Kirche & Kultur

Kunsthaus Villa Jauss

Logo Villa Jauss Visitenkarte Kunsthaus Villa Jauss
via Markt Oberstdorf
am 08.05.2019
YES IT IS – Jean Noël Schramm + 7 FACETTEN - Ein Projekt von Babette Rafael Romani und ihren Kunstschülerinnen vom Gertrud-von-le-Fort Gymnasium Oberstdorf.

YES IT IS – Jean Noël Schramm
Die Frühjahrsausstellung geht in die zweite Runde und wird am 17. Mai wiedereröffnet. Es gibt erneut eine Vernissage, diesmal mit den Beteiligten der Ausstellung im Dachgeschoss.

7 Facetten
Ein Projekt von Babette Rafael Romani und ihren Kunstschülerinnen vom Gertrud-von-le-Fort Gymnasium Oberstdorf.
Im Obergeschoss stellt das Additum Kunst Arbeiten aus, die im Rahmen des Kunstunterrichts oder auch in Eigenarbeit zuhause entstanden sind. Egon Schiele stand Pate für die Selbstporträts der Schülerinnen. Von diesen Selbstporträt ausgehend erforschen die Schülerinnen künstlerische Ausdrucksstrategien zum Thema Körper. Zu sehen sind Arbeiten von Franziska Denk, Janina Fuchs, Lina Lindauer, Lea Mütsch, Hanna Schneider, Cora Stadler und Carmen Vogler.

Eröffnung: 17. Mai, 20 Uhr
Ausstellung: 17. Mai bis 16. Juni
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 15 bis 18 Uhr

EisKUNSTlauf: Liam Cross und Alex König

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 08.05.2019
EisKUNSTlauf ist eine einzigARTige Kunstausstellung, die Malerei und Zeichnung mit Sport verbindet. Sie ist zu sehen in der Galerie Oberstdorf im Trettachhäusle.

Der englische Künstler Liam Cross, Ehemann der Olympia-Goldmedaillengewinnerin im Paarlauf, Aliona Savachenko, zeigt Originalzeichnungen und Drucke, die Szenen aus dem Eiskunstlauf und Paarlauf darstellen.

Alex König, ehemaliger Trainer von Aljona Savachenko, bietet den Gegenpart zu Liam`s Zeichnungen, mit abstrakter Ölmalerei. Der jetzt in Berlin lebende Maler und Eislauftrainer, ist auch Autor von "Sommereis", ein Kinderbuch mit Eiskunstlauf-Geschichten.

Zur Ausstellung werden die Künstler immer selbst anwesend sein. Eine Autogramstunde mit prominenten Eiskunstläufern ist auch geplant.

Ausstellung: 18. bis 28. Mai
Vernissage: 18. Mai, 19.30 Uhr
Öffnungszeiten : ab 16 Uhr bis OPEN END

Galerie im Trettachhäusle, Oststraße 39, Oberstdorf
Informationen unter www.sunshine-art.de oder www.galerie-oberstdorf.de

Philosophie

Mensch und Natur im 21. Jahrhundert

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 11.03.2019
Zweites Philosophiefestival in den Allgäuer Alpen Oberstdorf / Kleinwalsertal „Im Tal und auf der Höh’“ - 5 Tage – 9 Referenten – 11 Veranstaltungen – 7 Veranstaltungsorte - Mittwoch, 05.06. bis Sonntag, 09.06.2019

Vom 05. bis 09.06.2019 findet das zweite Philosophiefestival in den Allgäuer Alpen Oberstdorf/Kleinwalsertal unter dem Motto Philosophieren „Im Tal und auf der Höh´“ statt. Der Verein Philosophie in den Allgäuer Alpen e.V. möchte mit seinem zweiten Philosophiefestival die begonnene Arbeit fortführen, die Philosophie stärker in die breite Öffentlichkeit zu tragen. Praktische Beispiele ihrer grundlegenden Aufgabe, Orientierung in der Welt zu liefern, können dabei, eingebettet in die einzigartige Bergkulisse der Allgäuer Alpen (Oberstdorf / Kleinwalsertal), erfahren werden.

Das diesjährige Festival widmet sich dem Thema „Mensch und Natur im 21. Jahrhundert“. Preisträger des mit 5000,- Euro dotierten Meckatzer-Philosophie-Preises ist heuer Prof. Dr. Gernot Böhme aus Darmstadt. Für die inhaltliche Konzeption des Programms zeichnet Dr. Thomas Heichele, Augsburg, verantwortlich, die Projektleitung hat Stefanie Fuchs inne.
Mensch und Natur im 21. Jahrhundert – Leben im Zeitalter des Anthropozäns

Die schrittweise technische Überformung der Welt ist eine der zentralen Kulturleistungen des Menschen. Das heute erreichte Zivilisationsniveau geht allerdings gleichzeitig auch zu Lasten der Natur, was sich gerade in den Alpen feststellen lässt. Die Eingriffe des Menschen in die Natur führen zu teilweise unumkehrbaren Veränderungen mit Blick auf biologische, geologische und atmosphärische Prozesse. Ein neues Artensterben, die Transformation der Erdoberfläche und der Klimawandel sind nur einige Beispiele. Die Philosophie stellt sich angesichts dieses neuen Menschenzeitalters, für das von den Geowissenschaften der Begriff „Anthropozän“ vorgeschlagen wurde, unter anderem die Frage, was eigentlich (noch) Natur ist. Des Weiteren beschäftigt sie sich in diesem Zusammenhang damit, wie die Beziehung zwischen Mensch und Natur ist und wie vor dem Hintergrund der veränderten Umwelt verantwortungsvolles Handeln heute und in Zukunft auszusehen hat.
Ebenso sollen junge Menschen einen Zugang zur Philosophie finden. Aus diesem Grund wird die Nachwuchsförderung auch beim zweiten Philosophiefestival in den Allgäuer Alpen groß geschrieben. Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Gymnasien sowie Beruflicher Oberschulen aus dem Allgäu, dem Bodenseeraum und Augsburg haben die Möglichkeit, entsprechende Stipendien, finanziert durch die Sparkasse Allgäu, die Meckatzer Löwenbräu sowie durch diverse Serviceclubs aus der Region, zu erhalten.

Veranstaltet wird das zweite Philosophiefestival in den Allgäuer Alpen Oberstdorf / Kleinwalsertal von dem Verein Philosophie in den Allgäuer Alpen e.V., der seinen Sitz in Kempten im Allgäu hat. Erste Vorsitzende des Vereins ist Stefanie Fuchs, geschäftsführende Inhaberin FUCHS PR & CONSULTING, sie wird von dem zweiten Vorsitzenden Dr. Thomas Heichele, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Philosophie mit Schwerpunkt analytische Philosophie und Wissenschaftstheorie (Universität Augsburg), unterstützt. Stephan Thomae, MdB, bekleidet das Amt des Schatzmeisters. Dr. Rainer Jehl, Akademiedirektor i.R., ist Schriftführer.

Weitere Informationen unter www.philosphieallgaeueralpen.com

Kartenvorverkauf:
Philosophie Allgäuer Alpen e. V.
Bahnhofstraße 18 · 87435 Kempten
Telefon: +49 (0) 831 - 512 910 0
Telefax: +49 (0) 831 - 512 910 20
info@philosophieallgaeueralpen.com
www.philosophieallgaeueralpen.com

Internationales Klassikfestival im Allgäu

OberstdorferMusiksommer Logo 4c Oberstdorfer Musiksommer
via Markt Oberstdorf
am 21.02.2019
Oberstdorfer Musiksommer – Klassischer Hochgenuss vor der einzigartigen Kulisse der Oberstdorfer Berge. Der Oberstdorfer Musiksommer präsentiert vom 25.07. - 11.08.2019 eine erlesene Auswahl an Künstlern und erstklassigen Konzertveranstaltungen.

Zu Gast sind international bedeutende Ensembles, Solisten, junge Preisträger und aufstrebende Nachwuchstalente.
Mit 17 erstklassigen Konzertveranstaltungen und 7 Meisterkursen erfreut der Oberstdorfer Musiksommer seine Konzertbesucher wieder mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm.

Eröffnet wird das Festival am 25.07. durch die Jodlergruppe Oberstdorf und anschließend mit dem Konzert der Württembergischen Philharmonie Reutlingen mit Wen-Sinn Yang, Violoncello und Maria-Elisabeth Lott,
Violine, als Solisten.

Auf dem Festivalprogramm stehen Preisträger wie das Aris Quartett, das Trio Marvin, das Dudok Kwartet Amsterdam, ein großes Orchesterkonzert mit dem Bayerischen Landesjugendorchester, mit der ARD Preisträgerin Natalya Boeva als Solistin, das traditionelle Dozentenkonzert, junge Nachwuchskünstler mit Tonali
Preisträgern wie das aufstrebende Ensemble CELLOnly, Till Hoffmann, Klavier und Elene Meipariani, Violine sowie ein Liederabend, mit Thilo Dahlmann, Bassbariton, begleitet von Götz Payer, Klavier. Die Konzerte mit dem Capricornus Ensemble Stuttgart, das Schätze aus der Renaissance und dem Barock spielt und dem
Filmmusikprogramm des Ensemble Duomo, spiegeln die außergewöhnliche Programmvielfalt wider.

Das Festival findet am 11.08. seinen Abschluss mit einem Konzert der Spitzenklasse, dem Janoska Ensemble, das berühmt für seine hervorragenden Arrangements und bestechende Virtuosität ist.
Erlebnisse der besonderen Art sind die Bergkonzerte, die unvergessliche Momente vor dem beeindruckenden Alpenpanorama garantieren : German Brass – ein Hochgenuss im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Nebelhorn am 29.07., das Profive Bläserquintett auf dem Fellhorngipfel am 08.08. und die Buddha Brez´n, die am 02.08. auf der Kanzelwand-Bergstation, Alpen und Pop, der unter die Haut geht, präsentieren.

Die Meisterkurse für Klavier (Prof. Konrad Elser), Violine (Prof. Maria-Elisabeth Lott), Violoncello (Prof. Wen-Sinn Yang), Flöte (Prof. Gaby Pas-Van Riet), Klarinette (Prof. Norbert Kaiser), Horn (Felix Klieser) und Gesang (Prof. Thilo Dahlmann) finden vom 29.07. - 07.08. im Gertrud-von-le-Fort Gymnasium statt.
Im Rahmen der Abschlusskonzerte der Meisterkursteilnehmer am 07.08. zeigen ausgewählte Nachwuchstalente ihr Können. Die Meisterkurse sind für Zuhörer frei zugänglich.

Weitere Informationen unter www.oberstdorfer-musiksommer.de

Tickets & Information:
Festivalbüro Oberstdorfer Musiksommer
Nebelhornstr. 25, 87561 Oberstdorf
Telefon +49 8322/959-2005
E-Mail: info@oberstdorfer-musiksommer.de
online buchen: www.oberstdorfer-musiksommer.de
Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, Telefon +49 8322 / 700-2100