Verpachtung Restaurant Alpenrose

Im Jahr 2006 hat der Markt Oberstdorf im Oberstdorfer Ortsteil Tiefenbach das Tourismuszentrum Alpenrose neu errichtet.

Alpenrose Terrasse IMG 3635
Alpenrose Küche IMG 3673

Neben einer Tourist-Information, eines Saals und eines Tagungsraumes wurde ein Restaurant nebst Pächterwohnung erstellt.

Der Markt Oberstdorf, vertreten durch die Kurbetriebe Oberstdorf (Tourismus Oberstdorf), beabsichtigt das Restaurant und die Pächterwohnung neu zu verpachten.

1. Allgemeine Informationen zu Oberstdorf und Tiefenbach

Oberstdorf zeichnet sich insbesondere aus:
✓ Schneesicherer Wintersportort mit Skibetrieb bis Anfang Mai
✓ vielseitiges Wanderdorf mit Wandermöglichkeiten auf drei Höhenlagen und 200 km Wanderwegenetz
✓ südlichster Kur- und Erholungsort Deutschlands
✓ Prädikat Heilklimatischer Kurort „Premium Class“, Kneippkurort
✓ international angesehener Wintersportort mit einer der modernsten und größten Skiflugschanzen der Welt
✓ Austragungsort weltweit bekannter Skisportveranstaltungen

Mit rund 16.500 Betten in unterschiedlichen Kategorien verfügt Oberstdorf ganzjährig über ein optimales Ferienquartier-Angebot. Exklusive vier und fünf Sterne Hotels, gemütliche, familiengerechte Ferienwohnungen, privat geführte Gästehäuser sowie Gruppen- und Jugendherbergen, Naturfreundehäuer oder Campingplätze bieten für jeden Geschmack und Geldbeutel die richtige Bleibe.
Die Attraktivität der Gemeinde beweisen jährlich die 450.000 Gäste mit ca. 2,6 Millionen Übernachtungen. Hinzu kommen rund 1,5 Millionen Tagesbesucher pro Jahr, die Oberstdorf besuchen.
In Tiefenbach selbst werden rund 300.000 Übernachtungen mit 65.000 Gästen im Jahr verzeichnet. Insgesamt sind in Tiefenbach ca. 1.900 Betten vorhanden.
Die Breitachklamm ist mit seinen 300.000 Besuchern pro Jahr eine sehr bekannte touristische Infrastruktureinrichtung. Dieses einzigartige Naturdenkmal ist die tiefste und eine der imposantesten Felsenschluchten Mitteleuropas und zählt zu den schönsten Geotopen Bayerns.
Ein weiterer Anziehungspunkt für die Gäste ist das Rohrmoostal, das über eine private Mautstraße erreicht werden kann. Im Sommer ist das Rohrmoos vor allem für Wanderer und Radfahrer ein einmaliges Naturerlebnis. Im Winter bietet die Loipe Rohrmoos schneesicheres Wintersportvergnügen. Die Alpenrose befindet sich an der Zufahrtstraße in das Rohrmoos.

2. Verpächter Markt Oberstdorf

vertreten durch die Kurbetriebe Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf

3. Verpachtungsobjekt

Die Alpenrose Tiefenbach befindet sich im Oberstdorfer Ortsteil Tiefenbach. Die Alpenrose könnte auch als der Ortsmittelpunkt von Tiefenbach bezeichnet werden, denn sie ist ein örtliches Veranstaltungs- und Kommunikationszentrum als Treffpunkt für Gäste und Einheimische. In der Alpenrose finden über das Jahr verteilt touristische Veranstaltungen statt.
Die Tiefenbacher Vereine nutzen die Alpenrose Tiefenbach für ihre Veranstaltungen und bereichern damit das soziale und kulturelle Leben in Tiefenbach. Insbesondere sei hier der Gebirgstrachtenerhaltungsverein „Breitachtaler“ genannt, der Heimatabende, Maibaumaufstellen, Ostertanz oder Theateraufführungen im Saal der Alpenrose organisiert und durchführt.
In der Tourist Information Tiefenbach, die als separates Gebäude an der Alpenrose errichtet ist, erhalten die Gäste vollumfänglich die gewünschten Informationen und Ratschläge für Ihren Urlaub in Oberstdorf und seine Ortsteile. In der Tourist-Information ist eine kleine Bücherei für die Gäste integriert. Im Bereich des Foyers sind Internetterminals und Lesebereiche für die Gäste vorhanden. Die Toilettenanlagen im Kellergeschoß stehen sowohl für den Saal, die Gaststätte als auch für die Öffentlichkeit gemeinsam zur Verfügung.

Die Alpenrose Tiefenbach ist barrierefrei und die einzelnen Stockwerke können durch einen Aufzug erreicht werden.

Das Pachtobjekt besteht im Wesentlichen aus folgenden Teilen:
a) Restaurant Alpenrose
• Restaurant
Restaurant mit ca. 100 Sitzplätzen (132,30 qm), einem separatem Stüble (24,76 qm), Theke,
• Küche
Volleingerichtete Küche (48,90 qm) mit eigener Küchenanlieferung und Lagerraum (30,16 qm). Die Kochstelle wird mit Gas betrieben. Im Lagerraum befindet sich eine Kühlzelle.
• Lagerräumlichkeiten im Kellergeschoß
Getränkelager mit Kühlzelle und Anschlussmöglichkeiten für Fässer (35,34 qm). Umkleiden mit Sanitärräume sowie Personalraum für die Mitarbeiter (11,87 qm);
• Terrasse
Südausgerichtete gepflasterte Terrasse mit Sonnenmarkise
Der Saal und die Gaststätte sind durch eine Faltwand getrennt. Bei Bedarf kann diese geöffnet werden und der Gastraum dem Veranstaltungssaal bei Veranstaltungen zugeschlagen werden.

b) Pächterwohnung
Die Pächterwohnung befindet sich im 1. Obergeschoß, direkt über der Gaststätte (112,83 qm). Es ist eine drei Zimmerwohnung mit Südausrichtung.
Die Toilettenanlage befindet sich im Kellergeschoß und ist über eine Treppe bzw. den Aufzug erreichbar. Eine Behindertentoilette ist ebenfalls vorhanden.
An der Alpenrose Tiefenbach befinden sich auf einem eigenen Parkplatz ausreichend Stellflächen, die zur Mitnutzung zur Verfügung stehen.

Weitere Angaben zur Lage und den Grundrissen des Objektes befinden sich in der beigefügten Anlage.

4. Nutzungsumfang

• Der Vertragsgegenstand der Gaststätte wird für den gebräuchlichen Betrieb einer Gastronomie verpachtet. Andere Nutzungen sind nicht vorgesehen.
• Für den Gaststättenbetrieb gibt es keine Brauereiverpflichtung.
• Die Gaststätte ist mit Mobiliar komplett eingerichtet (siehe beigefügte Inventarliste).
Vom Pächter sind Gläser, Geschirr, Tischdecken, Kochtöpfe etc. selbst mitzubringen. Für die Terrasse ist die Bestuhlung durch den Pächter zu stellen.
Ggf. kann der Verpächter sich finanziell beteiligen.
• Die Pächterwohnung kann auch alternativ als Büroräumlichkeiten benutzt werden.
• Zur Nutzung der Toilettenanlagen durch Besucher von Veranstaltungen im Saal müssen diese durch die Gaststätte laufen, um zur Toilettenanlage im Keller zu gelangen. Dies ist durch den Pächter zu dulden. Hierzu erfolgt jeweils eine enge Terminabstimmung mit dem Pächter. Für den Verpächter besteht die Möglichkeit, Besucher von Veranstaltungen in der Gaststätte zu verpflegen.
• Zur Hauptsaison ist die Gaststätte offen zu halten, in den Nebensaisonen ist eine Betriebsruhe gestattet. Es sind maximal zwei Ruhetage pro Woche vorgesehen.
• Die übrigen Räume der Alpenrose Tiefenbach (Saal, Foyer, Tagungsraum, Tourist-Information) wurden mit öffentlichen Mitteln gefördert und sind betrieblich als auch wirtschaftlich von den zu verpachteten Räumen der Gaststätte getrennt.

5. Vertragslaufzeit

• Beginn: ab sofort
• Laufzeit: es besteht Interesse an einem längeren Pachtverhältnis, z.B. 5 Jahre

6. Pacht / Betriebskosten

• Es ist beabsichtigt eine jährliche Fixpacht, zahlbar zu 12 monatlichen Raten, zu vereinbaren. Die Höhe der Pacht ist verhandelbar. In der Anfangs- und Aufbauzeit (6 Monate) fällt eine verringerte Pachtzahlung an.
• Die Betriebskosten für die Gaststätte gehen zu Lasten des Pächters.
• Die Gebäudeversicherung trägt die Verpächterin.
• Kaution: Der Pächter verpflichtet sich, der Verpächterin für die Erfüllung seiner Verbindlichkeiten aus dem Pachtverhältnis eine unbefristete selbstschuldnerische Bankbürgschaft zu stellen.

7. Instandhaltungen

• Die Instandhaltungen, Unterhalt und Reparaturen an der Pachtsache sind vom Pächter zu tragen, z.B. Wartung Lüftungsanlage, Service und Reparaturen Spülmaschinen und Kochgeräten, Malerarbeiten etc.
• Instandhaltung an „Dach und Fach“ gehen zu Lasten des Verpächters.

8. Sonstiges

Es besteht die Möglichkeit, dem Pächter eine Hausmeistertätigkeit für das Objekt zu übertragen. Diese beinhaltet kleinere Instandhaltungen, Schneeräumen der Eingänge, Auf- und Zuschließen des Gebäudes etc. und wird mit den Pachtzahlungen verrechnet.

9. Bewerbungsunterlagen

Die Kurbetriebe Oberstdorf bitten um eine ausführliche schriftliche Bewerbung zum Pachtobjekt „Alpenrose Tiefenbach“. Aus den eingereichten Unterlagen sollten nachfolgende Angaben ersichtlich sein:

• Vorlage eines kurzen Betriebskonzeptes mit Angaben zum Pächter, dem vorgesehenen Betrieb, Stilrichtung sowie geplantem gastronomisches Angebot
• Angabe zu den geplanten Öffnungszeiten, Ruhetagen und Schließzeiten
• Darstellung der Erfahrungen in der Gastronomie bzw. im Betrieb einer Gaststätte, ggf. mit Nennung von Referenzen
• Erfahrungen in der Betriebsführung einer Gaststätte
• Darstellung zur finanziellen Situation
• Darstellung von geplanten Marketing-Maßnahmen zur Kundengewinnung

Dieses ist an folgende Adresse zu richten:
Kurbetriebe Oberstdorf
z.Hd. Fatih Sengün
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
E-Mail: senguen@oberstdorf.de
Telefon: 08322-700-1406
Telefax: 08322-700-1499