Verschiedenes

Öffnungszeiten Grüngutannahme Oberstdorf

Logo KDO Kommunale Dienste Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 07.05.2018
Bis 29. September 2018: Montag, Mittwoch, Freitag 13.30 bis 16.30 Uhr, Samstag 9.00 bis 11.30 Uhr

Pfingsten, 19. Mai bis 21. Mai geschlossen
Feiertag, 15. August geschlossen

Kontakt: Kompostieranlage, Rubinger Str. 31, Oberstdorf, Tel. 08322 911-168

Den Öffnungszeiten-Kalender finden Sie auch unter
www.gemeindewerke-oberstdorf.de/produkte/kommunale-dienste/kompostierungsanlage.html und http://www.markt-oberstdorf.de/einrichtungen/entsorgung

Bildungsberatung 2018

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 07.05.2018
Das Thema berufliche Qualifizierung und Weiterbildung begleitet uns das ganze Berufsleben. Sei es bei der Berufswahl oder bei einer beruflichen Neuorientierung.

Die Bereitschaft, sich weiterzubilden und fachlich immer auf dem aktuellen Stand zu sein, spielt heute eine große Rolle. Die Weiterbildungsberatung unterstützt Sie bei der Entwicklung beruflicher Perspektiven und Bildungsmöglichkeiten, die zu Ihrer persönlichen Situation passen.
Nutzen Sie die Möglichkeit zu einem persönlichen Beratungsgespräch. Um Wartezeiten und Terminüberschneidungen zu vermeiden, melden Sie sich bitte telefonische an: Susanne Gendner, Tel. 08321 667350, E-Mail: bildungsberatung@oa-vhs.de

Die Termine sind jeweils Dienstag, von 14 bis 16 Uhr,
am 22. Mai, 26. Juni und 24. Juli 2018

Die Beratung findet in der Gemeindeverwaltung (Oberstdorf Haus), Prinzregenten-Platz 1, im 1 OG. statt.

MHM Gruppe_2018

Ehemalige Eisenbahner besuchen Oberstdorf

Tourismus Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 03.05.2018
Eine besondere Gruppe, wie es sie im Bundesgebiet wohl selten gibt, verbrachte Ende April ein verlängertes Wochenende in Oberstdorf.

Die ehemaligen Eisenbahner aus den früheren Bundesbahndirektionen Münster, Hamburg und München hatten 1972 an der Fachhochschule des Bundes in Münster(Westf) die Prüfung für den gehobenen Dienst bei der Bahn abgelegt.
Die Herkunft der Teilnehmer spiegelt sich auch im Namen wieder, den sich die Gruppe gegeben hat – MHM. Sie wurden nach der Prüfung in verschiedenen Führungspositionen im gesamten Bundesbahn-Bereich eingesetzt, so auch als Bahnhofsvorstände in den Zipfelorten Westerland(Sylt) und Oberstdorf.
Seit der Prüfung organisieren die Bahner mit ihren Partnerinnen jedes Jahr irgendwo in Deutschland eine Zusammenkunft, um die Freundschaft zu pflegen und sich auszutauschen. Es versteht sich, dass jeder Organisator natürlich die schönsten Städte und Regionen der Republik aussucht und präsentiert. Die Anreise erfolgt natürlich immer mit dem Zug.

Dieses Mal traf man sich in Oberstdorf, organisiert durch den ehemaligen Bahnhofsvorstand, Guido Allgayer.
Vor diesem Hintergrund ließ es sich die Gästedirektorin von Tourismus Oberstdorf, Petra Genster, nicht nehmen, die Teilnehmer im Hotel Kappeler-Haus besonders zu begrüßen. Dabei überraschte Petra Genster jeden Teilnehmer mit einer Urkunde zum 46. Treffen der Gruppe MHM und überreichte den schönen Bildkalender „Heimweh nach Oberstdorf“.

Da sich Petrus an dem Wochenende von seiner besten Seite zeigte, war die Begeisterung über unseren schönen Ort und die Bergwelt besonders groß. Im straffen Besuchsprogramm durften natürlich die Flugschanze und eine Fahrt aufs Nebelhorn nicht fehlen. Dort wurde bei Kaffee und Kuchen die tolle Bergsicht bewundert und auf dem Nordwandsteig der Gipfel umrundet. Erstaunt konnten die Gäste aus dem hohen Norden auch noch Skifahrer bei ihren Schwüngen beobachten.
Bei einer Rundfahrt in den Bregenzerwald und das Westallgäu waren alle von der tollen Landschaft und den Löwenzahnwiesen begeistert. Bei der Verabschiedung am Sonntag war man sich jedenfalls einig, der Besuch in Oberstdorf hat sich gelohnt.

Alles für den guten Zweck

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 26.04.2018
Oberallgäu/Kleinwalsertal. Alljährlich präsentieren die Frauen und Männer des Militärmusikdienstes in einer anderen deutschen Stadt oder Region die "Woche der Militärmusik".

Der Gastgeber in diesem Jahr ist die Euregio via salina mit insgesamt acht gastgebenden Städten und Gemeinden im Raum Kempten, Oberallgäu, Westallgäu und Kleinwalsertal. Vom 14. bis zum 17. Mai gastieren drei Musikkorps der Bundeswehr, die sich in den Dienst der guten Sache für die Kartei der Not und den Allgäuer Hilfsfonds e.V. stellen.

Es sind die das Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr aus Garmisch-Partenkirchen (Leitung Oberstleutnant Karl Kriner) , das Luftwaffenmusikkorps Münster (Leitung: Oberstleutnant Christian Weiper) und das Marinemusikkorps Kiel (Leitung: Fregattenkapitän Friedrich Szepansky). Das Repertoire reicht dabei von der Klassik bis zur Moderne, von der romantischen Ouvertüre über Musical-Klänge und Filmmusik, bis hin zum Big-Band-Sound und Rock und Pop. Auch Alphornklänge erwarten die Konzertbesucher bei dem einen oder anderen Konzert.

Von Sternmarsch über Schulworkshop bis zum Großkonzert

Den Auftakt dieser viertägigen Veranstaltungsreihe bildet ein Sternmarsch mit Platzkonzert am Montag, 14. Mai ab 19 Uhr am Hildegardplatz in Kempten. Die drei Musikkorps kommen aus verschiedenen Richtungen auf den Platz vor die Basilika/Residenz und spielen dort unter der Gesamtleitung des Leiters des Militärmusikdienstes der Bundeswehr, Oberst Christoph Lieder, ein öffentliches Platzkonzert. Euregio-Präsident Landrat Anton Klotz und OB Thomas Kiechle werden die Veranstaltung eröffnen.

Der zweite Tag, Dienstag, 15. Mai, hält auch etwas für die jungen Musikfans bereit. In einem Schulworkshop-Konzert mit dem Marinemusikkorps Kiel werden die Jugendlichen zum musikalischen Mitmachen eingeladen. Dieser findet um 9.30 Uhr im Schulzentrum in der Dreifachturnhalle in Durach statt.

Bereits am Nachmittag, 15. Mai gibt es ein sogenanntes „Benefizkonzert für Senioren aus der Region“. Diese sind ab 15 Uhr in die Hofgarten-Stadthalle nach Immenstadt eingeladen, wenn das Marinemusikkorps Kiel sein Bestes gibt. Dieses Konzert findet in Zusammenarbeit mit den Seniorenbeauftragten des Landkreises Oberallgäu und der Städte und Gemeinden statt.

Zwei weitere Abendkonzerte sind am Dienstag, 15. Mai 2018. Zum einen ein Benefizkonzert im Kurhaus „Fiskina“ in Fischen (20 Uhr) mit dem Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr aus Garmisch-Partenkirchen, und zeitgleich in der Katholischen Pfarrkirche „St. Peter und Paul“ in Lindenberg, ein Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster.

Am Mittwoch, den 16. Mai spielen drei Orchester zeitgleich jeweils um 20 Uhr an drei verschiedenen Orten Benefizkonzerte. Das Marinemusikkorps Kiel spielt in verschiedenen kleinen Besetzungen im Walserhaus in Hirschegg, das Luftwaffenmusikkorps Münster im Kurhaus in Bad Hindelang und das Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr aus Garmisch-Partenkirchen in Oberstaufen in der Katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul. Alle Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr.

Bei den Konzerten erleben die Besucher traditionelle Militär-und Marschmusik, aber auch Ensembleklänge in verschiedenen Besetzungen. „Es wird ein sehr große Vielfalt an Blasmusik dargeboten, die man nicht so schnell mehr zu hören bekommt“, so Euregio Projektleiter Simon Gehring.

„Möglich machen diese Konzerte die Patenschaften der jeweiligen Städte und Gemeinden samt den Pfarrgemeinden, die mit der unentgeltlichen Bereitstellung der Räumlichkeiten und Kirchen sowie die Verpflegung der Orchester sorgen,“ würdigt Euregio-Präsident Anton Klotz die Partner.

Der Eintritt zu den Kirchen- und Saalkonzerten ist frei. Spenden sind jedoch erbeten für den Allgäuer Hilfsfonds e.V. und die Kartei der Not.

Großkonzert der Bundeswehr zum Finale

Zum Ende der Veranstaltungstage findet ein Großkonzert der Bundeswehr am Donnerstag, 17. Mai, um 19.30 Uhr in der bigBOX Allgäu in Kempten mit allen drei beteiligten Orchester statt, dass zugleich den musikalischen Höhepunkt und gleichzeitig einen fulminanten Abschluss bildet.

Das Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr aus Garmisch-Partenkirchen, das Luftwaffenmusikkorps Münster und das Marinemusikkorps Kiel spielen zuerst getrennt und dann gemeinsam bekannte Melodien aus den unterschiedlichen Genres und zeigen die Vielseitigkeit und das große musikalische Repertoire der Musikkorps der Bundeswehr.
Insbesondere das abschließende Finale, wenn das große Orchester aus allen beteiligten Musikkorps unter der Gesamtleitung von Oberst Christoph Lieder die bigBOX Allgäu zum Klingen bringt, verspricht ein außergewöhnliches Musikerlebnis wie man es nur selten hören und erleben kann.

Tickets für das Abschlusskonzert gibt es ab sofort bei den bekannten Vorverkaufsstellen der Allgäuer Zeitung und bei den Heimatzeitungen. Tickethotline: 0831/206 5555; www.allgaeuticket.de.

Der Erlös aller Veranstaltungen geht an den Allgäuer Hilfsfonds e.V und die Kartei der Not.

Lust auf Besuch?

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 17.04.2018
Die Austauschschüler der Deutschen Schule Quito (Ecuador) wollen Deutschland hautnah erleben. Dazu sucht das Humboldteum Familien, die offen sind, einen Jugendlichen (ca. 15 Jahre alt) aus dem kleinsten Land Südamerikas als Kind auf Zeit aufzunehmen.

Spannend ist es, mit und durch den ecuadorianischen Austauschschüler den eigenen Alltag neu zu erleben und gleichzeitig ein Fenster in die lebende „Arche Noah“ Ecuador aufzustoßen. Erfahren Sie aus erster Hand, warum ein Regenbogen nirgends auf der Welt so phosphoreszierend schillert wie unter der Sonne des Äquators.

Die ecuadorianischen Austauschschüler lernen schon mehrere Jahre Deutsch als Fremdsprache, so dass eine Grundkommunikation gewährleistet ist. Die Austauschschüler sind schulpflichtig und sollen die nächstliegende Schule zu Ihrer Wohnung besuchen.

Der Aufenthalt bei Ihnen ist gedacht von Samstag, 9. Juni bis Samstag, 21. Juli. Wenn Ihre Kinder Ecuador entdecken möchten, lädt die Deutsche Schule Quito ein, an einem Gegenbesuch unter Verwendung der Herbstferien im Oktober 2018 teilzunehmen.

Für Fragen und weitergehende Infos kontaktieren Sie bitte die internationale Servicestelle für Auslandsschulen:
Humboldteum – Verein für Bildung und Kulturdialog, Geschäftsstelle, Königstraße 20, 70173 Stuttgart, Tel. 0711-22 21 401, Fax 0711-22 21 402, e-mail: ute.borger@humboldteum.com, www.humboldteum.com

Saubere Heimat_04_2018

Saubere Heimat

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 16.04.2018
Einige Kinder und ihre Mütter aus den Ortsteilen Schöllang, Reichenbach und Rubi machten sich nach Ostern auf, um gemeinsam etwas für die Umwelt zu tun.

Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen, Müllzangen und Mülltüten, die die Kommunalen Diensten Oberstdorf stellten, packten die fast 30 Leute fest an. Einsatzgebiet der drei Gruppen waren die Wanderwege, Parkplätze und die Waldränder. Unglaublich, was manche Leute einfach im Wald entsorgen. Sogar ein Paar Langlaufski und eine WC-Brille waren dabei.

Ein besonderer Dank geht an die Unterstützung der Gemeindearbeiter Armin Maetzler und Markus Wolf, die bei der Organisation geholfen und den Abfall entsorgt haben.

Abschließend trafen sich alle Teilnehmer im Moorstüble in Reichenbach. Wirtin Barbara Brutscher spendierte Pommes und der Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten ein Getränk für die Kinder. Die Aktion fand einen entspannten Ausklang auf dem Spielplatz am Moorbad.
Alle waren sich einig: „Das wiederholen wir nächstes Jahr!“

Logo VHS

Erst der Kurs und dann der Hund

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 21.03.2018
Die VHS Oberallgäu e.V. Sonthofen bietet erstmals ein Kombiangebot bestehend aus Theorie und einen abschließenden Praxisunterricht im Tierheim Immenstadt an. Zielgruppe: angehende Hundehalterinnen und -halter.

Bei dem Angebot handelt es sich um ein Präventionsprojekt, das primär angehenden Hundehalterinnen und -halter ein umfassendes Grundlagenwissen kombiniert mit einem abschließenden Praxisunterricht im Tierheim vermittelt.
Ziel dieser bundesweiten Maßnahme ist es, Hundehalter bei der Wahl des zukünftigen Vierbeiners zu unterstützen und ihnen so die Wahl des optimalen Hundes zu erleichtern.
Natürlich profitieren auch die Tierheime von dieser Maßnahme.

Weitere Informationen unter:
www.oa-vhs.de/Veranstaltung/titel-Erst+der+Kurs+und+dann+der+Hund/cmx59f7021de4488.html

Labor vor Arzt

Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes
via Markt Oberstdorf
am 16.03.2018
- Freiwillige erfahren künftig früher, ob sie Blut spenden dürfen. Ob nach einer Operation, einem Unfall oder bei der Behandlung von Krebs: der Einsatz von Spender-Blut ist vielfältig – und oftmals lebensrettend. Im Schnitt ist jeder Dritte im Laufe seines Lebens einmal auf das Blut anderer angewiesen.

In Bayern übernimmt der Blutspendedienst (BSD) des Bayerischen Roten Kreuzes etwa drei Viertel der Versorgung mit den überlebenswichtigen Blutpräparaten. Der Ablauf einer Blutspende ändert sich ab April.

Künftig wird man früher als bisher wissen, ob man überhaupt spenden kann. Das hängt mit der notwendigen Messung des Hämoglobinwerts (Hb) zusammen. Diese findet ab April direkt nach dem Ausfüllen der Registrierung und eines allgemeinen Fragebogens statt und – anders als bisher – noch vor dem Arztgespräch.

Bei jedem Blutspendetermin wird so individuell geprüft, ob jemand tatsächlich für die gute Tat in Frage kommt. Denn die Gesundheit des Spenders zu schützen, steht an erster Stelle. Mithilfe der Hb-Messung muss vor der Spende immer eine Anämie, also eine Blutarmut, ausgeschlossen werden. Ist man als Spender geeignet, werden bei der Blutentnahme etwa 500 ml Blut entnommen. Danach gibt es einen Imbiss - als Dankeschön, und vor allem zur Stärkung.

„Ist man nicht geeignet, erfährt man das künftig schneller, das ist auch für potentielle Spender angenehmer“, erklärt Stephanie Melder, Ansprechpartnerin für Blutspenden beim BRK Kreisverband Oberallgäu. Die Änderung im Ablauf bringt auch den Vorteil mit sich, dass die Ergebnisse des Hämoglobinwertetests direkt mit dem Arzt besprochen werden können.

Als Spender generell zugelassen ist, wer zwischen 18 und 73 Jahre alt ist und mindestens 50 Kilogramm wiegt. Männer dürfen sechs Mal pro Jahr Blut spenden, Frauen vier Mal. Ausschlusskriterien sind Aufenthalte in Risikogebieten für Malaria, Dengue, Zika und den West-Nil-Virus innerhalb des letzten halben Jahres oder ein neues Piercing oder eine neue Tätowierung in den vergangenen vier Monaten.

Einer der rund 250.000 aktiven Spender in Bayern und noch dazu ein fleißiger, ist Klaus Sachs. „Ein kurzer Piks - und sonst tut da auch nichts weh“, sagt der 60-Jährige. Auch wenn vor der Blutspende Fragebögen und Tests stehen - „man muss es einfach versuchen“, findet er. „Schließlich kann man damit etwas Gutes tun.“ Allein in Bayern werden für die Versorgung von Verletzten und Kranken jeden Tag rund 2000 Blutkonserven benötigt. Sachs ist es daher wichtig, so oft wie möglich dabei zu sein. „Seit bestimmt zehn Jahren spende ich sechs Mal im Jahr Blut“, berichtet der 60-Jährige.

Um sich optimal auf eine Spende vorzubereiten, empfiehlt Melder über den Tag verteilt ausreichend und nicht zu fetthaltig zu essen und genügend zu trinken (natürlich keinen Alkohol). Vor der Spende sollte der Freiwillige nicht nur gesund sein, sondern sich auch so fühlen. Sind dann auch noch Personalausweis, Führerschein oder Reisepass und der Blutspendeausweis eingepackt, steht der guten Tat nichts mehr im Weg. Auch Sachs will sich im April wieder für den guten Zweck piksen lassen - zum 158. Mal.

Spendetermine können jederzeit über die Spenderhotline (0800 / 11949 11 / kostenfrei aus dem deutschen Festnetz) oder über die Terminsuche auf der Webseite des BSD (www.blutspendedienst.com) abgerufen werden.

Bibfit – der Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 16.03.2018
Alle Vorschulkinder aus den Oberstdorfer Kindergärten werden in den kommenden Wochen in die Welt der Bücher eingeführt.

Dabei lernen sie die Ausleihmöglichkeit von Medien zur Unterhaltung und Information kennen, erleben, dass die Bücherei vielfältige Angebote hat, ein interessanter Aufenthaltsort ist und dass Lesen Spaß macht.
Wenn die Kinder im laufenden Jahr eingeschult werden, haben sie den frühen Umgang mit Büchern und der Bücherei geübt. So werden sie in der Schule keine Schwierigkeiten haben, sich mit zusätzlichem Wissen und der notwendigen Leselektüre zu versorgen.
Bei vier Besuchen lernen die Kinder:
1. Aussuchen und ausleihen
2. Zuhören beim Vorlesen und ausmalen
3. Erzählen was sie schon wissen und
4. Was gibt es in der Bücherei und wo steht es.
Zum Abschluss erhalten sie einen „Bibliotheksführerschein“, in dem bestätigt wird, dass sie die Bücherei kennen gelernt haben und sie selbstständig nutzen können.
Auch nach der Aktion sind die Kinder mit ihren Familien eingeladen, das umfangreiche Angebot an Büchern, Hörbüchern und DVDs zu nutzen. Die Bücherei legt großen Wert auf Leseförderung und ein aktuelles Medienangebot der Zielgruppe „Familie“.

Buchtipp
Der neueste Krimi von Rita Falk: Kaiserschmarrndrama
Im Wald von Niederkaltenkirchen wird eine nackte Tote gefunden. Sie war erst kurz zuvor beim Simmerl in den ersten Stock gezogen und hat unter dem Namen ›Mona‹ Stripshows im Internet angeboten. Der Eberhofer steht vor pikanten Ermittlungen, denn zum Kreis der Verdächtigen zählen ein paar ihrer Kunden, darunter der Leopold, der Simmerl und der Flötzinger. Harte Zeiten für den Franz, auch privat: Das Doppelhaus vom Leopold und der Susi wächst in dem Maße wie Franz’ Unlust auf das traute Familienglück. Dann: die zweite Tote im Wald. Das gleiche Beuteschema. Ein Serienmörder in Niederkaltenkirchen?

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Bildungsberatung 2018 in Oberstdorf

115px-Wappen Landkreis Oberallgaeu svg Landkreis Oberallgäu
via Markt Oberstdorf
am 16.03.2018
Bei der mobilen Bildungsberatung erhalten Bürgerinnen und Bürger Auskunft in allen Fragen rund um die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Vor allem, wenn Sie eine berufliche Fortbildung planen, nach längerer Pause wieder in den Beruf einsteigen oder einen Schul-/Ausbildungsabschluss nachholen möchten. Auch Senioren, die etwas zu ihrer Rente hinzuverdienen oder sich ehrenamtlich engagieren wollen, können die Beratung in Anspruch nehmen. Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Die neuen Termine:
20. März,
24. April,
22. Mai,
26. Juni
24. Juli,
jeweils 14 bis 16 Uhr

Die Beratung findet in der Gemeindeverwaltung (Oberstdorf Haus), Prinzregenten-Platz 1, im 1 OG. statt. Um Wartezeiten und Terminüberschneidungen zu vermeiden, wird um eine telefonische Voranmeldung gebeten: Susanne Gendner, Tel. 08321 667350, E-Mail: bildungsberatung@oa-vhs.de.

Öffnungszeiten Grüngutannahme Oberstdorf

Logo KDO Kommunale Dienste Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 08.03.2018
1. März bis 28. März - Mittwoch, 13.30 bis 16.30 Uhr und Samstag, 9.00 bis 11:30 Uhr.

30. März bis 2. April geschlossen

Kontakt: Kompostieranlage, Rubinger Str. 31, Oberstdorf,
Tel. 08322 911-168

Den Öffnungszeiten-Kalender finden Sie auch unter
www.gemeindewerke-oberstdorf.de/produkte/kommunale-dienste/kompostierungsanlage.html und http://www.markt-oberstdorf.de/einrichtungen/entsorgung

Fahrsicherheitstraining: Könner durch Erfahrung

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 06.03.2018
Die Gebietsverkehrswacht Oberallgäu Süd e. V. veranstaltet seit mehr als 20 Jahren in der Grünten-Kaserne in Sonthofen Fahrsicherheitstrainings für Auto- und Motorradfahrer. Das Training ist für alle Altersgruppen geeignet und kostenlos.

Termine:

14. 04. Motorrad - Training
28. 04. Motorrad - Training
05. 05. Motorrad - Training
19. 05. Pkw – Training
09. 06. Pkw – Training
16. 06. Motorrad oder Pkw – Training (je nach Nachfrage)
23. 06. Pkw – Training
07. 07. Pkw – Training
21. 07. Pkw – Training
15. 09. Pkw – Training
29. 09. Pkw – Training
13 .10. Pkw – Training
27. 10. Pkw – Training

Gebietsverkehrswacht Oberallgäu Süd e. V.,
Sonnenstraße 6, 87527 Sonthofen
Vorsitzender Peter Schad
Tel. 0171 8037860 oder E-Mail: peter_schad@gmx.net

Buchtipp: Mein Herz in zwei Welten

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 06.03.2018
„Trag deine Ringelstrumpfhosen mit Stolz. Führe ein unerschrockenes Leben. Fordere dich heraus. Lebe einfach.“

Diese Sätze hat Will Louisa mit auf den Weg gegeben. Doch nach seinem Tod brach eine Welt für sie zusammen. Es hat lange gedauert, aber endlich ist sie bereit, seinen Worten zu folgen und wagt in New York den Neuanfang. Die glamouröse Welt ihrer Arbeitgeber könnte von Lous altem Leben in der englischen Kleinstadt nicht weiter entfernt sein. Dort ist ein Teil ihres Herzens zurückgeblieben: bei ihrer liebenswert chaotischen Familie und vor allem bei Sam, dem Mann, der sie auffing, als sie fiel. Während Lou versucht, New York zu erobern und herauszufinden, wer Louisa Clark wirklich ist, muss sie feststellen, wie groß die Gefahr ist, sich selbst und andere auf dem Weg zu verlieren. Und am Ende muss sie sich die Frage stellen: Ist es möglich, ein Herz zu heilen, das in zwei Welten zuhause ist?

Öffnungszeiten

Die Oberstdorf Bibliothek ist
Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und
Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Langjährige Mitglieder des Roten Kreuzes erhalten staatliches Ehrenzeichen

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 02.03.2018
Neun BRK-Mitglieder wurden jüngst von der Stadt Kempten für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Darunter Markus Schraudolf von der Bereitschaft Oberstdorf.

Oberbürgermeister Thomas Kiechle würdigte die langjährigen freiwilligen Dienste der Rotkreuzler mit dem "Ehrenzeichen am Band" in Gold und Silber. Der Kemptener Klaus Sachs etwa erhielt die Auszeichnung für 40 Jahre bei der Wasserwacht Kempten, davon viele als Rettungsschwimmer-Ausbilder. Über die besondere Ehrung freute er sich sehr. "Im Vordergrund unserer Arbeit steht aber natürlich, dass wir helfen wollen", meinte der 60-Jährige.
Neben Sachs wurden Wolfgang Schneider (Wasserwacht Kempten), Wolfgang Pietzka (Wasserwacht Kempten), Alexander Kolb (Wasserwacht Haldenwang), Brunhilde Adler und Wolfgang Koeppe (beide Bereitschaft Sonthofen) mit dem Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre ausgezeichnet. Das silberne Ehrenzeichen für 25 Jahre ehrenamtliches Engagement erhielten Anna Dumitrache (Rotkreuzladen Kempten), Christoph Gehring (Bereitschaft Kempten) und Markus Schraudolf (Bereitschaft Oberstdorf).

Ecuadorianische Austauschschüler suchen Gastfamilien!

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 21.02.2018
Die Austauschschüler der Deutschen Schule Quito (Ecuador) wollen Deutschland hautnah erleben. Dazu sucht das Humboldteum Familien, die offen sind, einen Jugendlichen (ca. 15 Jahre alt) aus dem kleinsten Land Südamerikas als Kind auf Zeit aufzunehmen.

Spannend ist es, mit und durch den ecuadorianischen Austauschschüler den eigenen Alltag neu zu erleben und gleichzeitig ein Fenster in die lebende „Arche Noah“ Ecuador aufzustoßen. Erfahren Sie aus erster Hand, warum ein Regenbogen nirgends auf der Welt so phosphoreszierend schillert wie unter der Sonne des Äquators.

Die ecuadorianischen Austauschschüler lernen schon mehrere Jahre Deutsch als Fremdsprache, so dass eine Grundkommunikation gewährleistet ist. Die Austauschschüler sind schulpflichtig und sollen die nächstliegende Schule zu Ihrer Wohnung besuchen.

Der Aufenthalt bei Ihnen ist gedacht von Samstag, den 09. Juni 2018 bis Samstag, den 21. Juli 2018. Wenn Ihre Kinder Ecuador entdecken möchten, lädt die Deutsche Schule Quito ein, an einem Gegenbesuch unter Verwendung der Herbstferien im Oktober 2018 teilzunehmen.

Für Fragen und weitergehende Infos kontaktieren Sie bitte die internationale Servicestelle für Auslandsschulen: Humboldteum – Verein für Bildung und Kulturdialog, Geschäftsstelle, Königstraße 20, 70173 Stuttgart, Tel. 0711-22 21 401, Fax 0711-22 21 402, e-mail: ute.borger@humboldteum.com, www.humboldteum.com

Tag des Notrufs 112 - eine Nummer, die Leben retten kann

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 05.02.2018
Am 11. Februar ist europaweiter Tag des Notrufs. Die Notrufnummer 112 hat seit 2009 europaweit Gültigkeit. Leider ist diese noch nicht überall in den Köpfen angekommen, so Peter Fraas, Rettungsdienstleiter beim Roten Kreuz Oberallgäu.

„Ich war so aufgeregt und habe einfach die 110 gewählt.“ – eine häufige Aussage der Menschen, die einen Notruf absetzten. Die Notrufnummer der Polizei 110 hat seit ewiger Zeit Gültigkeit – sie hat sich fest im Gedächtnis der Menschen eingebrannt, so Fraas. Dadurch kommt es natürlich zu Verzögerungen bei der Alarmierung der Rettungskräfte.
Ob Unfall, schwere Erkrankung oder Feuer, vorwahlfrei, ob vom Festnetz oder dem Handy, können Notrufe abgesetzt und somit die Rettungskette schnell in Gang gesetzt werden. Allerdingst ist in den meisten Mitgliedsstaaten eine funktionierende SIM-Karte in Mobiltelefonen erforderlich.

Seit Dezember 2008 ist die 112 für alle Fest- und Mobilfunknetze überall in der Europäischen Union gebührenfrei. Mittlerweile gilt das für 27 Mitgliedsstaaten. Der Notruf funktioniert in jedem Mobilnetz, auch wenn Ihr Netz an Ihrem derzeitigen Standort gerade nicht zur Verfügung steht.

Die Abfrage des Leitstellendisponenten ergibt sich aus den sogenannten
5-W-Fragen
 Was ist geschehen?
 Wo ist der genaue Einsatzort?
 Wie viele Verletzte oder Erkrankte?
 Wer ruft an?
 Warten auf Rückfragen des Leitstellenmitarbeiters

Damit sind in der Regel alle einsatzrelevanten Daten erfasst, der Rettungsdienst wird alarmiert.
Peter Fraas weist ausdrücklich darauf hin, dass jeder wissen sollte, ob und wie sein Telefon auf Außenlautsprecher gestellt werden kann. So ist es möglich, Anweisungen des Leitstellenmitarbeiters am Betroffenen sofort umzusetzen. Gerade bei Wiederbelebungsmaßnahmen werden die Anrufer bei der sogenannten „Telefonangeleiteten Laienreanimation“ unterstützt und können so das therapiefreie Intervall bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes verkürzen.

Änderungen bei Müllabfuhrterminen

ZAK _Logo ZAK - Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten
via Markt Oberstdorf
am 12.12.2017
Aus organisatorischen Gründen müssen im Jahr 2018 in einigen Straßen ab Januar die Restmüll- und die Biomüllabfuhren nochmals geändert werden.

Detaillierte Angaben finden Sie unter www.zak-kempten.de/abfuhrtermine.html

Folgende Straßen werden ab Januar 2018 von Freitag auf Donnerstag vorverlegt

Alpenrosenstraße
Am Dummelsmoos
Am Faltenbach
Am First
Am Otterrohr
Am Stiegele
Amselweg
An der Flachsröste
Anton-Henkel-Straße
Aurikelstraße
BaumannStraße
Bienengasse
Blumengasse
Buindgasse
Brunnackerweg
Burmentengässele
Edelweißstraße
Enzianstraße
Fellhornstraße
Finkenstraße
Förderreutherstraße
Försterstraße
Frauenschuhstraße
Grundmannstraße
Heinrich-Zirkel-Straße
Küferstraße
Lerchenstraße
Nebelhorn
Oytalstraße
Plattenbichlstraße
Poststraße
Primelstraße
Reiserstraße
Reithallenweg
Ringang
Roßbichlstraße
Schattenbergweg
Schlappoldweg
Schützenstraße
Schwand
Soldanellenstraße
Spielhahnstraße
Stützlestraße
Walserstraße
Weststraße
Wiesackerstraße
Windgasse
Wurzerstraße
Zu den Höfen
Zweistapfenweg


Folgende Straßen werden ab Januar 2018 von Donnerstag auf Freitag verschoben

Ahornstraße
Alpgaustraße
Am Bannholz
Birkenweg
Ehrenbergerstraße
Freibauernstraße
Gelbe Buind
Heimenhofenstraße
Hochstiftstraße
Höllwiesenweg
Im oberen Winkel
Im Steinach
In der Leite
Kalkofenweg
Karatsbichl
Karweidach
Lindenstraße
Montfortstraße
Rettenbergerstraße
Rothenfelserstraße
Rubinger Straße
Schellenberger Straße
Sonthofener Straße
Tigenstraße
Unterer Winkelweg
Waldburgstraße
Zimmeroy.

OBERSTDORF BIBLIOTHEK

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 18.07.2017
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Sonntagsfrühschoppen mit Michl

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 09.05.2017
Mit viel Musik aus der Region und dem gesamten Alpenraum, mit Witz und guter Unterhaltung sendet Michael Gruber – bekannt als Michl – ab 21. Mai über den neuen Internetradiosender BWR Webwelle Nord in die ganze Welt.

Jeweils Sonntag gibt es auf www.bwr-webwelle-nord.de bärige Musik und beste Unterhaltung.

Auf BWR Webwelle Nord hat der Hörer eine Auswahl von diversen Musikplayern zur Verfügung. Auch Musikwünsche können eingegeben werden.
Außer der Frühschoppensendung sind täglich Hits und Schlager aller Musikrichtungen aus den bundesweiten Sendestudios zu hören, mit und ohne Moderation.

Zentrale Meldestelle bei Störungen des Stromnetzes

Logo-allgaeunetz-allgaeu-kempten-energieversorger AllgäuNetz GmbH & Co KG
via Markt Oberstdorf
am 05.05.2017
Bei einem Stromausfall, einer Stromstörung oder Schäden an einer Stromleitung erreichen die Oberstdorfer Bürgerinnen und Bürger ganzjährig und rund um die Uhr die zentrale Störungsmeldestelle, Telefon 0800 2521-222 (kostenlos)

Der technische Service und die Betreuung des Oberstdorfer Stromnetzes obliegen dem Leitungsverbund AllgäuNetz GmbH & Co. KG.

Die Mitarbeiter der zentralen Netzleitstelle in Kempten leiten die Behebung sofort in die Wege und setzten sich mit den zuständigen Mitarbeitern vor Ort in Verbindung.

Bibfit - der Bibliotheksführerschein für Vorschulkinder

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 04.05.2017
In Oberstdorf kommen heuer ca. 60 Kinder in die Schule und damit beginnt ein wichtiger neuer Lebensabschnitt. Den Büchereimitarbeiterinnen ist es ein Anliegen, dass die Kinder erfolgreich in diese neue Phase starten können.

Aus eigener, guter Erfahrung wissen sie: Lange bevor wir als Kinder selbst lesen und schreiben lernten, haben uns Erwachsene - Eltern, Erzieher, Verwandte - schon Geschichten erzählt und uns aus Büchern vorgelesen.

Das war eine wichtige Voraussetzung für die eigene Sprachentwicklung bis hin zu der Tatsache, dass später das Lesen lernen leichter gefallen ist.

Diese persönliche Erfahrung wird eindrucksvoll bestätigt durch die Leseforschung, die schon seit langem die überaus große Bedeutung des frühen Umgangs mit Büchern herausstellt. Denn:
- Lesen regt die Phantasie an
- Lesen ist Abenteuer und Entdeckungsreise
- Lesen fördert die aktive und passive Entwicklung der Sprachfähigkeit
- Lesen erweitert den Wortschatz und die kommunikative Kompetenz
- Lesen bietet die Möglichkeit, von der Erfahrungen anderer zu lernen
- Lesen ist Basis für Medienkompetenz
- Der Bildungserfolg von Schülern hängt entscheidend von ihrer
Lesekompetenz ab
- Lesen können ist Voraussetzung für beruflichen Erfolg

Aus allen Kindergärten sind deshalb die Vorschulkinder mit ihren Erzieherinnen in die Bücherei eingeladen. Sie werden in den kommenden Wochen in die Bücherei eingeführt. Zum Abschluss erhält jedes Kind einen „Bibliotheksführerschein“, in dem bestätigt wird, dass es die Bücherei kennen gelernt hat und sie selbstständig nutzen kann.
Öffnungszeiten

Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Die Bücherei ist vom 6. bis 14 Juni und an Feiertagen geschlossen.

Rotes Kreuz Oberallgäu erhält neues Großfahrzeug

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 26.04.2017
Das Rote Kreuz Oberallgäu erhielt den Zuschlag für einen von sieben Gerätewagen – Logistik (GW Log) vom Freistaat Bayern. Das Fahrzeug auf der Basis eines MAN TGM 18.340 wurde speziell für den Katastrophenschutz und hier besonders für Hochwasserlagen konzipiert.

Im Fahrzeug finden sechs Einsatzkräfte Platz. Die Festausstattung umfasst Funkgeräte, Sondersignalanlage sowie eine Hebebühne.
Das Fahrzeug steht für Großschadenslagen im gesamten Regierungsbezirk Schwaben zur Verfügung und wird dann nach Bedarf mit Rollcontainern beladen.

Bereitschaftsleiter Michael Lingenhöl und Kollege Michael Mengewein machten sich auf den langen Weg zur Herstellerfirma Freytag nach Niedersachsen, um das Fahrzeug persönlich in Empfang zu nehmen.
Begrüßt wurden Sie nach Ihrer Rückkehr auf dem Rotkreuzhof von dem
1. Vorsitzenden Alfred Reichert, Kreisbereitschaftsleiter Matthias Straub, Kreisgeschäftsführer Alexander Schwägerl und Alexandra Lingenhöl.

Matthias Straub lobte den Einsatz des Landesbereitschaftsleiters Michael Raut und dem ehemaligen Oberallgäuer Kreisbereitschaftsleiter, Matthias Gantner, die sich gemeinsam für die Stationierung des Fahrzeuges im Oberallgäu stark gemacht hatten.

Bild
von links: Alexandra Lingenhöl, Kreisbereitschaftsleiter Matthias Straub, Kreisgeschäftsführer Alexander Schwägerl, Bereitschaftsleiter Michael Lingenhöl, 1. Vorsitzender Alfred Reichert, Michael Mengewein

Bildrechte: Kevin Fraas

Neue Öffnungszeiten der Grüngutannahme

Logo KDO Kommunale Dienste Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 03.04.2017
1. bis 12. April: Mittwoch 13.30 bis 16.30 Uhr, Samstag 9.00 bis 11.30 Uhr. 19. April bis 30. September: Montag, Mittwoch, Freitag 13.30 bis 16.30 Uhr und Samstag 9.00 bis 11.30 Uhr.

Geschlossen ist die Grüngutannahme vom 14. bis 17. April (Ostern), am 1. Mai, am 25. Mai und vom 2. bis 5. Juni (Pfingsten)

Kontakt:
Kompostieranlage, Rubinger Str. 31, Oberstdorf, Tel. 08322 911-168

Den Öffnungszeiten-Kalender finden Sie auch unter
www.gemeindewerke-oberstdorf.de/produkte/kommunale-dienste/kompostierungsanlage.html und http://www.markt-oberstdorf.de/einrichtungen/entsorgung

Ich bin Bibfit - der Bibliotheksführerschein für Vorschulkinder

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 17.03.2017
In Oberstdorf kommen heuer ca. 60 Kinder in die Schule und damit beginnt ein wichtiger neuer Lebensabschnitt. Den Büchereimitarbeiterinnen ist es ein Anliegen, dass die Kinder erfolgreich in diese neue Phase starten können.

Aus eigener, guter Erfahrung wissen sie: Lange bevor wir als Kinder selbst lesen und schreiben lernten, haben uns Erwachsene - Eltern, Erzieher, Verwandte - schon Geschichten erzählt und uns aus Büchern vorgelesen. Das war eine wichtige Voraussetzung für die eigene Sprachentwicklung bis hin zu der Tatsache, dass später das Lesen lernen leichter gefallen ist.

Diese persönliche Erfahrung wird eindrucksvoll bestätigt durch die Leseforschung, die schon seit langem die überaus große Bedeutung des frühen Umgangs mit Büchern herausstellt. Denn:
- Lesen regt die Phantasie an
- Lesen ist Abenteuer und Entdeckungsreise
- Lesen fördert die aktive und passive Entwicklung der Sprachfähigkeit
- Lesen erweitert den Wortschatz und die kommunikative Kompetenz
- Lesen bietet die Möglichkeit, von der Erfahrungen anderer zu lernen
- Lesen ist Basis für Medienkompetenz
- Der Bildungserfolg von Schülern hängt entscheidend von ihrer Lesekompetenz ab
- Lesen können ist Voraussetzung für beruflichen Erfolg
Aus allen Kindergärten sind deshalb die Vorschulkinder mit ihren Erzieherinnen in die Bücherei eingeladen. Sie werden in den kommenden Wochen in die Bücherei eingeführt. Zum Abschluss erhält jedes Kind einen „Bibliotheksführerschein“, in dem bestätigt wird, dass es die Bücherei kennen gelernt hat und sie selbstständig nutzen kann.

Worte zu Kunstwerken geschmiedet

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 16.03.2017
Die“ Wortschmiede“, eine Gruppe von Autoren aus dem Oberallgäu, trifft sich seit ca. 15 Jahren an jedem ersten Dienstag im Monat und stellt Texte zu einem gemeinsam festgelegten Thema vor.

So gab es bereits Ernstes, Heiteres, Besinnliches, Nachdenkliches oder auch Kritisches zu den Themen „Krimi“, „Das verflixte 7. Jahr“, „Schlussverkauf“ oder „Klimawandel“, um nur einige zu nennen. Als großes Jahresthema hat sich die „Wortschmiede“ dem Schwerpunkt „Gastfreundschaft“ zugewandt. Kommen die Autorinnen und Autoren auch aus völlig verschiedenen Berufen – von der Theaterschauspielerin bis zum Juristen -, so eint sie doch die Liebe zur Wortschmiedekunst.

Am 7. März gaben die „Wortschmiede“ in den ansprechenden Räumlichkeiten der OBERSTDORF BIBLIOTHEK eine Kostprobe ihrer Werke. Ihr Ziel war es, an diesem Abend eine Visitenkarte ihrer Arbeit zu hinterlassen. So hatte jeder repräsentative Texte ausgewählt, in denen es um eine Vielfalt von Aspekten ging.

Von der „Gastfreundschaft“, zu der Gerhard Bunk und Gertrud Seitz Beiträge ausgewählt hatten bis zu amüsanten Details aus dem Leben der Heiligen Familie, zusammengetragen von Gerhard Knoll. Das Publikum wurde mit Gedichten und Erzählungen zu unterschiedlichen Themen von Hella Fischer, Hannes Böck, Luitgard Ullemeyer, Elmar Jonietz und Eva Schroer unterhalten. Fast ebenso fesselnd waren die Biographien der Teilnehmer und die Berichte, wie sie zum Schreiben kamen.

Den musikalischen Rahmen der gelungenen Veranstaltung bildete das Saxophonspiel von Gertrud Buchmann.

Verstrickungen

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 15.03.2017
Das Team der OBERSTDORF BIBLIOTHEK lädt Sie ein, sich in gemütlicher Runde zum Handarbeiten zu treffen. Es spielt keine Rolle, ob Sie Anfänger sind oder ein Profi. Ziel ist, gemeinsam zu „nadeln“, sich auszutauschen und wertvolle Tipps weiterzugeben.

In der OBERSTDORF BIBLIOTHEK gibt es zahlreiche Bücher aus dem Bereich Handarbeiten. Egal ob warme Mütze, modische Socken oder Kuscheltiere – Sie finden eine große Auswahl an Anleitungen und Ideen.

Alle Leser und Nichtleser sind eingeladen, immer am
2. und 4. Donnerstag des Monats,

nächstes Mal am
23. März 2017 von 15 bis 17 Uhr,

„bewaffnet“ mit Nadel und Wolle in die Bibliothek zu kommen. Wir freuen uns, wenn auf diese Art ganz neue „Verstrickungen“ zwischen den Zeilen entstehen.

Gesucht: Nicht nur ein Dach über dem Kopf

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 13.03.2017
José (23) und Coral (21) befinden sich gerade in der Endphase einer höheren schulischen Ausbildung im Hotel-und Eventmanagement und möchten das 10-12 wöchige Anerkennungspraktikum in Deutschland absolvieren (Beginn Ende März).

Ab dem Sommer streben sie dann eine Festanstellung an, um dem ersten Schritt im Hinblick auf die sprachliche und soziale Integration weitere folgen zu lassen.

Da für die Spanier Familiensinn und Leben in Gemeinschaft große Bedeutung haben wird nicht nur ein "Dach über dem Kopf" (Appartement, kleine Wohnung) gesucht, sondern es wäre schön, wenn für die erste Zeit auch eine Art Famiilienanschluss möglich wäre - damit ein Aufenthalt fern der andalusischen Heimat (Sevilla) gut gelingen kann!

Für Rückfragen steht sehr gerne zur Verfügung:
Helmut Hammer, LosAzubis, Schöllang
Telefon 0179-4973136

Verstrickungen - Buchtipp ist gleichzeitig eine Einladung

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 22.02.2017
In der OBERSTDORF BIBLIOTHEK gibt es zahlreiche Bücher aus dem Bereich Handarbeiten. Egal ob eine warme Mütze, modische Socken, Kuscheltiere oder eine Jacke – Sie finden eine große Auswahl an Anleitungen und Ideen.

Das Team der OBERSTDORF BIBLIOTHEK lädt Sie ein, sich in gemütlicher Runde zum Handarbeiten zu treffen. Es spielt keine Rolle, ob Sie Anfänger sind oder bereits ein Handarbeitsprofi. Ziel ist, gemeinsam zu „nadeln“, sich auszutauschen und wertvolle Tipps weiterzugeben.
Alle Leser und Nichtleser sind eingeladen, am 9. März, von 15 bis 17 Uhr, „bewaffnet“ mit Nadel und Wolle in die Bibliothek zu kommen. Wir freuen uns, wenn auf diese Art ganz neue „Verstrickungen“ zwischen den Zeilen entstehen.

Wortschmiede liest am 7. März in der Oberstdorf Bibliothek

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 21.02.2017
Die „Wortschmiede“ ist eine Gruppe von Autoren aus dem Oberallgäu, die sich regelmäßig trifft. Dabei werden eigene Texte zu einem festgelegten Monatsthema gelesen und besprochen, z.B. Das Leben der anderen, Sommer in der Stadt, Schlussverkauf oder Klimawandel.

Ab und zu präsentiert sich diese „Wortschmiede“ öffentlich. Bei der Lesung in der Oberstdorf Bibliothek werden mehrere Autorinnen und Autoren als "Wort-Schmiede" eine Visitenkarte ihrer literarischen Arbeit abgeben, mit Gedichten und kurzen Geschichten.
Am Dienstag, 7. März, um 18 Uhr, findet eine Lesung in der Oberstdorf Bibliothek, Rubinger Straße 8, statt. Der Eintritt ist frei.

Plattform für Menschen aller Kulturen und jeden Alters

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 21.02.2017
Seit über 16 Jahren ist der gemeinnützige Verein Kempodium mit seinen Werkstätten und Veranstaltungs- und Seminarräumen einer der kreativsten Orte im Allgäu, der jährlich von tausenden Menschen besucht wird.

Das Kempodium versteht sich als Bürgerzentrum, als Kulturzentrum, als ein Zentrum für alle Menschen in der Region, ob groß oder klein.
Besucherinnen und Besucher finden im Kempodium eine Vielzahl von Möglichkeiten sich kreativ, handwerklich oder musisch zu betätigen oder einfach nur um eine gesellige Zeit zu verbringen.
Einige Beispiele: Ferienprogramm für Kinder, die Kinderkochwerkstatt, Angebote für Kindergeburtstage, handwerkliche Projekte mit Grundschülern, Kurse für Erwachsene, offene Werkstätte, Livekonzerte, Tanznachmittage, monatliche Disco, weiterbildende Seminare. Zusätzlich können Räume für private Veranstaltungen angemietet werden.
Das Ziel des Vereins ist es, Menschen aller Kulturen und jeden Alters eine Plattform zu bieten, um sich in handwerklichen, musikalischen und kreativen Aktivitäten auszuprobieren, Neues zu lernen oder eigene Ideen zu verwirklichen.

Neben diese zahlreichen Aktivitäten betreibt das Kempodium seit über 10 Jahren auch ein Gebrauchtmöbelkaufhaus - das Kaufhaus Allerhand.
Hier werden gespendete, gut erhaltene Möbel, Elektrogeräte, Wohnaccessoires und vieles mehr angeboten. Das Kaufhaus steht Menschen aller Einkommensschichten offen, die mit ihrem Einkauf dieses Konzept der Nachhaltigkeit im Zuge des Re-use unterstützen möchten. Der Verkaufserlös kommt den gemeinnützigen Projekten des Kempodium zu Gute.

Kempodium e.V.
Untere Eicher Straße 3
87435 Kempten
Tel. 0831 540213-0
Fax 0831 540213-17
Mail: info@kempodium.de

Lust auf Besuch? Kolumbianische Austausschüler suchen Gastfamilien

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 07.02.2017
Die Austauschschüler der Andenschule Bogota (Kolumbien) wollen gerne einmal den Verlauf von Jahreszeiten erleben. Dazu sucht das Humboldteum deutsche Familien, die einen südamerikanischen Jugendlichen (15-17 Jahre alt) als Kind auf Zeit aufzunehmen.

Spannend ist es, mit und durch das „Kind auf Zeit“ den eigenen Alltag neu zu erleben und gleichzeitig ein Fenster zu Shakiras fantastischem Heimatland aufzustoßen. Wer erinnert sich nicht an ihren Fußball-WM-Hit „Waka Waka“? Erfahren Sie aus erster Hand, dass das Bild das wir von Kolumbien haben nichts mit der Wirklichkeit dieses sanften Landes zu tun hat.

Die kolumbianischen Jugendlichen lernen schon mehrere Jahre Deutsch als Fremdsprache, so dass eine Grundkommunikation gewährleistet ist. Ihr potentielles kolumbianisches Kind auf Zeit ist schulpflichtig und soll die nächstliegende Schule zu Ihrer Wohnung besuchen. Der Aufenthalt bei Ihnen ist gedacht von Samstag, den 29. April 2017 bis Samstag, den 15. Juli 2017.

Wer Kolumbien kennen lernen möchte ist zu einem Gegenbesuch an der Andenschule Bogotá herzlich willkommen.

Für Fragen und weitergehende Infos kontaktieren Sie bitte die internationale Servicestelle für Auslandsschulen: Humboldteum – Verein für Bildung und Kulturdialog, Geschäftsstelle, Königstraße 20, 70173 Stuttgart, Tel. 0711-22 21 401, Fax 0711-22 21 402, e-mail: ute.borger@humboldteum.com, www.humboldteum.com

DAS ALLGÄU VON OBEN

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 26.01.2017
Die Allgäuer Zeitung informiert über die Durchführung von Luftaufnahmen in der Region. Die Aufnahmen sollen eine bildliche Dokumentation unserer schönen Heimat darstellen.

Die Luftaufnahmen werden später im Programm auf allgäu.tv zu sehen sein. Überdies können die Aufnahmen mit den Sehenswürdigkeiten aus unserer Region voraussichtlich im Oktober auf DVD im Handel käuflich erworben werden.

Produziert werden die Luftaufnahmen mittels Hubschrauber und Flugdrohne von Mitarbeitern der rt1.tv production GmbH, Augsburg.

Der Markt Oberstdorf unterstützt das Projekt „DAS ALLGÄU VON OBEN“.

OBERSTDORF BIBLIOTHEK: Buchtipp

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 23.01.2017
Wunder wirken Wunder: Wie Medizin und Magie uns heilen. Von Dr. med. Eckart von Hirschhausen Ein heilsamer Blick auf die Wunderwelt der Heilkunst

Die Wissenschaft hat die Magie aus der Medizin vertrieben, aber nicht aus uns Menschen. Welche Kraft haben positive und negative Gedanken? Wieso täuschen wir uns so gerne? Und warum macht uns eine richtige Operation manchmal nicht gesünder als eine vorgetäuschte? Der Placeboeffekt ist mächtig! Und wenn wir so viele Möglichkeiten haben, den Körper mit dem Geist zu beeinflussen – warum tun wir es so selten gezielt?
Mit viel Humor zeigt Eckart von Hirschhausen, wie Sie bessere Entscheidungen für Ihre eigene Gesundheit treffen, was jeder für sich tun und auch lassen kann. Klartext statt Beipackzettel. Ein versöhnliches Buch, das Orientierung gibt: Was ist heilsamer Zauber, und wo fängt gefährlicher Humbug an? Hirschhausen entdeckt neue Wundermittel im Alltag.
Wundern wir uns vielleicht zu wenig? Jesus konnte Wasser in Wein verwandeln. Aber ist es nicht mindestens so erstaunlich, dass der menschliche Körper in der Lage ist, über Nacht aus dem ganzen Wein wieder Wasser zu machen?
Wenn Sie dieses Buch nicht mit eigenen Augen gelesen haben – mit welchen dann?
«“Wunder wirken Wunder“ ist mein persönlichstes Buch. Ich erzähle Ihnen von meiner Reise durch das unübersichtliche Gebiet der Medizin und Alternativmedizin und verrate Ihnen, wie Sie gesünder durch ein krankes Gesundheitswesen kommen – mit dem Besten aus beiden Welten.» (Eckart von Hirschhausen)

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Per Mausklick ins digitale Bücherregal

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 28.11.2016
Seit November bietet die Oberstdorf Bibliothek die Onleihe an. Auswählen, einloggen, herunterladen – so einfach funktioniert das digitale Ausleihen bei der Oberstdorf Bibliothek.

Mit der Onleihe kann jeder Bibliothekskunde rund um die Uhr aktuelle Bestseller oder Hörbücher ausleihen, egal von zu Hause oder unterwegs. Er braucht dazu nur einen Internetanschluss sowie einen PC, Laptop, Tablet, E-Reader oder Smartphone und einen gültigen Bibliotheksausweis.
Besonderer Vorteil: Der zusätzliche Service ist für Bibliothekskunden kostenlos. Auch Mahngebühren gibt es bei der Onleihe nicht: Nach Ablauf der Ausleihfrist lässt sich die Datei nicht mehr öffnen. Die „Rückgabe“ erfolgt sozusagen automatisch.
Im Bestand der Onleihe befinden sich Bücher, Hörbücher, Videos, Zeitschriften und Zeitungen in digitaler Form. Zum Angebot der Onleihe gehören außerdem ePaper. Die Leihfristen unterscheiden sich je nach Medium.
Der Ausleihvorgang ähnelt dem Einkaufen in einem Onlineshop. Der Kunde kann auf dem Internetportal oder mit der Onleihe-App den Medienbestand durchforsten und Titel in einen „Warenkorb” legen. Zum Ausleihen meldet er sich mit den Zugangsdaten seines Benutzerausweises an. Mit wenigen Klicks lässt sich die Datei auf das Endgerät übertragen. Über die App ist das eAudio-Streaming möglich, bei dem die Dateien ohne Download über eine bestehende Internetverbindung gleich abgespielt werden.
Die eBooks sind in den gängigen Formaten PDF und EPUB und Videos in WMV verfügbar. Über das eAudio-Streaming auch als mp3. Auf den meisten handelsüblichen E-Readern ist die Lektüre der ausgeliehenen Medien möglich. Mit Ausnahme der Kindle-Geräte von Amazon: Diese können nur die speziellen Amazon-Formate lesen und nicht die der Onleihe.
Wer „onleihen“ will, benötigt folgende kostenlose Software: Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder die Onleihe-App. Einmalig muss eine „Adobe ID“ eingerichtet werden, damit die Medien aus der Onleihe geöffnet werden können. Sie sind mit einem digitalen Kopierschutz versehen, dem sogenannten Digital Rights Management (DRM). Viele Fragen rund um die Onleihe werden unter dem Punkt „Hilfe“ auf der Startseite von eMedienBayern beantwortet.
Sind alle zur Verfügung stehenden Exemplare eines Titels entliehen, können diese mit einem Klick vorgemerkt werden. Zunehmend ermöglicht die Onleihe auch die „Parallelausleihe”, so dass vor allem bei stark gefragten Bestsellern die Wartezeit erheblich verkürzt oder gänzlich vermieden wird.
Eingerichtet und gewartet wird die Onleihe von der divibib GmbH, der führenden digitalen Ausleihplattform für Bibliotheken in Deutschland.
Aktuell bieten bereits über 2.900 Bibliotheken die Onleihe an – Tendenz steigend. Parallel dazu digitalisieren immer mehr Verlage ihr Angebot.

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Neuerscheinung: Weg der Hoffnung

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 22.11.2016
Mit „Weg der Hoffnung“ geht die Familiensaga aus dem Allgäu weiter. Autorin Margitta Raps

Abseits des Himmels

Dieser Roman schildert einfühlsam die Entwicklung des Allgäus anhand der Lebensgeschichten und Schicksale von zehn Generationen, die hier von 1587 bis 1903 gelebt haben. Zu Beginn fallen im späten 16. Jahrhundert drei junge Oberstdorferinnen der Hexenverfolgung zum Opfer. Pest, Kriege, aber auch die Willkür der Kirchenfürsten und des Adels bringen unsagbares Leid über die Menschen. Es wird eine
von Sittlichkeit und Moral geprägte Zeit skizziert, die die Unterwürfigkeit der Frauen und die so entstandenen Nöte aufzeigt. Häufig entstehen so dunkle Familiengeheimnisse die mehrere Generationen überdauern.

NEUERSCHEINUNG

"Weg der Hoffnung*

Die spannende Familiensaga nach historischen Überlieferungen geht weiter:
Wieder mit viel Empathie beschreibt die Autorin im zweiten und dennoch eigenständigen Roman den mühevollen Alltag zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die schicksalsträchtigen Jahre des Ersten Weltkriegs greifen auch in das friedliche Berg-bauerndorf Oberstdorf ein. Dabei wechselt die Geschichte zwischen dieser Zeit und der der Vorfahren bis 1571, die Ende des 13. Jahrhunderts aus Armut gezwungen wurden, ihre Heimat im Wallis zu verlassen. Eindringliche Bilder zeigen eine Welt voller Widersprüche auf: Es gibt Liebe und tiefe Freundschaften, aber auch Kummer und Nöte. Denn die allgegenwärtigen Naturgewalten und die Macht der Obrigkeiten beeinflussten das Dasein der Menschen maßgeblich mit.

Erscheint Mitte Oktober 2016 bei EBERL MEDIEN und ist erhältlich:
direkt bei der Autorin Margitta Raps, Reithallenweg 1, 87561 Oberstdorf,
telefonisch unter 08322-1361, über die E-Mail-Adresse raps.oberstdorf@t-online.de

oder in der Raiffeisenbank Oberstdorf

Abseits des Himmels € 19,95
Weg der Hoffnung € 19,95
Die Lieferung erfolgt portofrei.

OBERSTDORF BIBLIOTHEK

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 07.11.2016
Buchtipp November 2016 Mit seiner üppigen Früchte-, Blüten- und Blättervielfalt verlockt besonders der Herbst zum Kreativwerden. Von der Dekoration für den Tisch, Sträußen zum Verschenken über Türkränze bis hin zur Balkon- und Terrassenbepflanzung.

Hier finden sich eine Fülle von Gestaltungsvorschlägen, mit denen sich die Schönheit der farbenfrohen Jahreszeit so richtig genießen lässt. Leckere Rezepte und interessante Berichte ergänzen die Ideensammlung.

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

24. Oktober – Tag der Bibliotheken

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 05.10.2016
Der Tag der Bibliotheken am 24.Oktober lenkt die Aufmerksamkeit auf die rund 11.000 Bibliotheken in Deutschland. Der Tag der Bibliotheken wurde 1995 unter der Schirmherrschaft Richard von Weizsäckers von der deutschen Literaturkonferenz ausgerufen.

Er erinnert an die erste Schulbibliothek, die dann zur ersten deutschen Bürgerbibliothek erweitert wurde.

Viele Leser nutzen das umfangreiche Angebot der Oberstdorf Bibliothek um den „Lesehunger“ zu stillen. Zum „Tag der Bibliotheken“ gibt das Team der Oberstdorf Bibliothek den Lesern die Möglichkeit, auch den „Bücherdurst“ zu löschen.
In der Woche vom 24. bis einschließlich 27. Oktober stehen Kaffee und Tee bereit, um Ihnen einen angenehmen Aufenthalt „zwischen den Zeilen“ zu ermöglichen

Musikalische Lesung

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 04.10.2016
Musikalische Lesung mit Robert Baur: "Engelsflug" am 21. Oktober, 19.30 Uhr, in der OBERSTDORF BIBLIOTHEK

Dr. Robert Baur stellt an diesem Abend mit musikalischer Untermalung seinen zweiten Kriminalroman "Engelsflug" vor, der 2016 im Gmeiner-Verlag erschienen ist. Erneut wird der Ex-Kommissar Robert Grenfeld im Berlin der 20er Jahre in einen Kriminalfall verwickelt.

Während der Debütroman Mord in Metropolis im Filmmilieu angesiedelt ist, führt uns "Engelsflug" in die Welt der Artisten ein. Berlin bildet erneut die Kulisse für einen spektakulären Fall, der mit einem tödlichen Unfall mit Fahrerflucht beginnt und temporeich durch die Großstadt führt. Die Ermittlungen führen in Flüchtlingslager, die erste Moschee auf deutschem Boden und zuletzt in den Zirkus – immer auf der Suche nach dem Täter. Es gelingt dem Autor, diese Zeit lebendig vor unserem inneren Auge wiederauferstehen zu lassen.

Oberstdorf Bibliothek

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 04.10.2016
Öffnungszeiten Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Am Dienstag, 11. Oktober ist die Bücherei aufgrund einer Weiterbildung geschlossen.

Die Oberstdorf Bibliothek ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Grüngutannahme Oberstdorf

Logo KDO Kommunale Dienste Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 30.09.2016
Neue Öffnungszeiten ab 4. Oktober

03.10.16
geschlossen

04.10.16 bis 12.11.16
Montag, Freitag und Samstag 9:00 – 11:30
Montag bis Freitag 13:30 – 16:30

16.11.16 bis 30.11.16
Mittwoch 13:30 – 16:30 und
Samstag 9:00 – 11:30

07.12.16 bis 21.12.16
nur mittwochs 13:30 – 16:30

24.12.16 bis 06.01.17
geschlossen

Buchtipp September

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 31.08.2016
Nach vier Wochen Ferien ist es gut, langsam aus dem Stand-by-Modus in den Aktiv-Modus zurückzukehren. Damit das gut gelingt und der Start ins neue Schuljahr Freude macht, bietet die Oberstdorf Bibliothek Lernhilfen von der 1. Klasse bis zum Abitur an.

Schauen Sie einfach vorbei oder informieren Sie sich vorab im Web-Opac über das Angebot.

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

OBERSTDORF BIBLIOTHEK

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 01.08.2016
Die Bücherei ist von 1. bis 12. August geschlossen.

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Grüngutannahme samstags von 9 bis 11.30 Uhr geöffnet

Logo KDO Kommunale Dienste Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 29.07.2016
Aufgrund der Hochwasserschutz-Baumaßnahme in der Rubinger Straße öffnet die Kompostieranlage immer nur am Samstagvormittag.

ZAK Kempten stellt Grüngut Container im Wertstoffhof Oberstdorf zur Anlieferung von haushaltsüblichen Mengen zur Verfügung.

Anlieferer mit größeren Mengen müssen auf andere Annahmestationen ausweichen, bzw. können an den Samstagen in der Kompostieranlage Grüngut anliefern.

Wertstoffhof Oberstdorf

ZAK _Logo ZAK - Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten
via Markt Oberstdorf
am 29.07.2016
Nur für die Anlieferung "haushaltsüblicher Mengen" stehen im Wertstoffhof Oberstdorf Grüngut-Container zur Verfügung. Anlieferer mit größeren Mengen müssen auf andere Annahmestationen ausweichen, bzw. können an den Samstagen in der Kompostieranlage Oberstdorf von 9 bis 11.30 Uhr Grüngut anliefern.

Montag – Donnerstag 15 – 17 Uhr
Freitag 14 – 17 Uhr
Samstag 9 – 12 Uhr

Wertstoffhof, Am Klingenbichl 2, Oberstdorf

Kontakt: www.zak-kempten.de/wertstoffhof-oberstdorf.html, Tel. 0831 25282-36 oder -37

SPENDE BLUT - RETTE LEBEN

Oberstdorfer Wappen Markt Oberstdorf
am 26.07.2016
Montag, 22. August, von 16.30 und 20 Uhr BRK-Haus der Senioren, Holzerstraße 17, Oberstdorf

OBERSTDORF BIBLIOTHEK

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 19.07.2016
Buchtipp im August

Cara versucht Fuß auf dem Heiratsmarkt zu fassen. Natürlich nur beruflich. Als Floristin entwirft sie romantische Blumenarrangements für den großen Tag. Privat glaubt Cara schon lange nicht mehr an die Liebe, und mit ihrem Ehemann ist es aus. In ihrem Leben läuft es wirklich alles andere als rund: Ihr Assistent will lieber für die Konkurrenz arbeiten, ihr strenger Vater fordert sein Geld zurück, und ein Hundedieb hat es auf ihren Vierbeiner abgesehen. Warum nur sieht der Kerl so unverschämt gut aus?
Sommerflair, Blumen und viele Hochzeiten – zurücklehnen und einfach genießen.

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Die Bücherei ist von 1. bis 12. August geschlossen.

OBERSTDORF BIBLIOTHEK

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 20.06.2016
Öffnungszeiten und Buchtipp für Juli

Öffnungszeiten
Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Buchtipp für Juli:
Ein warmer Sommertag und Gäste zum Grillen, so stellen wir uns einen gemütlichen Sommerabend vor. In der OBERSTDORF BIBLIOTHEK finden Sie Grill-Bücher mit zahlreichen Anregungen und Rezepten rund ums Grillen. Und auch ohne Grill-Wetter finden Sie hier eine große Anzahl von Kochbüchern. Das Angebot reicht von der Landküche nach Alfons Schuhbeck über die mediterrane Küche und Tipps von Starköchen bis zur veganen und vegetarischen Küche. Selbstverständlich gibt es auch Backbücher und Bücher mit Tipps zur Einmachzeit!

Die Bücherei ist von 1. bis 12. August geschlossen.

Wetter-& Bergsportinformationen

Tourismus Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 03.06.2016
Der Dienst der täglichen Bandansage der Wetterstation Oberstdorf unter Telefon 08322 1221 wurde eingestellt.

Aktuelle Informationen zum Wetter, Wanderwegen, Bergbahnen und Oberstdorfer Tourismuseinrichtungen erhalten Sie unter:

  • Wetterbericht: www.oberstdorf.de/wetter

  • Bergsportbericht: www.oberstdorf.de/bergsportbericht

  • Aktuelle Bandansage von Tourismus Oberstdorf unter Tel. 08322 700-239

OBERSTDORF BIBLIOTHEK

OBERSTDORF BIBLIOTHEK-NEU 11.11.2015 Oberstdorf Bibliothek
via Markt Oberstdorf
am 03.06.2016
Buchtipp im Juni

Sie planen einen Ausflug oder träumen von Ihrem nächsten Urlaub? Unser umfangreiches Angebot an Reise-, Rad- und Wanderführern wird Ihnen die Planung Ihrer nächsten Unternehmungen bestimmt erleichtern.
Viele Details zu Sehenswürdigkeiten, Informationen zu Hotels und Restaurants, genauso wie regionale und landesübliche Besonderheiten können sie in den zahlreichen Führern nachlesen.

Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Viel Spaß beim Schmökern und Entdecken!