 25.10.2021
Die DRF Stiftung Luftrettung gAG führt im Auftrag des Bayrischen Innenministeriums Rettungsflüge im Alpenraum auch bei Nacht durch.

Aufgrund der zunehmenden Freizeitaktivitäten bei Nacht ist ein zunehmender Bedarf für Rettungseinsätze festzustellen. Um daher im Alpenraum auch bei Nacht ein Höchstmaß an Sicherheit und Qualität zu liefern ist es notwendig, dass die Besatzungen des Christoph 87 der Station München mit Restlichtverstärkern auch im Einsatzraum trainieren um mit dem Einsatzgebiet und den Hindernissen vertraut zu sein.

Die Schulungen stehen an im Zeitraum vom 25. Oktober bis 5. November,
zwischen 19:30 und 22:30 Uhr

Angeflogen wird täglich ein Teil folgender Hütten (incl. Landungen):

Wankhaus
Knorrhütte
Rappensee Hütte
Mindelheimer Hütte
Kemptener Hütte
Waltenberger Hütte
Kramergebiet von Südost aus
Waxenstein vom Südosten aus (vom Höllental)
Wildengrundkopf (Nr. 6 und 7)
Gr. Wilder (Nr. 4)

Fahrsicherheitstraining Nordic Zentrum_Okt. 2021

14. Fahrsicherheitstraining der Blaulichtorganisationen

Logoffw Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 24.10.2021
Über 100 Teilnehmer nahmen am 14. Fahrertraining und Führerscheinprüfung für die Hilfsorganisationen des Landkreises Oberallgäu in Oberstdorf mit großem Erfolg teil.

„Die Fahrsicherheit und der Umgang mit den verschiedenen Fahrzeugen bei Einsatzfahrten aber auch im Übungsbetrieb steht hierbei im Vordergrund“, beschreibt Kreisbrandinspektor Joachim Freudig das Ziel der beiden Ausbildungstage. „Auch das Verhalten im Gelände und das Fahren auf unbefestigtem Boden haben die Maschinisten und Fahrer auf zwei sicheren Übungsstrecken gelernt“, so der Kreisbrandinspektor weiter. Die Fahrzeuge der Hilfs- und Rettungsorganisationen von Freiwilliger Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Bergwacht Bayern, Bayerischem Roten Kreuz oder der Johanniter reichen dabei vom kleinen Mannschaftstransportfahrzeug bis hin zum 16 Tonnen schweren Löschgruppenfahrzeug.

Im Nordic Zentrum Oberstdorf / Allgäu haben die Helfer der Feuerwehr Oberstdorf für die Fahrer einen Geschicklichkeitsparcours aus vielen Pylonen aufgebaut. Im Slalomparcours und beim rückwärts einparken des Fahrzeuges haben die Fahrzeugführer die Abmessungen des eigenen Feuerwehrfahrzeuges dabei kennen gelernt. Punktgenaues Bremsen des Fahrzeuges gehörte ebenfalls dazu. Im zweiten Übungsgelände im Kieswerk der Fa. Brutscher mussten die Fahrzeuge im Gelände sicher bewegt werden. Anfahren am Berg, steile Rampen hinabfahren oder auch Schrägfahrten waren hier möglich. Die Leistungsfähigkeit des Fahrzeuges in einer Extremsituation kann damit vermittelt werden.
Insgesamt sechs Teilnehmer haben während des Fahrertrainings erfolgreich den Feuerwehrführerschein abgelegt.
Die Teilnehmer bekamen von Fahrt zu Fahrt immer mehr Routine und damit Sicherheit, bestätigt Oberstdorfs Feuerwehrkommandant Peter Vogler den Erfolg des Fahrertrainings. Gerade bei Einsatzfahrten mit Blaulicht und Martinshorn stehen die Fahrzeugführer enorm unter Stress und müssen viele Informationen von der Straße in Sekundenbruchteilen erkennen und verarbeiten.
In der Schlussbesprechung bedankt sich Kreisbrandinspektor Joachim Freudig besonders bei den Sportstätten Oberstdorf und bei der Firma Brutscher für die Bereitstellung der Übungsflächen sowie bei allen freiwilligen Helfern für die Mithilfe der erfolgreichen Ausbildung.

Wetterstation auf 1.450 m

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 23.10.2021
Kürzlich wurde auf dem Söllereck eine Wetterstation in Betrieb genommen. Bei dem kompakten hightech Messgerät handelt es sich um eine WS800-UMB der Marke LUFFT, die freundlicherweise von der Firma OTT-Hydromet in Fellbach überlassen wurde.

Der Sensor misst alle relevanten atmosphärischen Daten, wie Lufttemperatur, Taupunkt, Feuchte, Luftdruck, Windrichtung und -geschwindigkeit sowie Niederschlag und erkennt auch die Art des Niederschlags. Ebenso wird die Sonneneinstrahlung gemessen und zusätzlich ist noch ein Blitzdetektor integriert. Der Sensor ist vollkommen wartungsfrei, kommt ohne bewegliche mechanische Teile aus und verwendet modernste Technologien, wie Microwellen-Doppler-Radar für die Niederschlagsmessung und Sonar-Wandler für die Winddetektion. Die digitalen Wetterdaten am Berghaus am Söller stehen für Bergsportler Sommers und Winters, über Internet zur Verfügung. Die Daten werden auch in das APRS/CWOP (Civil Weather Observation Project) eingespielt.

Erfasst werden die Wetterdaten über einen von Dipl.Ing. Karl Schedler (KS-Consulting) betriebenen Richtfunk-Umsetzer. Der Richtfunk Umsetzer, dem von der Bundesnetzagentur die Kennung DB0KS zugeteilt wurde, ist Teil eines international fast flächendeckenden Backbone Netzes basierend auf Richtfunkstrecken welches vollkommen autark vom öffentlichen Internet funktioniert. Die Knotenstationen des Funknetzes werden auf private Initiative von lizenzierten Funkamateuren betrieben und sind gegen Stromausfall gesichert. Das Richtfunk-Netz, das u.a. zu Versuchs- und Ausbildungszwecke verwendet wird, steht auch im Notfall dem Katastrophenschutz zur Verfügung.
Außerdem trägt die Station zur Verdichtung des LoRaWAN Netzwerks bei und erfasst Sensor-Daten aus der kommunalen Infrastruktur und anderen Betreiber für das Internet der Dinge (TheThingsNetwork).

Schwimmkurs für Schöllanger Kindergartenkinder

Kindergarten St. Michael Schöllang Kindergarten St. Michael
via Markt Oberstdorf
am 22.10.2021
Lange Schließungen der Bäder während der Lockdowns im vergangenen Frühjahr und Winter machten Schwimmkurse auch im Oberstdorfer Raum nahezu unmöglich.

Deshalb organisierte der Elternbeirat des Kindergarten St. Michael in Schöllang einen Schwimmkurs für die Schöllanger Kindergartenkinder. Mit Hilfe von Julia Ess, die den Kindern das Schwimmbad des Hotel Viktoria zur Verfügung stellte und Eva Drees von der Schwimmschule, fand im Sommer ein Kurs statt. Im Juli und August lernten 12 Kindergartenkinder die Festigung der Wassersicherheit, die Überwindung von Ängsten und einige Schwimmzüge ohne Schwimmhilfen.

Für den Eintritt zum Schwimmbad kamen stolze 300 Euro zusammen, die mit einer Spende von Julia Ess dem Kindergarten St. Michael für Spielmaterial zu Gute kommt.
Der Elternbeirat Kindergarten St. Michael Schöllang richtet ein herzliches Dankeschön an Julia Ess für die Bereitstellung des Hotelschwimmbades und die großzügige Spende.

Junioren holen Gold, Silber und Bronze

Logo-ec-oberstdorf-gross Eissportclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 22.10.2021
Shorttrack: Am 16./17. Oktober wurde in Rostock der 1. Deutschland Cup der Saison ausgetragen. Mit Samuel Füssinger, Jakob Joas und Daniel Brutscher gingen gleich drei Shorttracker des EC Oberstdorf an den Start.

In der Leistungsgruppe Junioren A erreichte Samuel Füssinger den zweiten Platz und zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis. Während er den ersten Tag noch als Führender beenden konnte, folgte durch Rückenbeschwerden am Sonntag der Wettkampfausstieg. Schweren Herzens musste der 18-Jährige den Sieg Clemens Pfropper aus Dresden überlassen.

Währenddessen konnte sich Teamkollege Jakob Joas bei den Junioren C durchsetzen und gewann die Gesamtwertung. Mit 55.9 Sekunden stellte der 13-Jährige zudem eine neue persönliche Bestleistung über 500 Meter auf.
Daniel Brutscher (13), der das Training aufgrund von Knieproblemen sechs Wochen lang pausieren musste, erreichte hinter Trainingspartner Joas und Marek Althüser (Rostock) den 3. Platz. Auch er verbesserte seine persönliche Bestzeit über 500 Meter auf 55.2 Sekunden.

„Man darf nicht vergessen, dass durch die Corona-Pandemie wichtige Trainingseinheiten weggefallen sind“, sagte Nachwuchstrainerin Sophia Echtler. „Daher sind die Ergebnisse ein guter Anfang.“

Als Nächstes steht für die Shorttracker die Starclass in Hasselt/Belgien auf dem Programm. Oberstdorf wird die Wettkampfserie im Januar 2022 als Gastgeber austragen.

Jahreskonzert der Musikkapelle Oberstdorf

Musikkapelle Musikkapelle Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.10.2021
Am Samstag, 20. November findet um 20 Uhr das traditionelle Jahreskonzert der Musikkapelle im Oberstdorf Haus statt. Highlight der Musikerinnen und Musiker ist das Orchesterwerk „How to Train Your Dragon“ von John Powell.

Die Filmmusik zum gleichnamigen Animationsfilm "Drachen zähmen leicht gemacht" ist eine der besten aus den vergangenen zehn Jahren. Die vorliegende spektakuläre Zusammenstellung umfasst verschiedene Titel der FiImmusik. Für das Orchester unter der Leitung von Dirigent Marius Galvin ist es ein Genuss, diese Musik zu spielen.

Die Musikkapelle freut sich auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer – Einheimische wie Gäste. Der Eintritt ist frei.

Kleiderstube

Schaut hin e.V.
via Markt Oberstdorf
am 21.10.2021
Öffnungszeiten in Oberstdorf: mittwochs von 14 bis 17 Uhr

Der Verein „Schaut Hin“ betreibt in der Sonnenstr. 6 in Sonthofen und Färberstr. 2 in Oberstdorf Kleiderstuben in denen sozial benachteiligte Menschen gegen Vorlage eines amtlichen Nachweises (Hartz IV, SGB, Wohngeld, Grundrente) kostenfrei Kleidung bekommen können.

Öffnungszeiten

Sonthofen – Dienstags von 14 bis 17 Uhr
Oberstdorf – Mittwochs von 14 bis 17 Uhr

Wechsel beim Verschönerungsverein

Logo Verschönerungsverein Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.10.2021
Der Verschönerungsverein Oberstdorf konnte nach einjähriger Pause heuer wieder seine Mitgliederversammlung im Oberstdorf Haus abhalten.

1.Vorsitzender Peter Titzler informierte die Mitglieder über verschiedenste Aktivitäten zum Satzungszweck des Vereins. Neben dem zweimal jährlichen Erscheinen der Heftreihe „Unser Oberstdorf“ konnte er von zahlreichen finanziellen Unterstützungen berichten. Besonders hervorzuheben gilt hier die übernommene Spendenverwaltung und der Zuschuss über € 25.ooo zur Sanierung der Gschliefkapelle im Stillachtal, deren Restaurierung kurz vor Fertigstellung ist.

Dem Bericht Titzlers über den vereinseigenen Besitz und über das betriebliche Wirken folgten die Ausführungen des, auf eigenen Wunsch aus der Vorstandschaft ausscheidenden Kassiers Fritz Sehrwind. Beisitzer und Kassenprüfer des Vereins wurden in ihrem Amt satzungsgemäß bestätigt, für das Amt des Kassiers wählte die Versammlung Steuerberater Josef Geiger.
Traditionsbewusst und zukunftsorientiert darf der Verein in das nächste Jahr blicken.

2022 feiert der Verschönerungsverein sein 150. Gründungsjahr – die Vorbereitungen zu diesem besonderen Jubiläum laufen bereits.

Bild
von links: Vereinsvorsitzender Peter Titzler, Josef Geiger und Friedrich
Sehrwind

Stellenangebot: Erzieher und Kinderpfleger (m/w/d)

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 20.10.2021
Zur Verstärkung des Teams im Kinderhaus St. Nikolaus sucht der Markt Oberstdorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Erzieher und Kinderpfleger (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit.

Das sind Ihre Aufgaben:

  • pädagogische Betreuung der Kinder, insbesondere Förderung der individuellen Entwicklung sowie der sozialen Kompetenz
  • Planung und Durchführung der pädagogischen Arbeit auf Grundlage der Konzeption
  • Spiel- und Freizeitgestaltung
  • Initiierung und Durchführung von Projekten
  • Mitwirkung bei Dienstbesprechungen/Zusammenarbeit im Team

Das bringen Sie mit:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in bzw. Kinderpfleger/in
  • Einfühlungsvermögen sowie liebevollen Umgang mit Kindern
  • Kreativität, Organisationstalent sowie eine strukturierte Arbeitsweise
  • Engagement, Geduld und Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit und Flexibilität

Wir bieten Ihnen:

  • ein angenehmes Arbeitsklima in einem sympathischen und engagierten Team
  • ein innovatives pädagogisches Konzept
  • Förderung von Fort- und Weiterbildungen
  • eine Vergütung und Leistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Wohnraum verfügbar/vermittelbar

Weitere Informationen:
www.kinderhaus-oberstdorf.de
Markt Oberstdorf, Tel: 08322/700-7216,
E-Mail: personalamt@markt-oberstdorf.de

Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte an:
Markt Oberstdorf, Personalamt, Prinzregenten-Platz 1, 87561 Oberstdorf,
Email: personalamt@markt-oberstdorf.de

Buchtipp

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 20.10.2021
Jaffa Road von Daniel Speck

Eine Villa am Meer unter Palmen: Die Berliner Archäologin Nina reist nach Palermo, um das Erbe ihres verschollenen Großvaters Moritz anzutreten. Dort begegnet sie ihrer jüdischen Tante Joëlle - und einem mysteriösen Mann, der behauptet, Moritz’ Sohn zu sein. Elias, ein Palästinenser aus Jaffa.
Haifa, 1948: Unter den Bäumen der Jaffa Road findet das jüdische Mädchen Joëlle ein neues Zuhause. Für das palästinensische Mädchen Amal werden die Orangenhaine ihres Vaters zur Erinnerung an eine verlorene Heimat. Beide ahnen noch nichts von dem Geheimnis, das sie verbindet, in einer außergewöhnlichen Lebensreise rund ums Mittelmeer.
Drei Familien, drei Generationen, drei Kulturen - und ein gemeinsames, bewegendes Schicksal: Mit dem Bestseller Piccola Sicilia führt Daniel Speck uns auf eine Reise ins Herz des Mittelmeers. Dieses vielstimmige Panorama der Kulturen erweitert er in seinem neuen Familienroman Jaffa Road.

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die aktuellen Hygiene-Regeln und tragen Sie in der Bibliothek wie auf dem gesamten Schulgelände eine medizinische Maske.

LEADER-Projekte mal anders präsentiert

Regionalentwicklung Oberallgäu e.V._Logo Regionalentwicklung Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 20.10.2021
Jugend-Video-Wettbewerb der Regionalentwicklung Oberallgäu +++ Teilnahme nun bereits ab 12 Jahren möglich

Beim „Jugend filmt! #LEADERentdecken – der Video-Wettbewerb der Regionalentwicklung Oberallgäu“ ist nun auch eine Teilnahme bereits ab 12 Jahren möglich!

Aufgrund mehrfacher Nachfrage haben wir uns entschieden, das Teilnahmealter im Wettbewerb von 14 auf 12 Jahre zu senken. Mitmachen können nun also auch Jüngere. Die Regelungen bleiben gleich, allerdings wird die Altersgruppe 12-14 gesondert bewertet und mit einem Sonderpreis ausgelobt.
„Es ist schön zu sehen, dass das Thema regionale Gestaltung auch bei den Jüngeren schon von Interesse ist. Wir freuen uns über jeden der mitmacht, die Arbeit in der Region ins Scheinwerferlicht zu rücken.“, betont Eva Osterrieder.

Beim „Jugend filmt! #LEADERentdecken – der Video-Wettbewerb der Regionalentwicklung Oberallgäu“ sollen Leader-Projekte im Oberallgäu aus der Sicht Jugendlicher aufgearbeitet und präsentiert werden. Gewinnen können dabei nicht nur die Jugendlichen. Auch für die Arbeit in der Region sind die Ergebnisse aus diesem Wettbewerb hilfreich. Mitmachen können Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren, allein oder in Teams bis zu 5 Personen. Diese können zum Beispiel aus Schulklassen, Schüler AGs oder Jugendgruppen entstehen. Nach einer formlosen Anmeldung bei der Regionalentwicklung Oberallgäu per email – info@regionalentwicklung-oa.de – bis zum 30.11.2021 werden allen Teilnehmern LEADER-Projekte aus deren näherer Umgebung zur Auswahl angeboten, um für sie eine gute Erreichbarkeit zu gewährleisten. Aus dieser Vorauswahl dürfen die Teilnehmer sich ein Projekt auswählen. Und dann geht es auch schon los. Anfang Dezember erhalten alle Teilnehmenden einen kostenlosen online-Videokurs, in dem eine kurze Einführung zum Thema Videoschnitt und –dreh sowie den inhaltlichen Anforderungen an die Videos gegeben wird. Im Anschluss daran haben die Jugendlichen bis zum 30.06.2022 Zeit ihr eigenes Video über das LEADER-Projekt zu drehen. Nach Ablauffrist werden die Videos unter anderem in den sozialen Medienkanälen der Regionalentwicklung Oberallgäu veröffentlich. Zusätzlich zur Bewertung durch eine Fachjury können die Jugendlichen dort selbst über ihre Videos abstimmen. Denn die Klick/Like-Anzahl fließt in die Bewertung mit ein. Bekannt gegeben werden die Gewinner im Spätsommer 2022.

Vollsperrung Gerberstraße

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 20.10.2021
Die Gerberstraße ist bis zum 15. Dezember für den gesamten Verkehr gesperrt. Grund hierfür sind Arbeiten an den Wasser- und Stromversorgungsleitungen.

Die Umleitung erfolgt über Trettachstraße - Weberstraße.
Anlieger frei bis Baustelle.

DIE SÜDLICHE 2021

Logo Villa Jauss Visitenkarte Kunsthaus Villa Jauss
via Markt Oberstdorf
am 19.10.2021
Zum sechzehnten Mal lädt "Die Südliche" das kunstinteressierte Publikum des Oberallgäus ein, die sorgfältig aus dem reichen Kunstleben der Region ausgesuchten Kunstpositionen zu betrachten.

„Die Südliche“ ist die Jahresausstellung der bildenden Künstlerinnen und Künstler des Landkreises Oberallgäu, des Kleinwalsertales und von Jungholz. Die Ausstellung wird getragen von den Städten Sonthofen, Immenstadt und dem Markt Oberstdorf. Sie wird unter dem Dach der Kulturgemeinschaft Oberallgäu von den Künstlerinnen und Künstlern selbst organisiert und durchgeführt. Die Auswahl orientiert sich an der Qualität des bekannten Gesamtwerkes.
Die eingeladenen Künstler präsentieren ihre Schaffensphase mit vier selbstgewählten Werken; die Ausstellung ist eine freie Konstellation der künstlerischen Statements.
Hier lebende sowie ausgewanderte Künstler des Landkreises Oberallgäu, des Kleinwalsertals und aus Jungholz sind zur jährlich wechselnden Teilnahme-Auswahl einbezogen.
Zusätzlich bietet das "Kleinen Format" eine kleine aber feine Auswahl von Bildern der ausstellenden Künstler. Auch ein Einblick in das Schaffen eines künstlerischen "historischen Gastes" wird wieder gezeigt.
Weitere Informationen unter www.xn--diesdliche-deb.de

Ausstellung: 23. Oktober bis 17. November
und 16. Dezember bis 9. Januar 2022
Im Kunsthaus Villa Jauss, Fuggerstraße 7, Oberstdorf, www.villa-jauss.de

Letzte Hilfe Kurs

Logo-500 Katholische Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 19.10.2021
Der Hospiz/Christophorus – Dienst Oberstdorf lädt herzlich ein zum Letzte Hilfe Kurs

Das Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos. Obwohl die meisten Menschen sich wünschen zuhause zu sterben, stirbt der größte Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen.
Wir bieten, in Kooperation mit dem Klinikverbund Allgäu, einen Basis-Kurs zur Letzten Hilfe an, in dem Bürgerinnen und Bürger lernen, was sie für ihre Mitmenschen am Ende des Lebens tun können.

Letzte Hilfe Kurse vermitteln Basiswissen und Orientierungen sowie einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Die Moderation erfolgt durch erfahrene und zertifizierte KursleiterInnen mit Erfahrung in der Hospiz-und Palliativversorgung.

Kursinhalte:
Sterben als ein Teil des Lebens
Vorsorgen und entscheiden
Leiden lindern
Abschied nehmen

Termin:
Freitag, 19. November 2021
14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Katholischer Pfarrsaal Johannisheim, Oststraße 2a, 87561 Oberstdorf

Anmeldung: Telefonische Anmeldung bitte bis zum 05.11.2021
bei Hildegard Milz: 08322/2375 oder Helga Geiger: 08322/5927

Fußbälle für die Jugendabteilung des FC Oberstdorf

Fußballclub Oberstdorf 1921
via Markt Oberstdorf
am 19.10.2021
Das Allgäu Outlet-Fußballcamp 2021 ist Geschichte. Damit die Kids bei den Camps des FC Oberstdorf auch mit professionellem Material arbeiten konnten, unterstützen der Namensgeber und Hauptsponsor, das Allgäu Outlet aus Sonthofen, sowie die New Wave GmbH aus Oberaudorf die Trainingseinheiten mit einer großzügigen Ballspende

50 CRAFT-Hybridfußbälle der Größen 3, 4 und 5 stellten die Unternehmen den Kindern sowie dem FC Oberstdorf zur Verfügung. Nach Abschluss der Camps überbrachten die beiden Geschäftsführer Marc Wenz (Allgäu Outlet) und André Bachmann (New Wave GmbH) eine frohe Botschaft: die Bälle werden zur Unterstützung der Jugendarbeit des südlichsten Fußballclubs Deutschlands an die Jugendabteilung des FCO gespendet.
„Wir haben nicht nur die Fußballcamps sehr gerne unterstützt, sondern uns liegt auch die Jugendabteilung des FC Oberstdorf sehr am Herzen. Um einen bestmöglichen Trainingsbetrieb zu garantieren, stellen wir gemeinsam mit unserem Partner CRAFT die Bälle zur Verfügung“, so Marc Wenz.
„Vereins- und Teamsport ist vor allem für Kinder so viel mehr als ‚nur‘ Sport. Es werden Werte für ein erfolgreiches Miteinander vermittelt von denen die Kids ein Leben lang zehren. Für uns ist es deshalb eine echte Herzensangelegenheit die Jugendabteilung des FCO zu unterstützen. Fußbälle haben wir neu im Sortiment und freuen uns, sie beim FCO einem ausgiebigen Test zu unterziehen“, freut sich Andre Bachmann, Geschäftsführer CRAFT Deutschland.
„Wir nehmen die Ballspende für unsere Jugend mit großer Freude entgegen. Die Partnerschaft, die wir mit dem Allgäu Outlet sowie CRAFT pflegen, ist alles andere als alltäglich. Es ist toll, solche Partner im Boot zu haben und es macht Spaß, mit deren Unterstützung unsere Jugend zu fördern“, bedankt sich 1. Vorsitzender Hansjörg Donderer.

Bild

Stellvertretend für das Allgäu Outlet und CRAFT übergab Marc Wenz
(Mitte) die Hybridfußbälle im Beisein von Campleiter Andreas Maier
(links) an FCO-Vorsitzenden Hansjörg Donderer (rechts)

Teil der Fußgängerzone gesperrt

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 18.10.2021
Ab dem 25. Oktober ist der Teil der Fußgängerzone (Prinzenstraße) zwischen Oberstdorf Haus bis zur Ludwigstraße für ca. 4 Wochen für den gesamten Verkehr gesperrt. Grund der Sperrung ist die Erneuerung der Pflaster- und Asphaltflächen.

Der Fußweg östlich des Oberstdorf Hauses ist ungehindert begehbar.

Pexels-photo_Impfen

Sonder-Impfaktionen in Oberstdorf - ohne Termin

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 18.10.2021
Jeden Dienstag findet von 13:00 bis 16:00 Uhr eine Sonder-Impfaktion im Verwaltungsgebäude Bahnhofplatz 3 statt. Die Aktionen werden durchgeführt von den Johannitern im Auftrag des Gesundheitsamts.

Das Angebot kann ohne Termin wahrgenommen werden und richtet sich an alle Impfwilligen (Bürger, Gäste und Mitarbeiter) über 12 Jahre, die eine Erstimpfung erhalten wollen, bzw. eine Zweit- oder Auffrischungsimpfung benötigen.

Voraussetzung ist, dass die Mindestwartezeit zwischen Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung bereits abgelaufen ist.

Verwendet werden die mRNA-Impfstoffe Biontech und Moderna.

Eine Vorabregistrierung unter www.impfzentren.bayern ist zwar nicht zwingend erforderlich, beschleunigt aber den Ablauf am Impftag enorm.

Bild @ pexels

Flughelferausbildung Nordic Zentrum_Okt. 2021

Flughelferausbildung zur Waldbrandbekämpfung aus der Luft

Logoffw Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 18.10.2021
Rund 30 Flughelfer der Feuerwehren Oberstdorf und Kempten üben gemeinsam den Ernstfall im Nordic Zentrum Oberstdorf / Allgäu.

Wenn es zu einem Waldbrand in den Bergen kommt, dann können oft die Einsatzstellen nicht mit den Löschfahrzeugen der Feuerwehr erreicht werden. „Bei solchen Brandereignissen kommen die speziell ausgebildeten Flughelfer der Feuerwehr zum Einsatz,“ erklärt Kreisbrandinspektor Joachim Freudig die Herangehensweise. „Hierzu wird mit einem Hubschrauber Material, Löschwasser aber auch Personal an die Einsatzstelle am Berg geflogen“, so der Kreisbrandinspektor weiter.

Das Nordic Zentrum bot sich als ideales Übungsgelände an. Bei Ankunft in der Anlage richteten die Feuerwehren aus Oberstdorf und Kempten eine Einsatzleitung und mehrere Landeplätze ein. „Geübt wurde besonders das richtige Verlasten der Einsatzmittel und die Planung sowie Kommunikation zwischen den jeweiligen Standorten im Tal und am Berg“, berichtet der stellvertretende Oberstdorfer Kommandant Hans-Georg Gotzler über den Übungsverlauf. Rund 30 Lastenflüge mit Transportboxen und Behältern sind mit dem Hubschrauber der Firma Helix während der Übung durchgeführt worden. Im Schwebeflug wurde der 900 Liter fassende Außenlastbehälter auch im 40.000 Kubikmeter fassenden Speicherteich der Beschneiungsanlage gefüllt und anschließend sein Inhalt am Fuße des Himmelschrofen wieder über der „Brandstelle“ abgeworfen.

Die Flughelfer können zudem auch bei Hochwasserlagen oder anderen großen Schadensereignissen, wo Hubschrauber erforderlich sind, zum Einsatz gebracht werden. Nur durch eine regelmäßige Ausbildung wird die Einsatzbereitschaft der mitunter gefährlichen Arbeit der Flughelfer gewährleistet. Hierzu stellten die Sportstätten Oberstdorf kurzfristig die notwendigen Landeplätze sowie den Speicherteich für die Flughelferausbildung zur Verfügung.

Kabelschachtsanierungen

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 17.10.2021
Zwischen 18. und 29. Oktober werden in den folgenden Abschnitten Kabelschachtsanierungen durchgeführt. Dabei kann es zu Behinderungen des Verkehrs kommen.
  • Nebelhornstraße 63, Höhe Zufahrt Parkplatz Nebelhornbahn
  • Freibergstraße / Weststraße, Höhe Freibergstraße 21
  • Weststraße, Haus Nr. 15

60 Jahre auf der Gebrgoibe

Logo Homepage Golfclub Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 15.10.2021
Vor etwas mehr als 60 Jahren brachte Ferdinand Brutscher sen. die Idee von einem Kur-Aufenthalt am Bodensee mit nach Hause. Am 18. März 1961 wurde der Golfclub Oberstdorf e.V. ins Leben gerufen.

Bis heute wurden geschätzt sicher weit über 100.000 Runden von Golfern aus der ganzen Welt auf dem herrlichen Fleckchen Erde auf der Gebrgoibe gespielt.

Ende September feierten Mitglieder, Freunde und Sponsoren dieses Jubiläum. Präsidentin Barbara Lacher begrüßte die Gäste persönlich beim Eintreffen auf dem Golfplatz und fragte gleich nach den drei G; „Bei uns steht G zwar für Golf, aber das gehört in diesen Zeiten leider dazu.“ Lange war unklar, ob es zum Jubiläum überhaupt eine Feier geben würde. „Wir haben uns die Entscheidung in Zeiten von Corona nicht leicht gemacht und daher erst relativ kurzfristig geplant. Daher war der Rahmen etwas kleiner, als wir es gerne gehabt hätten.“
Dennoch waren über 100 Golffreunde der Einladung gefolgt, unter anderen auch der Ehrenpräsident des Golfresorts Sonnenalp-Oberallgäu Karlheinz Fässler und der aktuelle Präsident Roland Tesch. Vormittags traf man sich auf der Terrasse am Golfplatz zum Weißwurst-Frühstück. Mitglied und Sponsor Reinhard Scheuerl hatte zur Überraschung aller für Live-Musik gesorgt. Essen und Getränke waren dank der Unterstützung der Zötler-Brauerei und Golfplatz-Wirt Wolfgang Müller für alle frei.
64 Golferinnen und Golfer gingen auf eine 9-Loch-Runde mit einigen Sonderprüfungen, bei den der Kopf ebenso gefordert wurde, wie das golferische Talent. Bei allem stand an diesem Tag aber der Spaß im Vordergrund. Beim anschließenden Grillen und der Siegerehrung, bei der es Preise für alle Teilnehmer gab, wurden fleißig Anekdoten aus alten und neuen Zeiten ausgetauscht.

„Ein schönes Fest. Ich denke, es können alle zufrieden sein“, freute sich auch Hausherr Alfred Huber, der mit knapp 80 Jahren nach wie vor auf der Gebrgoibe wohnt. „Wenn wir 75 werden, feiern wir nochmal richtig“, schloss Huber den Abend mit einem Augenzwinkern.

Bild © Golfclub Oberstdorf e.V.

Gottesdienstzeiten St. Johannes Baptist

Logo-500 Katholische Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 14.10.2021
Nach Beratung und einstimmigem Votum des Pfarrgemeinderates werden folgende Änderung vorgenommen:

1. Grundsätzlich und das ganze Jahr über bleibt an Sonn- und Feiertagen die
Messe um 9.30 Uhr. Die sonntägliche Hauptmesse wird gefeiert, wie
bisher.

2. Die 11 Uhr Messe findet statt, wenn viele Gäste in Oberstdorf sind.
In den Monaten der Nebensaison entfällt die 11 Uhr Messe.

3. Die Abendmessen bleiben wie bisher, Vorabendmesse 18.30 Uhr,
zuvor 18 Uhr Beichtgelegenheit, Abendmesse 19 Uhr

4. Ab 1.11.2021 (Allerheiligen) nur noch 9.30 Uhr Heilige Messe. Ab hier
entfällt die 11 Uhr Messe bis einschließlich Advent.

5. Für Weihnachten können wegen der ungewissen Pandemie-Regelungen
noch keine Aussagen getroffen werden.

Fachvorträge der Servicestelle "Frau & Beruf"

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 14.10.2021
Die Servicestelle "Frau & Beruf" bietet in den kommenden Monaten wieder Fachvorträge im Landratsamt Oberallgäu an. Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit, sich beraten zu lassen.

Für die Fachvorträge besteht die 3G Regelung (bitte Nachweise mitbringen), darüber hinaus Maskenpflicht und Abstandsregelung. Maximalteilnehmerzahl fünf Personen.

Bitte um vorherige Anmeldung:
Tel. 08321 612-554 vormittags, E-Mail: heike.haeusler@lra-oa.bayern.de
oder Tel. 0831 2525 7272, E-Mail: Frau-und-Beruf@Kempten.de

  • Vortrag: Wie bewerbe ich mich?
    Referentin: Patricia Mühlebach
    - Lücken im Lebenslauf behandeln
    - eine überzeugende Bewerbungsmappe
    - sich und eigene Fähigkeiten optimal präsentieren
    - die Dinge selbst in die Hand nehmen, eine eigene Bewerbungsinitiative starten.
    8.11. / 6.12., 9 bis 11 Uhr, Landratsamt Oberallgäu
  • Vortrag: 450 € Job und das war es jetzt für mich?
    Referentin: Patricia Mühlebach
    - Nachteile dieser Beschäftigungsverhältnisse
    - Benachteiligungen, insbesondere bei der Alterssicherung,
    - Wege und Möglichkeiten aus dieser Falle zu entkommen
    19.11. / 22.11., 9 bis 11 Uhr, Landratsamt Oberallgäu

Corona: Geplante Testkapazitäten im November

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 14.10.2021
21 Dx- Testzentrum in der Tourist-Information am Bahnhof +++ Rotes Kreuz - Testzentrum am Oberstdorf Haus (Unterführung)

21 Dx- Testzentrum in der Tourist-Information am Bahnhof:

  • bis 7.11. Öffnungszeiten wie gehabt täglich (9-12 und 13-17 Uhr)
  • ab 8.11. täglich - Öffnungszeiten von 9 bis 13 Uhr

Onlineanmeldung unter https://www.oberstdorf-testet.de

Hinweis:
Um gratis getestet zu werden, wird von von schwangeren Frauen der Mutterpass, bei Studenten oder Schülern die Immatrikulationsbescheinigung oder der Schülerausweis benötigt, von Personen die sich aufgrund einer Erkrankung nicht impfen lassen dürfen, wird eine Bescheinigung vom Arzt benötigt.

Bitte beachten Sie:
Ab sofort betragen die Kosten pro Schnelltest € 19,90 €.

Rotes Kreuz - Testzentrum am Oberstdorf Haus (Unterführung):

Montag - 17:30 - 19:30 Uhr
Dienstag - 17:30 - 19:30 Uhr
Mittwoch - 17:30 - 19:30 Uhr
Donnerstag - 17:30 - 19:30 Uhr
Samstag - 08:00 - 11:00 Uhr geöffnet.

Bei geringerer Anmeldung schließt der Testcenter auch früher.

Anmeldung (derzeit nicht notwendig) unter: https://cov19screening.de/
Alternativ können Sie sich vor Ort mit Ihrer Krankenversichertenkarte anmelden.

Hinweis:
Das BRK stellt in Oberstdorf KEINE kostenlosen Tests zur Verfügung – auch nicht für Personen die einen kostenlosen Test bekommen würden
(Schwangere, Kinder, etc.).

Bitte beachten Sie:
Ab sofort betragen die Kosten pro Schnelltest € 11,50 € (bei Barzahlung).

PCR-Tests (auch Labortest genannt) werden von ortsansässigen
Hausärzten angeboten (Kosten ca. € 70.--/Test).

HINWEIS:
Kostenlose Tests werden weiterhin für einen ganz eng begrenzten Personenkreis angeboten. Hierzu zählen beispielsweise Personen, die nachweislich aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können sowie Schwangere und Kinder, die zum Zeitpunkt der Testung das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Auch Studierende werden noch bis zum 30. November kostenlos getestet, Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bis zum 31. Dezember. Zudem besteht das kostenfreie Angebot auch für Beschäftigte sowie Besucher von Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, sofern die jeweilige Einrichtung selbst keine Tests anbietet.
Die Zugehörigkeit zu einer Ausnahmegruppe muss laut Pressemeldung des Landratsamtes Oberallgäu nachgewiesen werden.

Faire Fußbälle

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 13.10.2021
Anlässlich der Fairen Woche 2021 und des Weltkindertages am 20. September veranstaltete die Steuerungsgruppe der Fairen Kommune Oberstdorf zusammen mit dem Fußballclub Oberstdorf (FCO) und dem Weltladen verschiedene Aktionen.

Die Kinder der Klassen 1 bis 4 der Grundschule Oberstdorf (GSO) bekamen kurze Vorträge über die Arbeitsbedingungen bei der Herstellung von Fußbällen von der Bildungsexpertin für den Fairen Handel Renate Schiebel. Rund 80 Prozent aller Fußbälle werden in Pakistan hergestellt, aber nur wenige Fabriken bezahlen den Arbeiterinnen und Arbeitern dort einen Lohn, von dem sie leben können. Die Arbeitsbedingungen sind gefährlich und gesundheitsschädlich. Die Kinder müssen oft in anderen Fabriken arbeiten, um die Familien zu unterstützen.
Faire Fußbälle, z.B. von der Gepa und Bad Boyz, bezahlen einen fest gelegten Mindestlohn, ebenso Krankenkassen- und Sozialversicherungen. Kinderarbeit ist verboten.
Die Dritte Bürgermeisterin Bergith Hornbacher-Burgstaller überreichte für jede Jahrgangsstufe einen Fairen Fußball an Direktorin Anita Sutor. Diese Bälle wurden auch für das Fußballturnier in allen Jahrgangsstufen verwendet.
Der Jugendleiter des FCO Andreas Bickel und die Jugendtrainer Helmut Spengler und Markus Kiechle haben diese Turniere gemeinsam mit Sabine Jahreis, der Sportbeauftragten der GSO, organisiert und geleitet.

Am 25. September gab es dann einen Infostand vor dem Oberstdorf Haus mit einer Tombola und Torwandschießen. Zwei Oberstdorfer Kinder haben die Hauptgewinne, je einen Fairen Fußball, gezogen. Herzlichen Glückwunsch. Mit den Einnahmen aus der Tombola werden Faire Fußbälle für die Jugendarbeit des FCO angeschafft.

Der FC Oberstdorf sucht dringend Jugendbetreuer*innen und Jugendtrainer*innen. Interessierte melden sich bitte unter Tel. 0171 7465154.

Ihre Ansprechpartnerin:

Christine Uebelhör

Hauptverwaltung / Öffentlichkeitsarbeit
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700 71 05
Fax 08322 700 72 09
Nachricht senden

Adressen

Markt Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
und Bahnhofplatz 3
87561 Oberstdorf

Tel. 08322 700 7000
Fax 08322 700 7209

Öffnungszeiten

Mo - Do
08:00 - 17:00
Freitag
08:00 - 12:00
Sa, So
geschlossen

Öffnungszeiten Marktkasse

Montag
08:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00
Di - Do
08:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00
Freitag
08:00 - 11:30
Sa, So
geschlossen

© 2019 Markt Oberstdorf
Realisiert mit Tramino
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Markt Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy