Aus der Gemeinde

Biergarten im Kurpark

Oberstdorf Haus OTG (Oberstdorf Tourismus GmbH)
via Markt Oberstdorf
am 26.07.2021
Ein gemütliches Beisammensein, entspannte Atmosphäre, nette Gespräche, gutes Essen und musikalische Unterhaltung - all das bietet der Biergarten im Kurpark.

Essen & Getränke gibt es in den Eventhütten, die in Zusammenarbeit mit den Oberstdorfer Vereinen und der Oberstdorf Tourismus GmbH bewirtet werden – natürlich alles unter Einhaltung der aktuellen Sicherheitsstandards.

28. Juli, 16 Uhr, Kurpark, ab 19 Uhr Musikkapelle Oberstdorf

Artenschutz trifft Alpwirtschaft

Landschaftspflegeverband Oberallgäu-Kempten e. V.
via Markt Oberstdorf
am 25.07.2021
Exkursion ins Traufbachtal * Sonntag, 1. August * Treffpunkt Bushaltestelle Renksteg 8.50 Uhr * 8.55 Uhr Abfahrt zur Spielmannsau * Anreise mit dem Fahrrad - Treffpunkt 9.05 Uhr Bushaltestelle Spielmannsau.

Strecke: ca. 7 km, 380 Höhenmeter Aufstieg,
Trittsicherheit erforderlich!
Ausrüstung: Wanderschuhe/Bergstiefel
Anmeldung: bis 30. Juli unter 08321/612-158 oder 0157-53224749

Im Traufbachtal erwarten uns Geschichten vom Schützen und Nützen der artenreichen Bergweiden. Auf dieser gemeinsamen Tour vom Alpwirtschaftlichen Verein im Allgäu e. V., Bayerischen Bauernverband Kreisverband Oberallgäu und dem Landschaftspflegeverband OA-KE e. V. wandern wir von der Spielmannsau aus durch den Traufbachtobel (Trittsicherheit unbedingt erforderlich) zu den Alpweiden der Traufbergalpe. Alpine Arten wie Gletscher-Tragant, Alpen-Pippau und Kohlröschen tummeln sich hier dank der Jahrhunderte langen Alpwirtschaft auch unterhalb der Baumgrenze. Der Landschaftspflegeverband hilft Älpler Vinzenz Finkl und den Rechtlern Oberstdorf, diese Vielfalt zu erhalten. Am Trogschluss des Tales eröffnet sich der Blick auf Wasserfälle unter dem Fürschießer und Kreuzeck. Auf dem Rückweg lädt die Traufbergalpe zur Einkehr ein. Kommen Sie mit zu einem Stück Allgäuer Kulturlandschaft in atemberaubender Szenerie.

Allgemeine Hinweise:

Der Landschaftspflegeverband Oberallgäu-Kempten e. V. bietet alle kurzweiligen Exkursionen kostenlos für Groß und Klein an. Die Touren finden in aller Regel bei jedem Wetter statt. Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung und geeignetes Schuhwerk (Bergstiefel oder Gummistiefel) mit. Gerne lassen wir die Touren bei einer gemeinsamen Einkehr ausklingen.

Alle Veranstaltungen werden unter den aktuell geltenden Hygiene- und Schutzauflagen durchgeführt. Aufgrund der Corona-Pandemie stehen die Termine unter Vorbehalt und für jede Exkursion ist eine telefonische Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: landschaftspflege-allgaeu.de, weitere Exkursionen unter www.bayerntournatur.de, Anmeldung unter: 08321/612-430 oder -158.

Rathaustelegramm 22. Juli 2021

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 22.07.2021
Dieses Rathaustelegramm informiert Sie zur Sitzung des Marktgemeinderats am 20. Juli 2021.

Bekanntgaben

Luftreinigung
Gemeinderat Rohrmoser, Bündnis 90/Die Grünen, beantragte die Beschaffung und den Einsatz von Luftreinigungsgeräten in unseren Schulen mit dem Ziel, dass durch den Einsatz solcher Geräte die Schüler auf das Tragen von Masken im Unterricht verzichten können.
Das Förderprogramm „Richtlinie zur Förderung von Investitionskosten für technische Maßnahmen zum infektionsschutzgerechten Lüften an Schulen (FILS-R)“ wurde am 20.10.2020 im BayMBl. Nr. 600 bekannt gegeben.
Vor dem Hintergrund der Bedeutung des infektionsschutzgerechten Lüftens gerade in den Herbst- und Wintermonaten und zur Flankierung der entsprechenden schulischen Hygienekonzepte werden die Schulaufwandsträger bei der Beschaffung technischer Instrumente zum infektionsschutzgerechten Lüften in den Schulen finanziell unterstützt.Gefördert werden in diesem Programm mobile Luftreinigungsgeräte.
Von IRK (Innenraumlufthygiene Kommission) und LGL (Landesamt für Gesundheit) werden mobile Raumluftreinigungsanlagen nur als Ergänzung zur AHA-Regel und zu einem fachlich angemessenen Lüftungskonzept gesehen. Der Einsatz mobiler Luftreinigungsgeräte kommt vor allem für den Teil der Klassen- und Fachräume einschließlich der Lehrerzimmer in Betracht, die nicht ausreichend im Sinne des Rahmen-Hygieneplans für Schulen durch gezieltes Fensteröffnen oder durch eine RLT-Anlage gelüftet werden können.
Dies ist insbesondere anzunehmen für
– Räume, in denen nur Oberlichter oder sehr kleine Fensterflächen geöffnet werden können,
– innenliegende Fachräume,
– Räume mit RLT-Anlagen mit Umluftbetrieb und ohne ausreichende Filter, in denen Fenster nicht geöffnet werden können.
Gefördert werden würde das Klassenzimmer mit einem Betrag von 1.750 EUR pro Raumluftreinigungsgerät.
Zusammen mit unseren Schulleitungen wurde dieses Förderprogramm auf dessen Umsetzungsmöglichkeit hin bereits im Okt./Nov. 2020 geprüft. Wir kamen zu der Erkenntnis, dass keiner unserer Klassenräume den damaligen Fördervoraussetzungen entspricht.
Ein Beispiel: Für das Gymnasium Sonthofen wurden auf Privatinitiative einige dieser Luftreinigungsgeräte angeschafft. Das Gymnasium durfte an keinem Schultag anders beschulen wie anderen Schulen im Landkreis auch.
Die Bay. Staatsregierung hat ein neues Förderprogramm mit einer in Aussicht gestellten Förderung von 50% aber max. 1.750 EUR pro Klassenraum am 14. Juli auf den Weg gebracht.
Gefördert werden nur die Beschaffungskosten sowie Kosten für die Inbetriebnahme. Personalkosten, Betriebs- und Wartungs- und Verwaltungskosten werden nicht gefördert.
Eine Bedarfsabfrage im Vorfeld bei Schulen, Kindergärten und Hort ergab: Sollten alle Klassen- und Fachräume der Grundschule und des Gymnasiums und die der KiTa´s ausgestattet werden, sprechen wir hier von rund 69 Geräten.
Um für jeden Klassenraum / Fachraum ein Raumluftreinigungsgerät beschaffen zu können, wäre eine Investition von rund 315.000 EUR notwendig.
Ein weiteres Förderprogramm wurde für Raumlufttechnische-Anlagen ebenfalls mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2021 (Antragsstellungsfrist) ins Leben gerufen. Hier wird eine Förderung von max. 80% in Aussicht gestellt.
Hier hat das Bauamt für die Sanierung der Grundschule in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro IBG eine mögliche Umsetzung erarbeitet und wird dies in einer der nächsten Bauausschuss bzw. Marktgemeinderatssitzung vorstellen.

Digitalisierung
Bürgermeister Klaus King informierte über den Stand der Digitalisierung an den Schulen. Er erläuterte die Investitionen der letzten Jahre und zeigte einen Ausblick auf das Förderprogramm Digitalpakt Bund.
Gesamtinvestition in die IT 2018 - 2021 (Grundschule, Mittelschule und Gymnasium) rund 954.345 EUR.

Neubau Therme Oberstdorf; Auftragsvergaben Erdarbeiten, Spezialtiefbau und Verbau

Mit der Vergabe der Erdbau-, Spezialtiefbau- und Verbauarbeiten der Neuen Therme Oberstdorf ist der Weg für den Baubeginn im September 2021 geebnet. Das erste bauausführende Gewerk umfasst neben dem Rückbau der Außenanlagen, der Umverlegung von Grundleitungen, Verbauarbeiten der Baugrube und Rüttelstopfverdichtungen zur Baugrundverbesserung auch ein Lärm- und Erschütterungsmonitoring während der Baumaßnahme. Die Maßnahme wurde europaweit nach VOB/A ausgeschrieben und der Auftrag nun an den wirtschaftlichsten Bieter 01 vergeben. Dabei lagen alle drei Bieter unter dem bepreisten Leistungsverzeichnis der Architekten.
Die Vergabe erfolgte vorbehaltlich einer zum Sitzungstermin noch laufenden Abgabefrist von noch nachzureichenden Unterlagen des Bieters 01. Sofern die Abgabe nicht frist- und formgerecht erfolgt, erhält der Bieter 03 des Verfahrens mit dem zweitgünstigsten Angebot den Zuschlag. Auf Grund des noch laufenden Verfahrens ist der Bieterschutz zu wahren und vertrauliche Informationen wie etwa der Name des Bieters oder die Submissionsergebnisse nicht-öffentlich zu behandeln.
Informationen zur aktuellen Planung sowie weitere Informationen zum Neubau der Therme finden Sie unter www.neue-therme-oberstdorf.de.

Markt Oberstdorf; Haushalt 2021; Halbjahresbericht

Aufgrund der staatlichen Beschränkungen der Covid-19-Pandemie während der ersten fünf Monate liegt die Entwicklung der Einnahmen unter den Planansätzen.
In der Jahresprognose betragen die aktuell erwarteten Einnahmeausfälle rund 1,39 Mio. EUR.
Bei Anrechnung bekannter Minderausgaben verbleiben voraussichtlich Mindereinnahmen von 1,26 Mio. EUR gegenüber dem Haushaltsplan.
Einnahmeausfälle zeichneten sich durch die Dauer der Pandemie bereits in den ersten Monaten ab. Aus diesem Grund erließ der Erste Bürgermeister eine Dienstanweisung zur Haushaltsbewirtschaftung in der Kernverwaltung. Ob die Kommunen, wie im Vorjahr, einen staatlichen Ausgleich der durch die Pandemie bedingten Gewerbesteuerausfälle erhalten, ist offen.

Markt Oberstdorf; Jahresabschluss 2020; Jahresrechnung

Das Jahr 2020 verlief aus finanzieller Sicht für den Kernhaushalt des Marktes sehr positiv.
Die Jahresrechnung ergab ein wesentlich besseres Ergebnis als die Haushaltsplanung vorsah. Das Ergebnis 2020 weist im Verwaltungshaushalt (laufender Betrieb) einen Überschuss in Höhe von 7,27 Mio. EUR aus. Dieser liegt um 3,37 Mio. EUR über dem Planansatz.
Im Vermögenshaushalt (Investitionshaushalt) wurden von der Kreditermächtigung in Höhe 16,1 Mio. EUR tatsächlich 1,5 Mio. EUR aufgenommen. Größere Investitionen, über 200.000 EUR waren: Anschaffung Fahrzeue/Geräte Feuerwehr (437.700 EUR), Neubau Feuerwehrhaus Kornau (999.400 EUR / zusätzliche Haushaltsansatz 2021 von 10.000 EUR ), Sanierung Grundschule (425.300 EUR), allg. Straßenbau/-sanierung (732.200 EUR), Investitionszuschuss zum Ausbau Laitersteige (222.000 EUR), Neubau Dummelsmoosbrücke (1,776 Mio. EUR), Neubau Gehweg Kornau-Wanne (243.300 EUR), Neubau Busbahnhof (3,458 Mio. EUR), Investitionen Abwasserbeseitigung (2,54 Mio. EUR), Grunderwerb (819.900 EUR).
Die Haushaltsentwicklung 2020 ermöglicht eine Reduzierung des Schuldenstandes im Kernhaushalt um 1,444 Mio. EUR auf 26,724 Mio. EUR zum 31.12.2020.

Sportstätten Oberstdorf; Erlass einer Eigenbetriebssatzung

Die derzeit gültige Eigenbetriebssatzung ist vom 25.06.2002. Folgende Änderungen sind vorgesehen:
Bei der Darstellung des Satzungszweckes wurde „Die Schanzenanlagen im Schattenbergskistadion“ gestrichen, da die Sportstätten seit Bestehen der SVG nicht mehr für diese zuständig sind.
Die Bezeichnung des zuständigen Werksausschusses wurde in die derzeit gültige Bezeichnung „Tourismus-, Sport-, Wirtschafts- und Landwirtschaftsausschuss“ geändert.
Weitere redaktionelle Änderungen betreffen unter anderem die Nennung der Entgeltgruppen im Bereich der Zuständigkeiten der Werkleitung und des Tourismus-, Sport-, Wirtschafts- und Landwirtschaftsausschuss.
Der Marktgemeinderat beschloss den Erlass einer Eigenbetriebssatzung für den Eigenbetrieb Sportstätten Oberstdorf mit Wirkung zum 26.07.2021.
Gleichzeitig tritt die Eigenbetriebssatzung vom 25.06.2002 außer Kraft.

Markt Oberstdorf; Erlass einer neuen Rumpfsatzung zur Wasserversorgung im Gemeindegebiet

Die Rumpfsatzung zur Wasserversorgung des Marktes Oberstdorf bedurft nach 20-jährigem Bestehen einer redaktionellen Überarbeitung und eines Neuerlasses.
In der Rumpfsatzung zur Wasserversorgung werden der Anschluss- und Benutzungszwang an die bestehende Wasserversorgung, sowie deren Ausnahmen, geregelt.
Erwähnenswerte Änderungen ist die Ergänzung der Ortsteile, die in der Zwischenzeit an die Wasserversorgung angeschlossen werden konnten.

Senioren- und Behindertenarbeit für den Markt Oberstdorf (Amtsperiode 2020-2026)

Erlass einer Satzung
Das Gremium erließ eine überarbeitete Satzung für den Senioren – und Behindertenbeirat rückwirkend zum 01.05.2020. Gleichzeitig tritt die Satzung vom 29.03.2019 außer Kraft.

Entsendung in den Senioren- und Behindertenbeirat
Der Marktgemeinderat berief auf Vorschlag des Senioren– und Behindertenbeirats folgende Personen für die Amtsperiode 2020 – 2026 in den Senioren und Behindertenbeirat des Marktes Oberstdorf:

Frau Eva Becker
Frau Dr. Susanne Benkert
Herr Rainer End
Frau Barbara Ess
Frau Vera Ginzel
Frau Annegret Hein
Frau Ursula Koch
Frau Resi Kraft
Frau Irene Kraus
Frau Astrid Küchle
Frau Gisela Mäck
Frau Monika Math
Herr Hans-Peter Pickart
Herr Vinzenz Rees
Frau Antje Weiser

Bestellung einer/eines Seniorenbeauftragten
Das Gremium bestellt Frau Gisela Mäck zur Seniorenbeauftragten des Marktes Oberstdorf

Bestellung einer/eines Behindertenbeauftragten
Der Marktgemeinderat bestellte Herrn Vinzenz Rees zum Behindertenbeauftragten des Marktes Oberstdorf

Nordischen Skisport GmbH & Co. KG - Beirat - Beschlussfassungen über die Entsendungen der Vertreter des Marktes Oberstdorf in Gremien von Unternehmen in Privatrechtsform mit Beteiligung des Marktes Oberstdorf; Vertreterregelung im Verhinderungsfall

Der Gesellschaftervertrag Nordische Skisport GmbH & Co. KG berechtigt zur Entsendung eines Beiratsmitglieds pro 10 % des Gesellschaftskapitals. Somit steht dem Markt Oberstdorf ein weiterer, vierter Beiratssitz zu. Beim damaligen Entsendungsbeschluss wurde keine Vertreterregelung getroffen.
Der Marktgemeinderat hat beschlossen für die Amtsperiode 2020 – 2026 folgende Vertreter des Marktes Oberstdorf zu entsenden:
Erster Bürgermeister Klaus King. Gemeinderat Fidel Joas, Gemeinderat Martin Rees, Zweiter Bürgermeister Friedrich Sehrwind.
Als weitere Vertreter im Beirat im Verhinderungsfall eines der entsendeten Ratsmitglieder wurden Gemeinderätin Alexa Schwendinger und Gemeinderat Adalbert Schall benannt,

Stellenangebot: Kinderhaus St. Niklaus

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 21.07.2021
Zur Verstärkung des Teams im Kinderhaus St. Nikolaus sucht der Markt Oberstdorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt Erzieher und Kinderpfleger (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit.

Das sind Ihre Aufgaben:
* pädagogische Betreuung der Kinder, insbesondere Förderung der individuellen Entwicklung sowie der sozialen Kompetenz
* Planung und Durchführung der pädagogischen Arbeit auf Grundlage der Konzeption
* Spiel- und Freizeitgestaltung
* Initiierung und Durchführung von Projekten
* Mitwirkung bei Dienstbesprechungen/Zusammenarbeit im Team

Das bringen Sie mit:
* eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in bzw. Kinderpfleger/in
* Einfühlungsvermögen sowie liebevollen Umgang mit Kindern
* Kreativität, Organisationstalent sowie eine strukturierte Arbeitsweise
* Engagement, Geduld und Belastbarkeit
* Teamfähigkeit und Flexibilität

Wir bieten Ihnen:
* ein angenehmes Arbeitsklima in einem sympathischen und engagierten Team
* ein innovatives pädagogisches Konzept
* Förderung von Fort- und Weiterbildungen
* eine Vergütung und Leistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
* Wohnraum verfügbar/vermittelbar

Weitere Informationen:
www.kinderhaus-oberstdorf.de
Markt Oberstdorf, Tel: 08322/700-7216,
E-Mail: personalamt@markt-oberstdorf.de

Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte an:
Markt Oberstdorf, Personalamt, Prinzregenten-Platz 1, 87561 Oberstdorf,
E-Mail: personalamt@markt-oberstdorf.de

Sommerferienpass 2021

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 20.07.2021
Der Kreisjugendring Oberallgäu hat wieder einen tollen Sommerferienpass mit bewährten - und neuen - sportlichen, kulturellen und interessanten Angeboten zusammenstellen können!

Trotz einer Flut von Vorschriften und Maßnahmen die zu beachten sind, kamen von den teilnehmenden Einrichtungen aus den sechs Ferienpass-Regionen vom Kleinwalsertal bis Buchloe und Oberstaufen bis Lechbruck über 150 Gutscheine für die einheimischen Mädchen und Jungen zusammen. Die Busunternehmen gewähren freie Fahrt in allen ÖPNV-Bussen während der Sommerferien. Allen ein herzliches „Dankeschön“ dafür!

Auch in 2021 ist nichts sicher und einiges muss anders gehandhabt werden muss, dafür bittet der Kreisjugendring um Verständnis.

  • In vielen Einrichtungen ist der Besuch nur über ein Onlineticket möglich
  • Die Öffnungszeiten können sich verschieben
  • Hygienevorschriften können zu Einschränkungen führen
  • Einige Einrichtungen können nicht öffnen, obwohl im Sommerferienpass ein Gutschein zu finden ist …

Diese Aufzählung ist sicher nicht vollständig. Bitte immer VOR dem Besuch einer Einrichtung auf deren Homepage die aktuellen Gegebenheiten nachlesen.

Die vielfältigen Angebote können zwischen 1. Juli und 3. Oktober 2021 genutzt werden. Das Ferienpass-Busticket ist während der Sommerferien vom 30. Juli bis 13. September gültig.
Den Ferienpass mit Ferienpass-Busticket erhalten Mädchen und Jungen, die noch keine 18 Jahre alt sind und ihren Erstwohnsitz im Geltungsbereich des Ferienpasses haben für nur 7 Euro. Ab dem dritten Kind einer Familie ist der Ferienpass kostenlos.
Auch für 18- bis 21-jährige Vollzeitschüler gibt es ein Angebot:
Das Sommerferien-Busticket (ohne Gutscheine) für 7 Euro bei den ÖPNV-Ticket-Verkaufsstellen.

Weitere Informationen zu den teilnehmenden Einrichtungen und den Verkaufsstellen des Sommerferienpasses sind direkt auf der Homepage www.ferienpass-allgaeu.de zu finden.

Arbeiten beim Markt Oberstdorf

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 19.07.2021

Leistungen für Bildung und Teilhabe

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 17.07.2021
Anträge auf Zuschuss für persönlichen Schulbedarf bis 31. August 2021 einreichen.

Das Bildungspaket unterstützt Familien mit geringem Einkommen. Auch für die Anschaffung von Schulbedarf wie Schultasche, Sportzeug oder für Schreib-, Rechen- und Zeichenmaterialien, wie Füller, Malstifte, Zirkel, Geodreieck usw. gibt es zweimal im Jahr einen Zuschuss.
Zum Schuljahresbeginn beträgt die Unterstützung 103 Euro. Der Schulbedarf wird als Geldleistung direkt an die Eltern bzw. Schüler ausgezahlt.

Bezieher von ALG II-Leistungen, Sozialhilfeleistungen oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommen diese Leistung automatisch durch das Jobcenter, das Sozialamt bzw. Amt für Migration gezahlt, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.

Im Gegensatz dazu ist für Familien, die Wohngeld oder Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG) bekommen, für jedes Kind ein gesonderter Antrag notwendig! Die Anträge für den Schuljahresanfang im September sollten bis spätestens 31. August 2021 eingereicht werden.

Das passende Antragsformular gibt es beim Landratsamt Oberallgäu, bei den Gemeinde- und Stadtverwaltungen des Landkreises sowie auf der Internetseite des Landratsamtes unter www.oberallgaeu.org/btl. Interessierte Eltern finden dort Informationen zur Anspruchsberechtigung und zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten des Bildungspakets.
Telefonisch ist das Team für Bildungs- und Teilhabeleistungen im Landratsamt Oberallgäu unter Tel.: 08321 612- 140 bzw. 141 erreichbar.

Service Bürgerportal

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 17.07.2021
Mit dem Service Bürgerportal können Sie rund um die Uhr eine große Anzahl von behördlichen Formalitäten über das Internet abwickeln.

Die Daten werden mit einem sicheren Verschlüsselungsverfahren an die Kommune übermittelt und können dort weiterverarbeitet werden.
Ihre Vorteile sind ein 24-Stunden-Service, Ersparnis oder Verkürzung von Behördengängen, bequeme und einfache Bedienung, Ausfüllhilfe durch elektronischen Dialog sowie sichere und geschützte Datenübertragung. Für die Begleichung anfallender Gebühren bieten wir Ihnen das Bezahlverfahren giropay an.

Den Online-Service finden Sie unter dem Link Bürgerportal

Folgende Behördengänge sind online möglich:

Antrag Erweiterte Meldebescheinigung
Antrag Meldebescheinigung
Antrag Übermittlungssperre
Abmeldung Hundesteuer
Anmeldung Hundesteuer
Einfache Melderegisterauskunft
Einzugsermächtigung
Passabfrage
Personenstandsurkunden

Nicht alle Behördengänge können per Computer erledigt werden. Für bestimmte Vorgänge ist es auch künftig erforderlich, persönlich ins Rathaus zu kommen, beispielsweise für eine rechtllich vorgeschriebene Unterschrift.

Das Bürgerportal bietet Ihnen die Möglichkeit, bereits zu Hause die
entsprechenden Formulare in Ruhe vorzubereiten und auszudrucken.

Mit der Bereitstellung der Online-Anwendungen hat der Markt Oberstdorf die Firma komuna GmbH, Altdorf, als vertrauenswürdigen Dritten beauftragt; beim Aufruf der Online-Anwendungen wird entsprechend verlinkt. Die Verbindung wird verschlüsselt mit 128-Bit SSL.

Neubau Therme Oberstdorf

Logo Oberstdorf Neu Tourismus Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 16.07.2021
Baubeginn und Bauablauf +++ Vorläufiger Bauzeitenplan und erwartete Einschränkungen

Baubeginn und Bauablauf

Die Planungen der Neuen Therme Oberstdorf machen große Fortschritte und der projektierte Baubeginn des Großprojektes rückt näher.

Es ist uns wichtig, alle Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere diejenigen, die in unmittelbarer Nähe zum Baufeld wohnen, frühzeitig über den Bauablauf zu informieren.

Geplant ist der Baubeginn Mitte September/Anfang Oktober 2021. Nach der Baustelleneinrichtung, den Erd- und Verbauarbeiten und ersten Verdichtungsmaßnahmen ruht die Baustelle über den Winter hinweg. Der zweite Bauabschnitt, die Hauptbaumaßnahmen, beginnen im Frühjahr 2022 und dauern in etwa zwei Jahre an. Die tatsächliche Bauzeit ist unter anderem von den winterbedingten Einschränkungen abhängig. Nach einer Phase der Inbetriebnahme und des Testbetriebes ist die Eröffnung der Neuen Therme Oberstdorf für etwa Frühjahr 2024 vorgesehen.

Vorläufiger Bauzeitenplan und erwartete Einschränkungen

Die in der Tabelle aufgeführten Einschränkungen sind jeweils an Werktagen in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 18:30 Uhr zu erwarten. Ausgeschlossen sind Sonn- und Feiertage sowie die Bayerischen Weihnachtsferien.

Die Einschränkungen, insbesondere den wahrgenommenen Baulärm, betreffen aller Wahrscheinlichkeit nach nur Anwohner und Gäste in einem bestimmten Radius um das Grundstück der Neuen Therme in der Promenadenstraße 3. Zur besseren Verständlichkeit haben wir Ihnen einen Radius von 200 Meter (äußerer roter Kreis) um das Baufeld der Therme gekennzeichnet.

Mit Baubeginn im Herbst wird das Grundstück großräumig abgesperrt. Daher wird ab Anfang September auch der Parkplatz Therme nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die umliegenden Parkplatzflächen wie etwa am Oberstdorf Haus oder dem Sachsenweg bleiben ohne Einschränkungen zu den üblichen Bedingungen und Konditionen nutzbar.
Gemeinsam mit dem Planungsteam werden die Kurbetriebe Oberstdorf bei den ausführenden Firmen selbstverständlich ein Bewusstsein für diesen sensiblen Standort schaffen. Mit guten und verlässlichen Partnern vor Ort soll ein reibungsloser Verlauf der Baumaßnahmen positiv unterstützt werden. Nur gemeinsam kann dieses große Projekt für Oberstdorf, für die Einheimischen und die zukünftigen Gäste bewältigt werden. Die Planungsbeteiligten sind davon überzeugt, mit diesem Konzept am bestehenden Standort eine einmalige, authentische und innovative Neue Therme umzusetzen.

Ganz ohne Einschränkungen, die sich durch den Bau eines solchen Projektes ergeben, ist es leider nicht möglich. Daher möchten wir uns bereits im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre positive Unterstützung zur Baumaßnahme bedanken. Für Rückfragen stehen wir und das Team von Tourismus Oberstdorf jederzeit gerne zur Verfügung.
Informationen zur aktuellen Planung sowie weitere Informationen zum Neubau der Therme finden Sie unter www.neue-therme-oberstdorf.de.

KURBETRIEBE OBERSTDORF
Frank Jost, Tourismusdirektor
Max Feldengut, Projektkoordinator Neue Therme
Petra Genster, stv. Tourismusdirektorin

Stellenangebot: stellvertretende Amtsleitung (m/w/d)

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 15.07.2021
Der Markt Oberstdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung eine stellvertretende Amtsleitung (m/w/d)

Das sind Ihre Hauptaufgaben:

  • Sicherheits-, Ordnungs- und Gewerbewesen
  • Straßenverkehrsrecht, kommunale Verkehrsüberwachung
  • Katastrophen- und Zivilschutz
  • Wahlorganisation

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in (BL II) bzw. Beamtin/Beamter der 3. QE (Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen)
  • Fundierte Fachkenntnisse, sichere Anwendung von Kommunal-Software und behördliche Berufserfahrung
  • Führungskompetenz, Verantwortungsbereitschaft, Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Übernahme von Tätigkeiten und Teilnahme an Sitzungen auch außerhalb der Kernarbeitszeit

Das bieten wir Ihnen:

  • Eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung mit den Leistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. dem BayBesG
  • Zusätzliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Kostenlose Fort- und Weiterbildungen

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung!

Diese senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 04.08.2021 an:
Markt Oberstdorf,
Personalamt, Prinzregenten-Platz 1, 87561 Oberstdorf,
Email: personalamt@markt-oberstdorf.de

Schulweginfo Südliches Oberallgäu

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 14.07.2021
In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Oberallgäu hat die Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu – kurz mona GmbH – auch in diesem Schuljahr eine Broschüre zur Schülerbeförderung im Südlichen Oberallgäu veröffentlicht – die „Schulweginfo“

Rathaustelegramm 14. Juli 2021

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 14.07.2021
Dieses Rathaustelegramm informiert Sie zur Sitzung des Bau-, Planungs-, Umwelt- und Liegenschaftsausschuss vom 13. Juli 2021

Straßenbau Oberstdorf;
Erschließungsneubau Am Schelmenhag; Vergabe der Bauleistungen

Den Auftrag für die Bauleistungen zur Straßenherstellung der Straße Am Schelmenhag vergab das Gremium an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter zum Angebotspreis von rund 248.660 Euro brutto.
Die Maßnahme soll zwischen 27. September und 12. November umgesetzt werden.

Abwasseranlage Oberstdorf;
Eigenüberwachungsverordnung EÜV; Vergabe Kanalreinigung und TV-Untersuchung 2021

Als Betreiber der Abwasseranlage Oberstdorf ist der Markt verpflichtet, die Abwasseranlage gemäß den gesetzlichen Vorgaben zu betreiben und in Stand zu halten.
2021 soll das Entwässerungsgebiet Stillachtal im zehnjährigen Turnus untersucht werden. Zudem werden Überprüfungen zur Gewährleistungsabnahme des Erschließungskanals Spielmannsau und der Kanalsanierung BA 2017 sowie die Untersuchung der Doppelrohrleitung Christlessee ausgeführt.
Der Ausschuss beauftragte die Arbeiten an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter zum Angebotspreis von rund 48.783 Euro brutto.
Die Kanalreinigung und TV-Untersuchung soll zwischen 5. August und 15. Oktober umgesetzt werden.

Abwasseranlage Oberstdorf;
Kanalsanierungskonzept BA VIII 2021; Vergabe der Bauleistungen

Das 2013 vom Marktgemeinderat beschlossene Kanalsanierungskonzept wird weiter umgesetzt. Dafür werden jährlich mindestens 300.000 Euro bereitgestellt.
In diesem Jahr werden schadhafte Kanalhaltungen der Abwasseranlagen im gesamten Gemeindegebiet saniert.
Der Gremium vergab den Auftrag für die Bauleistungen zur Kanalsanierung BA VIII 2021 an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter zum Angebotspreis von rund 226.180 Euro brutto.
Die Maßnahme wird im laufenden Jahr umgesetzt.

Bebauung Trettachkanal;
Auslobungstext Architektenwettbewerb

Der Bau-, Planungs-, Umwelt- und Liegenschaftsausschuss hat über den Auslobungstext des Wettbewerbes Wohnbebauung Trettachkanal im Entwurf Beschluss gefasst.
Nach aktuellem Stand beginnt nach Abschluss der Preisrichtervorbesprechungen und finalem Beschluss des Auslobungstextes im Oktober 2021 das Wettbewerbsverfahren mit insgesamt 15 teilnehmenden Büros.
Das Preisgericht ist für Ende April 2022 vorgesehen.

Wesentliche Inhalte des Auslobungstextes sind:

  • Städtebauliches Gesamtkonzept mit hoher planerischer Qualität
  • Regionale, ortstypische Baukultur und Bauweise
  • Ortsverträgliche Dichte, dennoch möglichst viele Wohneinheiten
  • Attraktive öffentliche und halböffentliche Freiflächen
  • Baumbestand möglichst erhalten / sensibler Umgang mit Baumbestand
  • Hohes Maß an Wirtschaftlichkeit
  • Barrierefreie Außenanlagen
  • alle Wohneinheiten barrierefrei
  • Drei rollstuhlgerechte Wohneinheiten

Wohnbebauung nach dem kommunale Wohnbauförderprogramm in der Rubinger Straße 7

Der Ausschuss hat den Neubau eines Wohngebäudes mit acht Mieteinheiten in der Rubinger Straße 7 auf den Weg gebracht.
Bevor der Förderantrag zum Vorhaben gestellt wird, müssen die Fachplanerleistungen ausgeschrieben und beauftragt werden. Es ist vorgesehen, den Abbruch des Bestands noch in diesem Jahr durchzuführen, damit im kommenden Frühjahr 2022 mit dem Bau begonnen werden kann.

Stellenangebot: Außendienst der kommunalen Verkehrsüberwachung

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 07.07.2021
Der Markt Oberstdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für den Außendienst der kommunalen Verkehrsüberwachung in Teilzeit.

Wir erwarten von Ihnen:
* Sicheres und freundliches Auftreten gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern auch in schwierigen Situationen
* Bereitschaft mitunter auch zu Zeiten außerhalb der regulären Arbeitszeiten (Abendstunden, Wochenenden sowie an Sonn- und Feiertagen) Dienst zu leisten
* Wünschenswert sind entsprechende Erfahrungen im Bereich der Verkehrsüberwachung bzw. die Bereitschaft zur Teilnahme am dreiwöchigen Einführungsseminar bei der BVS

Das bieten wir Ihnen:
* Eine unbefristete Teilzeitbeschäftigung mit den Leistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
* Zusätzliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
* Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche
* Kostenlose Fort- und Weiterbildungen

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an:
Markt Oberstdorf, Personalamt, Prinzregenten-Platz 1, 87561 Oberstdorf
E-Mail: personalamt@markt-oberstdorf.de

Allgäu Big Five - Tierbeobachtungstouren

Reg. von Schwaben Logo Zentrum Naturerlebnis alpin
via Markt Oberstdorf
am 04.07.2021
Noch bis 2. Oktober bietet das ZNAlp wöchentlich fünf verschiedene Tierbeobachtungstouren im Oberallgäu an. Sie werden von ZNAlp-Rangern und zertifizierten Natur- und Wanderführern durchgeführt und sind für Familien geeignet.

Ausführliche Informationen finden Sie unter www.allgaeu.de/veranstaltung-allgaeu.
Die Anmeldung erfolgt über die jeweilige Gäste- bzw. Touristinformation.

Gams
Dienstag 9.40 Uhr
Grasgehren, Riedbergpass, Bushaltestelle Abzweig Wannenkopfhütte
(Linie 46).

Murmeltier
Mittwoch 9:00 Uhr
Oberstdorf, Nebelhornbahn Station Höfatsblick

Alpendohle
Donnerstag 11:00 Uhr
Oberstdorf, Fellhornbahn, Station Schlappold

Steinbock
Freitag 15:00 Uhr
Oberstdorf, Bushaltestelle Alpe Eschbach (Linie 7)

Steinadler
Samstag 10:35 Uhr
Bad Hindelang, LBV-Adlerhütte im Hintersteiner Tal (Giebelbus)

Hinweis: Bitte festes Schuhwerk, witterungsangepasste Kleidung, Getränke und even-tuell eine kleine Brotzeit mitnehmen. Bitte informieren Sie sich vor der Führung über kurzfristige Änderungen aufgrund der Wetterlage oder den Corona-Regelungen.

Zentrum Naturerlebnis Alpin (ZNAlp)
Tel. 0821 327-3465, znalp@reg-schw.bayern.de
Facebook: @ZNAlp, Instagram: zentrum.naturerlebnis.alpin

Grußwort Juli 2021

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 02.07.2021
Erster Bürgermeister Klaus King

Liebe Oberstdorferinnen und Oberstdorfer,

der Sommer ist da! Nicht mehr nur im Kalender, sondern auch gefühlt nach Temperatur und Sonnenstunden. Und mit der Entwicklung der Inzidenzzahlen nach unten können wir noch mehr Freiheiten und auch erste Veranstaltungen genießen.

Mit ein Grund für die hoffnungsvolle Entwicklung der Ansteckungszahlen sind die Schutzimpfungen gegen das Corona-Virus. Anfang und Mitte Juni erhielten viele Bürgerinnen und Bürger ihre Zweitimpfung im Oberstdorf Haus. Insgesamt wurden damit rund tausend Menschen bei fünf Terminen vor Ort vollständig gegen Covid 19 immunisiert. Allen Beteiligten danke ich sehr herzlich für das Engagement zum Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger.
Leider wird es keine weiteren Impfaktionen in dieser Form mehr geben. Weiter geimpft wird in den Impfzentren, bei Haus- und Betriebsärzten.

Mit den gemeindlichen Bauvorhaben geht es weiter voran. Die Arbeiten zur Erweiterung des Kindergartens St. Michael in Schöllang haben begonnen. Gestartet sind ebenso die Vorbereitungen zu den Erschließungsarbeiten, die für den Bau der Übergangslösung (Containerschule) bei der Sanierung der Grundschule erforderlich sind. Auch der Baubeginn der Therme rückt näher, Start ist hier Mitte September / Anfang Oktober.

Weiter gearbeitet wird beispielsweise auch an der Realisierung des Gewerbegebiets Karweidach und an der Planung des Neubaus der Mittelschule ebenso wie am Wohnbau Trettachkanal.

Beim Tiefbau ist gerade die Birgsauer Straße / Grüne Gasse in Arbeit. Hier werden bis Oktober Kanal und Wasserleitung verlegt sowie die Straße und der Parkplatz saniert.

Bei den Bauarbeiten kommt es immer wieder zu gewissen Einschränkungen. Ich danke Ihnen hier für Ihr Verständnis.

Bleibt zu hoffen, dass wir von den diversen Virus-Mutanten verschont bleiben und wir und unsere Gäste einen entspannten Sommer genießen können.

Alles Gute für Sie!

Ihr
Klaus King
Erster Bürgermeister

Stellenangebot: Mitarbeiter (m/w/d) Buchhaltung

Gemeindewerke Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 28.06.2021
Die Gemeindewerke Oberstdorf suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für die Buchhaltung in Voll- oder Teilzeit.

Sie erbringen kaufmännische Dienstleistungen für die Tochterunternehmen sowie für den kommunalen Bauhof. Ihre genauen Aufgaben, unsere Erwartungen und unser Angebot sehen Sie im Detail unter
www.gemeindewerke-oberstdorf.de/jobs.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte an bewerbung@gemeindewerke-oberstdorf.de oder an nachstehende Adresse:

Gemeindewerke Oberstdorf / Personalabteilung
Nebelhornstr. 51 – 53 · 87561 Oberstdorf
Telefon 08322 - 911-0
bewerbung@gemeindewerke-oberstdorf.de
www.gemeindewerke-oberstdorf.de

Rathaustelegramm 24. Juni 2021

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 24.06.2021
Dieses Rathaustelegramm informiert Sie zur Sitzung des Marktgemeinderats vom 22. Juni 2021.

Turnusmäßige Neuausschreibung der Unterhalts- und Glasreinigung für Gymnasium, Turnhalle Gymnasium, Verwaltung Poststraße 3, Schelchwangweg 1, Musikschule, Kinderhaus St. Nikolaus und Aussegnungshalle Waldfriedhof; Auftragsvergabe

Das Gremium beschloss, die Gebäudeunterhalts-, und Glasreinigung für die gemeindlichen Liegenschaften turnusmäßig neu zu vergeben. Die Arbeiten wurden EU-weit ausgeschrieben. Insgesamt gingen sechs wertbare Angebote ein. Der Anbieter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis erhielt den Zuschlag und wird die nächsten vier Jahre die Reinigung übernehmen.

Erweiterung Gymnasium und Neubau Dreifeldsporthalle; Vergabe Objektplanung

Der Marktgemeinderat vergab die Objektplanung für die anstehende Erweiterung des Gymnasiums und den Neubau einer Dreifeldsporthalle an das wirtschaftlich günstigst bietende Architekturbüro. Dieses Büro hatte sich im Bieterverfahren, das fachlich durch ein Ingenieurbüro für Projektentwicklung und Projektsteuerung begleitet worden war, unter 15 konkurrierenden Architekten durchsetzen können.

Anpassung der Benutzungsgebühren für öffentlich kostenrechnende Einrichtungen des Marktes Oberstdorf

Der Marktgemeinderat beschloss den Erlass neuer Gebührensatzungen für die Kindertageeinrichtungen, Musikschule und der Oberstdorf Bibliothek zum 01.09.2021.
Im letzten Jahr entschied das Gremium, bei den kostenrechnenden öffentlichen Einrichtungen jährlich die Sach- und Personalaufwendungen zu überprüfen und ggf. die Benutzungsgebühren anzupassen. Diese Regelung führt dazu, dass ein starker Anstieg der Gebühren der kostenrechnenden öffentlichen Einrichtungen verhindert wird. Die Gebühren werden jährlich moderat angepasst, entsprechend der jährlichen allgemeinen Kostenentwicklung dieser Einrichtungen.

Ab dem 01.09.2021 steigen die Gebühren der Kindertageseinrichtungen um 4 Prozent, die Musikschulgebühren um 1 Prozent und die Bibliothekgebühren um 2,4 Prozent an.

a) Kindertageseinrichtungen
Die Gebühren der Kindertageseinrichtungen steigen dadurch um 0,03 € bis 0,07 € je Betreuungsstunde.
Das Gesamtdefizit (Plan) der Kindertageseinrichtungen im Jahr 2021 beträgt 1.507 Mio.€. Dieses Defizit wird jährlich aus dem allgemeinen Steueraufkommen gedeckt.
Bei derzeit 408 Plätzen in den Kindertageseinrichtungen beträgt das jährliche Defizit je Platz gerundet 3.700 €.

b) Musikschule
Beim den ermäßigten Tarifen für die Einwohner mit Hauptwohnsitz in Oberstdorf steigen die Musikschulgebühren beim Einzelunterricht und beim Gruppenunterricht 2er Gruppe um 1 € pro Monat.
Beim kostendeckenden Musikschulgebührentarif steigen die Musikschulgebühren beim Einzelunterricht (25 Min, 30 Min.) um 1 € pro Monat, beim Einzelunterricht (45 Min) um 2 € pro Monat und beim Gruppenunterricht für die 2er bis 4er Gruppe um 1 € pro Monat

c) Bibliothek
Die Jahresgebühr bei Erwachsenen und Familien und Ehe- bzw. Lebenspartnerinnen/-partner steigt um 1 €. Die übrigen Tarife bleiben gleich.

Die neuen Satzungen werden ab Juli auf der Homepage des Markes Oberstdorf www.markt-oberstdorf.de unter Leistungen / Satzungen und Verordnungen veröffentlicht.

Neubau Therme Oberstdorf; Abwägung der während der erneuten Beteiligung von Öffentlichkeit, Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange im Verfahren nach § 4a Abs. 3 BauGB eingegangenen Stellungnahmen und Fassung des Satzungsbeschlusses nach § 10 Abs. 1 BauGB

Während der erneuten Beteiligung von Öffentlichkeit, Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange sind nur von Seiten des Landratsamtes Oberallgäu und des Wasserwirtschaftsamtes Kempten Stellungnahmen abgegeben worden. Diese führten bei der Abwägung zu keiner weiteren Änderung des Bebauungsplanentwurfes. Das Gremium fasste daher den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan „Therme Oberstdorf“. Damit kann die Verwaltung den Bebauungsplan, der das Baurecht für die Neue Therme Oberstdorf begründet, zeitnah in Kraft setzen.

Neubau Therme Oberstdorf; Auftragsvergabe der Bauleistungsversicherung und des Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo)

Der Baubeginn der Neuen Therme Oberstdorf rückt näher und der Marktgemeinderat hat weiteren Auftragsvergaben zugestimmt.
Die Bauleistungsversicherung schützt den Bauherren vor finanziellen Verlusten durch ungewöhnliche oder außergewöhnliche Witterungseinflüsse, Brand, Blitzschlag, Explosion, Fahrlässigkeit, Vandalismus oder Böswilligkeit Dritter sowie nicht erkannte Eigenschaften des Baugrundes während des Bauvorhabens. Sie umfasst alle Lieferungen und Leistungen für Roh- und Ausbau während der vereinbarten Bauzeit der Neuen Therme und sichert sowohl den Bauherren als auch die Bauunternehmen ab. Nach Auswertung der eingereichten Angebote erhielt das wirtschaftlich günstigste Angebot in Höhe von rund 28.174 Euro netto den Zuschlag. Die Beauftragung erfolgt nach Zustimmung zum vorzeitigen, förderunschädlichen Maßnahmenbeginn durch den Fördergeber.
Die zweite Ausschreibung erfolgte über die Leistungen des Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinators (SiGeKo). Die Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (Baustellenverordnung – BaustellV) schreibt unter § 3 Abs. 1 Satz 1 die Koordinierung von sicherheits- und gesundheitsschutz-relevanten Arbeitsprozessen vor. Unter fünf beteiligten Bietern hat das wirtschaftlich günstigste Angebot in Höhe von 14.905 Euro netto den Zuschlag erhalten. Die Auftragsvergabe erfolgt stufenweise zunächst für die Grundleistungen während der Ausführungsplanung und nach Zustimmung zum vorzeigten Maßnahmenbeginn durch den Fördergeber die Grundleistungen während der Bauausführung.

Informationen zur aktuellen Planung sowie zum Neubau der Therme finden Sie unter https://www.neue-therme-oberstdorf.de/

Bauleitplanung "Gewerbegebiet Karweidach"

Die Auslegung der Entwürfe zur 1. Änderung des Flächennutzungsplans und der Aufstellung des Bebauungsplans Gewerbegebiet Karweidach endete am 26. April 2021. Die Abwägung der vorgebrachten Bedenken wurden für den Marktgemeinderat vorbereitet und zur Beschlussfassung vorgelegt.
Die Abwägung der Stellungnahmen für die 1. Änderung des Flächennutzungsplanes wurde wie vorgeschlagen beschlossen. Im Ergebnis kommt es zu keiner Änderung des Plans. Der nun vorliegende Entwurf zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes wird entsprechend § 3 (2) und § 4 (2) BauGB öffentlich ausgelegt.
Über die Abwägung der Stellungnahmen für den Bebauungsplanentwurf wurde ebenfalls Beschluss gefasst. Im Ergebnis dieser Beschlussfassung kommt es zu einer Änderung des Bebauungsplan. Im Nordwesten des Gebietes wird die Baugrenze angepasst unter Rücksichtnahme auf die Belange der Nachbarschaft bzgl. Baumfallgrenze. Mit dieser Änderung wird der Bebauungsplan als Satzung beschlossen.

Bekanntgabe

Auf Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen verfügte Erster Bürgermeister Klaus King die interne Anweisung:
Steht im Siedlungsgebiet (Gemeindegrund) oder entlang öffentlicher Straßen die Fällung von Bäumen mit mehr als 35 cm Durchmesser an, ist der zuständige Referent für Umwelt im Marktgemeinderat (Amtszeit 2020-2026) frühzeitig zu informieren. Im Fall uneinheitlicher Sichtweise entscheidet der Bauausschuss.

Zusammenarbeit verlängert

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 24.06.2021
Ab August 2021 steht Frank Jost, Tourismusdirektor und Geschäftsführer der Oberstdorf Tourismus GmbH in einem unbefristeten Angestelltenverhältnis.

Mit nur einer Gegenstimme entschied der Marktgemeinderat am 20. Mai, den Anstellungsvertrag von Frank Jost, der seit Oktober 2019 als Tourismusdirektor in Oberstdorf tätig ist, vorzeitig zu entfristen. Gleiches entschied am 23. Juni auch der Aufsichtsrat der Oberstdorf Tourismus GmbH, hier ist der Diplom-Betriebswirt (FH) als Geschäftsführer eingesetzt. Die Verträge waren für zwei Jahre abgeschlossen worden.

Erster Bürgermeister Klaus King befürwortet diese Entscheidung: „Herr Jost hat sich - gerade auch in der Pandemie – sehr für den Tourismus in Oberstdorf stark gemacht. In Zusammenarbeit mit seinem Team, allen am Tourismus Beteiligten und mit Fachleuten aus der Branche erarbeitete er wichtige Impulse für Ministerien und Landesregierung. Und er hat im Sommer 2020 ebenso wie jetzt im Mai 2021 den Re-Start des Tourismus in Oberstdorf hervorragend organisiert. Ich danke Frank Jost für das bisher Geleistete und freue mich auf eine weiterhin konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

Jost bedankt sich für das Vertrauen des Marktgemeinderates und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. „Der Tourismus ist der mit Abstand wichtigste Wirtschaftsfaktor in Oberstdorf. Fast der gesamte Ort lebt vom und mit dem Tourismus. Umso schwerer hat uns der monatelange Lockdown getroffen. Nach der Pandemie geht es jetzt darum, zusammen mit dem Marktgemeinderat, den Gastgebern und unseren Tourismuspartnern den Tourismus in Oberstdorf durch eine konsequente Ausrichtung auf Qualität, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung behutsam weiterzuentwickeln. Die einheimische Bevölkerung in diesem Prozess mitzunehmen, halte ich von großer Bedeutung. So wird der Wirtschaftsfaktor Tourismus für die Einheimischen nachhaltig gesichert und Oberstdorf bleibt auch zukünftig eine der führenden Tourismusdestinationen in Deutschland und im Alpenraum.

Bild
Von links: Tourismusdirektor Frank Jost, Erster Bürgermeister Klaus King und Tourismusreferent Matthias Dornach

Bildrechte: Tourismus Oberstdorf / Max Feldengut

Birgsauer Straße gesperrt

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 07.06.2021
Von 7. Juni bis voraussichtlich 15. Oktober ist die Birgsauer Straße (Grüne Gasse) für den gesamten Verkehr gesperrt. Grund der Sperrung sind Bauarbeiten zur Verlegung des Kanals, Verlegung der Wasserleitung, Sanierung der Straße und Sanierung des Parkplatzes.

Ortslage:
Birgsauerstraße ab Dienersbergerweg bis Südende "Parkplatz Grüne Gasse" bzw. Einmündung Spielmannsauerstraße
Scheibenstraße im Einmündungsbereich Birgsauerstraße; Parkplatz "Grüne Gasse"

Halbseitige Sperrung (ggf. mit manueller oder mit Ampelregelung)
Betrifft Birgsauerstraße im Bereich Abzweigung Dienersbergerweg.

Es besteht Durchfahrtsmöglichkeit für Einsatzfahrzeuge nachts und an arbeitsfreien Tagen, insbesondere an den Wochenenden.

Anlieger sind frei bis Baustelle

Umleitung:
Westumgehung - Stillachstraße - Walserstraße - Fellhornstraße -,Zweistapfenweg - Ludwigstraße - Heuweg - Im Haslach
Lorettostraße - Metzgerstraße - Oststraße - Nebelhornstraße - Walserstraße - Spielmannsauerstraße - Scheibenstraße
Auf der Höhe, Am Albergätter (Radfahrverkehr)

Betroffene Straßen:
Scheibenstraße, Dienersberger Weg, Krappberg, Westumgehung, Stillachstraße, Walserstraße, Fellhornstraße, Zweistapfenweg, Ludwigstraße, Heuweg, Im Haslach, Lorettostraße, Am Albergätter, Auf der Höhe, Meyersoygasse, Metzgerstraße, Oststraße, Nebelhornstraße, Walserstraße, Spielmannsauerstraße, Schraudolphstraße, Freibergstraße, Meyersoygasse

Grußwort Juni 2021

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 03.06.2021
Erster Bürgermeister Klaus King

Liebe Oberstdorferinnen und Oberstdorfer

„Der Sommer wird gut“ – das ist eine Aussage, die Mut macht, kommt sie doch von Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach. Grund zur Hoffnung geben die fallenden Inzidenzen und das steigende Impf-Tempo.

Lange haben wir auf positive Nachrichten aus der Bayerischen Staatskanzlei gewartet. Nun endlich gibt es die lang ersehnte Öffnung für den Tourismus.

In Oberstdorf sind wir gut vorbereitet. Tourismus Oberstdorf hat bereits im Mai Online-Veranstaltungen zu Ihren Fragen angeboten und alle Informationen aus der Bayerischen Staatskanzlei über den Gastgeber-Newsletter an Sie weitergegeben. Zudem sind viele Teststationen neu eingerichtet worden.
Beherbergungsbetriebe, Gastronomie, Einzelhandel und Gewerbe haben schon im vergangenen Jahr Hygienekonzepte erarbeitet und im Sommer und Herbst 2020 auch erprobt und optimiert.

Der Sommer wird gut – wir sehen aber, dass es eines beträchtlichen Aufwands bedarf, um die Gesundheit unserer Gäste und auch unsere eigene zu schützen.
Lassen Sie uns achtsam mit den gewährten Freiheiten umgehen. Die Erfahrung aus dem vergangenen Jahr hat uns gezeigt, wie schnell die Situation kippen kann.

Dennoch, ich freue mich sehr darüber, dass sich der Ort mit Leben füllt und alle, die am Tourismus partizipieren, wieder eine wirtschafliche Perspektive haben.
Es ist schön zu sehen, wie dankbar unsere Gäste sind und sich freuen, wieder in Oberstdorf sein zu dürfen. Die Freude ist auch auf unserer Seite groß und unsere Gäste sind uns herzlich willkommen.

Ich wünsche Ihnen für die kommenden Sommermonate alles Gute, viel Erfolg und – das gilt nach wie vor – bleiben Sie bitte gesund.

Ihr
Klaus King
Erster Bürgermeister

Klaus King Portrait 2

Grußwort Mai 2021

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 07.05.2021
Erster Bürgermeister Klaus King

Liebe Oberstdorferinnen und Oberstdorfer

dass es nach einem wechselhaften April mit dem Frühling vorangeht, das können Sie schon seit gut zwei Wochen beobachten. Endlich wird es rund um uns in der Natur, wie auch in Gärten und an Balkonen, grüner und bunter.

Wir alle wünschen uns, dass der Mai Hoffnung für eine Öffnung des Tourismus, der Beherbergungsbetriebe, Gastronomie und des Einzelhandels mit sich bringt.
Es wird weiter intensiv an den Voraussetzungen gearbeitet. Inzwischen gibt es unterstützend mehr Tests und mehr Impfstoff.

Für die Durchführung der von der Regierung für alle Bürgerinnen und Bürger angebotenen Tests lassen sich in unserer Gemeinde aktuell mehrere Möglichkeiten finden. Zusätzlich müssen Arbeitgeber nun Corona-Tests für ihre Belegschaft bereitstellen. Auch der Markt Oberstdorf bietet seinem Personal zwei Mal wöchentlich kostenlose, professinell durchgeführte PCR-Tests an.
Ebenso unterstützt der Markt Oberstdorf die Durchführung von dezentralen Impfaktionen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hauptverwaltung organisieren die Impftermine, kümmern sich mit Unterstützung aus den Kurbetrieben um Empfang, die nötigen Papiere und um die so genannte Nachsorge. Die - derzeit noch verwaisten - Räume im Oberstdorf Haus bieten sich für diese Aktionen an.

Ein Indiz für den Frühling sind auch die beginnenden kommunalen Bautätigkeiten. Ob die Beseitigung von Schäden an Straßen, Kanälen, Energie- und Wasserleitungen oder die Ausführung neuer Projekte - häufig sind Sperrungen erforderlich, dazu kommen Lärm und Dreck. Danke, dass Sie die evtl. entstehenden Belastungen hinnehmen. Letztlich dient dies alles einer Qualitätsverbesserung.

Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Frühling, der hoffentlich die lang ersehnten guten Nachrichten für uns bringt.

Ihr
Klaus King
Erster Bürgermeister

Drohnen im Wohngebiet & Naturschutzgebiet

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 28.03.2021
Das Betreiben von Drohnen ist mit gewissen Vorgaben und Richtlinien verbunden. Diese sind in der Drohnen-Verordnung festgehalten.

Jeder Drohnenbesitzer sollte die Vorgaben kennen. Zum Beispiel untersagt die Verordnung das Betreiben einer Drohne über Wohngebieten oder im Naturschutzgebiet. Trotzdem werden immer wieder Drohnen in diesen Bereichen festgestellt.

Sollten Sie eine Drohnen starten wollen, oder Sie haben Kenntnis davon, dass
aus Ihrem Bekanntenkreis jemand einen Start plant, lesen Sie bitte vorab die Verordnung bzw. weisen Sie bitte darauf hin.

Adressen

Markt Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
und Bahnhofplatz 3
87561 Oberstdorf

Tel. 08322 700 7000
Fax 08322 700 7209

Öffnungszeiten

Mo - Do
08:00 - 17:00
Freitag
08:00 - 12:00
Sa, So
geschlossen

Öffnungszeiten Marktkasse

Montag
08:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00
Di - Do
08:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00
Freitag
08:00 - 11:30
Sa, So
geschlossen

© 2019 Markt Oberstdorf
Realisiert mit Tramino
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Markt Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy