OBERSTDORFER

Aktuelle Informationen aus Oberstdorf

Das Neueste

Standsicherheitsprüfung der Grabmale

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 25.05.2022
Die jährliche Standsicherheitsprüfung der Grabmale auf dem Waldfriedhof in Oberstdorf findet im Zeitraum vom 13. bis 17. Juni (vorbehaltlich angemessener Witterungsbedingungen) statt. Die Prüfung wird durch ein Fachunternehmen durchgeführt.

Ist ein Grabstein nicht mehr ordnungsgemäß am Boden befestigt, wird er mit einem Aufkleber versehen und der Grabnutzer vom Markt Oberstdorf schriftlich darüber informiert. Das Grabdenkmal ist dann innerhalb einer Frist von sechs Wochen in einen verkehrsssicheren Zustand zu bringen.

Stellenangebot: Mitarbeiter (m/w/d) für den gemeindlichen Bauhof

Logo KDO Kommunale Dienste Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 24.05.2022
Die Kommunalen Dienste Oberstdorf suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit mit einer einschlägigen abgeschlossenen handwerklichen Ausbildung

Stadtradeln 2022 mit großem Fahrradfest

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 23.05.2022
Vom 22. Juni bis 12 Juli 2022 findet im Landkreis Oberallgäu wieder das STADTRADELN statt.

In diesem Zeitraum können alle, die im Oberallgäu leben, arbeiten, einem Verein angehören oder die Schule besuchen bei der Fahrrad-Kampagne des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer für ihr Team und den Landkreis sammeln. Dazu bedarf es nur einer kurzen Registrierung unter www.stadtradeln.de/landkreis-oberallgaeu

Höhepunkt der diesjährigen Kampagne ist am 26. Juni ein großes Fahrradfest in Sonthofen, das mit einem Fahrradkorso durch die Sonthofer Innenstadt eröffnet wird. An diesem Tag feiern wir das Fahrrad als klimafreundliches Verkehrsmittel und die Fahrradbegeisterung der Menschen im Oberallgäu.
Treffpunk für den Fahrradkorso ist um 13 Uhr am G´hau-Parkplatz in Sonthofen. Alle fahrradbegeisterten Oberallgäuerinnen und Oberallgäuer sind eingeladen, mit dem Rad zum Treffpunkt zu kommen und so ein starkes Zeichen für den Radverkehr zu setzen.
Damit sich die Radelnden gefahrlos sammeln können, wird der Parkplatz abgesperrt. Dann geht es unter polizeilicher Führung durch die Sonthofer Innenstadt zum Oberallgäuer Platz, wo vor dem Landratsamt von 13 bis ca. 18 Uhr das Fahrradfest mit Bike Stunt Show, Tombola, Fahrrad-Repair-Café und vielen Info- und Mitmach-Ständen rund ums Fahrrad stattfindet. Auch für Verpflegung und Unterhaltung ist gesorgt.
Hauptpreis der Tombola ist ein Markenfahrrad (Gravel Bike) der Firma Scott im Wert von über 2.000 Euro, bereitgestellt von Rad & Sport Blaichach und der Firma Scott.

Wer aus Richtung Norden zum Fahrrad-Fest radeln möchte, kann sich dem Klimaschutz-Management aus Kempten anschließen. Die Kemptner Klimaschutzmanager Dr. Nina Kriegisch und Thomas Weiß kommen selbstverständlich mit dem Fahrrad nach Sonthofen und freuen sich über zahlreiche Begleiterinnen und Begleiter. Sie starten um 10:30 Uhr am Altstadtpark an der Iller in Kempten und radeln auf dem Illerradweg nach Sonthofen zum Startpunkt des Fahrradkorsos.

Die Anfahrt zum Treffpunkt des Fahrrad-Korso in Sonthofen erfolgt in jedem Fall auf eigene Verantwortung und Gefahr.
Aktuelle Infos zur Veranstaltung unter www.allgaeu-klimaschutz.de/stadtradeln.

Weitere Infos und Kontakt: Koordinationsstelle Klimaschutz im Landratsamt Oberallgäu: klimaschutz@lra-oa-bayern.de.Tel.: 08321 / 612 -743 / oder -617.

125 Jahre Feuerwehr in Tiefenbach

FFW Tiefenbach_Wappen Freiwillige Feuerwehr Tiefenbach
via Markt Oberstdorf
am 22.05.2022
Auf dem Festplatz an der Straße zur Breitachklamm in Tiefenbach lässt es sich gut feiern. Und 125 Jahre Feuerwehr in Tiefenbach sind ein guter Anlass dafür. Von 3. bis 5. Juni lädt die Feuerwehr Tiefenbach zum Jubiläumsfest ein.

In einem kleinen Festzelt beginnt das Festwochenende am Freitag um 18 Uhr mit dem „Anzapfen“. Dazu spielt zur Unterhaltung und zum Tanz das SBS-Quartett. Ab 22 Uhr ist dann Partynacht mit „MelliJoe“ angesagt. Rock und Pop zum Barbetrieb für Jung und Alt. Eintritt: 6 Euro.
Am Samstag ist traditionelles Preisschafkopfen. Die Kartler-/innen kommen gern nach Tiefenbach, winken doch immer schöne Sachpreise und diesmal für den Sieger eine Älpler-Jubiläumsschelle. Die Einlage beträgt 10 Euro. Los geht’s um 19.30 Uhr.
Am Sonntag beginnt das Fest mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 9.15 Uhr in der Pfarrkirche St. Barbara Tiefenbach. Ein Festzug mit der Blaskapelle Ottacker, Ehrenkutsche, Fahnenabordnungen der geladenen Vereine und Gäste führt ins Festzelt. Ein zünftiger Frühschoppen mit den Ottackern sorgt für gute Stimmung. Ab 14 Uhr übernimmt das Trio Bierspurig.
Für die Kinder ist mit großer Hüpfburg kostenloses Vergnügen angesagt. Außerdem lockt ein Spielplatz mit vielen tollen Spielgeräten.
Übrigens, … der Festplatz in Tiefenbach lässt sich wunderbar zu Fuß über die Wanderwege erreichen und ist hervorragend in das Radwegenetz südliches Oberallgäuer eingebunden. Öffentliche Linienbusse verkehren regelmäßig.
Man sieht sich!

Das Bayerische Landesamt für Steuern informiert zur Grundsteuerreform

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 21.05.2022
Für die Städte und Gemeinden ist die Grundsteuer eine der wichtigsten Einnahmequellen. Sie fließt in die Finanzierung der Infrastruktur, zum Beispiel in den Bau von Straßen und dient der Finanzierung von Schulen und Kitas. Sie hat Bedeutung für jeden von uns.

Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen gesetzlichen Regelungen zur Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuer im Jahr 2018 für verfassungswidrig erklärt.
Der Bayerische Landtag hat am 23. November 2021 zur Neuregelung der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz verabschiedet.
Von 2025 an spielt der Wert eines Grundstücks bei der Berechnung der Grundsteuer in Bayern keine Rolle mehr. Die Grundsteuer wird in Bayern nicht nach dem Wert des Grundstücks, sondern nach der Größe der Fläche von Grundstück und Gebäude berechnet.

Wie läuft das Verfahren ab?
Das bisher bekannte, dreistufige Verfahren bleibt weiter erhalten. Eigentümerinnen und Eigentümer haben eine sog. Grundsteuererklärung abzugeben. Das Finanzamt stellt auf Basis der erklärten Angaben den sog. Grundsteuermessbetrag fest und übermittelt diesen an die Kommune. Die Eigentümerinnen und Eigentümer erhalten über die getroffene Feststellung des Finanzamtes einen Bescheid, sog. Grundsteuermessbescheid. Der durch das Finanzamt festgestellte Grundsteuermessbetrag wird dann von der Kommune mit dem sog. Hebesatz multipliziert. Den Hebesatz bestimmt jede Kommune selbst. Die tatsächlich nach neuem Recht zu zahlende Grundsteuer wird den Eigentümerinnen und Eigentümern in Form eines Bescheids, sog. Grundsteuerbescheid, von der Kommune mitgeteilt. Sie ist ab dem Jahr 2025 von den Eigentümerinnen und Eigentümern an die Kommune zu bezahlen.

Was bedeutet die Neuregelung für Sie?
Waren Sie am 1. Januar 2022 (Mit-)Eigentümerin bzw. (Mit-)Eigentümer eines Grundstücks, eines Wohnobjekts oder eines Betriebs der Land- und Forstwirtschaft in Bayern? – Dann auf-gepasst:
Um die neue Berechnungsgrundlage für die Grundsteuer feststellen zu können, sind Grundstückseigentümerinnen und eigentümer sowie Inhaberinnen und Inhaber von land und forst-wirtschaftlichen Betrieben verpflichtet, eine Grundsteuererklärung abzugeben.
Hierzu werden Sie durch Allgemeinverfügung des Bayerischen Landesamt für Steuern im Frühjahr 2022 öffentlich aufgefordert.
Für die Erklärung sind die Eigentumsverhältnisse und die tatsächlichen baulichen Gegebenheiten am 1. Januar 2022 maßgeblich, sog. Stichtag.

Was ist zu tun?
Ihre Grundsteuererklärung können Sie in der Zeit
vom 1. Juli 2022 bis spätestens 31. Oktober 2022
bequem und einfach elektronisch über das Portal ELSTER - Ihr Online-Finanzamt unter www.elster.de abgeben.
Sofern Sie noch kein Benutzerkonto bei ELSTER haben, können Sie sich bereits jetzt registrieren. Bitte beachten Sie, dass die Registrierung bis zu zwei Wochen dauern kann.

Sollte eine elektronische Abgabe der Grundsteuererklärung für Sie nicht möglich sein, können Sie diese auch auf Papier einreichen. Die Vordrucke hierfür finden Sie ab dem 1. Juli 2022 im Internet unter www.grundsteuer.bayern.de, in Ihrem Finanzamt oder in Ihrer Gemeinde.

Bitte halten Sie die Abgabefrist ein.

Gemeindeverwaltung 26. und 27. Mai geschlossen

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 20.05.2022
Am Donnerstag, 26. Mai (Feiertag Christi Himmelfahrt) und am Freitag, 27. Mai, ist die Verwaltung des Marktes Oberstdorf mit den Ämtern im Oberstdorf Haus und am Bahnhofplatz 3 geschlossen.

Spendenaktion „Wir zaubern uns eine schöne Schule“

Gertrud von le Fort Gymnasium Oberstdorf Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium
via Markt Oberstdorf
am 20.05.2022
Wir sammeln Spenden für die Aktion „Wir zaubern uns eine schöne Schule“, die im Zusammenhang mit der Vorbereitung der Musik-, Sport- und Kunstshow „Circus & Ice“ am 23. Juni m Eisstadion ins Leben gerufen wurde.

250 mitwirkende Schüler/-innen wollen mit der Zirkus-Show 1500 Zuschauer verzaubern und Sie können beim Verzaubern mithelfen.
Den Trailer zur Show finden Sie auf Youtube unter “Circus & Ice”: https://www.youtube.com/watch?v=evSBkUQOto0

Die Vorbereitungen für die Show laufen seit Monaten auf Hochtouren. Die Spendenaktion zu „Circus & Ice“ soll die Lehr- und Lernbedingungen des Gymnasiums weiterentwickeln, damit moderner Unterricht für alle z.B. in folgenden Bereichen gefördert wird:

• Förderung von Ausflügen oder Workshops
• Weiterentwickelung des Konzepts der bewegten Pause
• Anschaffung von Sportgeräten für den Pausenhof
• Unterstützung bei der Experimentierausstattung für die MINT-Fächer
• Förderung der Erlebnispädagogik der Schulsozialarbeit
• Unterstützung bei den Kosten von Instrumenten und für eine Licht- und Soundanlage

Der Markt Oberstdorf übernimmt finanziell als Sachaufwandsträger alle Pflichtaufgaben, aber wir sind noch lange nicht am Ziel. Hier kommen Sie bzw. Ihr Unternehmen ins Spiel.
Wären Sie interessiert, die Schule bei der Reise „Wir zaubern uns eine schöne Schule“ zu begleiten und einen Zauberbeitrag für eine „schöne Schule“ zu leisten? Jede Spende, ganz unabhängig vom Betrag, kann für unsere „Zauberlehrlinge“ einiges bewirken.

Als Dankeschön wird Ihr Name auf einem Zauberstabmodell beim jeweiligen Zauberstab notiert, welche wir online zeigen und im Gymnasium langfristig ausstellen (siehe Anhang).
Nach Belieben dürfen Sie sich Ihren Wunschzauberstab aussuchen. Es steht Ihnen natürlich auch frei, mehrere Zauberstäbe zu spenden, z.B. für jede Hand oder jeden Finger.

Zauberstab in Gold: 300,00 €
Zauberstab in Silber: 150,00 €
Zauberstab in Bronze: 50,00 €

Wir wären sehr dankbar, wenn Sie uns unterstützen würden. Melden Sie sich bei der Schule (08322/94062-00) oder unserem Ansprechpartner für die Spendenaktion, dem 1. Vorsitzenden der „Freunde des Gymnasiums“ e.V., direkt per Mail: thomas.mueller@gymnasium-oberstdorf.com

Die Spende erbitten wir auf folgendes Konto:
Verein „Freunde des Gymnasiums Oberstdorf e.V.“
IBAN: DE61 7335 0000 0610 3481 12
BIC: BYLADEM1ALG
Verwendungszweck: „Schöne Schule“

Für Ihre Spende erhalten Sie selbstverständlich eine steuerlich abzugsfähige Spendenbescheinigung.

Circus & Ice in Oberstdorf

Gertrud von le Fort Gymnasium Oberstdorf Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium
via Markt Oberstdorf
am 20.05.2022
Am 23. Juni will die vierte Auflage der erfolgreichen Musik-, Sport- und Kunstshow „Rhythm on Ice“ um 19:30 Uhr (Rahmenprogramm/Verpflegung ab 18 Uhr) im Oberstdorfer Eisstadion Begeisterung auslösen: Dieses Mal unter dem Motto „Circus & Ice“.

300 Mitwirkende des Gertrud-von-le-Fort-Gymnasiums verbinden Eis-Kunst und Musik zusammen mit Spitzensportlern zu einem Zirkusprogramm für Jung und Alt. Die innovative Regie und die fantasievollen Choreografien entführen die Zuschauer/-innen in die Glitzerwelt des Zirkuslebens und will einen Höhepunkt des diesjährigen Kultursommers auf der Eisfläche erschaffen!

Vor drei Jahren begeisterte die Show „Rhythm on Ice - Wir sind bunt“ 1500 Zuschauer im Eisstadion. Die Vorbereitungen für 2022 laufen seit Monaten. Junge Jonglierkünstler/-innen, Clowns und Eis-Kunst werden durch prominente Gäste (z.B. durch die aktuellen deutschen Meister im Eistanz „Benny und Jenny“) begleitet. Auch Europas bestes Eistanzpaar der Junioren-WM 2022, Darya Grimm und Michail Savitskiy, tanzen in der Manege der Schule.

Während der Veranstaltung entstehen live zwölf hochwertige Kunstwerke mit verschiedenen modernen Maltechniken, welche als Dankeschön an die zwölf Spender/-innen mit den höchsten Spenden der zeitgleich stattfindenden Spendenaktion „Schöne Schule“ verschenkt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.gymnasium-oberstdorf.de.
Es wird Eis-Kunst mit all seinen Facetten erlebbar, mitreißende Musik und Akrobaten werden das Publikum auf dem Eis verzaubern!

Ticket-Vorverkauf im Eissportzentrum Oberstdorf, Tel. 08322 700 51 50.

Fahrsicherheitstrainings

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 19.05.2022
Die Verkehrswacht Oberallgäu Süd bietet wieder Fahrsicherheitstrainings an:

PKW 21. Mai, 28. Mai, 23. Juli. 17. Sep., 1. Okt.

PKW für Anfänger BF 17 25. Juni

PKW für Senioren über 65 9. Juli

Motorrad, Roller und
Kleinkrafträder 30. April, 7. Mai

Ort: Grüntenkaserne, Salzweg 24, Sonthofen statt.
Kursdauer: ca. vier Stunden

Informationen und Anmeldung unter: https://www.verkehrswacht-oa-sued.de/projekte/fahrtrainings-buchen
Auskünfte zum Training auch telefonisch bei P. Schad, Tel. 0171 8037860

Tag der offenen Tür

Logo Heimatmuseum Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 19.05.2022
Vor 90 Jahren eröffnete das Oberstdorfer Heimatmuseum und das wird gefeiert: Samstag, 21. Mai, Beginn: 10.30 Uhr.

Für das leibliche Wohl und die musikalische Umrahmung ist gesorgt.

Schauen Sie vorbei, der Heimatmuseumsverein freut sich auf Ihr Kommen.

Aktuelle Informationen unter www.heimatmuseum-oberstdorf.de.

Wissenswertes über Zecken

BRK Bayerisches Rotes Kreuz
via Markt Oberstdorf
am 19.05.2022
Frank Schönmetzler vom BRK Oberallgäu gibt Tipps zur Vermeidung und dem Umgang mit Zeckenstichen

Mit steigenden Frühlingstemperaturen werden auch Zecken wieder aktiv. Das Allgäu gehört, wie ganz Bayern, zu den Risikogebieten, in denen die Blutsauger neben Borreliose auch die gefährliche Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen können, eine Entzündung der Hirnhäute, des Gehirns und Rückenmarks. Frank Schönmetzler, Ausbildungsleiter beim BRK Oberallgäu, klärt auf, wie man sich am besten schützt und was bei einem Zeckenstich zu tun ist. Außerdem: Wissenswertes und kuriose Fakten über die Spinnentiere.

„Wenn Zecken stechen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie dabei Krankheitserreger übertragen, wie etwa Bakterien, die Borreliose verursachen oder Viren, die eine FSME auslösen können. Das Tückische ist, dass viele Menschen einen Zeckenstich überhaupt nicht bemerken und darum auftretende Krankheitssymptome auch nicht damit in Verbindung bringen. Wenn Sie grippeähnliche Symptome haben, denken Sie also bitte nicht nur an Grippe oder Corona, sondern auch an eine mögliche Borreliose oder FSME“, rät Frank Schönmetzler. „Eine Borreliose kann in unterschiedlichen Schweregraden verlaufen und das Nervensystem, die Gelenke und das Herz in Mitleidenschaft ziehen. Rechtzeitig erkannt, kann die Erkrankung mit Antibiotika verhindert oder behandelt werden. Anders verhält es sich bei FSME. Antibiotika sind bei dieser viralen Erkrankung, die sehr schwere und dauerhafte Folgen für die Betroffenen nach sich ziehen kann, wirkungslos. Hiergegen kann man sich mit einer kostenlosen FSME-Impfung beim Hausarzt schützen.“

Zur Vorbeugung vor einem Zeckenstich empfiehlt Schönmetzler, beim Laufen durch Wald und Wiese auf jeden Fall lange Hosen und feste Schuhe zu tragen und sich danach (gegenseitig) gründlich abzusuchen. „Zecken können leicht übersehen werden“, weiß er. Vor allem die winzigen, nur 1 mm kleinen Nymphen – so heißen noch nicht erwachsene Zecken – seien mit ihrem weißen bis durchsichtigen Körper schwer zu erkennen. Aber auch ausgewachsene Zecken können, wenn sie noch nicht zu saugen begonnen haben, leicht mit einem Krümel oder Staubkorn verwechselt werden. „Darum gilt es, sehr aufmerksam zu kontrollieren, vor allem – aber nicht nur - in Kniekehle, Achselhöhlen und in der Leistengegend, denn Zecken lieben verdeckte, feuchtwarme Körperstellen.“

Sollte man eine Zecke feststellen, muss diese sofort vorsichtig entfernt werden. „Dazu keinesfalls Alkohol oder Öl auf die Zecke auftragen“, mahnt Frank Schönmetzler. „Denn das führt dazu, dass die Tiere sich in die Wunde erbrechen, wodurch die Infektionsgefahr erst recht ansteigt. Besser ist es, die Zecke mit einer Zeckenkarte oder Zeckenzange zu entfernen, die man für wenig Geld in der Apotheke bekommt. Auch mit einer Pinzette oder längeren Fingernägeln kann man die Tiere vorsichtig herausziehen, am besten ohne sie dabei zu drehen und vor allem, ohne den Körper zu quetschen. Danach muss die Einstichstelle desinfiziert und zwei Wochen lang aufmerksam beobachtet werden.“ Wenn sich um die Stelle ein (manchmal eindeutig, manchmal aber auch nur sehr schwach zu erkennender) roter Kreis bildet, sollte man unbedingt den Arzt aufsuchen und auf den Zeckenstich hinweisen! Gleiches gilt, wenn grippeähnliche Symptome wie Fieber, Abgeschlagenheit, Unwohlsein, Kopf- oder Gliederschmerzen auftreten.

Fakten über Zecken

*Zecken mögen hohe Luftfeuchtigkeit. Nach Regen sind sie besonders aktiv.
* Zecken springen nicht auf ihren Wirt, sondern lassen sich von ihrem Warteplatz (z.B. Grashalm) fallen, wenn jemand vorbeistreift
* Männchen saugen sich ca. 1 Tag lang voll, bei Weibchen dauert die Nahrungsaufnahme bis zu 10 Tage
* Zecken sind Überlebenskünstler: Sie überstehen 12 Stunden im Gefrierfach, Waschmaschinenwäschen bis 40 Grad und können auch bis zu 3 Wochen unter Wasser aushalten
* Zecken können, je nach Art, zwischen 1 und 5 Jahre ohne Nahrung überleben

Wohin mit der Zecke?

Hat man eine Zecke vom Körper entfernt, kann man sie am besten durch Zerdrücken unschädlich machen. Dazu sollte man das Tier in ein Stück Papier legen, dieses fest zu falten und einen harten Gegenstand (z.B. einem Glas) mit Druck darüber ziehen, um sie zu zerquetschen. Auch 40-prozentiger Alkohol oder Chlorreiniger töten die Tiere ab. Wichtig ist, dass man bei alledem nicht in Kontakt mit den Körperflüssigkeiten der Zecke kommt.

Oytalstraße gesperrt

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 18.05.2022
Noch bis 3. Juni ist die Oytalstraße im Bereich zwischen Abzweigung Schanze und Kühberg für den gesamten Verkehr gesperrt. Grund sind Anschlussarbeiten am Hochbehälter Kühberg. Anlieger sind frei bis Baustelle, einen Umleitung ist eingerichtet.

Buchtipp: Brunnenstrasse

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 18.05.2022
Andrea Sawatzkis ungeschminkter autofiktionaler Roman

Keine Kindheit wie jede andere. Eine, die Andrea Sawatzki wie in einem Kurzfilm einfängt: 1971 wird der Journalist Günther Sawatzki von seiner Stelle in London abgezogen und geht zu seiner Familie nach Deutschland zurück. Aber er will sein altes Leben aufgeben und mit seiner Geliebten zusammen sein, mit der er eine Tochter hat: Andrea. Doch bald stellt sich heraus, dass dieser weltläufige und gebildete Mann schwer krank ist. Das Geld wird knapp, die Mutter muss wieder als Nachtschwester arbeiten, und die zehnjährige Andrea kümmert sich um den dementen Vater, der launisch, ungeduldig und jähzornig ist. Es entspinnt sich ein geheimes Leben zwischen den beiden von Nähe und Entfremdung, Liebe und Überforderung. Bis zu seinem katastrophalen Ende.
Ein eindringlicher und sehr persönlicher Roman der Bestsellerautorin

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Drittes Philosophiefestival

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 17.05.2022
Künstliche Intelligenz aus Sicht der Philosophie – Chancen und Herausforderungen

Vom 22. bis 26. Juni findet das dritte Philosophiefestival in den Allgäuer Alpen Oberstdorf/Kleinwalsertal unter dem Motto Philosophieren „Im Tal und auf der Höh´“ statt.

Das diesjährige Festival widmet sich dem Thema „Künstliche Intelligenz (KI) aus Sicht der Philosophie – Chancen und Herausforderungen“. Im Rahmen von Seminaren, Vorträgen, Impulsreferaten sowie Diskussionen wird rund um das Kernthema in entspannter und zugleich inspirierender Atmosphäre der Allgäuer Alpen philosophiert.

Ebenso sollen junge Menschen einen Zugang zur Philosophie finden. Aus diesem Grund wird die Nachwuchsförderung auch beim dritten Philosophiefestival groß geschrieben. Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Gymnasien sowie Beruflicher Oberschulen aus dem Allgäu, dem Bodenseeraum und Studenten*innen der Universität Augsburg haben die Möglichkeit, entsprechende Stipendien, finanziert durch die Sparkasse Allgäu, die Meckatzer Löwenbräu sowie durch diverse Serviceclubs aus der Region, zu erhalten.

Unter Künstlicher Intelligenz (KI) versteht man in Abgrenzung zur natürlichen Intelligenz ein technisch hergestelltes System, das eigenständig und effizient Probleme lösen kann. Das dritte Philosophiefestival widmet sich insbesondere den Chancen und Herausforderungen, die mit Künstlicher Intelligenz verbunden sind. Dabei werden unter anderem folgende Fragen erörtert: Was bedeuten überhaupt Begriffe wie „Intelligenz“, „Denken“, „Bewusstsein“, ...? In welchem Verhältnis stehen Gehirn und Computer zueinander? Inwiefern ist eine KI mit Bewusstsein (Starke KI) möglich und wie ließe sich das feststellen? Welche Gefahren gehen von KI aus? Inwieweit kann KI das menschliche Leben verbessern? Welche ethischen Leitlinien werden beim Umgang mit KI benötigt?

Weitere Informationen unter www.philosphieallgaeueralpen.com
Kartenvorverkauf: Philosophie Allgäuer Alpen e. V., Bahnhofstraße 18 · 87435 Kempten, Telefon 0831 - 512 910 0, E-Mail: info@philosophieallgaeueralpen.com

Aktion „Aufholen nach Corona“

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 17.05.2022
Bücher und Stifte für die Kleinsten + + + Die Koordinierende Kinderschutzstelle des Landratsamts Oberallgäu stattet Familienkinderkrankenschwestern mit Materialkisten aus.

Im Rahmen der Aktion „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend war es der Koordinierenden Kinderschutzstelle (KoKi) des Landratsamts Oberallgäu möglich, die sechs Familienkinderkrankenschwestern mit Materialkisten auszustatten. Bücher, Stifte, Bälle und Seifenblasen sollen die Arbeit mit den Familien erleichtern, indem sie entweder den Erwachsenen die Zeit geben, sich zu unterhalten oder eine gemeinsame Aktion ermöglichen, bei der sich Eltern und Kinder näher kommen.

Mit dem Aufholpaket werden deutschlandweit Möglichkeiten für Kinder, Jugendliche und ihre Familien geschaffen, um sich zu begegnen, gemeinsam Neues zu entdecken und ihre Welt nach der Corona-Pandemie zu erleben. Denn Kinder brauchen die Aufmerksamkeit und Zuwendung ihrer Bezugspersonen - gerade in den ersten drei Lebensjahren, da hier die Grundlage für das ganze Leben gelegt wird. Die Kinderkrankenschwestern beraten und begleiten Familien mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahren im Auftrag der KoKi, wenn es Unsicherheiten oder Probleme gibt.

Neben den Materialkisten gibt es aktuell auch Gutscheine für junge Familien und neue Gruppen. Weitere Informationen finden sich auf www.fruehe-kindheit-oberallgaeu.de. Informationen rund um die Aufhol-Aktion gibt es unter www.bmfsfj.de/aufholpaket.

Stellenangebot: Sekretariat Bauamt (m/w/d)

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 16.05.2022
Der Markt Oberstdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Marktbauamt Mitarbeiter (m/w/d) für das Sekretariat

Stellenangebot: Kindergarten-Leitung (m/w/d)

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 16.05.2022
Der Markt Oberstdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung (m/w/d) für den Kindergarten St. Barbara in Tiefenbach in Voll- oder Teilzeit (mindestens 35 Wochenstunden).

Soldatenkameradschaft Tiefenbach / Oberstdorf: Für den Frieden

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 16.05.2022
Brauchen wir heute noch so etwas wie einen Veteranenverein oder eine Soldatenkameradschaft? Die Soldatenkameradschaft Tiefenbach beantwortet diese Frage mit einem klaren Ja.

Die aktuellen Ereignisse zeigen, dass es wichtiger denn je ist, etwas für den Frieden zu tun.
Die „Soldatenkameradschaft für den Frieden“ ist seit 1876 ein Verein ohne wirtschaftliche Aktivitäten oder Einnahmen, ausgenommen Mitgliederbeiträge und Spenden. Die Mitglieder sind durch die Fahnenabordnungen über das ganze Jahr bei festlichen Anlässen vertreten und rufen zur Mitarbeit am Frieden durch Erinnerung auf.

Restaurierung der Vereinsfahne – Bitte um Spenden
Die wertvolle Fahne von 1921, die an die Opfer der beiden Weltkriege erinnert, ist in die Jahre gekommen und braucht eine Überarbeitung. Die Kosten belaufen sich auf rund 8.000 Euro. Die Soldatenkameradschaft bittet um eine Spende bzw. Beitrag zum Erhalt dieser Fahne.

Bei einer Spende ab 100 Euro kann auf Wunsch ein Spendenbeleg ausgestellt werden.
Bitte bei Zahlung Name und Adresse angeben, sowie den Verwendungszweck: „Fahnenrestaurierung Tiefenbach“
Institut Sparkasse Allgäu
Inhaber Markt Oberstdorf
IBAN DE28 7335 0000 0000 2601 25
BIC BYLADEM1ALG

Bei Spenden unter 100 Euro oder wen kein Beleg erforderlich ist, kann mit dem Verwendungszweck „Fahnenrestaurierung Tiefenbach“ auch direkt auf das Vereins-Konto überwiesen werden.
Institut Raiffeisenbank Kempten Oberallgäu eG
Inhaber Soldatenkameradschaft Tiefenbach
IBAN DE58 7336 9920 0003 8005 04
BIC GENODEF1SFO

Die Soldatenkameradschaft Tiefenbach /Oberstdorf sagt „Vergelt´s Gott!“

Übrigens
Der Verein nimmt gern neue Mitglieder auf: männlich wie weiblich, Mindestalter 16 Jahre. „Egal ob du bei der BW warst oder Zivildienst geleistet hast, beim THW, DRK, FFW warst, oder auch nicht. Hauptsache du kannst dir vorstellen, eine Kameradin bzw. ein Kamerad zu sein und mit am Frieden zu arbeiten - und wenn es an dir selbst ist.“, werben die Vereinsvorsitzenden Mohr und Wagner.

Figlrennen am 28. Mai

Dav DAV Sektion Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 15.05.2022
Egal ob jung oder alt, sportlich oder unsportlich – sei Teil beim Figlrennen des DAV auf der Fiderepasshütte. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr auf der Terrasse der Fiderepasshütte.

Es gibt genügend Figl, die direkt vor Ort ausgeliehen werden können. In diesem Jahr dürfen die Figl nur mit Bergschuhen gefahren werden.

Um für die Verpflegung auf der Fiderepasshütte besser planen zu können, bitten der DAV alle Teilnehmer sich vorab unter Tel. +49 176 68995639 bei Severin anzumelden.

Alle weiteren Informationen unter www.alpenverein-oberstdorf.de.

Die DAV Sektion Oberstdorf freut uns auf einen schönen Tag und einen gemeinsamen Start in die Saison der Fiderepasshütte!

Stellenangebot: Sachbearbeiter (m/w/d) Ordnungsamt

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 14.05.2022
Der Markt Oberstdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung einen Sachbearbeiter (m/w/d) für das Sicherheits- und Ordnungswesen

Das sind Ihre Hauptaufgaben:

  • Sachbearbeitung im Bereich Sicherheits-, Ordnung- und Straßenverkehrsrecht
  • Unterstützung Tätigkeit bei der Wahlorganisation

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellte/n (BL I) / Beamtin/Beamter der 2. QE oder vergleichbare Ausbildung
  • gute EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen

Das bieten wir Ihnen:

  • Eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung mit den Leistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. dem BayBesG
  • Einen sicheren, modernen und attraktiven Arbeitsplatz, an dem Sie Ihre interessante und
    abwechslungsreiche Tätigkeit ausüben
  • Zusätzliche Altersvorsorge und 40,00 € vermögenswirksame Leistungen • Leistungsorientierte Bezahlung • 30 Tage Jahresurlaub
  • Kostenlose Fort- und Weiterbildungen

Ergreifen Sie die Chance – jetzt bewerben!
Markt Oberstdorf, Personalamt, Prinzregenten-Platz 1, 87561 Oberstdorf
Email: personalamt@markt-oberstdorf.de
Bewerbungsschluss: 03.06.2022

Frühjahrserwachen bei Wespen und Hornissen – Das ist jetzt zu beachten

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 14.05.2022
Die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamts Oberallgäu gibt Tipps zum Umgang mit den Insekten. Wann die Umsiedlung eines Volkes sinnvoll ist.

Im Frühjahr erwacht vieles in der Natur wieder zum Leben, darunter auch die im Herbst des letzten Jahres geschlüpften Hornissen und Wespenköniginnen. Alle, die den Winter überlebt haben, fliegen nun los, um einen Platz für ihr Nest zu finden und ihr eigenes Volk zu gründen.

Hornissen sind, genauso wie Wildbienen, Hummeln und viele Wespenarten besonders geschützt. Nur zwei Wespenarten, die „Deutsche“ und die „Gemeine“ Wespe empfinden wir als lästig oder sogar als angriffslustig, denn es sind die einzigen Wespen, die große Völker bilden und magisch durch unser Essen und süße Getränke angezogen werden.

„Bei schönem Wetter von Mitte April bis Mitte Mai sind die jungen Königinnen unterwegs und spätestens jetzt sollten problematische Stellen wie Rollladenkästen oder Spalten und Löcher in der Fassadenverkleidung abgedichtet sein“, empfiehlt Hans Sontheim, Imker und Wespenberater aus Sulzberg. „Oft bemerken wir die Tiere erst, wenn das Volk im Sommer seine volle Größe erreicht hat, dann ist es zu spät für vorbeugende Maßnahmen. Manchmal ist der Nestplatz der Hornissen und Wespen aber auch völlig unproblematisch und man kann gut mit ihnen auskommen. Zumal sie eiweißhaltige Nahrung brauchen und für uns lästige Insekten wie Fliegen, Bremsen und Stechmücken fangen.“

Falls eine Wespe oder Hornissenkönigin an einem nicht akzeptablen Platz jetzt mehrmals täglich aus und einfliegt, kann bis Ende Mai noch mit wenig Aufwand eine Umsiedlung durch geschultes Personal und mit Genehmigung der Behörde erfolgen. Wenn schon die erste Generation Wespen geschlüpft ist, fliegt die Königin nicht mehr aus und legt nur noch Eier, um ein großes Volk zu erzeugen. Eine Umsiedlung ist dann oft nicht mehr möglich, wenn sich das Nest hinter einer Fassadenverkleidung oder in der Dachverschalung befindet.

Ein großes Hornissenvolk kann an einem Tag bis zu einem halben Kilo Insekten an seine Brut verfüttern und spielt damit eine große Rolle im Ökosystem der Natur. Ein Nachteil ist, dass die Verdauungsreste als stinkende Flüssigkeit aus dem Nest tropfen, dem aber oft mit einfachen Mitteln abgeholfen werden kann oder an manchen Stellen kein Problem ist.

In vielen Köpfen hält sich hartnäckig das Gerücht, dass drei Hornissenstiche für einen Menschen tödlich sind. Das ist nicht wahr, denn das Gift ist nicht gefährlicher als das der anderen Wespen oder Bienen. Lediglich bei starker Allergie auf das Gift von Wespen oder Hornissen kann genauso wie bei Bienen schon ein einziger Stich lebensgefährlich sein. Auch bei Stichen in den Hals ist sofortige ärztliche Hilfe nötig. Deshalb ist es wichtig, Getränke in Gläsern, Tassen, Flaschen oder Dosen von Mai bis November zu verschließen oder abzudecken.

Ansonsten genügt es, die Tiere nicht zu ärgern, anzupusten oder nach ihnen zu schlagen und vom Einflugloch oder dem Nest Abstand zu halten. Des Weiteren sollten Erschütterungen vermieden werden, denn die Insekten verteidigen ihr Nest, wenn sie sich bedroht fühlen. Auch viele Versuche, den Wespen und Hornissen mit Insektenspray oder Feuer den Garaus zu machen, enden oft mit vielen schmerzhaften Stichen oder gar Feuerwehreinsätzen.

Wenn sich bei Ihnen Wespen oder Hornissen eingenistet haben, bewahren sie Ruhe. Oft ergibt sich daraus eine interessante Möglichkeit, Einblicke in das Leben dieser Insekten zu erhalten. Dabei helfen hier im Landkreis und der Stadt Kempten nicht nur Mitarbeiter der Behörden, sondern auch ausgebildete Wespenberater, die in persönlichen Gesprächen über die Tiere informieren und versuchen, für die jeweilige Situation vor Ort die beste Lösung zu finden.

Auskunft für den Landkreis Oberallgäu erteilt die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes unter 08321/612-403, naturschutz@lra-oa.bayern.de oder für das Stadtgebiet Kempten das Umweltamt der Stadt Kempten unter 0831/2525-3520 oder umweltamt@kempten.de.

Mitfahrplattform fahrmob.eco

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 13.05.2022
Mitfahrplattform startet mit 70 Vereinen und 550 Nutzenden im Oberallgäu

Mit einer bunten Informationsveranstaltung wurde am Wochenende der offizielle Auftakt der regionalen Mitfahrplattform gefeiert. Die dient nicht nur dem Klimaschutz, sondern auch dem Ehrenamt.

Am vergangenen Wochenende wurde vor dem Landratsamt in Sonthofen der offizielle Start der regionalen Mitfahrplattform fahrmob.eco gebührend gefeiert. Zum Auftakt waren aus vielen der teilnehmenden Oberallgäuer Gemeinden Gäste angereist – natürlich stilecht in Fahrgemeinschaften. Vom Feuerwehr-Bereitschaftsbus über die Bürgermeister-Limousine bis zum Elektroauto reichten die fahrbaren Untersätze. Empfangen wurden sie von zahlreichen Allgäuer Vereinen und Initiativgruppen, die einen passenden Rahmen für den Auftakt des neuen Angebots bildeten.

Dem erfolgreichen Start voraus ging eine lange und arbeitsintensive Phase der Vorbereitung: Der Landkreis hatte eine Spende der Elektrizitätswerke Schönau dazu verwendet, das ursprüngliche Konzept von Helmut Scharpf aus Ottobeuren als Smartphone-App allgemein zugänglich zu machen. Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller hat den Aufbau der Initiative seit einem Jahr intensiv begleitet: „Nach sieben Informationsveranstaltungen für Vereine und der Klärung vieler Detailfragen freue ich mich umso mehr, dass die Mitfahr-App fahrmob.eco nun bereits seit einigen Wochen problemlos genutzt wird. Jede geteilte Autofahrt vermeidet Abgase und spart Treibstoff. Das ist heute angesichts von Krieg in Europa und der Klimakrise wichtig wie nie zuvor. Ich finde, dass wir mit unserem Projekt den richtigen Zeitpunkt gefunden haben“, sagte sie mit sichtbarer Freude über den gelungenen Start. Darüber hinaus dankte sie den 18 Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, die das Angebot vor Ort beworben hatten und äußerte die Hoffnung, dass sich bald alle Oberallgäuer Kommunen – und darüber hinaus – dem wachsenden Mitfahr-Netzwerk anschließen würden.

Bereits 70 Oberallgäuer Vereine sind dort eingetragen, sowie rund 550 Nutzerinnen und Nutzer. Neben dem bekannten Ansatz, dass sich auf einer Mitfahrplattform Fahrer und Mitfahrer finden können, gibt es bei fahrmob.eco eine Besonderheit: Fahrtanbieter sind bereit, das eingenommene Benzingeld einem Allgäuer Verein ihrer Wahl zu spenden. Die Nutzung ist nach Registrierung einfach möglich. Einzige Besonderheit ist, dass man sich für Allgäuer Vereine festlegt, denen man am Jahresende eingenommenes Fahrtgeld spenden möchte. Es ist jedoch weder eine Mitgliedschaft erforderlich, noch fallen Kosten an.

Gute Wünsche für den Auftakt überbrachten auch die Förderer von den Elektrizitätswerken Schönau, Nadine Hoffmann-Hauser, und dem Amt für ländliche Entwicklung, Miriam Lohmüller. Christof Endreß gab als beteiligter Bürgermeister und Vorstand der Regionalentwicklung Oberallgäu e. V. bereits einen Ausblick Richtung Zukunft und deutete an, dass die Regionalentwicklung Oberallgäu die Initiative künftig noch intensiver unterstützen wolle. Schließlich kam der Ideengeber Helmut Scharpf aus Ottobeuren zu Wort und beschrieb seine Beweggründe von Klimakrise über Gemeinschaftssinn bis hin zur Stärkung des Vereinswesens. Mit der Mitfahrplattform hat er etwas geschaffen, was tatsächlich allen einen guten Dienst erweisen kann – wenn es denn genutzt wird.

Stellenangebot: stellvertretende Amtsleitung (m/w/d) Ordnungsamt

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 13.05.2022
Der Markt Oberstdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung eine stellvertretende Amtsleitung (m/w/d)

Das sind Ihre Hauptaufgaben:

  • Sicherheits-, Ordnungs- und Gewerbewesen
  • Straßenverkehrsrecht, kommunale Verkehrsüberwachung
  • Katastrophen- und Zivilschutz
  • Wahlorganisation

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in (BL II) bzw. Beamtin/Beamter der 3. QE (Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen)
  • Fundierte Fachkenntnisse, sichere Anwendung von Kommunal-Software und behördliche Berufserfahrung
  • Führungskompetenz, Verantwortungsbereitschaft, Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Übernahme von Tätigkeiten und Teilnahme an Sitzungen auch außerhalb der Kernarbeitszeit

Das bieten wir Ihnen:

  • Eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung mit den Leistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. dem BayBesG
  • Einen sicheren, modernen und attraktiven Arbeitsplatz, an dem Sie Ihre interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit ausüben
  • Zusätzliche Altersvorsorge und 40,00 € vermögenswirksame Leistungen
  • Leistungsorientierte Bezahlung
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Kostenlose Fort- und Weiterbildungen

Ergreifen Sie die Chance – jetzt bewerben!
Markt Oberstdorf, Personalamt, Prinzregenten-Platz 1, 87561 Oberstdorf
Email: personalamt@markt-oberstdorf.de
Bewerbungsschluss: 03.06.2022

Ortsteilversammlung Kornau/Jauchen/Reute

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 12.05.2022
31.Mai, 20 Uhr, Hotel Oberstdorf, Tagungsraum Innsbruck + + + Der Markt Oberstdorf lädt ein zur Ortsteilversammlung Kornau/Jauchen/Reute. Die Bürgerinnen und Bürger können dabei ihre ortsbezogenen Anliegen an Bürgermeister Klaus King herantragen.

Talversammlung Stillachtal

Wappen Markt Oberstdorf Markt Oberstdorf
am 11.05.2022
30. Mai, 20 Uhr, im Gasthaus Einödsbach. + + + Der Markt Oberstdorf lädt ein zur Talversammlungen im Stillachtal. Die Bürgerinnen und Bürger können dabei ihre ortsbezogenen Anliegen an Bürgermeister Klaus King herantragen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Christine Uebelhör

Hauptverwaltung / Öffentlichkeitsarbeit
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700 71 05
Fax 08322 700 72 09
Nachricht senden

Adressen

Markt Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
und Bahnhofplatz 3
87561 Oberstdorf

Tel. 08322 700 7000
Fax 08322 700 7209

Öffnungszeiten

Mo - Do
08:00-17:00
Freitag
08:00-12:00
Sa, So
geschlossen

Öffnungszeiten Marktkasse

Montag
08:00-12:00 und 13:00-17:00
Di - Do
08:00-12:00 und 13:00-16:00
Freitag
08:00-11:30
Sa, So
geschlossen

© 2019 Markt Oberstdorf
Realisiert mit Tramino
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Markt Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy