Rathaustelegramm 27. September 2013

Zurück
Dieser Newsletter wurde am 27.09.2013 12:18:17 versendet
Oberstdorfer Wappen
Laurent Mies

[Sehr geehrte Frau Maria Mustermann]

mit diesem Rathaustelegramm informiere ich Sie über die Sitzung des Marktgemeinderates vom 26. September 2013.

Das Gremium hat folgende Themen beraten:

  • Erweiterung Gastraum Naturbad Freibergsee
  • Herstellung der Verbindung von Kurpark und Fuggerpark; Parkneugestaltung im Zuge des Neubaus „Gemeindezentrum Ev.-luth. Kirche Oberstdorf“
  • Gertrud–von–le–Fort-Gymnasium Neugestaltung der Außenanlagen
  • Haushaltsberatungen 2014

Ich freue mich, dass Sie sich Zeit nehmen und sich über die aktuell im Gemeinderat behandelten Themen informieren.

Bitte geben Sie das Rathaustelegramm an Ihre interessierten Bekannten weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Laurent O. Mies
1. Bürgermeister

1200

Erweiterung Gastraum Naturbad Freibergsee

Der Marktgemeinderat vergab in der gestrigen Sitzung die Bauaufträge für die Erweiterung des Gastraumes. Mit den Bauarbeiten soll am 07.10.2013 begonnen werden, damit bis Jahresende der erweiterte Gastraum in der Wintersaison genutzt werden kann.

Herstellung der Verbindung von Kurpark und Fuggerpark; Parkneugestaltung im Zuge des Neubaus „Gemeindezentrum Ev.-luth. Kirche Oberstdorf“

Dem Marktgemeinderat stellte der beauftrage Landschaftsplaner das Planungskonzept für die Neugestaltung des Kurparks vor. Ziel ist die Verbindung des Fuggerparks mit dem Kurpark. In dem Konzept ist vorgesehen, die Paul-Gerhard-Straße und das Haus Alpina zurück zu bauen. Durch die Verlegung des Kinderspielplatzes wird der Platz für den Neubau des ev. Gemeindezentrums geschaffen.

Die Umsetzung des Gesamtkonzeptes ist in vier Bauabschnitten geplant und wird sich über drei bis vier Jahre bis 2017 erstrecken. Die Kosten belaufen sich auf rund 845.000 Euro. Die Maßnahme wird mit Städtebaumitteln gefördert. Der Eigenanteil des Marktes Oberstdorf beträgt voraussichtlich 389.000 Euro und fällt anteilig auf drei bis vier Jahre an.
Der Grundstückstausch mit der ev. Kirchengemeinde kann umgesetzt werden. Hier ist geplant, mit den Bauarbeiten für den Neubau des Gemeindezentrums im nächsten Jahr zu beginnen.

Gertrud–von–le–Fort-Gymnasium Neugestaltung der Außenanlagen

Der Marktgemeinderat hat sich erneut mit der Neugestaltung der Außenanlagen am Gertrud–von–le–Fort-Gymnasium beschäftigt. Die Verwaltung hatte nach der letzten Beratung im Marktgemeinderat den Auftrag, eine kostengünstige und sichere Lösung für eine Fahrradabstellanlage zu suchen.

Der Vorschlag den vorhanden Fahrradkeller durch eine Zugangskontrolle abzusichern, fang keine Zustimmung. Stattdessen soll ein Teil der befestigten Lehrerparklätze als Abstellfläche für die Fahrräder der Schüler genutzt und durch eine Überdachung ergänzt werden. Für diese Maßnahme hat der Marktgemeinderat 40.000 Euro bereitgestellt, der Restbetrag soll durch die Schulfamilie und Firmenspenden aufgebracht werden.

Insgesamt hat der Marktgemeinderat für die Neugestaltung der Außenanlagen 298.000 Euro bereitgestellt. Damit wird der Nordhof mit dem Haupteingang barrierefrei neu gestaltet. Auf der Ostseite soll der Verbindungsweg an der Musikschule zu der Turnhalle und die Terrassenfläche vor dem Aufenthaltsraum vom Gymnasium neu gestaltet werden.

Haushaltsberatungen 2014

Das Gremium beriet die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe Gemeindewerke und Kurbetriebe.
Die Gemeindewerke sehen im Wirtschaftsplan 2014 einen Überschuss von 100.000 Euro vor. Die Kurbetriebe weisen mit 305.000 Euro einen geringeren Betriebsverlust als im Vorjahr aus bei gleichzeitiger Stärkung der Marketingmittel. Beispielsweise werden die Winterkampagne Ski-OK (Oberstdorf-Kleinwalsertal) und das Crossmarketing u.a. für die Veranstaltung Fotogipfel weiter ausgebaut sowie die Erschließung neuer Zeilmärkte durch Tourismus Oberstdorf gefördert.
Die Haushaltsberatungen werden am Dienstag, 8. Oktober 2013 um 19.30 Uhr fortgesetzt.

Markt Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700 700
Fax 08322 700 799
→ Homepage aufrufen

Dies ist kein Spam. Dieser Newsletter wurde für Ihre Email Adresse maria@mustermann.de bestellt.
Sie können ihn jederzeit unter diesem Link abbestellen