Verschiedenes

Spoken Word Team „Reimkariert“

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 05.11.2019
Duo-Lesung mit Ines Strohmaier und Maron Fuchs. Die Slam-Poetinnen und das Bücherei-Team laden herzlich zu einer Duo-Lesung ein, am 27. November, 19 Uhr.

Gemeinsam als Spoken Word Team „Reimkariert“ bewiesen die beiden Künstlerinnen ihr Können bereits im gesamten deutschsprachigen Raum bei großen Auftritten und einem zweiten Platz bei den Bayerischen Meisterschaften.
Zwischen Emotionalem, Gesellschaftskritik und einem Hauch von Ironie bezaubern die beiden Slam-Poetinnen Junge und Junggebliebene. Dabei performen sie gemeinsam Texte, die sechs-minütige Impulse zu bestimmten Themen geben. Neben den Teamtexten werden sie aber auch mit Soloperformance-Essenzen aufwarten. Zwischen Lyrik, Rap und Rhythmus kommt jeder auf seine Kosten!
Es erwartet Sie ein gemütlich-spritziger Abend in wunderschöner Atmosphäre mit zwei jungen Autorinnen, deren lebendige Texte nur so von Spannung und Witz, aber auch „tighten Rhymes“ sprudeln.
Der Eintritt ist frei.

27. November, 19 Uhr, in der OBERSTDORF BIBLIOTHEK

Dr Burmente Bäne

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 05.11.2019
Am 15. November ist der bundesweite Vorlesetag. An vielen Schulen, Kindergärten, aber auch in Bibliotheken wird an diesem Tag vorgelesen mit dem Ziel, die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken.

Auch die OBERSTDORF BIBLIOTHEK beteiligt sich an dieser Aktion und hat eine ganz besondere Vorleserin für diesen Tag gefunden: Elliane Besler wird aus ihrem Buch „Dr Burmente Bäne“ lesen. Dies ist eine reizende Geschichte um das aufregende Leben eines kleinen Murmeltiers – geschrieben im Oberstdorfer Dialekt!

Die Lesung wird musikalisch umrahmt und beginnt um 16 Uhr.
Dazu sind Kinder und Eltern herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Marianne Kreuzer trifft … Norbert Schramm

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 05.11.2019
In "Kreuzer trifft…" verabredet sich BR-Moderatorin Marianne Kreuzer mit prominenten Sportlern an Orten, die sie selbst aussuchen, und zu denen sie einen besonderen Bezug haben.

So entsteht eine intensive und persönliche Gesprächsebene, die dazu führt, dass die Prominenten auch bislang Unbekanntes von sich erzählen.
In der Sendung vom 1. Dezember 2019 ist Marianne Kreuzer zu Gast im schönen Oberallgäu. Hier trifft sie den zweimaligen Eiskunstlauf-Europameister Norbert Schramm.
Anfang der 80er-Jahre war der gebürtige Nürnberger der Trendsetter auf dem Eis.
Unvergesslich sind seine Pirouetten und Schrittkombinationen. In der Breitachklamm blickt der 59-jährige Wahl-Allgäuer zurück auf diese erfolgreiche Zeit als Amateur und später als Profi. 87 Prozent der Deutschen kannten und verehrten damals den Sonnyboy auf dem Eis.
Einen sehr nachdenklichen Norbert Schramm erlebt Marianne Kreuzer dann auf dem 2224 Meter hohen Nebelhorn. Die Scheidung von seiner Frau und zwei schwere
Gesichtslähmungen waren die Tiefpunkte in seinem Leben. Daraufhin verschoben sich seine Prioritäten. Norbert Schramm ging dreimal auf Pilgerreise und machte dort Erfahrungen, die sein Leben für immer verändert haben…
Weitere Informationen unter: www.BRsport.de

Energietipp: Online-Handel

Energie- und Umweltzentrum Allgäu
via Markt Oberstdorf
am 23.10.2019
Im Internet zu shoppen, ist bequem und mitunter günstiger als klassisch im Geschäft einzukaufen. Aber wie sieht es mit der Ökobilanz aus?

Die meisten Studien gehen davon aus, dass der Online-Handel der Umwelt mehr schadet als der stationäre.

Zwar können Transportunternehmen die Routen besser planen als private Einkäufer. Andererseits gibt es bei den Online-Einkäufen einen klaren Trend zu individuelleren Lieferungen mit immer kürzeren Lieferzeiten und Wunsch-Uhrzeiten. Das führt zu mehr Lieferverkehr.
Zudem schlägt rund ein Viertel der Zustellungen beim ersten Versuch fehl – weil der Empfänger nicht zu Hause ist und keinen Ablageort angegeben hat. Viele Besteller müssen ihre Lieferung danach selbst bei der Filiale des Paketdienstes abholen. Das verschlechtert die Ökobilanz deutlich. Was noch schwerer wiegt: Angesichts des Angebots der kostenfreien Rücksendung gehen sehr viele Pakete als Retoure an den Händler zurück.

Im Sinne des Klimaschutzesund für den Erhalt der lokalen Infrastruktur sollte man nur Dinge online kaufen, die nicht im Laden in der Nähe erhältlich sind. Ein weiterer Tipp: Wenn online einkaufen, dann möglichst im Rahmen von Sammelbestellungen. Spontaneinkäufe im Internet gilt es zu vermeiden. Als bevorzugte Zustellvariante sollte "Standard" oder "Normal" gewählt werden.

Weiterhin keine Alex-Züge zwischen Immenstadt und Oberstdorf

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 09.09.2019
Laut einer aktuellen Information der Länderbahn werden auf der Strecke Immenstadt-Oberstdorf weiterhin keine Alex-Züge verkehren. Für die betroffenen Verbindungen wird ein Schienenersatzverkehr eingesetzt. Laut der Meldung bis vorerst Ende Oktober.

Weitere Informationen unter: https://www.laenderbahn.com/alex/aktuelles/geaendertes-betriebskonzept-muss-verlaengert-werden

Wo bekomme ich Auskunft über Hochwassergefahren?

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 09.07.2019
Eine Information des Bayerischen Landesamts für Umwelt

Wissen Sie, ob Sie in einem Gebiet wohnen, das bei einem Fluss- Hochwasser überflutet werden könnte?
Das können Sie ganz einfach online nachschauen beim Informationsdienst Überschwemmungsgefährdete Gebiete: www.iug.bayern.de.

Nur wer sein eigenes Risiko kennt, kann sich auf den Hochwasserfall vorbereiten. Infos und Tipps finden sie im Infoportal www.hochwasserinfo.bayern.de

Und wie erfahren Sie, ob Sie im Hochwasserfall akut bedroht sind? In Bayern informiert Sie der Hochwassernachrichtendienst auf mehreren Wegen aktuell und schnell über Lageberichte, Warnungen, Wasserstände und Niederschläge. Das Online-Angebot erreichen Sie unter www.hnd.bayern.de.

Den bayernweiten Lagebericht können Sie auch über eine automatische Telefonansage (Tel. 0821/ 9071-59 76) abrufen.

Ebenso informieren Meldungen im Teletext des Bayerischen
Fernsehens (Seite 647) sowie im lokalen Rundfunk kurzfristig über Gefahren.

Im Hochwasserfall geben die Lageberichte mehrmals täglich einen Überblick zur Hochwassersituation und eine Vorschau auf die weitere Entwicklung. In den Warnungen beschreiben die Wasserwirtschaftsämter detailliert nach Landkreisen die Hochwasser-Situation.

Jeder kann darüber hinaus unter www.hnd.bayern.de die Wasserstände an den Pegel-Messstationen in seiner Nähe verfolgen.

Hinweis: Für Überschwemmungen, wie sie zum Beispiel durch örtlich begrenzte Starkregen (Gewitter) auftreten, können keine Warnungen und Vorhersagen erstellt werden.

Weitere Informationen sowie viele Tipps zur Hochwasservorsorge finden Sie unter www.hochwasserinfo.bayern.de, dem Informationsportal der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung rund um das Thema Hochwasser.

Zentrale Meldestelle bei Störungen des Stromnetzes

Logo-allgaeunetz-allgaeu-kempten-energieversorger AllgäuNetz GmbH & Co KG
via Markt Oberstdorf
am 30.04.2019
Bei einem Stromausfall, einer Stromstörung oder Schäden an einer Stromleitung erreichen die Oberstdorfer Bürgerinnen und Bürger ganzjährig und rund um die Uhr die zentrale Störungsmeldestelle, Telefon 0800 2521-222 (kostenlos)

Der technische Service und die Betreuung des Oberstdorfer Stromnetzes obliegen dem Leitungsverbund AllgäuNetz GmbH & Co. KG.

Die Mitarbeiter der zentralen Netzleitstelle in Kempten leiten die Behebung sofort in die Wege und setzten sich mit den zuständigen Mitarbeitern vor Ort in Verbindung.