Schule & Soziales

FöV GSO_April 2019

Willkommensgeschenk zur Schuleinschreibung

FöV GSO Logo Förderverein Grundschule Oberstdorf
via Markt Oberstdorf
am 15.04.2019
Ein großes Kommen und Gehen herrschte am 2. April bei der Schuleinschreibung für das Schuljahr 2019/2020 in der Grundschule. 64 Kinder kamen mit ihren Eltern, um sich nun ganz offiziell anzumelden.

Während die angehenden Erstklässler das Schulhaus erkundeten, wurden die Eltern von Elternbeirat & Förderverein in gewohnter Manier mit Kaffee, Kuchen und weiteren Getränken bewirtet. Viele Eltern nutzten dabei auch die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen.

Traditionell erhielten die Neulinge vom Förderverein ein Willkommensgeschenk zum bevorstehenden Schulstart. Hierzu hat sich die Vorstandschaft viele Gedanken gemacht und für die neuen Sachen besonderen Wert auf natürliche und nachhaltige Materialien gelegt. So bekam dieses Jahr jedes Kind ein großes Lineal aus Holz, ein Schlampermäppchen aus Naturfasern und einen Bleistift. „Die Kinder waren begeistert!“, freut sich Caroline Jäger (1. Vorsitzende).

Gymnasium_Schule ohne Rassismus_April 2019

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Gertrud von le Fort Gymnasium Oberstdorf Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium
via Markt Oberstdorf
am 12.04.2019
Dieses Projekt spricht alle Schulmitglieder an, denn es bietet Kindern, Jugendlichen und Lehrern die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden.

Das Programm wendet sich nicht nur gegen Rassismus, sondern gegen jegliche Ausgrenzung und Ungleichheit im eigenen Umfeld.

Bei „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ handelt es sich um das größte Schulnetzwerk in Deutschland, dem bereits über 2.900 Schulen angehören – das Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium ist die 2945. Schule, die daran teilnimmt.

Möglich wurde die Verleihung dieses Titels durch das große Engagement der SMV und Frau Tholen, welche u.a. den letztjährigen Projekttag unter das Motto „Vielfalt“ gestellt hatten. Zudem haben sich 85% (statt der geforderten 70%) der Schüler und Lehrer durch Unterschrift dazu verpflichtet, unsere „Schule ohne Rassismus“ aktiv zu unterstützen.

Aber, wie die Werte-Botschafterin des Gymnasiums, Michaela Maier (Q 11), in ihrer Rede bei der offiziellen Verleihung betonte: „Der Titel ist kein Preis und keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern ist eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. Eine Schule, die den Titel trägt, ist Teil eines Netzwerkes, das sagt: Wir übernehmen Verantwortung für das Klima an unserer Schule und unser Umfeld.“ Die Verleihung durch Herrn Sell am 22. März erhielt durch die Musikbeiträge des Mittel- und Unterstufenchores einen festlichen Rahmen.

Auch in Zukunft werden jährlich Aktionen zu dieser Thematik stattfinden, um alle Schulmitglieder immer wieder an die damit verbundene Verpflichtung zu erinnern. Das nächste Projekt ist die Eisgala „Rhythm on Ice“ am 23. Juli 2019, das mit dem Untertitel „Wir sind bunt“ ebenfalls einen deutlichen Akzent setzt. Ein Fingerzeig darauf war das gemeinsame

Foto zum Abschluss der Verleihung mit allen Schülern des Gymnasiums, die an diesem Tag, passend zum Anlass, besonders bunt gekleidet in die Schule kamen.

Verfasserin: Sonja Keiper
Bild: Doris Eckert

WIR SIND BUNT – Rhythm on Ice

Gertrud von le Fort Gymnasium Oberstdorf Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium
via Markt Oberstdorf
am 29.03.2019
Musik-, Kunst- und Sportshow des Gymnasium Oberstdorf am 23. Juli 2019 ab 18.00 Uhr im Eissportzentrum Oberstdorf

Einen Meister, der als Eiskunstläufer und als Konzert-Pianist auftritt, gibt es nicht? Gibt es doch. Der Name des Ausnahmetalents lautet: Michail Savitskiy. Er ist Schüler der 10. Klasse am GvLF Gymnasium in Oberstdorf. Seine Geschichte erzählt die Show „Rhythm on Ice“ ab 19:30 Uhr, am 23. Juli 2019. Das Rahmenprogramm führt mit kulinarischen Genüssen durch die Themen „Schule gegen Rassismus“ und „Fair-Trade-Schule“, sowie eine Kunst- und Fotoausstellung ab 18.00 Uhr im Oberstdorfer Eissportzentrum.

Dieses einzigartige Musikprojekt ist, nach den erfolgreichen Aufführungen von 2015 und 2016 vor jeweils knapp 2000 Zuschauern, bereits die dritte Fortsetzung mit einem nun noch innovativeren Konzept. Gleichzeitig gibt es einen Spendenaufruf für einen Konzertflügel, den das Gymnasium für seinen Musikunterricht dringend benötigt. Rund 350 Schülerinnen und Schüler, die Lehrer, sowie Oberallgäuer Wintersport-Verantwortliche und Weltklasse-Athleten werden den Zuschauern unvergessliche Momente durch außergewöhnliche Inszenierungen schenken. Sportler, Sänger, Musiker und Künstler lassen unglaubliche Brillanz und Disziplin erwarten, ein ganz besonderes Highlight des Sommers!

Nach einem Jahr Vorbereitungszeit findet am 23. Juli 2019 im Eissportzentrum Oberstdorf dieses vielseitige Programm aus Livemusik, Eissport, Akrobatik und verschiedensten Tanz- und Showeinlagen, sowie Malaktionen mit anschließender Versteigerung verschiedener Kunst-Objekte statt.

„Wir fühlen die Musik und die energiegeladenen Bewegungen,“ verrät der Musikverantwortliche des Gymnasiums, Thomas Müller, der diese Veranstaltung als Zusammenspiel zwischen Musik, Kunst und Sport ins Leben gerufen hat. „Es wurde uns klar, dass nochmal die Zeit gekommen ist, um alle Elemente zusammenzubringen, um etwas Außergewöhnliches zu schaffen: Wintersport zur Live-Musik der Bands, des Orchesters, der Chöre und Solisten der Schule, unterstützt durch international bekannte Spitzensportler.“

Unter der Regie von Eiskunstlegende Norbert Schramm, Moderator Bernd Schmelzer (BR Sport) und Thomas Müller wird die Geschichte des 16-jährigen preisgekrönten Eiskunstläufers und Pianisten Michail Savitskiy erzählt, der zur Zeit das Gymnasium besucht und dort auch das Abitur machen wird. Das Rahmenprogramm führt mit kulinarischen Genüssen durch die Themen „Schule gegen Rassismus“ und „Fair-Trade-Schule“, sowie eine Kunst- und Fotoausstellung. „Es wurde uns klar, dass es Sinn macht, möglichst viele Schüler zu integrieren, in den Mittelpunkt zu stellen und sie zu fördern“, kommentiert der bekannte Sportjournalist Bernd Schmelzer dieses Projekt.

Ausschlaggebend für die Mitwirkung von Ex-Welt- und Europameister Norbert Schramm war die Tatsache „mit einem solch kreativen Veranstaltungsprogramm, eine Plattform für junge Menschen zu schaffen, damit aus deren Talent und individuellen Fähigkeiten gefestigte Persönlichkeiten werden.“

In seinem Vorwort für das Programmheft der Veranstaltung schreibt der mit dem bayerischen Schwaben eng verbundene Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller (Krumbach): „Von diesem Geist des Miteinanders, des Respekts und der Vielfalt getragen, wünsche ich Ihnen, dass die Spendenaktion zu Gunsten eines neuen Konzertflügels erfolgreich ist.“ (Tastenspende unter 08322-9406200, Karten im Eissportzentrum Oberstdorf: 08322-7005150.)