Wirtschaft

Mandala-yogacafe_Dez. 2018

Gesundes Essen und Bewegung – all in one

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 18.12.2018
Wie lässt sich heute Bewegung und gesunde Ernährung mit Spaß und Freude verbinden? Seit kurzem gibt es dazu ein vielfältiges und neues Konzept im Mandala Café & Yoga von Aimée und Daniela Speiser.

Die Räumlichkeiten des ehemaligen Sport Reichl bieten ab sofort mittags von 12 bis 17 Uhr viel Raum für Kommunikation. Dazu können im leckeren Angebot des Cafés selbstgemachte Speisen aus pflanzlichem Ursprung und Kaffeeköstlichkeiten genossen werden. Daniela Speiser als holistische Gesundheitsberaterin und experimentierfreudige Food-Alchemistin sorgt dabei für die Leckereien. Wobei sie dabei auch mal eines ihrer Geheimnisse der Zubereitung verrät.
Am Abend verwandelt sich das Café dann in einen Yogatempel mit Yoga- und Pilates-Stunden. Auch eine Männeryogagruppe gibt es. Aimée Speiser prägt als ambitionierte Yogalehrerin ihren ganz eigenen Stil im Sinne des Ayur Yoga. Inspiriert von internationalen Yogalehrern und den Kulturen vieler bereister Länder und
Kontinente wie Australien, Thailand oder Indonesien, fand sie zu ihren Wurzeln zurück in die Berge. Als Ausbilderin ist sie inzwischen deutschland- und weltweit unterwegs.
Samstags servieren Aimée und Daniela eine bunte Frühstücksauswahl von Porridge bis Pancakes und für alle Interessierten gibt es bei einem gemütlichen Ratsch auch mal gesunde oder sportliche Tipps.

RECUP Becher Allgäu_2018

RECUP - ein Mehrwegbecher-Pfandsystem

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 30.08.2018
RECUP ist das flächendeckende Mehrwegbecher-Pfandsystem für Coffee-to-go und bietet eine nachhaltige Alternative zum Einwegbecher.

Kaffee zum Mitnehmen gehört für viele zum Alltag. Die Einwegbecher verbrauchen aber eine große Menge Ressourcen. Jedes Jahr werden allein in Deutschland 2,8 Milliarden Einwegbecher verbraucht, das entspricht 40.000 t Abfall oder auch 111.000 t CO2. Das muss nicht sein.
RECUP ist ein Mehrweg-Pfandsystem für Kaffee zum Mitnehmen und bietet damit eine innovative, kosteneffiziente und vor allem nachhaltige Alternative zum
Einwegbecher.

Die Mehrweg-Pfandbecher
Die Becher gibt es derzeit für 0,3 und 0,4 Liter Inhalt. Sie sind aus Polypropylen und verkraften mindestens 500 Spülgänge.
RECUP bietet für die Region eine Edition "Allgäu-Becher mit Allgäu-Skyline" an.

Und so funktioniert es:
Mit der RECUP-App ganz einfach herausfinden, wo es Kaffee im RECUP gibt.
Den RECUP-Becher kann man bei jedem der Partner-Unternehmen mitnehmen und zurückgeben. Für die Becher wird ein Euro Pfand verlangt. Ist der Becher leer, wandert er nicht in den Müll, sondern zurück zu einem RECUP-Partner in der Nähe. Hier wird er gespült und direkt für den nächsten Kunden bereitgestellt.

Weitere Informationen zum Mehrwegbecher-Pfandsystem und welche Kosten bei RECUP für teilnehmende Betriebe anfallen, entnehmen Sie bitte der Homepage www.recup.de. Ansprechpartnerin für Ihre Fragen: Frau Lisa Henze, kontakt@recup.de

In den letzten Monaten wurde auf Ebene der Allgäu GmbH verstärkt an einem Mehrwegbecher-Pfandsystem gearbeitet. Entschieden hat man sich für eine Zusammenarbeit mit der Firma RECUP, die bereits in vielen deutschen Städten und Gemeinden ein Pfandsystem für Mehrwegbecher betreibt. Im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Kempten haben sich bereits Anfang Januar Unternehmen an das RECUP-System angeschlossen. Die Stadt Sonthofen plant, gemeinsam mit in Frage kommenden Betrieben, wie Bäckereien, Gastronomie, Freizeiteinrichtungen, ab dem 1. April 2018 mit RECUP in ein Mehrwegbecher-Pfandsystem einzusteigen.

Bei Interesse kann eine Informationsveranstaltung in Oberstdorf organisiert werden.
Bitte sprechen Sie mich gerne an: Markt Oberstdorf, Christine Uebelhör, Tel. 08322 700 7105, E-Mail: c.uebelhoer@markt-oberstdorf.de