Rathaustelegramm März 2012

Zurück
Dieser Newsletter wurde am 16.03.2012 11:10:18 versendet
Oberstdorfer Wappen
IMG 9929

[Sehr geehrte Frau Maria Mustermann]

mit dem heutigen Rathaustelegramm informiere ich Sie über die Sitzung des Marktgemeinderates vom 15. März.

Hinsichtlich des Brandes des Wohn- und Geschäftshauses Marktplatz 7 wurde der Gemeinderat über den Stand der Abbrucharbeiten und über den geplanten Wiederaufbau in Kenntnis gesetzt.
Die Brandursache ist noch nicht endgültig geklärt.
Das Gebäude befindet sich im Eigentum der kommunalen Immobiliengesellschaft Oberstdorf (IGO).

Ich freue mich, dass Sie sich Zeit nehmen und sich über die aktuellen Themen informieren.

Bitte geben Sie das Rathaustelegramm an Ihre interessierten Bekannten weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr


Laurent O. Mies
1. Bürgermeister

1200

Genehmigung der Haushaltssatzung und Haushaltsplan des Marktes Oberstdorf für das Haushaltsjahr 2012

Der Gemeinderat nahm die Genehmigung des Haushaltsplanes einschl. Haushaltssatzung 2012 durch das Landratsamt Oberallgäu vom 10. Februar zu Kenntnis. Die Genehmigung enthält die Bemerkungen, dass auch zukünftig ein Abbau der Verschuldung und eine kritische Auseinandersetzung mit defizitären Einrichtungen der Gemeinde oberste Priorität haben muss. Ziel muss es sein, die bestehende freie Finanzspanne zu erweitern, um damit die Ertragskraft und die finanziellen Möglichkeiten zu erhöhen.

Mittelschule Oberstdorf;
Studie für die bauliche Sanierung der Mittelschule Oberstdorf; Sachstandsbericht

Marktbaumeister Walf informiert das Gremium über den Beschluss der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes der Volksschule Oberstdorf (Mittelschule) vom 1. März und den Sanierungsbedarf am Schulgebäude in der Alpgaustraße.
Die Schulverbandsversammlung beschloss, ein Brandschutzkonzept welches für den Fortbestand der Mittelschule erforderlich ist, zu erstellen. In einer Studie wurde der Sanierungsbedarf für die Schule auf ca. 6 Mio Euro beziffert. Eine Generalsanierung ist daher wirtschaftlich nicht vertretbar. Für den sicheren Schulbetrieb müssen die notwendigen Brandschutzmaßnahmen umgesetzt werden.

Generalsanierung Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium;
Anbau einer Pausenhalle/Aula - Vorschlag Schule/Elternbeirat vom 16. Februar 2012

Der Gemeinderat beriet auf Antrag von Schulleitung und Elternbeirat erneut über den Anbau einer Pausenhalle/Aula im Zuge der Generalsanierung des Gertrud-von-le-Fort-Gymnasiums. Der Vorschlag des Elternbeirates und der Schulleitung fand keine Mehrheit. Gültig bleibt damit der Beschluss des Marktgemeinderats vom 19. Januar, in dem er entschied, die Pausenhalle nicht zu erweitern.

Brückenunterhalt;
Starzlachbrücke Klammstraße Tiefenbach;
Vergabe der Sanierungsarbeiten

Der Markt Oberstdorf führt zusammen mit dem Breitachklammverein eG Sanierungsmaßnahmen an der Starzlachbrücke und an der Klammstraße zwischen Abzweig Sesselweg bis zum Parkplatz Breitachklamm durch.
Der Gemeinderat beschloss die Vergabe des Auftrages in Höhe von rund 44.000 Euro, das sind 50 Prozent der Gesamtsauftragssumme. Der Breitachklammverein trägt die andere Hälfte.
Die Arbeiten erfolgen zwischen dem 2. April und 10. Mai.
Die Verkehrsregelung während der Arbeiten erfolgt mit Ampelbetrieb. Die Asphaltarbeiten werden in die Abendstunden verlegt, da hierzu eine Vollsperrung nötig ist.
Die Brücke errichtete im Jahr 1976 die Gemeinde gemeinsam mit dem Breitachklammverein eG.

Antrag des Vereins der Gartenfreunde Oberstdorf vom 9. Oktober 2011 auf Einrichtung eines Alpinums/Alpengarten im Bereich des Marktes Oberstdorf

Das Gremium befasste sich mit dem Antrag des Vereins der Gartenfreunde zur Errichtung eines Alpinums/Alpengarten im Kurpark. Für dieses Vorhaben stünde eine Förderung in Aussicht. Grundsätzlich sah der Rat das geplante Alpinum positiv, hatte jedoch Bedenken zum Standort. Die Gemeinde sollte das Areal im Kurpark unentgeltlich für 20 Jahre zur Verfügung stellen. Dies lehnte der Gemeinderat mit 2:21 Stimmen ab.
Der Zuwendungsgeber betrachtet den Standort im Kurpark aber als den einzig möglichen.

Erweiterung der standesamtlichen Trauräume im Standesamtsbezirk Oberstdorf; Antrag von Familie Bolkart-Fetz

Darüber hinaus beschloss der Gemeinderat, dass zukünftig Trauungen im königlichen Jagdhaus vorgenommen werden können. Hierzu bestimmt er den so genannten „Blauen Salon“ im ersten OG zu Diensträumen des Standesbeamten.

Markt Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700 700
Fax 08322 700 799
→ Homepage aufrufen

Dies ist kein Spam. Dieser Newsletter wurde für Ihre Email Adresse maria@mustermann.de bestellt.
Sie können ihn jederzeit unter diesem Link abbestellen