OBERSTDORFER

Aktuelle Informationen aus Oberstdorf

Das Neueste

Bürgerportal

Neu: Bürgerportal

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 21.07.2017
Mit dem neuen Service „Bürgerportal“ können Bürgerinnen und Bürger eine große Anzahl von behördlichen Formalitäten über das Internet abgewickeln.

Die Daten werden mit einem sicheren Verschlüsselungsverfahren an die Kommune übermittelt und können dort weiterverarbeitet werden.

Die Vorteile sind ein 24-Stunden-Service, Ersparnis oder Verkürzung von Behördengängen, bequeme und einfache Bedienung, Ausfüllhilfe durch elektronischen Dialog sowie sichere und geschützte Datenübertragung. Für die Begleichung anfallender Gebühren steht das Bezahlverfahren giropay zur Verfügung.

Der Link zum Bürgerportal:
www.markt-oberstdorf.de/leistungen/bürgerportal

Diese Leistungen können Sie künftig online erledigen:
Antrag Erweiterte Meldebescheinigung
Antrag Meldebescheinigung
Antrag Übermittlungssperre
Antrag Führungszeugnis
Abmeldung Hundesteuer
Anmeldung Hundesteuer
Einfache Melderegisterauskunft
Einzugsermächtigung
Passabfrage
Wahlhelfer online

Nicht alle Behördengänge können per Computer erledigt werden. Für bestimmte Vorgänge ist es auch künftig erforderlich, persönlich ins Rathaus zu kommen, beispielsweise für eine rechtllich vorgeschrieben Unterschrift. Das Bürgerportal bietet die Möglichkeit, bereits zu Hause die entsprechenden Formulare in Ruhe vorzubereiten und auszudrucken.

Mit der Bereitstellung der Online-Anwendungen hat der Markt Oberstdorf die Firma komuna GmbH, Altdorf, als vertrauenswürdigen Dritten beauftragt; beim Aufruf der Online-Anwendungen wird entsprechend verlinkt. Die Verbindung wird verschlüsselt mit 128-Bit SSL. Dieses Angebot wird ständig verbessert und erweitert.

Dorffest

Oberstdorfer Dorffest am 12. August, ab 10.30 Uhr

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 21.07.2017
A Halbe, nammas güets z'easse und a kheerege Musseg am zwaite Samstag im August wie allat a dr Khierche ummaraad.

Viel Spaß und gute Unterhaltung wünschen wir allen unseren Gästen und Einheimischen!!

Das Dorffest findet bei jeder Witterung statt.

Eintritt frei!!!

Wallfahrt Holzgau 2017

Fußwallfahrt nach Holzgau

Logo Katholische Pfarrgemeinde Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.07.2017
Nach einer unruhigen Gewitternacht begann die 21. Fußwallfahrt nach Holzgau in diesem Jahr am 8. Juli in der Josefskapelle von Loretto.

Die Teilnehmer machten sich nach der Andacht und Aussendung durch Pfarrer Maurus Mayer auf den größtenteils sonnigen Weg über das Gebirge mit Statio (Unterwegsstation bei Prozessionen) auf der Kemptner Hütte und Mädelejoch. Sehr stimmungsvoll begleiteten und untermalten die Breitachtalar Johlar wieder die Stationen und im Anschluss auch die besinnliche Messe in Holzgau, nachdem alle Wallfahrer unfallfrei in Tirol angekommen waren.
Dank der guten Organisation von Albert Titscher, seiner Familie und dem Team konnte ein reibungsloser Ablauf der Wallfahrt gewährleistet werden.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein im Gemeindesaal von Holzgau stärkten sich die Wallfahrer mit Kaffee und Kuchen und konnten noch einmal bei den Klängen vom sehr professionell spielendenden Jonas und der Breitachtalar Johlar die Wallfahrt Revue passieren lassen.

Bild Seine erste Wallfahrt nach Tirol hat Pfarrer Maurus Mayer unter das
Motto „Du führst mich hinaus ins Weite“ gestellt, das auch zentraler
Punkt seiner Predigt war.

Mittelschule_Projekt FSSJ_2017

Schülerinnen und Schüler engagieren sich

Schullogo Mittelschule Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.07.2017
Auch im Schuljahr 2016/2017 hat die Freiwilligenagentur Oberallgäu das Projekt „Freiwilliges Soziales Schuljahr (FSSJ)“ organisiert und begleitet. Acht Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Oberstdorf haben sich beteiligt.

Über den Zeitraum eines ganzen Schuljahres haben sie sich in ihrer Freizeit wöchentlich zwei Stunden lang engagiert – ehrenamtlich!
Die Jugendlichen der 8. Klassen leisteten ihre Einsätze in ganz unterschiedlichen Einrichtungen, wie den Seniorenheimen, dem Skiclub, THW und den Kindergärten.
Dabei haben sie vielfältige Erfahrungen gesammelt und hatten einen praktischen Ausgleich zu den theoretischen Schulanforderungen. Ziel war es, 80 Stunden zu erreichen – einige Jugendliche haben jedoch weit mehr geschafft.

Noch vor den Sommerferien erhielten sie für ihr freiwilliges Engagement von der Freiwilligenagentur Oberallgäu ausführliche Arbeitszeugnisse, die einen Baustein für den weiteren schulischen oder beruflichen Weg der Jugendlichen darstellen. Auch
3. Bürgermeister Gerhard Schmid und Konrektor Stephan Knoll gratulierten den Schülerinnen und Schülern zu ihrer Leistung. Bei der feierlichen Zeugnisübergabe in der Schulaula dankten sie den Jugendlichen und zollten ihnen Respekt für ihr Durchhaltevermögen. In einer immer egoistischeren Welt auch mal an andere zu denken, zu verändern, und zu helfen, auf das können sie stolz sein!
Als kleine Anerkennung verteilte Gerhard Schmid Süßigkeiten und Gutscheine für die Sommerrodelbahn.

Das Projekt FSSJ wird auch im Schuljahr 2017/2018 wieder angeboten.
Mehr Infos dazu im Internet unter www.freiwilligenagentur-oa.de oder telefonisch unter 08321 6076213.

Bild
Die teilnehmenden Jugendlichen mit 3. Bürgermeister Gerhard Schmid, Konrektor Stephan Knoll und Sanja Besler-Benz von der Freiwilligenagentur

VdK Ortsverband Oberstdorf_Vorstandschaft

Der VdK Ortsverband Oberstdorf sagt danke!

Vdk_Banner_Bayern VdK Ortsverband Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 21.07.2017
Die Vorstandschaft des VdK Ortsverband Oberstdorf blickt zufrieden auf den 15. Juli zurück, bedankt sich herzlich für ein gelungenes Sommerfest und das zahlreiche Kommen.

Straßenbeleuchtung am Tag?

Logo EVO Energieversorgung Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 20.07.2017
Manch einer reibt sich verwundert die Augen, wieso am helllichten Tag die Straßenbeleuchtung eingeschaltet ist. Das hat einen einfachen Grund: nur so lässt sich feststellen, welche Laterne defekt ist.

Die Mitarbeiter der Energieversorgung Oberstdorf GmbH (EVO) nehmen die Hinweise der Bürger auf, schalten im entsprechenden Bereich die Beleuchtung ein und kümmern sich um eine schnelle Reparatur.

DAV_Wegsanierung Schattenberg 2017

Wegsanierung zum Gipfel des Schattenberg

Deutscher Alpenverein Sektion Oberstdorf DAV Sektion Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 20.07.2017
Der Schattenberg gilt als „steiler Bichl“ und der Weg hinauf ist manchmal schwierig zu begehen, ganz besonders der letzte Abschnitt zum Gipfelkreuz. Der Weg war sehr ausgewaschen und stark erodiert, zum Teil auch steil angelegt.

Daher hat sich die DAV Sektion Oberstdorf die Sanierung dieses letzten Teilabschnittes vorgenommen und organisiert. Die Kosten für die Wegsanierung übernimmt neben dem DAV Oberstdorf auch die Regierung von Oberbayern. Die Arbeiten wurden ab Ende Mai von der Firma Leonhard Finsterer ausgeführt. Nun steht einer schönen Tour auf den Schattenberg nichts mehr im Weg.

Feuerwehr Waldfest

Feuerwehr Waldfest

Logoffw Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 19.07.2017
Am Samstag, 22. Juli, findet das "Waldfest der Feuerwehr" wegen der gewittrigen Wetterprognosen im Feuerwehrhaus, Nebelhornstraße statt.

Ab 11.30 Uhr geht es dort los mit dem Trio "SBS" aus Bad Hindelang. Die drei jungen Musiker spielen Oberkrainermusik, aber auch original Triomusik aus dem Allgäu. Oberstdorfer Jugendtrachtengruppen runden das Nachmittagsprogramm ab.
Für Kinder stehen Hüpfburgen, Ponyreiten, Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto und auch Bullriding auf dem Programm. Speisen und Getränke gibt es in gewohnter, großer Auswahl. Tombola und Wettbewerbe mit Gewinnchangen beim "Stopsellotto" oder am Schießstand werden ebenso angeboten wie das "Entenangeln". Hauptgewinn ist ein Alpenrundflug.
Am Abend ab 19 Uhr spielt das "Riedberg Quintett". Das Riedberg-Quintett steht für fünf sympatische Musiker aus dem Westen Österreichs, die das Publikum und die Veranstalter seit nunmehr 25 Jahren gleichermaßen begeistern.

Das Fest findet im Feuerwehrhaus in der Nebelhornstraße statt.

50 Alphornbläser und die "Wertacher Singföhla"

Logo-neu OBERSTDORF KLEINWALSERTAL Bergbahnen
via Markt Oberstdorf
am 19.07.2017
23. Juli auf dem Fellhorn : Augen- und Ohrenschmaus bei der Berglar-Kirbe. Kein Bergsommer ohne Berglar-Kirbe! Bereits zum 26. Mal wird zu Ehren des Heiligen Jakobus, dem Schutzpatron der Alphirten, dieses großes Fest gefeiert.

Rund 50 Alphornbläser und die "Wertacher Singföhla" sorgen dabei am Sonntag, 23. Juli, auf dem Fellhorn bei Oberstdorf für einen Augen- und Ohrenschmaus.
Rund um die Station Schlappoldsee umrahmen die Alphornbläser zunächst die Bergmesse um 11 Uhr. Später spielen sie an den schönsten Plätzen des Blumenberges.
Das gemeinsame
Abschlusskonzert ist um 15 Uhr an der Station Schlappoldsee geplant.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Der Eintritt ist frei, die Fellhornbahn II bereits ab 8.30 Uhr in Betrieb.

Mit Bus und Bahn bequem zur Allgäuer Festwoche

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 19.07.2017
Die Allgäuer Festwoche vom 12. bis 20. August 2017 in Kempten ist bequem mit Bus und Bahn erreichbar. Als zusätzlichen Service bietet der Landkreis Oberallgäu auch in diesem Jahr wieder eine Festwochen-Kombikarte und eine Spätverbindung ins südliche Oberallgäu an.

Die Kombikarte für eine Person gilt an einem Tag für die Nutzung aller Züge (2. Klasse, nicht IC-Züge) und Busse im Oberallgäu/Kempten und zum einmaligen Besuch der Allgäuer Festwoche.

Die Sonderfahrkarte ist in allen Bussen und Verkaufsstellen der Verkehrsgemeinschaft Oberallgäu, bei den Verkaufsstellen der Bahnen in Oberstdorf und Oberstaufen sowie in den Bahnhofsbuchhandlungen in Immenstadt, Sonthofen und Oberstdorf zum Preis von 16,50 Euro erhältlich.
Für die Fahrt zur Festwoche in Kempten gibt es tagsüber aus dem südlichen Oberallgäu zahlreiche Fahrtmöglichkeiten mit Bus und Bahn. Zusätzlich bietet der Landkreis für alle Nachtschwärmer wieder um 0.45 Uhr ab der ZUM in Kempten eine Spätverbindung an (auch am Festwochenvorabend). Die Busse fahren bis Immenstadt, bei Bedarf bis Oberstaufen und in die Hauptorte des Illertals bis Oberstdorf. Zudem fahren die Spätbusse von Kempten nach Oy-Mittelberg bei Bedarf bis Wertach. Der Fahrtwunsch ist beim Einstieg dem Busfahrer mitzuteilen.

Weitere Informationen gibt es beim Landratsamt Oberallgäu, Tel 08321/612-237 und im Internet unter: www.oberallgaeu.org – Festwoche

Landkreis-Projekt „Angekommen – und nun?“ abgeschlossen

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 18.07.2017
Anerkannten geflüchteten Menschen in ihrer neuen Heimat Arbeit, Bildung und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen: Darum ging es beim Pilotprojekt „Angekommen – und nun?“ des Landkreises Oberallgäu mit der Bertelsmann-Stiftung.

Ein Jahr nach dem Start zogen die Verantwortlichen bei einer Schlusskonferenz im Landratsamt eine positive Bilanz. Man sei wichtige Schritte weitergekommen – beim Aufbau von Netzwerken ebenso wie in der verwaltungsinternen Koordination, resümierte Ralph Eichbauer, Leiter der Abteilung „Mensch und Gesellschaft“. Rund 100 Akteure hätten sich in einem gemeinschaftlichen Prozess damit befasst, Lösungen im Hinblick auf die Integration zu erarbeiten. Jetzt beginne die eigentliche Arbeit mit der Entwicklung nachhaltiger Strukturen und Integrationsprozesse.

Landrat Anton Klotz sagte, der Landkreis wolle nicht nur Verwalter, sondern auch aktiver Gestalter der Gesellschaft sein. Mit der Beteiligung am Bertelsmann-Projekt habe man die Chance gesehen, genau dies zu erreichen. Beispielsweise bei der Arbeitsvermittlung geflüchteter Menschen: Dabei setzt man auf „individuelle Lösungen für individuelle Herausforderungen“, wie Daniel Michels und Reinhard Strehlke die Arbeit im Jobcenter Oberallgäu umrissen. „Sollten die Flüchtlingszahlen wieder steigen, sind nun alle Beteiligten besser vorbereitet als im Jahr 2015“, sagte Stiftungsbeauftragte Claudia Walther.

Begleitet wurde das Projekt der Bertelsmann Stiftung vom IQ-Landesnetzwerk Bayern (Integration durch Qualifizierung) sowie von einer professionellen Prozessmoderation des „Institutes für soziale Innovation“. Die operative Projektleitung im Landratsamt übernahmen die Migrationsbeauftragte Miriam Duran und Bildungskoordinatorin Teresa Daubenmerkl, die auch den erarbeiteten Aktionsplan mit geplanten und sich bereits in der Umsetzung befindenden Maßnahmen vorstellten. Im Herbst wird dieser Aktionsplan dann auch im großen Rahmen der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

OBERSTDORF BIBLIOTHEK

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 18.07.2017
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.
Pete York auf dem Nebelhorn

6. Seewegsches Bluesfest am 21. Juli auf dem Nebelhorn

Logo-neu OBERSTDORF KLEINWALSERTAL Bergbahnen
via Markt Oberstdorf
am 17.07.2017
Das 6. Seewegsche Bluesfest am 21. Juli auf dem Nebelhorn mit Pete Yorks Quartett, Pete York Schlagzeug, Christoph Steinbach Piano, Stephan Holstein Saxophone und Gesang Nina Michelle

Nachdem das Nebelhorn mit dem Attribut Deutschlands höchstgelegenes Bluesfest auszurichten zu einem festen Bestandteil als Veranstaltungsort auf 1935 m avanciert ist, hat sich dieses „kleine“ Musikfest zwischenzeitlich zu einem Treffpunkt für internationale Stars gemausert.
Letztjährig Brian Auger mit Exsänger von Santana Alex Ligertwood, und ein Jahr davor der wohl beste Boogie-Woogie-Pianist Axel Zwingenberger. Das diesjährige Highlight ist Pete York. Seit Jahrzehnten einer der profiliertesten Schlagzeuger im Rock- und Jazzgenre, begann seine Weltkarriere als Jugendlicher als Mitglied der Spencer Davis Group, ein Quartett, das bereits vor 50 Jahren Grund ihres musikalischern Niveaus für Aufsehen sorgte. Unvergesslich auch die damaligen Welthits „Gimme Some Lovin’“ oder „Keep On Running“ mit der unvergleichlichen Stimme des damals 14jährigen Steve Winwood.

In den vergangenen Jahren gab es kaum Weltstars, die nicht mit Pete York gearbeitet haben. Klaus Doldinger gehört hier ebenso genannt, wie Keef Hartley, und so mag seine enge Mitarbeit mit Helge Schneider oberflächlich verwirrend klingen, doch wer Helge Schneider kennt, weiß, er ist nicht nur ein Spaßmacher, sondern ebenso ein exzellenter Musiker.
Mit Pete York kommen am 21. Juli auf das Nebelhorn die Kanadierin Nina Michelle, eine Jazzsängerin die mit Größen wie Max Greger und der SWR-Big-Band unterwegs war, und wer Kenner der ZDF Serie „Sturm der Liebe ist, wird sich an ihre Auftritte in dieser Serie erinnern. Am Flügel der Kitzbühler Christoph Steinbach, der seine internationale Musikerfahrung mit Eric Burton machte und in Kitzbühl seit Jahren sein eigenes Musikfestival veranstaltet, und last not least Stephan Holstein. In der Klassik ebenso zuhause wie beim Jazz und ein viel gefragter Session Musiker. Es ist ein Quartett, das nicht nur Jazz und Blues in Vollendung darbietet, sondern ebenso Entertainment in Perfektion. Fast muss man sagen, dass der Besuch ein Muss für Jeden Schlagzeug-Intusasten ist, denn eines ist garantiert: Pete Yorks unvergleichliches Schlagzeugsolo.

Der Bluesabend, der bei jeder Witterung stattfindet, Openair bei guter Witterung, drinnen, wenn Petrus es nicht so gut mit uns meint, wird dieses Jahr in Gedenken an Jimi Hendrix’s erste LP „Are You Experience“ vor 50 Jahren durch Seewegblues eröffnet. Auf dem musikalischem Programm stehen an diesem Abend beim Trio Seeweg ausschließlich Stücke von Hendrix und seine eigenen Lieder. Somit bietet dieser Abend auf fast 2.000 m neben musikalischem Hochgenuss, das Flair von Hochgebirge und dem Erlebnis, mit der Kabinenbahn zu einem Blues- und Jazzfest „geschwebt“ zu werden.

Letzte Auffahrt von der Talstation am 21. Juli ist um 19 Uhr
Info 0 83 22 / 96001422

www.ok-bergbahnen.com
www.seewegsblues.de

Villa Jauss 2017

Verdienter Ruhestand

Logo Kunsthaus Villa Jauss
via Markt Oberstdorf
am 17.07.2017
Wilhelm Geierstanger, Vorsitzender und künstlerischer Leiter, verabschiedet

Die Mitgliederversammlung der „Initiative Villa Jauss e.V.“ am 26. April war sehr gut besucht. Man wollte dabei sein, wenn Wilhelm Geierstanger, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, verabschiedet wird und damit große Wertschätzung für dessen unermüdliches Engagement zum Ausdruck bringen. Geierstanger hat die Villa Jauss gemeinsam mit einem hervorragendem Team zu dem gemacht, was sie heute ist: ein Kleinod der Kunst und Kultur ganz im Süden der Republik. Die große Präsenz der Mitglieder war aber auch Rückenstärkung für das neu zu wählende Team, bekundetes Interesse an der Arbeit, zukünftigen Projekten und Ideen.
Und zum Schluss erhoben alle freudig das Glas, um auf zwanzig äußerst erfolgreiche Jahre Villa Jauss anzustoßen.

Zum letzten Mal zog Wilhelm Geierstanger Bilanz, ließ in Bildern das vergangene Ausstellungsjahr Revue passieren, dessen Höhepunkte die Ausstellungen mit Kilian Lipp und Jörg Heilmann sowie die Berglandschaften von Nino Malfatti waren.

Das laufende Jahr steht ganz im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums – besonders viele Veranstaltungen neben den Ausstellungen. .
Einstimmig zur neuen ersten Vorsitzenden wurde Angelika Blüml gewählt, die als Architektin, Organisatorin und Kuratorin von Anfang an dabei ist. Sie behält auch weiterhin die Leitung der Geschäftsstelle der Villa Jauss. Als 2. Vorsitzende wurde Irmela Fischer gewählt, weiterhin zuständig für Presse und Öffentlichkeitsarbeit, und zur neuen Schatzmeisterin Sylvia Veltes. Der bisherige Schatzmeister Josef Geiger sagt nach 20 Jahren engagierter Mitarbeit servus – er hat die Finanzen des Vereins auf das Beste verwaltet.

Neben der Bestätigung der bisherigen Beisitzer wurden zwei außerordentliche Beisitzer benannt: Victoria Rains, Fachbereichsleiterin Kunst am Oberstdorfer Gymnasium, übernimmt die künstlerische Leitung ab Sommer 2018 und stellt ein ambitioniertes Programm vor. Irene Gimmler ist weiterhin zuständig für den von ihr angeregten Kultursalon Villa Jauss.

Wilhelm Geierstanger wird noch die nächste Winter- und Frühjahrsausstellung kuratieren und bleibt zuständig für die Sammlung Tauscher. Er wird dafür sorgen, dass die wunderbare Grafiksammlung immer wieder im Kunsthaus zu sehen sein wird.

Das Team der Villa Jauss hat das Dichterhaus in Kornau übernommen. Geplant sind wechselnde Ausstellungen mit Werken regionaler Künstlerinnen und Künstler sowie kleinere Konzerte und Lesungen. Bis zum 5. November ist das HAUS BONATZ – Arthur Maximilian Miller-Stiftung jeden Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

SHOPPINGMALL - Der Einkaufswagen als Kultobjekt -
Der Einkaufswagen ist Inbegriff einer modernen Konsumgesellschaft. Welches Potential steckt noch in diesem Gegenstand des täglichen Gebrauchs? Die Ausstellung „Shoppingmall“ nimmt eben jenes genauer unter die Lupe.
Kuratoren: Torsten Mühlbach und Bruno Wank
Mehr als 30 Künstlerinnen und Künstler aus München und dem Allgäu wurde jeweils ein handelsüblicher Einkaufswagen zur Verfügung gestellt, um ihn nach eigenen Vorstellungen zu bearbeiten. Das industriell hergestellte Produkt wird zum „Objet trouvé“, zum Ausgangspunkt vielfältiger künstlerischer Aneignung. Er wird als Körper untersucht, zerlegt und verfremdet, in der Bildhauerei, Fotografie, Malerei und dem Video ästhetisch und inhaltlich hinterfragt. „Shoppingmall“ ist ein kuratorisches Experiment und regt die Auseinandersetzung mit dem Objekt Einkaufswagen und der ihm immanenten kulturellen Bedeutung an.
Ausstellung bis 15. Oktober 2017
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 15 bis 18 Uhr

Die beste musikalische Ausbildung – staatlich geprüft

Musikschule Logo Musikschule Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 17.07.2017
Die Oberstdorfer Musikschule ist die Einzige kommunale Musikschule VdM im südlichen Oberallgäu. Sie unterliegt keinerlei Vereinsinteressen oder Vereinsbeschränkungen.

Der Unterricht orientiert sich am höchsten musikalisch-pädagogischen Standard. Nur wer die geforderten und gesetzlich festgelegten Richtlinien erfüllt, darf das Qualitätsprädikat „Musikschule" tragen.
Die Musiklehrer unterrichten alle Fachbereiche von A bis Z, von der Altblockflöte bis zur Zither. Für Kinder von vier bis sechs Jahren ist der Grundkurs Musikalische Früherziehung im Angebot. Zusätzliches Ensemblespiel und musiktheoretischen Ergänzungsunterricht gibt es für die Schüler kostenlos. Fragen Sie außerdem nach Mehrfach- und Familienermäßigungen.
Aufgrund der großen Nachfrage kann nicht allen Bewerbern einen Unterrichtsplatz garantiert werden. Anmeldungen sollten bis spätestens 25. Juli für das jeweils folgende Schuljahr erfolgen. Die Zuteilung der freien Plätze erfolgt nach der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

Kontakt:
Musikschule Oberstdorf
Alpgaustr. 28
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 9406360

Oberstdorfer Musiksommer 2017

Oberstdorfer Musiksommer 2017

OberstdorferMusiksommer Logo 4c Oberstdorfer Musiksommer
via Markt Oberstdorf
am 17.07.2017
Vor der imposanten Kulisse der Allgäuer Alpen präsentiert der Oberstdorfer Musiksommer eine erlesene Auswahl an Künstlern und musikalischen Kostbarkeiten.

Mit 16 erstklassigen Konzertveranstaltungen, sieben Meisterkursen und dem traditionellen „Abend der Begegnung“ erfreut der Oberstdorfer Musiksommer 2017 wieder seine Konzertbesucher und Freunde des Musiksommers mit einem abwechslungsreichen Programm.

27. Juli, 20 Uhr, Oberstdorf, Katholische Pfarrkirche
Eröffnung des Musiksommers: Jodlergruppe Oberstdorf
Eröffnungskonzert: Consortium Classicum

28. Juli, 20 Uhr, Oberstdorf Haus
Konrad Elser, Klavier

29. Juli, 20 Uhr, Oberstdorf Haus
Minguet Quartett

30. Juli, 20 Uhr, Oberstdorf, Haus Bergesgrün
Christoph Heesch, Violoncello I Till Hoffmann, Klavier

31. Juli, 19 Uhr, Oberstdorf, Nebelhorn
Kammerorchester arcata stuttgart

1. August, 20 Uhr, Fischen, Kurhaus Fiskina
trio adorno

2. August, 19 Uhr, Oberstdorf, Gemeindehaus Ev.Kirche
Abend der Begegnung

3. August, 20 Uhr, Oberstdorf Haus
Wen-Sinn Yang, Violoncello I Michael Endres, Klavier

4. August, 20 Uhr, Oberstdorf Haus
Dozentenkonzert

5. August, 20 Uhr, Oberstdorf Haus
Rastrelli Cello Quartett, AROUND „B“

6. August, 20 Uhr, Oberstdorf Haus
Bayerisches Landesjugendorchester

8. August. 18 & 20 Uhr, Oberstdorf Haus
Abschlusskonzerte der Meisterkurse

9. August. 19 Uhr, Fellhorn-Gipfel, Bergschau
Novus String Quartet

10. August, 20 Uhr, Oberstdorf Haus
Mona Asuka, Klavier I Serge Zimmermann, Violine I Felix Klieser, Horn

11. August, 20 Uhr, Oberstdorf Haus
Ye-Eun Choi, Violine I Vladimir Babeshko, Viola I Pablo Ferrandez, Violoncello

13. August, 20 Uhr, Oberstdorf Haus
Abschlusskonzert: Janoska Ensemble

Programmänderungen vorbehalten!

Kontakt & Kartenvorverkauf:
Festivalbüro Oberstdorfer Musiksommer Tourismus Oberstdorf
Nebelhornstr. 25, 87561 Oberstdorf Oberstdorf Haus
Telefon: 08322 959-2005 Telefon: 08322/700-290
E-Mail: info@oberstdofer-musiksommer.de E-Mail: kartenvorverkauf@oberstdorf.de

Online buchen: www.oberstdorfer-musiksommer.de

Alles rund ums Kind: Flohmarkt der Spiel- und Krabbelgruppe

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 13.07.2017
Die Spiel- und Krabbelgruppe veranstaltet wieder einen Flohmarkt. Verkauft wir am Samstag, 29. Juli von 9.30 bis 13 Uhr im Johannisheim (katholische Kirche) alles was Kinder brauchen: Spielsachen, Kleidung, Fahrzeuge …

Der Verkaufsstand für Kinder ist kostenfrei. Und natürlich gibt es auch einen Stand mit leckeren Kuchen und Getränken.

Ein Teil des Erlöses kommt der Krabbelgruppe für Neuanschaffungen und Arbeitsmaterial zu Gute, der andere Teil wird gespendet.

Anmeldung bei Alexandra Eisele, Tel. 08322 9589429 oder Barbara Mühle, Tel. 08322 9874919.

Kolpingchor 10 Jahre_2017

Kolpingchor feiert zehnjähriges Bestehen

Kolping K Kolpingsfamilie Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 13.07.2017
Musikliebhaber von neuem geistlichen und modernem Liedgut sollten sich Samstag, 15. Juli, rot im Kalender markieren: da feiert der Oberstdorfer Kolpingchor sein zehnjähriges Bestehen mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche Oberstdorf.

Der Chor bildet eine Ausnahme im obersten Dorf - er ist international besetzt und altersmäßig gut mit jungen und mitteljungen Leuten bestückt, so Chorleiterin Daniela Kirschner. Gegründet wurde die Truppe von Andrea Schelldorf und Daniela Kirschner.

Beim anschließenden Geburtstags-Konzert im Johannisheim, wird es einen musikalischen Rückblick querbeet durch die gesamte Zeit geben. Ziel ist es, aus jedem Jahr ein Lied zu spielen - darunter der Jackson-Klassiker "We are the world", den afrikanischen Gospel "Siyahamba" oder Edith Piafs Welterfolg "Es war so schön mit Dir".

Höhepunkt des Konzerts wird das eigens für diesen Anlass komponierte Lied "Ein Tag von Sieben" des Musikers und Komponisten Constantin Nicolescu sein. Der 37jährige Wahl-Oberstdorfer und großer Fan des Kolpingchors, schrieb das Stück für Flöte & Klavier & Cello.

Heerbschtball

Logo Trachtenverein Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 13.07.2017
Zum zweiten Mal veranstaltet der Trachtenverein Oberstdorf in der Oybele Festhalle am 7. Oktober ab 19.30 Uhr einen „Heerbschtball“. An diesem Abend spielen im Wechsel die Mathesdag Museg aus Oberstdorf und die Tegernseer Tanzlmusi aus Kreuth in Oberbayern.

Beide Musikgruppen spielen typische, traditionelle Musik aus ihrer Region.

Der Trachtenverein freut sich auf einen Abend mit viel Musik und Tanz.

Der Kartenvorverkauf läuft ab sofort über Tourismus Oberstdorf, TouristInformation im Oberstdorf Haus, Tel. 08322 700-290, E-Mail: kartenvorverkauf@oberstdorf.de.

Sommerfest des VdK Ortsverband Oberstdorf am 15. Juli

Vdk_Banner_Bayern VdK Ortsverband Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 12.07.2017
Der VdK Ortsverband Oberstdorf lädt herzlich ein zum Sommerfest, am Samstag, 15. Juli, ab 12.00 Uhr im Oybele Stadion. Für das leibliche Wohl ist mit Essen vom Grill, Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Der VdK Ortsverband Oberstdorf freut sich auf viele Besucher, nicht nur aus der VdK-Familie.

Bei schlechtem Wetter findet das Sommerfest im FCO-Vereinsheim statt.

Bürgerportal

Behördengänge online erledigen

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 12.07.2017
Der Markt Oberstdorf bietet auf seiner Homepage ein neues, virtuelles Bürgerportal an. Der Link www.markt-oberstdorf.de/leistungen/buergerportal führt Sie zu unserem Online-Service.

eGovernment ist vielen von Ihnen sicher schon ein Begriff. Mit dem eGovernment-Gesetz der Bundesregierung soll die elektronische Kommunikation zwischen behördlichen Institutionen, Unternehmen und Bürgern durch den Einsatz von digitalen Technologien gefördert werden.
Bund, Länder und Kommunen sollen damit einfachere, nutzerfreundlichere und effizientere elektronische Verwaltungsdienste anbieten können.

Mit unserer 2015 neu gestalteten Homepage www.markt-oberstdorf.de haben wir bereits eine breite Informationspalette für Sie geschaffen. Satzungen, Verordnungen und Formulare sind hier ebenso zu finden wie aktuelle Mitteilungen, Rathaustelegramm und Gemeindeblatt.

Jetzt gehen wir einen Schritt weiter, mit dem neuen virtuellen Bürgerportal. Der Link www.markt-oberstdorf.de/leistungen/buergerportal führt Sie zu unserem Online-Service.
Hier bieten wir Ihnen an, viele Behördengänge online zu erledigen, bequem und unkompliziert von zu Hause aus, rund um die Uhr und auch am Wochenende.
Für den Fall, dass ein persönliches Erscheinen aus rechtlichen Gründen erforderlich ist, z. B. für eine Unterschrift, können Sie die Formulare bereits zuhause ausfüllen, ausdrucken und verkürzen so den Gang ins Rathaus.
Die Daten werden mit einem sicheren Verschlüsselungsverfahren an die Kommune übermittelt und können dort direkt weiterverarbeitet werden. Mit dem Online-Bezahlverfahren giropay lassen sich anfallende Gebühren ebenso einfach begleichen. Selbstverständlich wird das Serviceangebot im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten laufend erweitert.

Und für noch schnellere Informationen aus der Gemeinde laden Sie sich die App Oberstdorfer auf Ihr Mobile. Kostenlos im App Store oder goople play.

Sperrung Gartenstraße 2017

Sperrung der Gartenstraße

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 12.07.2017
Wegen der Reparatur von Versorgungsleitungen ist die Gartenstraße im Bereich Haus-Nr. 4 am 12. und 13. Juli gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet über Gartenstraße, Naglergasse, Am Schelmenhag, Maximilianstraße und umgekehrt.

Die Zufahrten und Zugänge zu den Anliegergrundstücken bleiben aufrecht erhalten.

Oberstdorfer Alpenzauber

Logo Trachtenverein Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 11.07.2017
Freuen Sie sich auf einen bunten und traditionsreichen Abend mit den Aktiven des Gebirgstrachten- und Heimatschutzvereins Oberstdorf sowie der Musikkapelle Oberstdorf am 14. Juli, 19.30 Uhr , im Kurpark

Der Eintritt ist frei. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Ausweichtermin bei schlechter Witterung ist der 21. Juli

Ortsteilversammlungen - Trettachtal am 17. Juli

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 11.07.2017
Der Markt Oberstdorf lädt ein zu den Ortsteilversammlungen 2017. Die Bürger können dabei ihre ortsbezogenen Anliegen an Bürgermeister Laurent Mies herantragen.

Trettachtal 17. Juli, 20 Uhr, Gasthaus Spielmannsau
Tiefenbach 20. September, 20 Uhr, Alpenrose
Reute/Jauchen/Kornau 10. Oktober, 20 Uhr, Hotel Nebelhornblick
Reichenbach 17. Oktober, 20 Uhr, Moorstüble Reichenbach
Rubi 25. Oktober, 20 Uhr, Gasthof Almenhof

Einladung zur Bürgerversammlung

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 11.07.2017
Am Dienstag, 25. Juli 2017, um 19.30 Uhr, findet im Oberstdorf Haus (Saal Nebelhorn) eine Bürgerversammlung statt, zu der alle Gemeindebürger von Oberstdorf und seinen Ortsteilen herzlich eingeladen sind.

Wer ein Anliegen nicht öffentlich vortragen möchte, hat
die Möglichkeit, sich rechtzeitig vor der Versammlung
mündlich oder schriftlich zu äußern; anonyme Eingaben
werden nicht behandelt.

Tagesordnung:
1. Bericht des 1. Bürgermeisters Laurent O. Mies
2. Aussprache und Diskussion
3. Verschiedenes

Oberstdorf, Juli 2017

MARKT OBERSTDORF
Laurent O. Mies
1. Bürgermeister

Ihre Ansprechpartnerin:

Christine Uebelhör

Büro des Bürgermeisters, Öffentlichkeitsarbeit
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700 726
Fax 08322 700 799