Regelung von Sondernutzung

Für eine Benutzung öffentlicher Straßen, Wege und Plätze, die über den Allgemeingebrauch hinausgeht, besteht grundsätzlich die Pflicht, sich eine Genehmigung bei der zuständigen Straßenbaubehörde – Markt Oberstdorf, Bauverwaltung – einzuholen.

Das Antragsformular sowie die Sondernutzungs- und Gebührensatzung können der Homepage www.markt-oberstdorf.de/rathaus/bauamt/bauwesen/sondernutzung-gemeindestrassen.html entnommen werden. Für eine rechtzeitige Genehmigungserteilung ist es notwendig, dass das vollständig ausgefüllte Antragsformular und ein maßstabsgetreuer Lageplan mit entsprechender Bemaßung mindestens zwei Wochen vor dem gewünschten Beginn der Sondernutzung bei der Bauverwaltung des Marktes Oberstdorf eingereicht werden.