Rathaustelegramm 11. März 2020

Zurück
Dieser Newsletter wurde am 11.03.2020 13:38:22 versendet
Oberstdorfer Wappen

[Sehr geehrter Herr Max Mustermann]

mit diesem Rathaustelegramm erhalten Sie Informationen zur Sitzung des Bau-, Planungs-, Umwelt- und Liegenschaftsausschuss vom 10.03..2020.

Das Gremium beriet über die Themen

  • Straßenbau Tiefenbach; Straßensanierung Sesselalpstraße; Vergabe der Bauleistungen
  • Abwasseranlage Oberstdorf; Kanalerneuerung Roßbichlstraße; Vergabe der Bauleistungen
  • Abwasseranlage Oberstdorf; Umsetzung des Kanalsanierungskonzeptes BA VII 2020; Vergabe der Ingenieurleistungen nach HOAI und besondere Ing.-Leistungen
  • Abwasseranlage Oberstdorf; TV-Untersuchung nach EÜV; Vergabe der Ingenieurleistungen
  • Mobilitätszentrum Busbahnhof; Auftragsvergabe für die
    Vorabmaßnahme provisorischer Busbahnhof und Kanalerhaltung "Im Steinach"

Mit freundlichen Grüßen
Laurent O. Mies
1. Bürgermeister
MARKT OBERSTDORF

Mobilitätszentrum Busbahnhof; Auftragsvergabe für die Vorabmaßnahme provisorischer Busbahnhof und Kanalerhaltung "Im Steinach"
Die Durchführung der Vorabmaßnahme ist für 1. April bis 6. Mai geplant. Die Hauptmaßnahme startet am 11. Mai. Ab dem 29. Dezember soll der neue Busbahnhof dann genutzt werden,
Der Bauausschuss beschloss die Vergabe des Auftrags für die Herstellung des provisorischen Busbahnhofs sowie Kanalhaltung im Steinach an die Firma Geiger Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG zum Angebotspreis von 135.315 Euro brutto.
Während der Bauphase muss der öffentliche Personennahverkehr über einen provisorischen Busbahnhof abgewickelt werden. Als Standort des Provisoriums wurde in Abstimmung mit den Planern und der RVA der Parkplatz „P3“ festgelegt. Für den Neubau des Busbahnhofs wird zudem die vorhandene MW Leitung in der Poststraße verlegt und der Kanal-Kreuzungspunkt im Steinach erneuert. Um die Verkehrsführung während der Hauptmaßnahme zu entlasten werden Teile der Kanalarbeiten im Zuge der Vorabmaßnahme durchgeführt.

Straßenbau Tiefenbach; Straßensanierung Sesselalpstraße; Vergabe der Bauleistungen
Die Sesselalpstraße verbindet von der Klammstraße aus den Ortsteil Tiefenbach-Oib mit dem Alpgebiet Gsessel und Engenkopf.
2016 wurde der Straßenabschnitt von der Starzlachbrücke bis zum oberen Abzweig saniert. In diesem Jahr soll der weiterführende Straßenabschnitt vom oberen Abzweig in Richtung Osten, sowie ein Teilbereich der Zufahrt in Richtung Westen zum Rohrmoos, saniert werden.
Der Bauausschuss beschoss die Vergabe des Auftrags an die Geiger Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG zu einem Angebotsbetrag von 96.467 Euro brutto.
Die Maßnahme soll zwischen 20. April und 30. April umgesetzt werden. Für die Bauarbeiten müssen die Straßenabschnitte zeitweise gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke wird noch bekannt gegeben.

Abwasseranlage Oberstdorf; Kanalerneuerung Roßbichlstraße; Vergabe der Bauleistungen
Die wasserrechtliche Neugenehmigung der Regenüberlaufbecken RÜB101 (Hermann-von-Barth-Straße) und RÜB102 (Plattenbichl Süd) wurde unter Auflagen bis 30.11.2039 erteilt..
Das Gremium beschloss die Beauftragung für die Kanalumlegung mit Dimensionsaufweitung in der Roßbichlstraße an die Dobler GmbH & Co. KG zum Angebotspreis von 103.953 Euro brutto.
Die Maßnahme soll zwischen 20. April und 29. Mai umgesetzt werden. Für die Tiefbauarbeiten muss der Straßenabschnitte gesperrt werden. Anlieger- und Fußgängerverkehr kann den Baustellenbereich passieren. Eine Umleitungsstrecke ist nicht erforderlich.

Abwasseranlage Oberstdorf; Umsetzung des Kanalsanierungskonzeptes BA VII 2020; Vergabe der Ingenieurleistungen nach HOAI und besondere Ing.-Leistungen
Der Marktgemeinderat beschloss im August 2013 das Kanalsanierungskonzept in den nächsten 9 - 10 Jahren umzusetzen und hierfür jährlich mindestens 300.000 Euro bereitzustellen. Vordringlich beseitigt werden Schäden der Schadensklasse 0 (umgehend) bis 2 (mittelfristig).
In den schadhaften Haltungen werden Gfk-Inliner eingebaut, bzw. nach Bedarf einzelne Schadstellen und die angrenzenden Schächte saniert. Zudem werden die Anschlussleitungen vom Hauptsammler zum privaten Revisionsschacht in das Sanierungsprogramm mit aufgenommen.
In diesem Jahr wird die 2019 begonnene Sanierung der Abwasseranlagen Kornau Rubi, Reichenbach und Schöllang abgeschlossen. Mit den restlichen Finanzmitteln sollen schadhafte Haltungen im Ortsbereich Oberstdorf saniert werden.
Den Planungsauftrag zur Umsetzung des Kanalsanierungskonzeptes BA VII 2020 in Höhe von 9.975 Euro netto und für die Sanierungsarbeiten an Anschlussleitungen in Höhe von 14.325 Euro netto vergab das Gremium an das Ingenieurbüro ISAS, Die Gesamtsumme der Ingenieurleistungen beläuft sich auf rund 51.111 Euro brutto.

Abwasseranlage Oberstdorf; TV-Untersuchung nach EÜV; Vergabe der Ingenieurleistungen
Der Markt überwacht regelmäßig die Kanalhaltungen.
Für die 10-jährige TV-Untersuchung im Ortsbereich Am Dummelsmoos, Plattenbichl und Am First erteilte der Bauausschuss den Auftrag an das Ingenieurbüro ISAS zum Angebotspreis von 47.942 Euro brutto.
Die TV-Untersuchung soll im zweiten und dritten Quartal 2020 umgesetzt werden

Markt Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700 70 00
Fax 08322 700 72 09
→ Homepage aufrufen

Dies ist kein Spam. Dieser Newsletter wurde für Ihre E-Mail-Adresse maria@mustermann.de bestellt.
Sie können ihn jederzeit unter diesem Link abbestellen