Rathaustelegramm 7. August 2019

Zurück
Dieser Newsletter wurde am 07.08.2019 15:56:24 versendet
Oberstdorfer Wappen

[Sehr geehrter Herr Max Mustermann]

mit diesem Rathaustelegramm erhalten Sie Informationen zur Sitzung des Marktgemeinderats vom 06.08.2019.

Das Gremium beriet über folgende Themen:

  • FIS Nordische Ski Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf / Allgäu; Bauprogramm; Sachstandsbericht
  • FIS Nordische Ski Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf / Allgäu; Bauprogramm; Vergaben
  • Oberstdorf Therme
    - Antrag gemäß Art. 46 Abs. 2 GO Bürgerbeteiligung
    und Arbeitsgruppe
    - weiteres Vorgehen VgV-Verfahren

Mit freundlichen Grüßen

Laurent O. Mies
1. Bürgermeister
MARKT OBERSTDORF

FIS Nordische Ski Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf / Allgäu; Bauprogramm;

  • Der Marktgemeinderat hat weitere Aufträge im Wert von 1,45 Mio. Euro vergeben. Damit sind Inzwischen 93 Prozent der geplanten Bauleistungen beauftragt. Größter Posten des aktuellen Vergabepaktes sind Metallbau- und Stahlarbeiten für die Kleinschanzen und den Schrägaufzug.
  • Aufgrund des guten Wetters in den letzten Wochen sind die Bauarbeiten gut vorangekommen und die Arbeiten liegen im vorgegebenen Rahmenterminplan.
    Im Langlaufzentrum werden aktuell große Mengen an Aushubmaterial aufbereitet, um vor Ort wertvolles Baumaterial zu gewinnen und anschließend direkt wieder einzubauen, wie zum Beispiel zur Hinterfüllung der Röhre am Egli-Hügel. Der Schneiteich ist nahezu fertiggestellt. Viele bearbeiteten Flächen sind inzwischen wieder begrünt worden.
    In der Audi Arena hat der Aushub für die Kleinschanzen und die Pumpstation begonnen. Am Athletengebäude wird tatkräftig gebaut und die ersten Wände werden errichtet. Die Erneuerung der Bandenkonstruktion macht ebenfalls gute Fortschritte.

Oberstdorf Therme

  • Projektgruppe für den Neubau der Therme beschlossen
    Für die umfangreichen Planungs- und Bauprozesse im Projekt „Neubau Therme“ hat der Gemeinderat nun eine Projektgruppe beschlossen, die ab der Leistungsphase 2, der Vorplanung, regelmäßig über die aktuellen Prozesse beraten wird. Dabei ist ein monatlicher Turnus vorgesehen. Die Entscheidungen im Projekt „Neubau Therme“ obliegen weiterhin dem Marktgemeinderat als Kollegialorgan. Das Gremium bildet sich aus dem zukünftigen Architekten, dem 1., 2, und 3. Bürgermeister, der jeweiligen Fraktionsführung, dem Referenten für Bauwesen und zwei Vertretern der Kurbetrieben als Bauherr. Darüber hinaus werden die örtlich relevanten Interessensgruppierungen einbezogen. Die fachliche Leitung des Gremiums wird durch den Projektsteurer Hitzler Ingenieure koordiniert.
  • Das weitere Vorgehen im VgV-Verfahren
    Mit dem Abschluss des Architektenwettbewerbs „Neubau Therme“ durch die Prämierung des Preisgerichtes hat formal das VgV-Verfahren begonnen. Hierzu werden die vier prämierten Architekturbüros zu Verhandlungsgesprächen eingeladen. Ziel ist es, in diesen Verhandlungsrunden den Architekten zu finden, der den qualitativen, quantitativen und wirtschaftlichen Vorgaben des Bauherrn am besten gerecht wird.
    Im nächsten Schritt werden die Projektorganisation, die Maßnahmen zur Sicherstellung der Projektziele (Qualitäten, Quantitäten, Kosten und Termine) sowie ein erstes Honorarangebot dargestellt. Der gesamte Marktgemeinderat wird dann im September die Erfüllung der Zielvorgaben prüfen.
    __________________________________________

Informationen aus der Gemeinde -
schnell und aktuell mit der

* App Oberstdorfer

Kostenloser Download für Apple iPhone (App Store) und Android Smartphone (google play).

Markt Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700 70 00
Fax 08322 700 72 09
→ Homepage aufrufen

Dies ist kein Spam. Dieser Newsletter wurde für Ihre E-Mail-Adresse maria@mustermann.de bestellt.
Sie können ihn jederzeit unter diesem Link abbestellen