Neubau der Dummelsmoosbrücke

Nach dem Umbau der Wehranlage für die neue Wasserkraftanlage Illerursprung stellt der Neubau der Dummelsmoosbrücke die letzte Maßnahme zur Verbesserung des Hochwasserschutzes im Ortsbereich der Trettach dar.

Den Auftrag für den Brückenbau vergab der Marktgemeinderat im April 2019.

Aufgrund von Lieferproblemen des Betonfertigteilherstellers ist eine Fertigstellung der Brücke in diesem Jahr jedoch nicht mehr möglich.

Der Bau-, Planungs-, Umwelt- und Liegenschaftsausschuss beschloss daher im Juli 2019, im Herbst nur die Straßenbauarbeiten an der Hermann-von-Barth-Straße abzuschließen. Die Brücke soll erst im Frühjahr 2020 abgebrochen und erneuert werden. Dadurch wird eine Sperrung der Brücke über die Wintermonate vermieden.

Die Straßenbauarbeiten beginnen am 16. September. Dazu ist eine halbseitige Sperrung der Hermann-von-Barth-Straße und der Dummelsmoosbrücke am 16. und 17. September sowie vom 3. Oktober bis 8. November erforderlich. Eine barrierefreie Bushaltestelle und die Errichtung der Fundamente für die Behelfsbrcke sind hier der Grund für die Sperrung.
Der einfahrende Verkehr wird über die Umleitung Trettachstraße – Gartenstraße - Nebelhornstraße – Plattenbichlstraße geführt. Der ausfahrende Verkehr läuft über die Hermann-von-Barth-Straße. Fußgänger können in dieser Zeit die Brücke queren. Die Bushaltestelle wird in die Trettachstraße verlegt.

In der Zeit vom 18. September bis 2. Oktober ist die Dummelsmoosbrücke für den gesamten Verkehr gesperrt. In dieser Zeit werden je vier Bohrpfähle west- und ostseitig der Brückenauflager eingebracht.
Die Umleitung erfolgt dann in beide Richtungen über Trettachstraße – Gartenstraße – Nebelhornstraße – Plattenbichlstraße. Fußgänger können in dieser Zeit die Brücke queren. Die Bushaltestelle wird in die Trettachstraße verlegt.

Dummelsmoosbrücke und Hermann-von-Barth-Straße sind in der Winterpause, vom 8. November bis voraussichtlich 1. März, in beide Richtungen frei befahrbar. Geplant ist, die Arbeiten im März 2020 wieder aufzunehmen. Der Termin ist jedoch abhängig von der Witterung.
Die Maßnahme umfasst die Erstellung einer Behelfsbrücke, den Abbruch der bestehenden und die Fertigstellung der neuen Brücke sowie die Wiederherstellung der Straße. Rund vier Monate sind für diese Arbeiten eingeplant. Der Verkehr wird in diesem Bauabschnitt über Hermann-von-Barth-Straße – Plattenbichlstraße umgeleitet. Fußgänger, Radfahrer, Viehtrieb und Rettungsdienste können die Behelfsbrücke nutzen.