Kirche & Kultur

internationales festival forum für neue musik

Musikschule Logo Musikschule Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 30.10.2019
Enge Zusammenarbeit zwischen dem internationalen Gitarrenfestival Turku (Finnland) und dem internationalen festival forum für neue musik der Musikschule Oberstdorf vereinbart.

Schon seit 2015 bestehen enge Kontakte des Oberstdorfer Festivals nach Finnland und die finnische Sibelius Fundation hat das Forum für Neue Musik finanziell gefördert. 2018 dann wurde Finnland in Oberstdorf anlässlich der 100jährigen finnischen Unabhängigkeit (2017) mit dem Festival unter dem Titel Letzter Frost breiten Raum eingeräumt.

Nun kam es vom 18. – 20. Oktober 2019 zu einem Gegenbesuch durch Festivalleiter Hans-Jürgen Gerung. Auf Einladung sprach der Oberstdorfer Komponist in historischen (und ehemaligen finnischen Kapitale) Turku im Sibelius Museum über seine Arbeit. Im Anschluss an das Seminar fand in der Kathedrale zu Turku ein Kammerkonzert mit Werken bedeutender finnischer und italienischer Komponisten der Gegenwart statt. Die Kathedrale von Turku ist das älteste finnische Gotteshaus und darüber hinaus finnisches Nationaleigentum.
Neben Arbeiten von Riccardo Piacentini, Paola Livorsi, Mikko Heiniö und Juhu T. Koskinen war auch das Werk Letzter Frost von Gerung zu hören. Die Komposition über drei finnische Volkslieder wurde vom Publikum mit großer Begeisterung aufgenommen und das Werk steht bereits auf der Setliste für die nächste CD Produktion des herausragenden finnischen Gitarristen Patrik Kleemola. Kleemola gehört in Finnland zu den höchstdekorierten Musikern der Gegenwart und er ist der beste Gitarrist den das Land derzeit hat.
Alle Komponisten der Akademie waren anwesend und Festivalleiter Patrik Kleemola und sein Ensemble bereiteten dem Publikum einen unvergleichlichen Konzertgenuss.

Im Nachgang zum Festival wurde eine noch intensivere Zusammenarbeit zwischen Oberstdorf und Finnland vereinbart.
Die Musik hat in ganz Skandinavien einen außerordentlichen Stellenwert und unter den führenden Dirigenten der Welt finden sich zahlreiche Künstler mit finnischem Namen. Oberstdorf ist in Finnland natürlich nicht unbekannt; der unlängst verstorbene Skispringer Matti Nykänen gewann 1982/83 die Vierschanzentournee und auch sonst bestehen enge Verbindungen durch den Sport. Dass nun auch eine kulturelle Verbindung zwischen zwei herausragenden Festivals zeitgenössischer Musik hergestellt werden konnte ist ein großes Glück. Finnland ist für uns nicht nur ein Winterwunderland voller Sagen und Mythen – Finnland ist ein Land, das seit Jahren Maßstäbe setzt in der Bildungspolitik weltweit.

Die Musikschule Oberstdorf ist sehr glücklich über die enge kulturelle Zusammenarbeit mit Finnland. Ganz besonderer Dank hierfür gebührt dem Komponisten Harri Suilamo der vor Jahren alle Kontakte herstellte.