Verschiedenes

Energietipp: Baubegleitung

Energie- und Umweltzentrum Allgäu
via Markt Oberstdorf
am 17.07.2019
Energieoptimiertes Bauen und Sanieren erfordert ein umfassendes Detailwissen aller Beteiligten. Wichtig ist auch eine gute Koordination der Gewerke. Dafür sorgt eine erfahrene und kompetente Baubegleitung.

Sie hilft, kostspielige Fehler bereits im Ansatz zu vermeiden. Aus Kostengründen verzichten allerdings viele Bauherren auf einen Architekten oder einen qualifizierten Bauleiter. Dabei lohnt sich der Einsatz
eines Baufachmanns bereits in der Planungsphase. Durch einen gut durchdachten Grundriss lassen sich die Baukosten senken.
Später überprüft der Baubegleiter die Angebote der Handwerksfirmen, was für mehr Kosteneffizienz sorgt. In der Bausphase achtet der Baubegleiter nicht nur auf die korrekte Ausführung der einzelnen Arbeiten, er schaut vielmehr auch auf das große Ganze - ein wichtiger Aspekt, insbesondere bei einer energetischen Sanierung. Es gilt bauphysikalische
Zusammenhänge zu beachten, andernfalls drohen gravierende Bauschäden.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) schießt bis zu 4.000 Euro für die Baubegleitung und eine energetische Fachplanung beim energieeffizienten Bauen und Sanieren zu.
Einzelne Kommunen wie die Stadt Kempten oder die Landkreise Ober- und Ostallgäu bieten ihren Bürgern zusätzliche Förderprogramme für die Baubegleitung an.

Wo bekomme ich Auskunft über Hochwassergefahren?

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 09.07.2019
Eine Information des Bayerischen Landesamts für Umwelt

Wissen Sie, ob Sie in einem Gebiet wohnen, das bei einem Fluss- Hochwasser überflutet werden könnte?
Das können Sie ganz einfach online nachschauen beim Informationsdienst Überschwemmungsgefährdete Gebiete: www.iug.bayern.de.

Nur wer sein eigenes Risiko kennt, kann sich auf den Hochwasserfall vorbereiten. Infos und Tipps finden sie im Infoportal www.hochwasserinfo.bayern.de

Und wie erfahren Sie, ob Sie im Hochwasserfall akut bedroht sind? In Bayern informiert Sie der Hochwassernachrichtendienst auf mehreren Wegen aktuell und schnell über Lageberichte, Warnungen, Wasserstände und Niederschläge. Das Online-Angebot erreichen Sie unter www.hnd.bayern.de.

Den bayernweiten Lagebericht können Sie auch über eine automatische Telefonansage (Tel. 0821/ 9071-59 76) abrufen.

Ebenso informieren Meldungen im Teletext des Bayerischen
Fernsehens (Seite 647) sowie im lokalen Rundfunk kurzfristig über Gefahren.

Im Hochwasserfall geben die Lageberichte mehrmals täglich einen Überblick zur Hochwassersituation und eine Vorschau auf die weitere Entwicklung. In den Warnungen beschreiben die Wasserwirtschaftsämter detailliert nach Landkreisen die Hochwasser-Situation.

Jeder kann darüber hinaus unter www.hnd.bayern.de die Wasserstände an den Pegel-Messstationen in seiner Nähe verfolgen.

Hinweis: Für Überschwemmungen, wie sie zum Beispiel durch örtlich begrenzte Starkregen (Gewitter) auftreten, können keine Warnungen und Vorhersagen erstellt werden.

Weitere Informationen sowie viele Tipps zur Hochwasservorsorge finden Sie unter www.hochwasserinfo.bayern.de, dem Informationsportal der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung rund um das Thema Hochwasser.

Deutscher Nachbarschaftspreis und Preis Soziale Stadt kooperieren

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 03.07.2019
Gute Nachbarschaft und lebendige Quartiere fördern – diese Ziele verfolgen der Deutsche Nachbarschaftspreis und der Preis Soziale Stadt ab diesem Jahr gemeinsam.

2019 werden die beiden Preise erstmals zusammen ausgeschrieben und auf einer gemeinsamen Preisverleihung in Berlin vergeben. Durch die Kooperation soll herausragendes Engagement auf lokaler Ebene in Zukunft noch mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung erhalten.

Der Deutsche Nachbarschaftspreis wird von der nebenan.de Stiftung vergeben und von einem großen Partnernetzwerk aus Wirtschaft und Gesellschaft unterstützt. Der Preis Soziale Stadt wird von einem breiten Bündnis aus Verbänden ausgelobt. Beide Preise fördern Projekte und Initiativen, die sich für gesellschaftlichen Zusammenhalt und ein soziales Miteinander im städtischen wie im ländlichen Raum einsetzen.

Quartier und Nachbarschaft im Blick: gemeinsame Ziele – unterschiedliche Zugänge
Der Deutsche Nachbarschaftspreis richtet sich an Initiativen aus der Zivilgesellschaft, die sich für eine lebenswerte Nachbarschaft und ein gutes Zusammenleben vor Ort einsetzen. Der Preis Soziale Stadt zeichnet Projekte von kommunalen Institutionen, Wohnungsunternehmen, Verbänden und anderen Organisationen aus, die in der Stadt- und Quartiersentwicklung aktiv sind.
Das Ziel beider Preise ist, dem Engagement dieser Akteure mehr Sichtbarkeit zu geben, ihren vielfältigen Einsatz für lebendige Nachbarschaften und soziale Stadtentwicklung zu würdigen und andere zur Nachahmung zu inspirieren.

Stärken bündeln, Wirkung erweitern
Die komplexen Herausforderungen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Nachbarschaften sowie der Stadt- und Quartiersentwicklung erfordern große, gemeinsame Anstrengungen. Deshalb bündeln der Deutsche Nachbarschaftspreis und der Preis Soziale Stadt künftig ihre Kräfte. Durch die Kooperation wollen sie ihre Netzwerke erweitern sowie einen größeren Austausch zwischen den Projekten und Akteuren ermöglichen.

Die Ausschreibung
Die Ausschreibung vom Deutschen Nachbarschaftspreis und Preis Soziale Stadt erfolgte am 3. Juni 2019 auf www.nachbarschaftspreis.de. Bewerbungsschluss ist der 29. Juli 2019.
Der Deutsche Nachbarschaftspreis ist auf Landes- und Bundesebene sowie in einer Publikumskategorie mit insgesamt 53.000,- Euro dotiert; der Preis Soziale Stadt wird erstmals mit einem Preisgeld von 10.000,- Euro vergeben.

Über die nebenan.de Stiftung
Die nebenan.de Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für lebendige Nachbarschaften in Deutschland einsetzt und Projekte zur Förderung und Stärkung nachbarschaftlich-gesellschaftlichen Engagements initiiert und umsetzt. Sie zeichnet seit 2017 jedes Jahres mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis wirksame, nachbarschaftliche Projekte aus und unterstützt diese mit Förderpreisen, Vernetzung und Fortbildungsangeboten. Der Preis wird gefördert von der Deutschen Fernsehlotterie, der Diakonie Deutschland, EDEKA, Vonovia, Wall und dem Deutschen Städtetag.
Pressekontakt: Ina Remmers, 030-346 55 77 64, presse@nebenan-stiftung.de

Über die Auslober des "Preis Soziale Stadt"
Der Preis Soziale Stadt ist eine Gemeinschaftsinitiative der Auslober GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., vhw Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V., Deutscher Mieterbund e.V., AWO Bundesverband e.V. und Deutscher Städtetag. Bereits seit dem Jahr 2000 zeichnet der Preis Soziale Stadt Projekte und Initiativen aus, deren Ziel es ist, soziales Miteinander in Stadt und Land zu fördern.
Pressekontakt: Frank Jost, preis-soziale-stadt@vhw.de

Forstangelegenheiten

Bitte gieß mich

Logo KDO Kommunale Dienste Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 27.06.2019
Bäume sind die natürlichen Klimaanlagen in unserer Umgebung und sie spenden wohltuenden Schatten. Ein ausgewachsener Laubbaum verdampft an einem heißen Sommertag bis zu 400 Liter Wasser und kühlt damit seine Umgebung ab.

Bei anhaltender Trockenheit und großer Hitze leiden jedoch die Bäume und ebenso Sträucher, Grünflächen und Blumen.

Die kommunalen Dienste sind im Sommer verstärkt im Einsatz um zu gießen. Trotzdem ist es nicht möglich, alle Pflanzen und Bäume im Ortsgebiet ausreichend zu versorgen.

Wir wenden uns daher an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, und bitten Sie, die Pflanzen in Ihrer näheren Umgebung, also quasi vor Ihrer Haustüre, nicht verdursten zu lassen. Alles was grünt und blüht freut sich über Wasser aus Ihrer Gießkanne. Sie tragen damit dazu bei, dass die Pflanzen den Hitzestress bis zum nächsten Regen gut überstehen und unser Oberstes Allgäu in den schönsten Sommerfarben strahlt.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Unser Tipp: Einmal in der Woche viel zu gießen hilft mehr, als jeden Tag ein bisschen. Wässern Sie am besten morgens.

Buchtipp: Kaffee und Zigaretten

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 27.06.2019
Ferdinand von Schirachs neues Buch „Kaffee und Zigaretten“ verwebt autobiographische Erzählungen, Aperçus, Notizen und Beobachtungen zu einem erzählerischen Ganzen, in dem sich Privates und Allgemeines berühren, verzahnen und wechselseitig spiegeln.

Es geht um prägende Erlebnisse und Begegnungen des Erzählers, um flüchtige Momente des Glücks, um Einsamkeit und Melancholie, um Entwurzelung und die Sehnsucht nach Heimat, um Kunst und Gesellschaft. Ebenso geht es um die großen Lebensthemen Ferdinand von Schirachs, um merkwürdige Rechtsfälle und Begebenheiten, um die Idee des Rechts und die Würde des Menschen, um die Errungenschaften und das Erbe der Aufklärung, das es zu bewahren gilt, und um das, was den Menschen erst eigentlich zum Menschen macht. In dieser Vielschichtigkeit und Bandbreite der erzählerischen Annäherungen und Themen ist „Kaffee und Zigaretten“ das persönlichste Buch Ferdinand von Schirachs.

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Öffnungszeiten Grüngutannahme Oberstdorf

Logo KDO Kommunale Dienste Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 11.06.2019
Bis September 2019 ist die Grüngutannahme wie folgt geöffnet:

Montag, Mittwoch, Freitag 13.30 bis 16.30 Uhr

Samstag 9.00 bis 11.30 Uhr

An Feiertagen geschlossen

Kontakt: Kompostieranlage, Rubinger Str. 31, Oberstdorf, Tel. 08322 911-168

Den Öffnungszeiten-Kalender finden Sie auch unter
www.gemeindewerke-oberstdorf.de/produkte/kommunale-dienste/kompostierungsanlage.html und http://www.markt-oberstdorf.de/einrichtungen/entsorgung

Buchtipp: Kaffee und Zigaretten

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 11.06.2019
Ferdinand von Schirachs neues Buch „Kaffee und Zigaretten“ verwebt autobiographische Erzählungen, Aperçus, Notizen und Beobachtungen zu einem erzählerischen Ganzen, in dem sich Privates und Allgemeines berühren, verzahnen und wechselseitig spiegeln.

Es geht um prägende Erlebnisse und Begegnungen des Erzählers, um flüchtige Momente des Glücks, um Einsamkeit und Melancholie, um Entwurzelung und die Sehnsucht nach Heimat, um Kunst und Gesellschaft. Ebenso geht es um die großen Lebensthemen Ferdinand von Schirachs, um merkwürdige Rechtsfälle und Begebenheiten, um die Idee des Rechts und die Würde des Menschen, um die Errungenschaften und das Erbe der Aufklärung, das es zu bewahren gilt, und um das, was den Menschen erst eigentlich zum Menschen macht. In dieser Vielschichtigkeit und Bandbreite der erzählerischen Annäherungen und Themen ist „Kaffee und Zigaretten“ das persönlichste Buch Ferdinand von Schirachs.

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Zentrale Meldestelle bei Störungen des Stromnetzes

Logo-allgaeunetz-allgaeu-kempten-energieversorger AllgäuNetz GmbH & Co KG
via Markt Oberstdorf
am 30.04.2019
Bei einem Stromausfall, einer Stromstörung oder Schäden an einer Stromleitung erreichen die Oberstdorfer Bürgerinnen und Bürger ganzjährig und rund um die Uhr die zentrale Störungsmeldestelle, Telefon 0800 2521-222 (kostenlos)

Der technische Service und die Betreuung des Oberstdorfer Stromnetzes obliegen dem Leitungsverbund AllgäuNetz GmbH & Co. KG.

Die Mitarbeiter der zentralen Netzleitstelle in Kempten leiten die Behebung sofort in die Wege und setzten sich mit den zuständigen Mitarbeitern vor Ort in Verbindung.

Gebietsverkehrswacht Oberallgäu_Fahrfertigkeitstraining 2019

Fahrfertigkeitstraining

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 07.03.2019
„Könner durch Erfahrung" 2019 für Motorrad und Pkw

Die Gebietsverkehrswacht Oberallgäu – Süd e. V. bietet folgende Termine für Motorrad und Pkw in der Grünten – Kaserne in Sonthofen :

Motorrad:
13. April, 27. April, 18. Mai

PKW:
04. Mai, 25. Mai. 22. Juni, 03. Juli, 20. Juli, 21. September, 19. Oktober

Die Trainings beginnen jeweils samstags um 9 Uhr und enden gegen 13.30 Uhr. Gefahren wird mit dem eigenen Fahrzeug. Das Training ist kostenlos.

Wenn es für Sie sinnvolle Erkenntnisse gebracht hat, sind wir für ein Trinkgeld dankbar. Das Training findet bei jedem Wetter statt.

Eine rechtzeitige Anmeldung ist immer notwendig. Zum Teil sind die Termine von Gruppen vorbelegt.

Infos und Anmeldungen unter Verkehrswacht, Peter Schad, Tel. Nr. 0171-8037860 oder E-Mail: peter_schad@gmx.net